Tips zur Neuausrüstung

  • Hallo zusammen .


    Ich ziehe demnächst um und kann dort super Sat empfangen und auch eine Satanlage aufstellen.
    Hierzu würde ich mich gerne für die nächsten paar Jährchen neu ausrüsten mit dem aktuellsten Stand der Technik .
    Soll heissen UHD , Sat-->IP und natürlich eine DM der neusten Generation.


    Aufgaben der Anlage :
    Empfang von Astra 19,2 und Thor0,8
    Verteilung im Haushalt ohne grossen Kabelaufwand (bevorzugt WLAN/ PowerLan)


    Plan:
    DM920HD soll 1x Direkt zum TV und max 4 mal via "Stream / Sat->IP" verteilen.
    2x CI , 1x für Astra 19,2 und 1x für Thor 0,8 .
    EDIT: Thor wurde von der Regierung gestrichen :-)


    ---> Bsp: Spiegel auf Balkon, Hauswand - Wohnzimmer direkt dahinter


    Wohnzimmer TV Astra , Schlafzimmer "Stream" Laptop ,
    Kinderzimmer "Stream" Smartphone , Gästezimmer "Stream" Tablet .
    Alles bei gleichzeitiger Nutzung der beiden CI-Karten .


    Ist mein Vorhaben realisierbar mit einer Box ? Oder Utopie ?


    Wenn realisierbar : Was wäre das beste Setup / Zubehör (LNB,Spiegel 1oder 2 , Unicable ,oder Multifeed ... )



    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen bei meinem geplanten Vorhaben.
    Grüsse Pixel

  • ist soweit alles realisierbar. DM920UHD mit 1x oder bei Bedarf auch mit 2x FBC Tuner. Würde aber wenn du ganz aktuell sein willst die FBC Multistreamer Tuner kaufen. Satanlage mit 2 Wideband LNB, Inverto (oder Baugleiche) Unicable Matrix mit zusätzlichen Netzteil (gibt es als Set oder beim Boardsponsor auch alles einzeln und sogar etwas günstiger) Durch den FBC Tuner und Unicable brauchst blos 1 Satleitung zum Reciver. Bei 1x FBC Tuner hättest du 8 Transponder (ähnlich wie 8 einzelne Tuner) und bei 2x FBC sogar 16 Transponder zur Verfügung. Hast dann also genügend "Luft" zum streamen und die Tuner gehen dir nicht aus. Sat IP sollte auch möglich sein, kenne mich da aber leider zu wenig aus.


    PS: kannst auch hier mal schauen. > IDLU-UWT110-CUO1O-32P mit 2 Quattro LNBs


    Dein Vorhaben läßt sich aber mit einer Matrix,, Netzteil und 2 Wideband LNB realisieren. Ist also nur zur Information was so machbar ist.

    Edited 3 times, last by magnum1795 ().

  • Quote

    Original von alpha
    astra und thor liegen ziemlich weit auseinander... geht das mit einer schuessel?



    ja, schon einmal gemacht. via Torrodial Antenne. Thor 0,8 bis Astra 28
    Aber es ist und bleibt ein Monster. von der Grösse und justiererei ....
    Daher kommt es nicht mehr so in Frage für mich.



    Wenn es sonst keine normale Schüssel schafft via Multifeed würde ich auch zur not 2 Schüsseln aufsetzen .



    Und wenn ich Magnum jetzt richtig verstanden habe, könnte ich also rein theoretisch 16 verschiedene Sender gleichzeitig mit FBC und Unicable aufnehmen bzw im Haushalt streamen? 8 auf Astra und 8 auf Thor ?

  • @ Pixelpartysan


    ja, ist richtig. Zum Teil sogar mehr als 16 Sender gleichzeitig, da ja viele auf den gleichen Transponder liegen. Und ja, würde in deinen Fall auch eher auf 2 Satantennen gehen. Macht einiges einfacher.

    Edited 2 times, last by magnum1795 ().

  • Meine Regierung hier (Frau :-) ) hat anscheinend meine "Wunschliste" entdeckt und die Preise . Sie würde auf UPC (Thor) verzichten können .
    Sie hat anscheinend der Jahrespaketpreis für UPC mit knapp 400€ geschockt. Wobei das noch billig war, weil die Karte direkt von Ungarn gekommen wäre.
    Bei deutschen Anbietern kostet die UPC Karte das doppelte. Aber was solls , der Regierung kann man es anscheinend nie richtig recht machen :-)


    Somit wäre die Ausgangslage also nur noch 1 Satschüssel.
    Und weil der Magnum von Wideband LNB gesprochen hat habe ich mich noch so bissel beim Sponsor umgeguckt .
    Dort habe ich eine Selfsat H21dCSS+ Unicable 2 Antenne gefunden die somit die Anforderungen eines Wideband LNBs hat, oder nicht ?


