FanControl 2 schiesst das 27-12-17 Image ab.

  • Hallo,
    folgendes Image habe ich am, laufen:
    dreambox-image-deb-dm820-20171227.tar.xz
    das müßte das aktuelle -stable- sein.


    Nachdem ich alles fein säuberlich installiert habe wollte ich noch FanControl 2 dazu tun.
    Danach führte der Startvorgang in eine unendliche Schleife.
    Das System fährt hoch... und wahrscheinlich zum Start des Programmes FanControl 2 stürzt es ab.... usw.
    Dann habe ich das System nochmals aufgespielt und nur dieses Plugin alleine dazu getan mit demselben Erfolg.


    Passiert das nur Mir oder auch anderen ?


    Das System Plugin zur Lüftersteuerung habe ich danach ausprobiert und das funktioniert.
    Also hat das System dort keine Macke. Als IT-Chef hätte ich dem Programmierer jetzt den Feierabend gestrichen bis das Plugin wieder läuft oder eine plausible Erklärung vorliegt.


    Zweite Frage:
    Warum kann man nicht auch eine Liste der verwendeten Plugin's mit sichern, sodass man nicht nach jedem Systemupdate alle Plugin's neu aufspielen muß.. Meinethalben mit anklickbarer Auswahl, damit nicht alles auf einmal installiert wird, falls Fehler auftreten.
    So ist meine ganze Fummelei die vielen Plugins aufzuspielen dahin, wenn ich ein kaputtes erwische!

    (noch) ein Suchender, der zu finden glaubt...

  • 1. Jeder Progger macht das hier unentgeldlich in seiner Freizeit.


    2. Wo ist der bootlog, der zeigt, daß es am plugin liegt?

  • Quote

    Original von franke12359
    Danach führte der Startvorgang in eine unendliche Schleife.


    Dann werden massenhaft Crashlogs in /media/hdd/ geschrieben. Bitte mal eines hier hochladen :)



    Quote

    Original von franke12359
    Also hat das System dort keine Macke. Als IT-Chef hätte ich dem Programmierer jetzt den Feierabend gestrichen bis das Plugin wieder läuft oder eine plausible Erklärung vorliegt.


    Da Fancontrol2 aus der Community kommt, wäre das kontraproduktiv. Solche Plugins entstehen typischerweise nach Feierabend ;)



    Quote

    Original von franke12359
    Zweite Frage:
    Warum kann man nicht auch eine Liste der verwendeten Plugin's mit sichern, sodass man nicht nach jedem Systemupdate alle Plugin's neu aufspielen muß.. Meinethalben mit anklickbarer Auswahl, damit nicht alles auf einmal installiert wird, falls Fehler auftreten.
    So ist meine ganze Fummelei die vielen Plugins aufzuspielen dahin, wenn ich ein kaputtes erwische!


    Genau das ist letzte Woche im aktuellen unstable Image eingeführt worden. Dazu brauchst du aber auch einen aktuellen Recue-Loader, der ein Settings-Backup durchführen kann.


    Im Zweifel also noch:

    Code
    update-rescue -v


    Wenn du dann das nächste mal ein aktuelles Image flashst (also mindestens eins von letzter Woche) sollte dann alles gesichert und zurückgespielt werden können.


    Und nur zur Klarstellung: Solange du im selben Branch bleibst (bei dir aktuell wohl OE 2.5 stable), reicht ein einfaches Online-Update.

    so long
    m0rphU



    :aufsmaul: Kein Support per PN! :aufsmaul:

  • Richtig,
    davon habe ich einige auf der HDD gefunden.
    Da sie aber letztendlich was den crash angeht alle gleichlautend sind, habe ich nur eines angehängt, die Anderen kann ich nachreichen.
    Hier die betreffenden Zeilen heraus kopiert:
    File "/usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/FanControl2/plugin.py", line 1013, in standbyQuery
    self.query()
    File "/usr/lib/enigma2/python/Plugins/Extensions/FanControl2/plugin.py", line 1032, in query
    if ZielRPM > 0 and AktRPM == 0:
    NameError: global name 'ZielRPM' is not defined


    Was ich nicht verstehe ist warum man die Existenz solch globaler Dinge nicht vorher prüft, wenn das System dies mit einem crash bestraft.

  • weil man früher globale Variablen immer "abfragen" konnte, nur zum Setzen muss die defineirt werden. FC2 ist >8Jahre alt und ewig nicht angepasst worden. Also muss das ein neues Verhalten sein.
    Aber FC2 macht eh auf keiner neuen Box Sinn, weil alle keine Temperatursensoren mehr haben.
    Aber wenn ich solche Sprüche lese, vergeht jedem "Hobbyprogrammierer" der "Appetit". :rolleyes:

  • Ähm, was steuert denn nun den Lüfter in der Box ?
    Vielleicht bekommt man aus der CPU eine Temperatur gemeldet. Nur dazu braucht man dann das Plugin nicht mehr, das sollte dann im Standard image enthalten sein.


    Also Boxtyp abfragen und mit Fehlermeldung user hinweisen, das er das Plugin nicht brauchen kann.
    Es gibt durchaus genug Freizeit- Programmierer nicht nur als Anfänger. Auch als z.B. Ruheständler oder als between2jobs.
    Nur das oftmals hier zutage tretende elitäre Gehabe schreckt viel mehr ab als der Wunsch nach robusten Programmen, die jeden nur erdenklichen Fehler abtesten müssen, weil das System sonst stirbt. Und genau solche Erfahrungen sind besonders für Anfänger wichtig, wollen sie doch später einmal gute Arbeit abliefern. Und Quick&Dirty Programme sind nun einmal unbeliebt.

    (noch) ein Suchender, der zu finden glaubt...

  • du hast woll keine ahnung wieviel freizeit joergm6 damals in dieses plugin (für die 8000) gewittmet hat


    unglaublich


    ps
    un ich hab da auch einige stunden mit testen und so verbracht...

  • Für die ungläubigen unter Euch, die behaupten die DM820 hätte keine Sensoren hänge ich meine logdatei vom Betrieb des FanControl2 mit dem kaputten Lüfter und ein älteres crashlog zum Erkennen des damals laufenden Abbildes noch mal an.


    Mit dem früherem Image (von 2016) lief das Plugin und konnte prima mit dem Lüfter kommunizieren.
    Jetzt mit dem aktuellen Image und neuem originalem Lüfter klappt es nicht mehr.


    Insofern denke ich liegt es eigentlich nicht am Plugin, das ist nur der leidtragende. Das System sollte auf einen Fehlgriff bei einer globalen Variablen nicht mit einem crash antworten. Da die Anwendungsprogrammierer dem System gegenüber aber immer zweiter Sieger sind war meine Erfahrung eben sich auf NICHTS vom System zu verlassen und ALLES immer abzuprüfen und bei derart unvollkommenen Systemen eben vorsichtiger zu sein. Das lehrt einem eine 30 Jährige Programmierer Erfahrung. Wenn man hier der Meinung ist sich über all dies hinwegsetzen zu können braucht man sich nicht zu wundern, wenn der Marktanteil seiner Produkte sinkt.

  • Und wenn dir hier gesagt wird, die DM820 hat keine externen Temperatursensoren, dann
    darfst du das glauben. Dazu braucht man keine 30 Jahre Programmierkenntnis. Ausserdem
    scheinst du wirklich viel von Python zu verstehen, denn sonst wüsstest du, daß fehlende
    oder nicht definierte Variablennamen nun mal ein Problem sind.

  • Auch wenn es hier um die (nicht vorhandenen) Temperatursensoren der 7080 geht, hier ein Statement von Ghost: Link


    Vielleicht glaubst du wenigstens, dass diese Aussage eines Dream Devs auf die 820 übertragbar ist...