Sky informiert über Preiserhöhung sowie ein Sonderkündigungsrecht

  • Sky informiert über Preiserhöhung sowie ein Sonderkündigungsrecht

    Der Abo-Sender Sky war einmal eine Macht im deutschen Fernsehen, das hatte man vor allem seinem Sport- und Film-Angebot zu verdanken. Seit Netflix, Dazn und Co. hat das ehemals als Premiere bekannte Unter­neh­men einige Probleme und muss nun reagieren.


    Sky war einst eine fixe Größe im Geschäft. Das ist man zwar immer noch, ein Schrumpfen ist aber längst nicht mehr zu leugnen. 2020 und somit während der Coronakrise gingen Umsatz, Gewinn und auch Abonnentenzahlen zurück (via W&V). Damit konnte Sky im Gegensatz zu den Streaming-Konkurrenten nicht von den Lockdown-Maßnahmen profitieren. Natürlich lässt sich das Geschäftsmodell von Sky nicht direkt mit Netflix und Co. vergleichen, aber dennoch: Die Zeiten sind schwieriger geworden.


    Sky hat bereits im Sommer angekündigt, sein Angebot umzubauen und nun werden Kunden darüber informiert (via Caschy). Die schlechte Nachricht: Die Preise steigen. Die gute Nach­richt: Sky hat nun verstärkt Monatsabos im Angebot, damit kann man sich auch spontan entscheiden, Sky nicht mehr zu beziehen. Natürlich gibt es auch noch die her­kömm­lichen Jahresabos, die Neuerungen haben wir in diesem Artikel zusammengefasst, die wichtigsten Pakete sind auch noch im Anschluss hier zu finden.


    Über die ab 1. Dezember 2020 geltenden Änderungen werden Kunden nun informiert, die aktuell "unrunden" Preise ergeben sich aus der derzeit niedrigeren Mehrwertsteuer - ab Anfang 2021 gelten wieder die normalen Zahlen.

    Sky bietet Sonderkündigungsrecht an

    Wer die aktuellen Änderungen nicht mit- und durchmachen will, der bekommt derzeit ein Sonderkündigungsrecht, dieses gilt bis zum 30. November 2020. Allerdings teilt Sky mit, dass man mit einer derartigen Kündigung, die ab 1. Dezember 2020 gilt, alle Vorteilspreise verliert, "günstigere Rückholangebote" schließt das Unternehmen zudem aus.


    Bei Bestandskunden, die bei Sky bleiben, bedeutet das auch, dass sie ihre Vertragslaufzeit zunächst absolvieren müssen und dann automatisch und ohne Preiserhöhung auf das entsprechende monatlich kündbare Paket umgestellt werden.


    Nachtrag 12.37 Uhr: Sky teilte uns zur Klarstellung Folgendes mit: "Die Preisanpassung gilt nur für Kunden, die derzeit einen Vorteilspreis haben. Kunden wiederum, die einen Standardpreis zahlen, unterliegen keiner Preisanpassung. Zum Ende ihrer Vertragslaufzeit können diese ganz einfach auf die neue Preisstruktur wechseln und von deren Vorteilen profitieren. Auch Sky Ticket Kunden betrifft dies übrigens nicht."


    Die Pakete (Preise jeweils mit der regulären Mehrwertsteuer):

    • Sky Q und Entertainment - Immer inklusive: Exklusive Top-Serien von Sky und HBO, komplette Staffeln und Dokumentationen jederzeit auf Abruf, alle Free-TV- und Sky Sender, Apps und Mediatheken, Sky Go und HD. Ab 12,50 Euro monatlich.
    • Entertainment Plus - Das ultimative Paket für Serienfans: Alle Serien von Sky und alle Inhalte von Netflix inklusive. Option ab 7,50 Euro monatlich.
    • Cinema - Jeden Tag ein neuer Film: Exklusive Topfilme kurz nach dem Kino, große Auswahl an Filmen aller Genres, alle Filme ohne Werbeunterbrechung. Option ab 10 Euro monatlich.
    • Fußball-Bundesliga - Die Heimat der Bundesliga: Bundesliga und 2. Bundesliga live und mit der Sky Konferenz und den Highlight-Videos. Option ab 12,50 Euro monatlich.
    • Sport - Der beste Live-Sport: Alle Spiele der UEFA Champions League 2020/21 live in der Konferenz und die meisten deutschen Einzelspiele live und exklusiv, alle DFB-Pokalspiele live und alle Spiele der Premier League exklusiv. Dazu Formel 1, Handball, Tennis und Golf live. Ab 12,50 Euro monatlich. Option ab 5 Euro monatlich.
    • Kids: Große Vielfalt an Kinderserien mit fünf beliebten Kindersendern und über 4.500 Inhalten auf Abruf, der Kids Mode für ein kindgerechtes Umfeld, Download-Funktion für Reisen inklusive. Option ab 5 Euro monatlich.
    • Sky bietet zu dem UHD-Qualität bei ausgewählten Top-Events der Bundesliga, UEFA Champions League und Premier League, bei allen Formel-1-Rennen und den meisten Qualifyings sowie für ständig neue Topfilme und exklusive Sky Originals. Option ab 5 Euro monatlich.



    quelle: winfuture.de (07.10.20)

  • Hi @ all!
    Ich kann mit diesem "Preis-WirrWarr" eigentlich nichts anfangen!