    Anschluss-seitig wäre es ja top , nur scheint mir die Schüssel etwas klein.
    Würde grob der Fläche einer 45er oder 50er Schüssel entsprechen.
    Ich habe dazu bei Amazon in der Rezession ein Bild gefunden wo jemand die Empfangsqualität von ZDF HD Info fotografierte, mit Signalqualität 81% .
    Im Vergleich dazu hier in meiner Pendlerwohnung mit 90+ Schüssel und opt. LNB bin ich auf dem selben Kanal bei 98% Qualität, 15,7-15,8db.


    Ist der Spiegel des Rezessenten also nicht richtig eingestellt, oder ist dieser "Schwund" von etwa 15% bei dieser Art Spiegel normal ?

  • Die Selfsat H21dCSS+ Unicable 2 hat mit Wideband LNB mal so gar nichts gemeinsam


    Ein Wideband LNB hat gegenüber einem normalen Quattro LNB den Vorteil, statt der üblichen 4 Leitungen für die 4 Sat Ebenen nur 2 Leitungen zu benötigen


    Auf Astra 19.2°Ost hat man 4 Ebenen, die sich in je 2 Polarisationen aufteilen (vertikal und horizontal) und in unteres bzw. oberes Band (low / high)


    In einem Wideband LNB werden vertikal low und high zusammengefasst und in einem durchgehenden Frequenzbereich übertragen, genauso wie horizontal low und high.


    Folglich hat man keine 4 Leitungen (vertikal low, vertikal high, horizontal low, horizontal high) mehr von Quattro LNB bis Multischalter, sondern nur noch deren 2 Leitungen (für vertikal und horizontal)


    Die Selfsat H21dCSS+ Unicable 2 ist eine "fertige" Einkabelanlage mit bis zu 24 SCR-Adressen/Userbändern plus 2 Legacy Anschlüssen. Die Antenne samt verbauten LNB bietet also Anschlussmöglichkeit für insgesamt max. 26 einzelne Tuner und ist nicht erweiterbar


    Quote

    nur scheint mir die Schüssel etwas klein. Würde grob der Fläche einer 45er oder 50er Schüssel entsprechen.


    Das ist vollkommen korrrekt, eher 45er. Ebenso sollte klar sein, dass eine solche Antenne nie einer ordentlich justierten 85/90cm Offset Antenne vom Empfang ebenbürtig sein kann.


    Sollte es beim Wunsch nur Astra 19.2°Ost bleiben, und der Ort der Montage eine geschützte Hauswand mit Wandhalter werden, kann man problemlos zu den Triax Antennen greifen -> https://www.hm-sat-shop.de/antennen/triax/
    Entweder die TDA78 oder (mit bisschen mehr Schlechtwetterreserve) die TDA88


    Soll die Antenne aber aufs Dach, wäre mehr Stabilität und Langzeithaltbarkeit gefragt -> https://www.hm-sat-shop.de/antennen/maximum-xo-serie/
    Ebenfalls als 75er oder 85er erhältlich


    In Verbindung mit dem Inverto Unicable2 LNB:
    https://www.hm-sat-shop.de/lnb…bis-zu-32-teilnehmer?c=83
    hätte man ähnliche Möglichkeiten wie mit der Selfsat Unicable Antenne

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

  • Also, Maximum-Antenne ist gesetzt. Die wird es.


    LNB: Inverto Wideband oder Inverto Unicable2


    Der Wideband hat 2 Ausgänge der UNI2 nur 1.
    Für den Wideband bräuchte ich ja eine Matrix dann.
    Für den UNI2 etwa nicht ? Direkt in die Dreambox ? Stromversorgung vom LNB also über die Box ?
    Das wäre ja dann mega fett und wirklich nur Ein-Kabel.

  • Bei den Quattro LNB oder bei den neuen WB LNB benötigt es zwingend den Multischalter/Schaltmatrix


    Beim Einkabel LNB nicht. Ein Kabel weg vom LNB -> zu den Empfängern. Falls nötig, kann man es auch aufteilen (splitten). Ferngespeist über die Box.


