edEITcli - EIT Editor - CLI Version

  • Hallo *,


    Auf Wunsch habe ich eine CLI-Version von edEIT erstellt.
    Es handelt sich dabei um eine Konsolenanwendung, um Informationen aus .eit (und ggf. .meta) auszugeben.


    Was macht die Anwendung?


    edEITcli liest die angegebene .eit Datei (sofern vorhanden auch die zugehörige .ts.meta) und gibt ausgewählte Attribute daraus aus.
    Die Ausgabe kann an die Konsole und/oder als Datei ausgegeben werden.
    Bei Ausgabe in eine Datei wird im Quellverzeichnis der .eit eine neue Datei mit der Endung .json erstellt - ggf. überschrieben.


    Hinweis: Bei Windows werden in der DOS-Shell nur mit Schriftart "Consolas" alle Umlaute und Sonderzeichen richtig dargestellt.


    Die Ausgabe (JSON) sieht ungefähr so aus

    Code
    {"UserID":null,"EventID":35940,"Starttime":"2017-01-20T23:30:00","Duration":50,"Language":"ger","Title":"Drogen im Visier","Description":"Alltag in London","Content":"3. Staffel, Folge 7: Kokain und Marihuana sind die Drogen für einige Londoner, die hart arbeiten und trotzdem ihren Spaß haben wollen. Auf den Straßen konkurrieren britische Drogenbosse mit osteuropäischen Verbrecherbanden, die in das Land strömen und ohne Rücksicht auf Verluste ins Kokaingeschäft drängen. Gleichzeitig versuchen die einheimischen Dealer, die gestiegene Nachfrage nach Marihuana zu bedienen - und zwar gemeinsam mit vietnamesischen Gangs, die durch an Sklaverei grenzende Ausbeutung in der Lage sind, ihre illegalen Geschäfte im industriellen Maßstab durchzuführen.\nGB 2012. 50 Min.","ServiceReference":"1:0:19:70:D:85:FFFF0000:0:0:0:","Tag":""}


    Änderung in Version 1.0.5:
    - Felder "Content" und "Description" wurden vertauscht, damit sie mit edEIT einheitlich sind.


    Änderung in Version 1.0.4:
    - Default Encoding für Consolenausgabe ist nun utf-8
    - Support für Content Descriptor erweitert
    - Support für Parental Rating Descriptor eingefügt


    Änderung in Version 1.0.3:
    - Default Encoding für Consolenausgabe ist nun iso-8859-15
    - Zusätzlicher Parameter "verbose" : Zeigt interpretierte Übergabeparameter an
    - Zusätzlicher Parameter "conenc=" : optional; Mögliche Werte "dos", "win" oder "utf-8"; Zeichensatz für die Consolenausgabe


    md5: 0404b1f5f9c419a5828b41f7e27f1b2f

    Files

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

    Edited 8 times, last by juanito_perez ().

  • Sorry, auf der Box ist edEiTcli nicht lauffähig.


    Wobei ich eine Editierung von EITs auf der Box (als PlugIn) für unpraktikabel halte. Die wenigsten dürften eine Tastatur habe und mit der Fernbedienung dürfte es unlustig sein.


    edEITcli ist entstanden, weil mehrfach die Nachfrage nach einer Kommandozeilen-Version kam, mit der man Inhalte von .eits exportieren kann, um sie beispielsweise in andere Programme zu verarbeiten oder in eine Datenbank zu schreiben. edEItcli kann im Batchmodus automatisiert verwendet werden.



    Denkbar wäre evtl. eine Version im WebAdmin. Ich fürchte aber, dass mir dafür das Knowhow fehlt.


    Btw, kennt jemand eine Quelle für Infos - idealerweise ein HowTo - wie man eigene Erweiterungen im WebAdmin realisiert? Wäre ein interessantes Projekt...

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

    Edited 2 times, last by juanito_perez ().

  • Von Änderungen mit "normalen" Editoren und/oder vi kann ich nur dringend abraten.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass die .eit dadurch kaputt geht, dürfte bei 99,9% liegen.


    Es gibt überall Längenangaben, die dazu dienen, sich innerhalb des Bytestreams zurecht zu finden und die einzelnen Attribute und Deskriptoren voneinander abzugrenzen. Eine Erweiterung um nur 1 Byte macht das Ganze Konstrukt kaputt und die gesamte .eit mehr oder weniger unlesbar.

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

  • Das habe ich auch schon bemerkt ... :D


    Deshalb hoffte ich mal auf eine Linux Version, wenn auch nur über das CLI.


    Filmtitel, short description, Aufnahmestart und Aufnahmelänge etc. kann man ja mit vi einfach in der .ts.meta ändern, bei den EPG Daten in der .eit wird es eben schwierig.

    Gruß Fred


    Die Dreambox ist tot, es lebe die Dreambox

  • Ich hatte mal gehofft, das Microsoft .net (vollständig) nach Linux portiert. Dann hätte ich edEIT auch für Linux releasen können.
    Leider gibt es bis dato keine Portierung der GUI-Klassen... Und ich befürchte, da kommt auch nichts mehr.
    Mit der aktuellen .net-Portierung könnte ich wahrscheinlich edEITcli zwar für Linux kompilieren, das würde dir aber auch nicht wirklich helfen, weil die CLI Version - Stand heute - keine Veränderung der .eits / .ts.meta unterstützt.

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

  • Neue Version 1.0.4 im ersten Post.

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

  • Neue Version 1.0.5


    - Felder "Content" und "Description" wurden vertauscht, damit sie mit edEIT einheitlich sind.

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)