Mac Adresse ändert sich?

  • Hi,


    komisches Fenomen, nach jedem Neustart hat meine One eine neue Mac Adresse.


    Image ist Dreambox OS4.5.0r4-2020-07-09 mit gemini 4.1 mit Multiboot von emanuel.


    Hat jemand eine Idee.


    Danke


    mfg


    60plus

  • Woran glaubst Du das zu sehen? Auszulesen mit:



    Bei eht0 siehst Du 'link/ether 00:09:34:42:b3:91'
    Die ändert sich nicht, da fest im ROM eingebrannt.

  • Hi,
    gemerkt hatte ich es, an der nicht Erreichbarkeit der Box nach dem ich coreelec gebootet hatte.Vom Router sollte die Box immer die selbe IP bekommen, geht natürlich nur wenn sich die Box mit der selben Mac meldet.
    Nach jedem booten (egal von SD card oder flash) hat die box eine neue Mac und auch eine andere IP Adresse.


    Das Problem denke ich, liegt am Bootloader da die Box nur noch von der SD card booten wiill obwohl keine gesteckt ist und nur noch mit dem Befehl "run boot_from_flash" vom flash bootet.


    Frage ist, wie kann ich den Bootloader neu schreiben.


    mfg


    60plus

    Files

    • printenv.txt

      (1.55 kB, downloaded 3 times, last: )

    Edited once, last by 60plus ().

  • Ich wiederhole mein Frage:


    Wo meinst Du das zu sehen das die Box die MAC ändert?
    Dann zeig doch mal bitte die Ausgabe von "ip a" wenn die Box erreichbar ist und dann nochmal beim nächsten Boot, und beim übernachsten, usw...

  • Bundy00,


    im Moment wechselt die Box die Mac nicht da ich ja nur über Putty seriell booten kann.


    "Problem Bootloader" bootcmd=run boot_from_sdcard;


    Wie schreibe ich den um oder neu?


    mfg


    60plus

  • Ich habe keine ONE und hab keine Ahnung, was der Bootloader mit der MAC Adresse zu tun haben sollte.
    Wie man den neu macht - keine Ahnung. Neu flashen einfach mal?

  • Hi,


    flashen kann ich neu, dass ändert leider am verhalten der Box nichts.


    Ich danke für deine Mühe.


    mfg


    60plus

  • Quote

    Original von Bundy00
    Die ändert sich nicht, da fest im ROM eingebrannt.


    Einige (viele?) moderne Systeme unterstützen eine "randomized MAC" Funktion. So zB Android 10 oder auch CoreElec offensichtlich. Etwas googlen und schon findet man wie man es (de)aktiviert.


    Gerade bei Android10 soll es der persönlichen Sicherheit dienen, damit Anbieter öffentlicher WLANs kein Bewegungsprofil von Dir zeichnen können. Wenn Du mit einer anderen MAC verbindest, kann man Dich nicht zuordnen. Bei Android 10 kann man pro SSID jeweils einstellen ob man die Geräte-MAC oder eine Zufalls-MAC nutzen möchte.

  • randomized MAC würde ja das ganze Prinzip hinter der MAC Adresse zerstören und wenn das "echte" MAC Adressen sind, müssten die aus dem MAC Pool gezogen werden. Ich denke mal das müsste korrekt eher "fake MAC" heißen.
    Echte MAC Adressen werden alle aus ein und dem selben MAC Pool gezogen und sind (müssen) einzigartig sein.

  • die MAC müsste im /proc filesystem zu finden sein - die wird vom chip vom kernel geholt


    müsste bei der One auch so sein


    Code
    root@dm900:~# cat /proc/stb/tpm/0/ca/04
    000934xxxxxx
    root@dm900:~#


    die müsste mit der ident sein, die ip a ausspuckt


    die echte "fake" MAC kann man dann auch in den connman settings mit einem linuxkonformen Editor (vi, nano= hinterlegen



    /var/lib/connman/ethernet_000934xxxxxx_cable/settings

    Code
    MAC=00:09:34:xx:xx:xx


    wenns am u-boot liegt, könnte das weiterhelfen


    https://stackoverflow.com/ques…-mac-address-with-connman

  • Quote

    Original von __QT__


    Einige (viele?) moderne Systeme unterstützen eine "randomized MAC" Funktion. So zB Android 10 oder auch CoreElec offensichtlich. Etwas googlen und schon findet man wie man es (de)aktiviert.


    Gerade bei Android10 soll es der persönlichen Sicherheit dienen, damit Anbieter öffentlicher WLANs kein Bewegungsprofil von Dir zeichnen können. Wenn Du mit einer anderen MAC verbindest, kann man Dich nicht zuordnen. Bei Android 10 kann man pro SSID jeweils einstellen ob man die Geräte-MAC oder eine Zufalls-MAC nutzen möchte.


    Ich weiß, das im VMWare Umfeld auch MAC's frei gesetzt werden können oder auch im FibreChannel Umfeld "eigene" interne WWN-Pools (ist ja das FC Gegenstück zu (W)LAN)) verwendet werden. Aber das bedarf auch einer kontrollierten Infrastruktur, sonst würden ja alle LAN/FC Switche durcheinander kommen.


    Ansonsten geb ich zu, das ich mich um Zufalls/Fake-MACs noch nie gekümmert habe. Was sowas aber bei einer Dreambox soll... Naja. :rolleyes:


    Nur weil "es geht" muss man ja nicht jeden Bullshit auch machen. Dann sollte man halt wissen, was man tut.

  • Quote

    Original von Bundy00



    Nur weil "es geht" muss man ja nicht jeden Bullshit auch machen. Dann sollte man halt wissen, was man tut.


    Das trifft das Thema direkt auf den Kopf, da gibts nichts hinzuzufügen ;-)

  • Fred Bogus Trumper,


    Danke für den Link zum u-boot.



    Hi,


    so wie __QT__ geschrieben hat, betrifft es coreelec(Dreamelite) mit der Dreamone nach jedem Neustart eine neue IP.


    mfg


    60plus