    Falls, ja falls es zu Problemen bezüglich der Fernspeisung (Spannung/Stromaufnahme) des LNB kommen sollte, kannst du auch diesen Power Inserter im Haus/Wohnung in die vom LNB kommende Leitung einschleifen:
    https://www.hm-sat-shop.de/ein…0mhz-inkl.-netzteil?c=285
    In dem Fall übernimmt das Schaltnetzteil die Spannungsversorgung des LNB (und der Tuner wird "geschont")

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

  • Also DM920HD wird es werden .
    Vor allem wegen dem deutlich grösseren Flashspeichers.
    Wer schonmal unzureichend Flash-Speicher hatte weiss was ich meine :)
    Auch wenn der Flash ausgelagert werden konnte...
    Dazu der DVB-S2X FBC Multistream Twin Tuner.


    Inverto Unicable2 LNB und der 85er Maximum-Spiegel sind auch auf der Liste.



    Fehlt nur noch ein passender WLAN 5GHz Stick zur DM920.
    Aber ich bin sicher da werd ich hier bei euch noch was finden dazu.



    Im Mai ist Umzug, dann schauen wir ob alles funktioniert wie gedacht ;)

  • Quote

    Original von Swiss-MAD
    Und ich würde zu LAN Kabeln raten, mit WLAN werde ich nicht glücklich. :D


    Genauso so isses


    Mit Kabel ist es wie mit Hubraum, Kabel sind durch nichts zu ersetzen, außer mit mehr Kabel ;)

    Gruß aus Lünen


    TeHC


    DM 920 UHD, DM 7080HD, DM 820HD, DM 500HD, 2x dBox2, Qnap TS-531X (5x3TB)

  • Hier vielleicht noch eine Alternative...

    Files

    • wlankabel.jpg

      (67.25 kB, downloaded 358 times, last: )

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

  • :D ok, das lasse ich mich drauf ein

    Gruß aus Lünen


    TeHC


    DM 920 UHD, DM 7080HD, DM 820HD, DM 500HD, 2x dBox2, Qnap TS-531X (5x3TB)

  • Kabel legen ist auf Grund der Grösse der Wohnung nicht
    In meinem Interesse. 145m² und ein langer langer Flur.


    Alternativ wäre ja noch die Möglichkeit über Powerlan mit integriertem WLAN. Also relativ kurze Wege.
    Und dann müsste sich auch alles in einem Stromkreis befinden.
    Probieren geht wohl über studieren, und von daher wird erstmal nur ein P-Lan Set gekauft und in jedem Raum getestet.

  • Quote

    Originally posted by marco777
    Ich würde dir zu einer Wlan Bridge raten.
    Mit einem Stick wirst du nicht Glücklich.
    Und mit einer Bridge kannst du die Box auch über das Wlan flashen.



    so eine WLAN-bridge (tp-link) hab ich hier auch im einsatz, funktioniert einwandfrei


    mal hier lesen: [gelöst] WLAN USB Stick für 520HD


    sollte so +/- 35 € kosten


    (powerlan war bei mir nicht zuverlässig verwendbar - ist aber schon eine weile her das ich es probiert habe)

  • Quote

    Kabel legen ist auf Grund der Grösse der Wohnung nicht In meinem Interesse. 145m² und ein langer langer Flur.


    Klingt jetzt etwas seltsam für mich, dass in einer so großen Wohnung keine einzige Antennensteckdose, noch eine Rohrinstallation für RuK (Rundfunk u. Kommunikation) vorhanden ist?
    Wie wurde denn dort zuvor TV geschaut und welche Möglichkeiten hast du zur baulichen Veränderung, sprich bist du Eigentümer oder Mieter?


    Dir ist hoffentlich schon bewusst, dass sich gerade diese Unicable Geschichte ideal zur Verteilung innerhalb eines bestehenden Leitungsnetzes mit durchschleifender Verkabelung (von Dose zu Dose) eignen würde? Dazu wäre es keinesfalls notwendig, eine komplette Neuverkabelung, praktisch zusätzlich, zu installieren

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

  • Auch noch mal:

    Quote

    Kabel legen ist auf Grund der Grösse der Wohnung nicht In meinem Interesse. 145m² und ein langer langer Flur.


    Meine Güte, wo ist das eigentliche Problem? . Da würde ich einen passenden Kabelkanal
    an der Wandoberseite entlang ziehen, wenn du um die Türen nicht rumlegen möchtest
    und gut ist ;)


    Ich musste hier damals auch die Antennenkabel neu quer durch die Wohnung verlegen
    weil das Wohnzimmer auf der Nordseite liegt, die Schüssel aber am Balkongeländer der Südseite befestigt werden musste.