NFS Server läuft nicht rund

  • Hallo zusammen,


    bin seit geraumer Zeit verzweifelt dabei, den NFS-Server auf meiner Dreambox Two vernünftig zum Laufen zu bringen. Installiert wurde er auf dem aktuellesten Experimental Image + GP4.1 (alles neuester Stand) mit Hilfe des Addon-Managers im Blue Panel aus den Gemini Plugins. Freigegeben ist eine externe SSD. Im Blue Panel erscheint dann auch der Status: läuft. Wird nun von einer Dreambox 7080HD (OE2.5) darauf zugegriffen scheint alles wie gewünscht zu funktionieren - Film aufzunehmen oder anzusehen.


    Jetzt zum Problem:

    Versuche ich von einer älteren Dreambox 500v2 (OE2.0) oder Dreambox 800se (OE2.0) darauf zuzugreifen, erhalte ich zunächst die Fehlermeldung das Verzeichnis existiere nicht. Greife ich dann per SSH auf die Dreambox Two zu und sende die Befehle systemctl stop nfs-server und anschließend systemctl start nfs-server kann ich danach auch kurzzeitig von der Dreambox 500v2 und Dreambox 800se darauf zugreifen. Meist wird der Inhalt der externen SSD der Dreambox Two angezeigt und auch die Aufnahmen können kurzzeitig wiedergegeben werden. Allerdings bricht dann kurze Zeit später die Wiedergabe ab, und der NFS-Server ist dann nicht mehr zu erreichen.

    Versucht habe ich schon einiges, z. B. Neuinstallation half leider nicht. Auch über die Parameter die NFS-Version festzulegen schlug fehl.

    Die Dreambox 7080HD wurde über den Netzwerkbrowser (also über die fstab) angebunden. Die OE2.0 Dreamboxen wurden über die auto.network angebunden.


    Kennt jemand ähnliche Schwierigkeiten mit dem NFS-Server auf einer Dreambox Two? Gibt's da noch einen Software-Bug in Verbindung mit älteren OE2.0 Geräten? Oder kann mir sonst jemand weiterhelfen?

  • Das Gemini-Server-Update von gestern brachte leider keine Besserung.


    Bislang tritt das Problem immer dann auf, wenn ich von einem OE2.0-Gerät darauf zugreife.

    Solange ich nur von meiner 7080HD (OE2.5) darauf zugreife, läuft der NFS-Server tagelang problemlos.


    Kann man irgendwie ein Log vom NFS-Server einsehen?

    Über systemctl status nfs-server ist leider nichts ersichtlich.

  • Ohne Kenntnis deiner Konfiguration sowohl Sever- als auch Clientseitig kann man da wenig zu sagen.

    Wenn auf dem Client die Übertragung abbricht, dann schau Dir da mal die /var/log/messages an.

    Wenn die mounts da sind, dann zeig mal bitte was

    Code
     cat /proc/mounts

    auf dem Client sagt.

    Wenn die Übertragung abgebrochen ist, ist der Mountpunkt auf dem Client dann noch da? Was sagt dann auf dem Server

    Code
    showmount -a

    ?


    Mit deiner Beschreibung (geht nicht/schlägt fehl) kann man nur sehr viel raten.

  • Hallo Bundy00,


    vielen Dank für deine Antwort! Du hast mich zumindest schon einmal auf die richtige Spur gebracht. :)


    Wenn der NFS-Server auf der Dreambox Two (IP: 192.168.178.241) läuft wie er soll, und nur die Dreambox 7080HD (IP: 192.168.178.243) darauf zugreift bekomme ich auf den "showmount -a"-Befehl als Ausgabe:

    Code
    192.168.178.242:/media/hdd
    192.168.178.242:/media/hdd/movie
    192.168.178.243:/media/hdd
    192.168.178.246:/media/hdd/movie

    Erfolgt dann ein Zugriff von der älteren Dreambox 500v2 (IP: 192.168.178.242) und der NFS-Server der Dreambox Two geht wieder in die Knie, bekomme ich auf den "showmount -a"-Befehl als Ausgabe:

    Code
    clnt_create: RPC: Port mapper failure - Unable to receive: errno 111 (Connection refused)

    Auf der Clientbox finde ich dann in der Logdatei folgende Einträge:

    Code
    Dec 1 18:44:09 dm500hdv2 daemon.info gdaemon: [gdaemon] Hardware event=262145 device=0:21
    Dec 1 18:44:09 dm500hdv2 daemon.notice automount[753]: >> mount: RPC: Remote system error - Connection refused
    Dec 1 18:44:09 dm500hdv2 daemon.notice automount[753]: >> mount: mounting 192.168.178.241:/media/hdd/movie on /media/net/DM-TWO failed: Bad file descriptor
    Dec 1 18:44:09 dm500hdv2 daemon.err automount[753]: mount(nfs): nfs: mount failure 192.168.178.241:/media/hdd/movie on /media/net/DM-TWO
    Dec 1 18:44:09 dm500hdv2 daemon.err automount[753]: failed to mount /media/net/DM-TWO


    Daraus lese ich, das es wohl ein Problem mit RPC gibt. Gibt es eine Möglichkeit dieses RPC noch näher zu analysieren? ;)

    Sämtliche IP-Adressen der Dreamboxen sind manuell zugewiesen, was bisher noch nie ein Problem war.

  • Gibt es eine Möglichkeit dieses RPC noch näher zu analysieren?

    Als erstes würde ich mal schauen, welche rpc Prozesse in dem Moment noch laufen und warum der rpc auf Serverseite ein "connection refused" liefert.

  • Nicht ganz freiwillig habe ich nun auf der Dreambox 500v2 (OE2.0 / IP: 192.168.178.242) eine Neuinstallation durchgeführt. Allerdings hat es das Problem auch nicht verändert.


    Die beiden Einträge /media/hdd UND /media/hdd/movie kamen zustande nachdem ich auf der Dreambox 500v2 (Client) in der auto.network den Eintrag

    Code
    DM-TWO -fstype=nfs,rw,soft,tcp,nolock,rsize=32768,wsize=32768 192.168.178.241:/media/hdd/movie

    einmal ohne "/movie" ausprobiert hatte. Selbst nach dem Zurückstellen, oder der Neuinstallation blieb der doppelte Eintrag auf der Serverbox durch den Befehl showmount -a bestehen. Da ich nicht wusste, wo auf der Serverbox der doppelte Eintrag gespeichert wird, habe ich ein nicht zu altes Backup zurückgespielt. Jetzt zeigt der Befehl showmount -a wieder wie gewohnt:

    Code
    All mount points on dreambox:
    192.168.178.242:/media/hdd/movie
    192.168.178.243:/media/hdd
    192.168.178.246:/media/hdd/movie


    Aber nun zurück zum eigentlichem Problem. In der /etc/exports auf der Serverbox schauts so aus:

    Code
    /media/hdd *(rw,async,secure,no_root_squash,no_subtree_check)

    Der Befehl systemctl status rpcbind.service bringt im laufenden Zustand:

    Code
    ● rpcbind.service - RPC Bind Service
    Loaded: loaded (/lib/systemd/system/rpcbind.service; indirect; vendor preset: enabled)
    Active: active (running) since Thu 2020-12-03 16:06:08 CET; 25min ago
    Process: 1966 ExecStart=/usr/sbin/rpcbind $RPCBIND_OPTS (code=exited, status=0/SUCCESS)
    Main PID: 1967 (rpcbind)
    CGroup: /system.slice/rpcbind.service
    └─1967 /usr/sbin/rpcbind
    Dec 03 16:06:08 dreambox systemd[1]: Starting RPC Bind Service...
    Dec 03 16:06:08 dreambox systemd[1]: Started RPC Bind Service.

    Der Befehl systemctl status rpcbind.service bringt im abgeschmierten Zustand:

    So wirklich schlau, werde ich daraus nicht.


    Nach wie vor habe ich das Gefühl, das der NFS-Server mit dem Betriebssystem der TWO im Zusammenspiel mit einer älteren OE2.0-Software nicht klar kommt. ?(


    Aber trotzdem DANKE für euere Beteiligung und Anteilnahme!!! :thumbs_up::)

  • Ich hab jetzt keine TWO. Aber zwinge mal den Client auf NFS Version 3 und mal nur mit Defaults.


    Code
    DM-TWO -fstype=nfs,vers=3,defaults 192.168.178.241:/media/hdd/movie

    Probier das mal.


    Oder explizit v4 testen:


    Code
    DM-TWO -fstype=nfs,vers=4,defaults 192.168.178.241:/media/hdd/movie


    Ansonsten würd ich dann im Forum bei DP mal so anfragen, wie ein Client es "schaffen" kann, den rpc Dienst zum Absturz zu bringen.