High View startet neuen Pay-TV-Sender „Bergblick“

  • High View startet neuen Pay-TV-Sender „Bergblick“

    Bildschirmfoto 2021-08-01 um 12.30.13.png



    Für alle, die es gern in die Berge zieht, startet das Unternehmen High View bald einen neuen Pay-TV-Sender namens „Bergblick“.


    Bergblick soll im Herbst 2021 Sendestart feiern. Wie High View ankündigt, will man mit dem Sender die alpinen Regionen rund um die Welt zeigen und besuchen. In fünf Programmfarben will man dabei die Geschichten rund um die Vielfalt von Flora und Fauna aufbereiten: Natur, Berg(er)leben, Abenteuer, Bergsport sowie Reisen&Entdecken.


    Der 24/7 TV-Sender will sich damit laut Unternehmen an die immer größer werdende alpin interessierte Zielgruppe richten. Dazu hat man eine umfangreiche Content-Kooperation mit ServusTV vereinbart. Formate wie „Bergwelten“ und „Heimatleuchten“ sollen damit bei Bergblick eine zweite Heimat finden. Laut High View wurden neben ServusTV auch selektierte Premiumtitel von Albatross World Sales, MedienKontor Movie, der Prime Entertainment Group, dem ORF und TVF für den neuen Pay-TV-Sender lizensiert. Der Fokus liege dabei auf europäischen Produktionen.

    Bergblick ersetzt doxx

    Bergblick wird in Zukunft den früheren Sender doxx ersetzen. Der Empfangsstart ist für September 2021 angesetzt. Der Sender wird damit das Portfolio von High View ergänzen, das unter anderem aus den Musikmarken Deluxe Music und Schlager Deluxe oder auch dem Dokumentationssender XPLORE besteht.


    Alexander Trauttmansdorff, Geschäftsführer von High View, zum neuen Sender: „High View hat sich auf die Entwicklung und Umsetzung von klar fokussierten Programmangeboten für definierte Zielgruppen spezialisiert. Der Schritt den eher breit aufgestellten Dokumentationssender doxx in Bergblick umzuwandeln war für uns eine logische Entwicklung. Berge sind ein absolutes Sehnsuchtsthema. Hier werden Aspekte von Ruhe, Erholung über Natur, Bewegung bis hin zu Abenteuer und Hüttenromantik abgedeckt. Wir freuen uns darauf gemeinsam mit unseren Content-Partnern und den Zuschauern die nächsten Gipfel zu erklimmen.“




    quelle: digitalfernsehen.de/highview (30.07.21)