NAS-Freigabe auf dm920 in vorgegebenes Verzeichnis mounten

  • Hallo,

    habe früher die HDD meiner Dream 8000 zur Datensicherung meiner Daten auf der NAS genutzt.

    Zunächst manuelles Mounten nach /media/hdd/Synology/server:


    mount -t nfs -o rw,async,nolock 192.168.178.100:/volume1/server/ /media/hdd/Synology/Server


    Und manuelles Backup nach /media/hdd/Backup/Server:


    rsync -avP /media/hdd/Synology/server/ /media/hdd/Backup/Server


    Das funktioniert so auch mit der Dream 920.

    Allerdings ließ ich die Synology über folgenden Eintrag in die fstab der 8000er automatisch mounten:


    192.168.178.100:/volmue1/server/ /media/hdd/Synology/server nfs rw 0 0


    Und das funktioniert bei der 920er so natürlich nicht mehr. Mein freigegebener Ordner (nfs) der Synology wird nicht nach /media/hdd/Synology/server gemountet, sondern allenfalls nach /media/ server. Habe nun schon lange mit dem Netzwerkbrowser herumprobiert aber dort kann ich den Mountpfad nicht eingeben. Muss ich den Eintrag in der auto.network unterbringen? Wie würde der lauten?

    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar!

  • Hi,


    nach /media/hdd wird ja eine evtl. verbaute Festplatte oder eben das Standardspeichergerät gemountet. Es ist also gewissermaßen reserviert.

    Wenn du es erzwingen willst, solltest du aber trotzdem über die fstab nach /media/hdd mounten können. Es sollte dann nur nichts anderes dort gemountet sein.

  • Schau in der /etc/fstab aber kannst du im Netzwerkbrowser nicht sowas wie hdd Ersatz nutzen?

    Warum ist der Zielpfad so wichtig? Kansnt ja die Scripte entsprechend anpassen.

  • Die fstab hatte ich schon angepasst aber nach dem Neustart steht wieder das alte drin. HDD-Ersatz werde ich mal versuchen.

    Es gibt noch mehr Ordner, die ich auf diese Weise sichern möchte und die wären wild verstreut unter "media", ansonsten sortiert unter "Synology".

  • Jo teste mal. Vielleicht kommt der Zielpfad auch einfach vom Netzwerkbrowser under der setzt das so (nutz ihn halt nicht).

    Kannst den ja deinstallieren und die Einträge entsprechen manuell einfügen und anpassen.


    Hast ja jetzt die Beispiele :)

  • Hast Du in der 920 auch eine HDD eingebaut? Falls ja, wie wird die gemountet und wie wurde sie früher in der 8000 gemountet? Vermutlich mountest Du den NFS Share via fstab (also früh während des Systemstarts) und eine mögliche HDD erst mit Enigma2 (zB Gerätemanager). Wenn dann die HDD noch nicht eingebunden ist, wird der Mountpunkt für den NFS Share (/media/hdd/Synology) nicht gefunden und das Einbinden klappt so nicht.


    Bin kein Freund von irgendwelchen Mounttools (ob E2 Gerätemanager, Automounter oder sonstiges) und erledige alles in der fstab. Da gibts dann auch keine Überraschungen :-)

  • Ja, so ist es wohl, die HDD wird zu spät gemountet. Habe mich damit arrangiert, dass die Mounts unter "media" stehen. Den Mountnamen habe ich noch ein "Syn" vorangestellt, sind somit sortiert und als Synology Mounts gekennzeichnet.


    Jetzt kommt noch "cron" für die automatische Sicherung in`s Spiel - also alles gut!


    Vielen Dank für die hilfreichen Beiträge. :)