Sky mit über 200.000 Neukunden im 1. Quartal

  • Sky mit über 200.000 Neukunden im 1. Quartal

    Die überraschend guten Zahlen aus dem Hause Sky bescheren Mutterkonzern Comcast eine angenehme Bilanz. Auch das Deutschlandgeschäft trägt seinen Teil zu rosigen Aussichten für die Zukunft bei.


    Europaweit konnte Sky insgesamt 221.000 Abonnenten an Land ziehen – das beste Quartal seit sechs Jahren. Die Gesamtzahl liegt nach Comcast-Angaben nun bei 23,4 Millionen Abos. Der Kundenzuwachs sorgt für zwei Prozent mehr Umsatz. Zahlen für die einzelnen Nationalmärkte gibt es bekanntlich bei den Comcast-Quartalsverkündungen nicht. Als Treiber des Sky-Geschäfts wurde dabei vergangene Woche aber der UK-Markt genannt. Dort wurde Sky Connect gelauncht, ein Business-Telefon- und Breitband-Angebot.


    Doch auch Sky Deutschland könnte in diesem Geschäftsjahr noch zur Triebfeder werden. Die Ersparnisse im Sektor der Fußball-TV-Rechte (Stichwort: Champions League und Bundesliga) liegen in der zweiten Jahreshälfte im dreistelligen Millionenbereich. Auf Kundenseite wird dies jedoch vermutlich nicht für eine weitere Schwemme sorgen, sondern eher für Ärgernis.


    Wie Comcast weiter bekanntgab liegt der hierzulande nicht verfügbare NBC-Streamingservice mittlerweile bei 42 Millionen Kunden. Trotzdem kommt NBCUniversal in dem Konzernkonstrukt noch am ehesten die Rolle des Sorgenkindes zu. Was anscheinend hauptsächlich an den Universal-Themenparks liegen soll. In Kombination mit einem florierenden Breitband-Geschäft und den erwähnten Sky-Zahlen konnte der Gewinn jedoch um über die Hälfte auf 3,3 Milliarden US-Dollar gesteigert werden.



    quelle: digitalfernsehen.de (05.05.21)