Rechtevergabe fürs Filme löschen auf Festplatte

  • Hallo,
    ich hoffe ich bin hier im richtigen Bereich gelandet..?


    Ich habe schon im openatv Forum geschrieben aber da will man mir nicht so direkt weiterhelfen..ich suche eigentlich nur den Code um die Schreibrechte der internen festplatte auf meiner Dream 8000 er zu ändern.


    Ich habe eine 8000er mit dem aktuellen openatv. Soweit funktioniert auch alles bis auf das löschen aus dem Netzwerk.


    D. H. direkt lokal ist es kein Problem Filme von der eingebauten Festplatte zu löschen, aber wenn ich aus dem Netzwerk von einem Client aus zugreife und den geschauten Film löschen möchte....dann funktioniert das nicht!!


    Ich denke das liegt an einem Rechte Chmod Problem. Da ich aber generell nicht so der Linux Banuse bin, bitte ich hier die Experten mir eventuell den Code zu nennen, wie ich die Festplatte mit "Lese- und Schreibrechten" versehen kann?


    Über ne Info mit Code was ich in der Putty Konsole eingeben muss, vorab herzlichen Dank.


    Gruss


    Kussel


    P.S.: Wäre das hier der richtige Befehl:

    Code
    sudo chmod -R DEINBENUTZERNAME /media/hdd/


    nur was gebe ich als DEINBENUTZERNAME ein?

  • chown ist nicht chmod und beides wird vermutlich eh nicht Dein Problem sein.


    Welches Protokoll nutzt Du denn für den Dateishare via Netzwerk? Ist das NFS oder CIFS?


    Da die Prozesse auf den Images eh alle als User root laufen, ist das mit chmod oder chown eher keine Lösung. Die Ursache liegt vermutlich an deiner Konfiguration der Netzwerkfreigabe (Serverbox) bzw. Freigabeimport (Clientbox). Aber ohne Info, wie das geschieht, kann man nix sagen.

  • Hi QT,
    als protokoll nutze ich auf allen Boxen NFS.
    Ich komme ja auf die Box drauf und ich kann auch, wenn ich auf die Box zugreife die Filme schauen...
    Die Box um die es geht ist eine Dream 8000 mit openatv und die Clientboxen sind Dream 500 HD mit Merlin Images


    Aber wie würde denn der Code heissen für die Platte fürs Schreiben und lesen.


    da wäre ich dir sehr dankbar.

  • Was steht in der /etc/exports der Serverbox und was in /etc/fstab der Clientbox? Und was zeigt ein "ls -l" des NFS Share auf der Clientbox?

  • in der exports server (8000er) steht:

    Code
    /media/hdd 192.168.200.0/255.255.255.0 *(rw,no_root_squash,sync)


    und in der client box (500HD) fstab:
    #automatically edited by FlashExpander


    /dev/root / rootfs noatime 0 1


    none /proc proc nodev,noexec,nosuid 0 0


    none /proc/bus/usb usbfs nodev,noexec,nosuid 0 0


    none /sys sysfs nodev,noexec,nosuid 0 0


    none /dev/pts devpts noexec,nosuid,mode=0620,gid=5 0 0


    none /dev/shm tmpfs nosuid,nodev 0 0


    none /var/volatile tmpfs mode=0755 0 0


    /dev/mtdblock2 /boot jffs2 ro 0 0


    /dev/disk/by-uuid/14ab47b7-97e1-42cc-a814-bc4b120e74af /usr ext3 defaults 0 0


    /dev/disk/by-uuid/ca64c20d-a5e1-4fea-a6af-cbc63c9c89a4 /media/hdd auto auto 0 0


    und ls -l bei der client box bringt das:

    Code
    drwxr-xr-x 2 root root
  • Der NFS Share taucht nicht in der fstab der Clientbox auf. Wie bindest Du den Share denn ein? Von dieser Konfiguration bitte einen Nachweis. Außerdem mal die Ausgabe von "mount |grep nfs" bei aktiviertem NFS Mount, damit sieht man die Mountoptionen auch.


  • ich habe doch geschrieben....serverbox ist ne Dream 8000 und der rest der Boxen sind 500HDs

  • Hi QT,


    wie meinst das mit einbinden..ich binde die mit NFS ein.


    das andere muss ich heute abend dann machen....

  • Ich meine die Konfiguration der NFS Imports auf der Clientbox. Bei mir steht das in /etc/fstab da taucht bei Dir aber kein Share der 8000 auf. Also muss das irgendwo anders sein. Eventuell /etc/autofs.....?

  • nein, das taucht in der Clientbox also der 500HD in /etc/auto.network auf und da steht dann folgendes drin:


    Dream-8000 -fstype=nfs,rw,nolock,tcp,nfsvers=3,rsize=8192,wsize=8192,timeo=14,soft 192.168.200.7:/media/hdd


    Gruss

  • @QT


    Shares bindet man niemals per fstab ein, ausser der Server ist 24/7 online. Dafür wurde schon
    vor vielen Jahren automount in der Linux-Welt erfunden. ;)

  • netman:


    In der modernen (systemd) Zeit gibt es ausreichend Optionen für fstab Einträge, damit die "automount" Funktionalität auch für fstab Mounts zur Verfügung steht. Meine NFS NAS Shares werden per fstab eingebunden und da gibt es auch kein Problem wenn das NAS gerade mal nicht online ist. Unterm Strich 1 Dienst weniger, um den man sich kümmern muss ;)

  • systemd läuft so oder so, der wird nicht nur für Shares gebraucht. Glaub mir, fstab Einträge sind
    aus dem Jahre 19xx :D

  • Musst es ja nicht in die fstab eintragen. Nimm halt /etc/systemd/system/netman.automount :)


    Kannst es drehen und wenden wie Du willst, die ältere Methode ist autofs, die auch deutlich mehr kann, aber mit dem Scriptgefusel kompliziert werden kann. Die neuere systemd Methode ist für einfach statische automounts gemacht und spielt den Vorzug aus, dass es keine extra installierte Software und Dienst benötigt. Kann ja jeder so wie er mag machen...

  • Alter Schalter.....ein Paradebeispiel wie man es nicht macht!! ich als Laie suche Hillfe hier und dann bekloppen se sich wers besser weiss......eieiei...Leuts...ich möchte einfach nur wissen, wie der Linux Code ist den man in putty eingeben muss um seiner Festplatte Schreib- und Leserechte zu vergeben ohne Einschränkung!!!


    O.K. weiter bin ich auch nicht und mein Linux-Code habe ich auch nicht bekommen...Danke Jungs!

  • und wieso machst du es nicht ganz einfach über DCC E2, dann auf FTP, dein Verzeichnis auswählen, rechte Maustaste und Attribute 755 oder 777 wählen, je nachdem welche Rechte du vergeben möchtest.


    Zudem ist hier weder openATV noch Merlin und da du kein GP verwendest, könntest du dich auch in den beiden anderen Foren melden, wir können hier nichts dafür, wenn du dort keine Antwort bekommst.

    Viele Grüße
    Jürgen


    "Kaum macht man es richtig, .... schon geht es!"


    "Machen ist wie wollen, nur krasser!"

    Edited once, last by Jogi29 ().

  • Hi jogi29,
    ja ich habe im openatv Board schon gefragt...aber auch hier bekomme ich nicht das was ich will!!


    Kennst du das nicht...du schaust einen Film...drückst die Stop Taste und dann wirst du doch gefragt..."Möchten Sie den Film löschen?"...und genau das will ich....wenn ich dann aber auf löschen drücke von der Clientbox....wird er nicht gelöscht...ist aber nur auf der 8000er mit dem openatv image...


    Und dazu will ich nicht mit DCC oder FTP oder oder rumhantieren...verstehst was ich meine??


    Gruss