Allgemeine Frage im Zusammenhang Multischalter und FBC

  • Hallo Forum,
    durch den Erwerb meiner neuen 920UHD mit FBC Tuner beschäftige ich mich seit langer Zeit auch noch mal mit meiner Schüssel und dem Multischalter.
    Meine Frage bezieht sich NICHT auf eine mögliche Unicable Lösung.


    Meine 920 ist mit dem 2x S2 FBC Tuner ausgerüstet was ja den theoretischen Empfang/Aufnahme von bis zu 8 Sendern ermöglicht.
    Ich habe das auch schon mal im Test hinbekommen.
    Durch die 2 Kabel vom Multischalter zur 920 kann ich ja 2 der 4 Ebenen gleichzeitig nutzen.
    Dh solange sich die 8 Sender auf 2 der 4 Ebenen aufteilen komme ich im besten Fall hin, der schlechteste Fall ist aber auch weiterhin nur 2 Sender, wenn der dritte gewünschte Sender die ersten beiden Bänder verlässt.
    Jetzt steht ja in der Beschreibung der FBC Tuner das ja das gesamte ausgewählte Band an Tuner ansteht.
    Gibt es nicht einen Multischalter der zB beide Horizontale Bänder Hi/Lo auf einen Ausgang schaltet?
    So hätte man ja mit 2 Leitungen auch das komplette Spektrum des LNB am Receiver.
    Oder gibt es da eine andere Möglichkeit mit den Breitband LNBs?


    Ich hoffe auf Aufklärung und Nachsicht wenn das alte Karamellen sind.


    VG Mewtu

  • Es gibt Wideband LNB, Wideband Multischalter, Aber normale Multischalter mit Wideband Ausgang, ist eigentlich unnütz, da du dann immer zwei Ableitung brauchst. Unicable braucht nur ein.
    Am einfachste ist an dein bestehende Multischalter, ein technirouter 5/1 x 8 hinten dran zur anschließen, wenn 4 Ausgang frei hast.


    E2 Box: TWO ~ ONE ~ DM8000 ~ DM7080 ~ DM7020HD~ DM9x0 ~ DM820 ~ DM800(SE(v2))~ DM52x ~ DM500HD(v2)~ DM7025(+)
    E1 Box: DM7020 ~ DM7000 ~ DM 5620 ~ DM600 ~ DM500+ ~ DM500 ~ TRIAX 272-S
    Image: OE2.5/OE2.6 Unst./GP4.1 ~ OE2.5 Unst./GP3.3 ~ OE2.2 Unst./GP3.3 ~ OE2.0 Exp./GP3.2 ~ iCVS/GP3 ~ Gemini 4.70
    Sonstiges: DM Tastatur ~ Box: DM100 ~ Router: Fritz!Box 7590 ~ Wlan Stick: Dream Multimedia ~ Server: ALIX.3D3 ~ BananaPI
    Satelliten: WaveFrontier T90
    23,5°E | 19,2°E | 16.0°E | 13,0°E | 10,0°E | 9,0°E | 7,0°E | 4,9°E | 3.0°E | 1.9°E | 0,8°W | 4,0°W | 5,0°W | 8,0°W | 12,5°W | 15,0°W | 22,0°W | 24,5°W | 30.0°W


    Hilfe gesucht ? schau mal ins Gemini Project WIKI, auch unsere Video Tutorial sind für den Einstieg sehr empfehlenswert

  • Quote

    Gibt es nicht einen Multischalter der zB beide Horizontale Bänder Hi/Lo auf einen Ausgang schaltet?


    Ist mir bislang kein einziger bekannt


    Diese Wideband (erweiterter Frequenzbereich) Geschichte bezieht sich lediglich auf die Verbindung zwischen LNB und Wideband-LNB-tauglichen Multischalter Eingang


    Der Wideband LNB packt bzw. stapelt lediglich zwei Ebenen gleicher Polarisation (also z.B. horizontal low und horizontal high) auf eine Leitung und der Wideband-taugliche Multischalter muss diese dann wieder auftrennen


    Das müssten nach deiner Idee, aber dann auch alle Receiver bzw. Tuner übernehmen bzw. machen können. Auch hier beissts aus


    Der erweiterte Frequenzbereich von einem Wideband LNB 300 MHz ~ 2350 MHz ist zwar noch relativ unkritisch bei 2,3GHz bezüglich Verluste auf der Teilnehmer Leitung bei Verwendung hochwertiger Koax-Leitungen.


    Aber er deckt damit auch Frequenzbereiche ab, die von DVB-C bzw. DVB-T2 genutzt werden bzw. diesen vorbehalten sind. Daher dürfte es etwas problematisch sein, zwischen Teilnehmerausgang und Receiver diesen erweiterten Frequenzbereich zu übertragen

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

  • Hallo Jungs,


    da ich auch demnächst auf Unicable umsteigen möchte wollte ich euch Fragen was ich in meiner Situation machen kann und wie ich das am besten lösen.


    Ich habe 3 Quad LNBs mit 19,2-16,0-13,0 auf einer 125er Schüssel, das Problem ist das ich 3 oder 4 Legacy Anschlüsse brauche plus natürlich Unicable, wie soll ich das am besten umsetzen und was brauche ich alles?


    DVBT2 soll auch dazukommen, da ich eh auf dem Dach bin und quasi alles neu mache ;)

    DM900UHD ~ DreamOS Unstable ~ GP3.3

    Edited 3 times, last by stern-stern ().

  • Hi,


    mich würde in diesem Zusammenhang sehr interessieren ob es einen Unterschied macht ob man einen unicable Router vor oder hinter einem Multischalter betreibt?


    Mir schwebt vor einen Inverto 51510 IDLU-UST110-CUO1O-32P vor meinen Spaun 91409 zu setzen. Dann könnte ich vom Inverto den unicable Ausgang zum DM920 FBC Tuner bringen und könnte trotzdem alle meinen bisherigen SAT Kabel weiter benutzen.


    romeo-golf

  • Aber nur für einen Satelliten... @ romeo-golf Wenn du nur "einen" Inverto dazwischen hängst...


    Grundsätzlich müsste das Vorhaben funktionieren. Die Stammleitungen, also die 4 Leitungen von LNB kommen rein und gehen weiter, werden also im Inverto Einkabelmultischalter durchgeschliffen und liegen dann weiterhin an den Eingängen des Spaun Multischalters an. Am Unicable Ausgang des Inverto betreibt man dann den bzw. mehrere FBC Tuner


    Einziger offener Punkt ist der Pfad der LNB Spannungsversorgung und ob der Multischalter ein Energiespar Konzept hat


    Da kann es dann sein, dass du den zwischen LNB und Spaun kaskadierten Inverto separat mit dem Netzteil betreiben musst, sonst schaltet der Spaun, sofern kein Receiver am Spaun in Betrieb ist, die LNB Spannungsversorgung ab und der LNB hat keine Funktion


    EDIT: Der Spaun SMS 91409 NF hat einen Drehschalter zur Wahl der Spannungsversorgung für die LNB, bei dem man das Stromsparkonzept umgehen bzw. abschalten kann. Damit bräuchte der Inverto keine eigene Spannungsversorgung für die LNB (also den Power Inserter). Den Drehschalter müsste man dann auf 12V Dauerbetrieb stellen. Das funktioniert aber nur, wenn echte Quattro-LNB verbaut sind und keine schaltbaren Quad (Quattro-Switch).

    Quote

    Der Multischalter kann am Ausgang von einem der angeschlossenen
    Receiver,wenn er den notwendigen Strom für den Multischalter
    und den Quattro LNB liefern kann, versorgt werden.
    Wenn nicht, soll das mitgelieferte Netzteil mit dem Power Inserter
    am Unicable II Ausgang benutzt werden.

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

    Edited once, last by Binsche ().

  • Hi,


    Binsche Danke für die Erklärung.


    Wollte eh erstmal nur mit einem LNB anfangen. