Verliere FTP Zugang nach einer Weile

  • Hallo


    Lange ist es her...


    Ich habe meine alte DM-7020S (Enigma1) wieder in Betrieb genommen. Habe das Gemini 4.7 drauf gespielt. Internet funktioniert permanent. Das Problem liegt beim FTP Zugang. Es funktioniert, aber nach einer Weile muss ich die Box neu starten. Ansonsten kein Zugang mehr.


    Woran koennte das liegen?


    Das Webinterface ist jederzeit abrufbar. Ich nutze einen alten Router mit DD-WRT. Damit konnte ich den Router als Wlan-Enthernet Bridge nutzen. Diese bringt nun die Dreambox online. Firewall habe ich deaktiviert.


    Ich denke nicht dass ich frueher aehnliche Probleme hatte.


    Bin um jeden hint dankbar.

  • Ich habe diese Problematik auch bei meiner 8K obgleich mit "aktueller" Software und GP3. Immer mal wieder, eher nicht reproduzierbar, friert die Box via LAN ein. Manchmal kommt man noch auf das WebInterface, manchmal auch nicht. Wie gesagt nicht reproduzierbar. Auffgefallen ist mir, dass die Wahrscheinlichkeit des Hängenbleibens steigt, sobald eine Aufnahme läuft oder eine Aufnahme geschaut wird.


    Aber einen echten Zusammenhang konnte ich bisher nicht festschreiben. Neustart der Box hilft aber immer, ich weiß - hilft nicht bei der Fehleranalyse. Aber ein Sniffertool immer mitlaufen zu lassen... nur um festzustellen, dass sich das System aufhängt, ist mir zu blöd.


    Es könnte mit großen Dateien zusammenhängen, die übers Netz ja zerhackt ankommen und immer neu zusammengesetzt werden müssen, vielleicht geht der Box der Ram aus (habe aber Swap) oder die Netzwerkkarte wird niederprio gehandelt, da Enigma ja immer maximale Ressourcen erhält.

    Gruß
    Kaiser


    GP4.1
    Skin: Zombi-FHD

  • Danke fuer die Antwort. In meinem Fall ist es durchaus replizierbar. Was ich vergass zu erwaehnen, es betrifft auch das Tool DreamboxEdit. Das Webinterface ist jedoch immer erreichbar. Enigma alleine neu zu starten reicht nicht. Erst nach einem kompletten reboot der Box erhalte ich erneut Zugriff per ftp. Es scheint, ein service schaltet ab.

  • Quote

    Original von Kaiser Wilhelm
    Ich habe diese Problematik auch bei meiner 8K obgleich mit "aktueller" Software und GP3. Immer mal wieder, eher nicht reproduzierbar, friert die Box via LAN ein. Manchmal kommt man noch auf das WebInterface, manchmal auch nicht. Wie gesagt nicht reproduzierbar. Auffgefallen ist mir, dass die Wahrscheinlichkeit des Hängenbleibens steigt, sobald eine Aufnahme läuft oder eine Aufnahme geschaut wird.


    Aber einen echten Zusammenhang konnte ich bisher nicht festschreiben. Neustart der Box hilft aber immer, ich weiß - hilft nicht bei der Fehleranalyse. Aber ein Sniffertool immer mitlaufen zu lassen... nur um festzustellen, dass sich das System aufhängt, ist mir zu blöd.


    Es könnte mit großen Dateien zusammenhängen, die übers Netz ja zerhackt ankommen und immer neu zusammengesetzt werden müssen, vielleicht geht der Box der Ram aus (habe aber Swap) oder die Netzwerkkarte wird niederprio gehandelt, da Enigma ja immer maximale Ressourcen erhält.


    Klingt danach, dass der Box der RAM bzw. SWAP ausgeht. Dann wird als erstes der xinet superserver abschmiert, da hängt FTP, SSH, Streamproxy etc. dran. Wie groß ist der SWAP bzw. das SWAP File?


    mit dem Plugin kann man den xinet superserver über die GUI neustarten um sich den reboot zu sparen


    -> enigma2-plugin-systemplugins-restartxinetd_1.1-r0_mips32el.ipk


    ist aber nur ein Lösungsansatz/Workaround für Enigma2 Boxen mit 256MB RAM

    Gruß Fred


    Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

  • Wie auch immer. Habe das alte DCC tool gefunden. Damit laeuft FTP immer. Damit kann ich auch settings editierem und hochladen.


    Good enough.


    Diese Box ist jetzt wie alt? 15 Jahre? Eigentlich erstaunlich was damals schon moeglich war. Umschaltzeiten sind im Vergleich selbst zu aktuellen Boxen schnell. Abgesehen von HD vermisse ich nicht wirklich was.


    Ich habe noch 2 500S rumstehen ;)

  • Habe eben mal 5 x 2 GByte mkv auf die Box geladen. Der Swap stieg zwar an aber nicht bedrohlich. Er blieb unter 9000kB. Er baut sich jetzt aber nicht mehr ab. Könnte also sein, dass durch das Kopieren der Swap tatsächlich ausgehen könnte. Zumal er augenscheinlich nicht wieder freigegeben wird.


    Wenn man sich vorstellt, dass 5 x 2 GB sicher anders gehandhabt werden als zum Beispiel ein BlueRay-Iso mit 46GB....

    Gruß
    Kaiser


    GP4.1
    Skin: Zombi-FHD

  • Wie sich etwas später herausstellte war ein erneuter Connect mit FileZilla, um einen weiteren Kopiervorgang zu starten, nicht mehr möglich. Die Box hatte sich am LAN abgehängt. Kein FTP, kein Putty.


    Da fragt man sich warum der Kopiervorgang funktioniert und sich danach die Schnittstelle aufhängt. Wäre es RAM-Mangel müsste doch mehr Schaden angerichtet werden. Abgebrochener Kopiervorgang oder zumindest Zahnräder, aber da gab es keine Auffälligkeiten.


    Zumindest ließ sich diesmal die Box noch bedienen und ging auch brav in den StandBy (elektropowersave).

  • Hast du das verlinkte system-plugin schon getestet?


    Wenn nach dem xinetd restart die box wieder über ftp, ssh etc. erreichbar ist, hast du die Antwort


    Wie kopierst du? Über die GUI?


    Meine beiden SEv1 mit 256MB RAM machen keine Probleme beim Kopieren über FTP (Filezilla), auch wenn ich 100GB auf einmal losschicke. Nebenbei läuft maximal live TV, wenn man den Browser, HbbTV oder ähnliche Sachen startet die viel RAM brauchen kann der RAM dann schon knapp werden, trotz aktiven SWAP


    btw. SWAP auf einer Partiton ist performanter als ein SWAP file



    Code
    root@dm800se:~# cat /proc/swaps
    Filename Type Size Used Priority
    /dev/sdb3 partition 524516 42880 -1
    root@dm800se:~#


    Ohne swap ist mir der xinetd superserver regelmäßig abgeschmiert, mit aktiver swap partition vielleicht 2-3 mal - das läuft jetzt so schon seit ein paar Jahren so ohne neu zu flashen. Scheinbar killt enigma2 den xinetd superserver als erstes, wenn die resourcen knapp werden bevor e2 selbst abschmiert. Aber das kann man auch hier auch in einem anderen Threat nachlesen

    Gruß Fred


    Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

    Edited 2 times, last by Fred Bogus Trumper ().

  • Quote

    Hast du das verlinkte system-plugin schon getestet?


    Nein wird heute erledigt.

    Quote

    Wie kopierst du? Über die GUI?


    Ja, ohne automatisches Programmende oder Verbindungstrennung.

    Quote

    SWAP auf einer Partiton ist performanter als ein SWAP file


    Stimmt, habe aber seit 2008 eine CF-Card und Swapfile im Einsatz. Es reicht mi. Außerdem wollte ich in meine alte Dame nicht mehr so viel "Neues" investieren, Ich lebe mit den kleinen Macken. Eigentlich ist sie ja auch nur ein Sat-Receiver ;)

    Gruß
    Kaiser


    GP4.1
    Skin: Zombi-FHD

  • Wenn du über die GUI kopierst läuft das über E2, d.h. das benötigt mehr Resourcen als ein cp oder rsync über die Konsole


    wg. dem swapfile auf CF: warum erstellst du nicht 2 Partitoniere auf der CF Card?
    eine 512MB - 1GB Pariton am Ende und auf der 1. Partion das ext Filessystem


    das ist schnell erledigt
    - swap deaktiveren
    - daten von der CF auf die HDD sichern
    - neu partitonieren und das ext fs + swap einrichten
    - daten restoren
    - in der fstab die swap partiton als swap mounten


    du kannst die ext Partition sogar mit dem selbe LABEL und der selben UUID versehen, dann musst du auch nicht viel in der fstab bzw. in den Einstellungen ändern


    Meine E2 Boxen boote ich von USB mit boot, rootfs, data und swap Partition, und das läuft auch tadellos