Flash sichern / rücksichern

Am Sonntag, den 2. Oktober ab ca. 9 Uhr geht das Board in den Wartungsmodus. Geschätzte Dauer: Irgendwas zwischen 12 und 24 Stunden.

Es geht hierbei um Vorbereitungen für das eigentliche Board-Update auf Version 5.5.x.

Euer IHAD Team
  • Hallo,


    hatte heute mal´n bißchen Zeit und habe mal das neueste Software von DMM eingespielt(dachte ich krieg vielleicht damit ´ne bessere Netzwerkperformance ... war wohl nix :loudly_crying_face: ) . Natürlich waren danach alle meine mount´s, das Gemini-Mod, die Settings , die Cam´s usw. weg.


    Gibt es für das nächste mal vielleicht ´ne Möglichkeit diese Sachen so zu sichern, das ich sie beim nächsten Softwarewechsel nicht wieder alle einzeln zu installieren brauche ? :winking_face_with_tongue:


    Danke mda2000

    Grüße mda2000


    ¤ª"¨¨¯¯¨¨"ª¤-Der Ton macht die Musik-¤ª"¨¨¯¯¨¨"ª¤

  • da wäre ich auch sehr interessiert daran ???


    Gruss: Jesy

    Dreambox DM800HDse SAT
    Immer neustes Gemini
    SKY Germany Abo komplett & HD

  • hallo,


    es gibt doch beim DCC eine backup funktion des images . das müsste doch das sein was ihr braucht oder !?!

    Box1: 7000-S Rev.4
    Image: Flash-schaedelmeister-cvs28.02
    Stick-Gemini 3.40 Nabilosat V0.6 [Aktiv]
    Box2: Triax272
    Image: Gemini 2.90

  • ja das ist richtig


    nur bringe ich das ding mit der Dream7020 nicht zum laufen.


    Gruss: Jesy

    Dreambox DM800HDse SAT
    Immer neustes Gemini
    SKY Germany Abo komplett & HD

  • Hallo!


    Es gibt eine einfache Möglichkeit, den Inhalt des Flash über die Telnet-Konsole zu sichern. Einfach per telnet auf der Dream anmelden und dann mit


    Code
    cat /proc/mtd


    die Partitionen des Flash anzeigen lassen. Auf meiner DM 5620S sieht das Ergebnis folgendermaßen aus:


    Code
    mtd0: 00600000 00020000 "DreamBOX cramfs+squashfs"
    mtd1: 001c0000 00020000 "DreamBOX jffs2"
    mtd2: 00040000 00020000 "DreamBOX OpenBIOS"
    mtd3: 007c0000 00020000 "DreamBOX (w/o bootloader)"
    mtd4: 00800000 00020000 "DreamBOX (w/ bootloader)"
    mtd5: 004e0000 00020000 "DreamBOX SquashedFS"
    mtd6: 00120000 00020000 "DreamBOX Cramfs"


    Die Bezeichnungen der Partitionen sollten auf der DM 7020 ähnlich sein. Im Einzelnen stehen sie für:


    jffs2 ist der nicht schreibgeschützte Bereich, also alle Dateien im Ordner /var.


    w/o bootloader ist das gesamte Image einschließlich des /var Ordners, aber ohne den Bootloader (den sollte man auch besser in Ruhe lassen, solange er funktioniert).


    Code
    SquashedFS

    und

    Code
    Cramfs

    schließlich beinhalten das Image. Die beiden Partitionen müssen zusammengefügt werden, um eine komplette Image-Datei zu erzeugen. Darauf werde ich hier nicht genauer eingehen, da man das Image ohne Einstellungen in der Regel ja schon vor dem Flashen hat.


    Fazit:
    (1) Um meine Einstellungen, Plugins usw. zu sichern, ist die Partition jffs2 (auf meiner DM 5620 also die Partition "mtd1") interessant. Achtung aber beim zurückflashen (restore): Der Inhalt ist natürlich auf das laufende Image abgestimmt, also am besten nur mit demselben Image wiederverwenden, nicht mit einem anderen (kann zwar auch funktionieren, aber keine Garantie hierfür!).
    (2) Um ein komplettes Backup der Einstellungen einschließlich des Images zu erstellen, ist die Partition w/o bootloader (auf meiner DM 5620 die Partition "mtd3") die Richtige.


    Wie genau die Partition bei Eurer Box bezeichnet ist, entnehmt Ihr bitte der Ausgabe auf Eurer Box nach dem Befehl oben.