    Ich habe jetzt 2 Sky-Module mit 2 Karten und zahle 50€ monatlich! Das Ist mein Limit!

    Einen Brief habe ich noch nicht bekommen. Sollte was kommen, geht ein Brief zurück an SKY (Kündigung)!


    Weniger anbieten, mehr (€) verlangen! Nö...das mache ich nicht mehr mit!


    MfG

    Pred@tor



  • Ich kann mit diesem "Preis-WirrWarr" eigentlich nichts anfangen!

    Ich habe jetzt 2 Sky-Module mit 2 Karten und zahle 50€ monatlich! Das Ist mein Limit!

    Einen Brief habe ich noch nicht bekommen. Sollte was kommen, geht ein Brief zurück an SKY (Kündigung)!

    Mir gehts eigentlich wie Dir. Habe 2 Module und 2 Karten, zahle aktuell 45,71€ pro Monat. Allerdings habe ich meinen Vertrag bereits zum Ende des Jahres gekündigt. Ein 1. Angebot der KRG lag bei lächerlichen 63 € nochwas. Habe gelacht und die Dame informiert, sie soll ins CRM gleich reinschreiben, dass ich auf keinen Fall für einen höheren Preis zurück komme. Ich warte ab. Im Zweifel bis zum Silvestertag :-)


    Einen Brief über Preiserhöhungen habe ich auch noch nicht erhalten. Aber nach der Info hier kann es nicht mehr lange dauern. Ich warte und sags mal so. Mit der Kündigung bin ich das PayTV bereits los. Liegt nun nicht an mir, mich wieder zurück zu holen...

  • Habe 2 Module und 2 Karten, zahle aktuell 45,71€ pro Monat.

    Heute hab ich nun den Brief erhalten. Mein Abo erhöht sich ab 1. Dezember auf 49€ (mit nur 16% MwSt gerechnet) und ist dann aber fortan monatlich kündbar. Inwieweit nun die zu 31.12. bereits ausgesprochene Kündigung aufgehoben ist, kann ich allerdings nicht sagen, denn dazu stand kein Wort in dem Brief. Werd ich vermutlich nochmal beim Kundenservice anrufen müssen oder einfach mal bis in den Dezember warten, dass jemand anruft...

  • Also wenn ich das recht verstehe, ist das "Friedensangebot" in dem Brief die letzte Chance dauerhaft von den in #1 genannten Preisen verschont zu werden. In meinem Fall kam eine 7% Preiserhöhung auf 2 Vollabos mit CI+ Hardware (ihr wisst, was ich meinte) und in Summe liege ich bei rund 25€ pro Abo. Ist schon nachwievor ein akzeptabler Preis, wenn ich mir die neue Preisstruktur aus #1 so ansehe.


    Da ich mein Abo ja schon gekündigt habe, werde ich aber wohl selbst aktiv werden müssen und diese Kündigung widerrufen, um dann ab 1. Januar in den Vertrag mit monatlicher Kündigung zu gleichen Preisen kommen. Sollten dann weitere Änderungen kommen, hab ich ja eh monatliches Kündigungsrecht. Bis zum Ende der aktuellen BuLi Saison werde ich mir das auf jeden Fall noch antun. Aber der nächsten Saison muss ich mal überlegen. Aber bei 25€ pro Abo ist es nicht unwahrscheinlich, dass ich auch dann bleibe.

  • Hallo zusammen,


    mein Abo läuft Anfang Dezember aus, Anrufe gab es auch schon, aber alles mit SkyQ, Ich habe aber auch ein CI Modul und will dieses nicht aufgeben.

    Bei Euren Angeboten, könnt Ihr das Modul behalten?

    Ich habe das Gefühl, Sky will die Module weg bekommen.


    Freue mich auf Infos wie das bei Euch mit dem Modul ist.


    Danke.

  • Ich habe heute im Chat verlängert und zahle ab Dezember 34€ Voll inkl HD+ !

    Modul darf ich behalten und monatlich kündbar.

    2€ Preiserhöhung bei mir

    DM920UHD
    DM900UHD
    DM900UHD

  • Sie werden dir sicher ein Angebot machen aber das Modul einziehen können sie nicht so einfach

    2x Dm 8000, Ds409, Qnap TS-459 Pro II, SPF-107H,Onkyo TX NR-509,Teufel Consono 35,PS3,Fritzbox 7270,7390,Wii,XboX1,Down 50 Mbits, Up 10 Mbits

  • Bei Euren Angeboten, könnt Ihr das Modul behalten?

    Ja, kann beide Module behalten. Das war gar kein Thema in dem Gespräch über den Rückzug meiner Kündigung. Dies hab ich mittlerweile getan. Ich behalte dauerhaft meine aktuellen Vorteilskonditionen für 2 Vollabos mit CI+ Modulen und zahle in Summe paar Cent unter 50€. Der Vertrag ist dann wie bekannt monatlich kündbar.