    Ein Image der Partition wird wie folgt erstellt (Backup):
    z.B. die Partition mtd1 (jffs2)


    per Telnet auf der Konsole ausführen:

    Code
    cat /dev/mtd/1 > /tmp/jffs2.img


    Hier wird der Inhalt des jffs2 in die Datei "/tmp/jffs2.img" gesichert. Für ein Komplettimage entsprechend "/dev/mtd/3" sichern, als Dateiname kann jeder beliebiger angegeben werden, aber er sollte im Ordner "/tmp" liegen, da nur hier ausreichend Speicherplatz verfügbar ist.


    Das Backup kann dann per FTP aus "/tmp" abgeholt werden.


    Umgekehrt kann ein Image auch wie folgt in eine bestimmte Partition geflasht werden Restore:
    z.B. die Partition mtd3 (w/o bootloader)


    (1) Image per FTP nach "/tmp" kopieren (z.B. Dateiname "mtd3.img")


    (2) per telnet auf der Konsole ausführen:


    (a) optional: flasherase

    Code
    eraseall /dev/mtd/3


    Jetzt auf keinen Fall die Box ausschalten, da nach einem Neustart sonst keine Software mehr vorhanden ist.


    (b) flashen:

    Code
    cat /tmp/mtd3.img > /dev/mtd/3


    Der Vorgang kann eine Weile dauern. Auf keinen Fall abbrechen, sonst steht Eure Box ohne Software da und muß mit "DreamUp" über Null-Modem-Kabel neu geflasht werden.


    (3) Box neu starten (alle drei Tasten auf der Box drücken = Neustart)


    Das funktioniert eigentlich mit allen Dreamboxen, Voraussetzung ist Enigma auf der Box.


    Salu2,
    LaMoncloa


  • Hi,


    wenn ich mich recht entsinne, gibts diese Funktionen schon unter Software-Update in den rudream-images ... und auch in den neutrino-images der dbox2 und der dream ... sollte dies nicht implementierbar sein ?
    Vielleicht wäre dies noch eine feine Sache für ein GEMINI 2.01 :)

  • Hallo


    habs jetzt mit dreamxman auf dem Mac gemacht.


    hatt super geklapt.


    trotzdem danke


    Gruss: Jesy

    Dreambox DM800HDse SAT
    Immer neustes Gemini
    SKY Germany Abo komplett & HD

  • Guten Abend.


    Quote

    Original von lamoncloa
    Auf meiner DM 5620S sieht das Ergebnis folgendermaßen aus:


    Code
    mtd0: 00600000 00020000 "DreamBOX cramfs+squashfs"
    mtd1: 001c0000 00020000 "DreamBOX jffs2"
    mtd2: 00040000 00020000 "DreamBOX OpenBIOS"
    mtd3: 007c0000 00020000 "DreamBOX (w/o bootloader)"
    mtd4: 00800000 00020000 "DreamBOX (w/ bootloader)"
    mtd5: 004e0000 00020000 "DreamBOX SquashedFS"
    mtd6: 00120000 00020000 "DreamBOX Cramfs"


    Die Bezeichnungen der Partitionen sollten auf der DM 7020 ähnlich sein.


    Leider sieht es auf der 7020 ganz anders aus, nämlich so:

    Code
    mtd0: 02000000 00004000 "complete"
    mtd1: 00020000 00004000 "loader"
    mtd2: 001dc000 00004000 "boot partition"
    mtd3: 01e00000 00004000 "root partition"


    Hat jemand eine Ahnung, welche Partition man für ein komplettes Backup (Image und Einstellungen) wählt?


    Vielen Dank, schöne Zeit,
    Ahjetztja123

  • freezbee
    Genau, von meine "alten dbox2" kannte kannte ich auch das feature.
    War überrascht, dass die Dreambox das noch nicht kann :winking_face:


    Aber mit den TELNET-Kommandos kann man sich ja erstmal helfen. :)


    lamoncloa: Danke für die Super Anleitung! :danke:


    Gruß Killercat :408:


  • Hi,


    naja kennen tut es das gemini ( noch :) ) nicht ...


  • Hallo!


    Für eine Komplettsicherung empfehle ich mtd0 ("complete"), das Image an sich wird wohl in mtd3 ("root partition") stecken.


    Quote

    Original von freezbee
    Hi,


    wenn ich mich recht entsinne, gibts diese Funktionen schon unter Software-Update in den rudream-images ... und auch in den neutrino-images der dbox2 und der dream ... sollte dies nicht implementierbar sein ?
    Vielleicht wäre dies noch eine feine Sache für ein GEMINI 2.01 :)


    Und die allerersten Geminis (bis einschließlich Version 1.02) hatten es auch... Es hieß "Experten Flash Tool". Ist aber wohl aus dem CVS rausgeflogen und damit auch aus Gemini. Habe das hier im Forum auch schon mal angeregt, daß man das wieder einbauen sollte. War einfach verdammt praktisch!


    Salu2,
    LaMoncloa

  • Hallo LaMoncloa,


    vielen Dank für deinen Hinweis auf mtd0 bei der 7020 und deine Anleitung. Das hat bei mir auch schon so funktioniert, bis ich Gemini 2 inklusive Image aufgespielt habe. Seitdem kommt diese Meldung:


    Code
    cat /dev/mtd/0 > /mnt/usb/mtd0.img
    cat: Read error: Bad message

    Hast du dafür eine Erklärung (und besser noch: eine Lösung :) )


    Vielen Dank,
    Ahjetztja123

  • Hallo Ahjetztja123!


    Da bin ich leider überfragt, da ich keine Ahnung habe, wie die 7020er gestrickt ist und was sie von den anderen Boxen unterscheidet. Ich habe (leider nur) eine 5620... daher :frowning_face:


    Aber vielleicht schaust Du mal im 7xxx-er Bereich hier im Forum nach, ob dort irgendeiner mit derselben Box Dir einen Tipp geben kann.


    Bis dahin empfehle ich für die Komplettsicherung die Backupfunktion von FlashWizzard Pro 5 (findet sich hier in der Database zum Download). Anhänger der "harten" Methode bin ich eigentlich nur deshalb, weil ich idR unter Linux arbeite und da eben kein solches Programm zur Verfügung steht.


    Viel Erfolg,
    Salu2


    LaMoncloa

  • wenn ich mich richtig entsinne gibts das beim FWpro 5.0..! :grinning_squinting_face:


    Hab imho nur k. A. ob da auch addons, plugins und bouquets gesichert werden, da ich es selbst die Funktion noch nie genutzt habe :face_with_rolling_eyes:

    DM7000s + 500GB hdd
    DM8000 HD DMOE2.0+GP3.2/flash + 1TB hdd+ Sandisk Extreme III 4GB SDHC
    DM920 UHD 4K 1x DVB-S2 FBC + 1TB hdd

    Edited once, last by SuPerfrEa|< ().

  • Hallo lamoncloa und SuPerfrEa|<,


    danke für den Tip, aber leider funktioniert das Backup der 7020 mit keinem Tool. Die Einstellungen (Sender, Timer etc.) lassen sich (zum Beispiel mit DCC) sehr gut sichern, aber wenn es um's Flash geht, dann ist Ebbe. Offenbar ist die 7020 an wichtigen Stellen ganz anders als ihre Vorgänger. Für einen Linux- und Dreambox-Anfänger ist das echt Mist. Was ich mich schon geärgert habe, dass viele tolle Tipps im Forum hier bei mir einfach nicht funktionieren wollen ...


    Deshalb rufe ich allen Anfängern zu: Es liegt nicht an euch, dass ihr einiges, was hier im Forum beschrieben wird, einfach nicht umsetzen könnt. Die Unterschiede zwischen der 7020 und der 7000 (und abwärts) sind dran schuld.


    Viele Grüße,
    Ahjetztja123

  • Hallo


    Kann mich Sandra nur anschließen


    mfG Hadis

    Nichts was es nicht gibt :hahaha: :bahnhof:

  • Am einfachsten gehts per Browser ;-))


    Kuckt mal unter http://www.dm7020.de und lest euch durch, wie das flashen über den browser geht.
    Sobald nämlich die Box "flashbereit" ist, und man mit dem browser darauf zugreifen kann, hat man im webinterface die möglichkeit das vorhandene image zu sichern.


    Diese Methode funzt aber nur bei der 7020er!!


    stiffmeister

  • Hi,


    Das stimmt, kann man so sichern, aber wie krieg ich das Backup dann wieder in die Box --- Ist ja keine .nfi-Datei ???


    Gruß mda2000

    Grüße mda2000


    ¤ª"¨¨¯¯¨¨"ª¤-Der Ton macht die Musik-¤ª"¨¨¯¯¨¨"ª¤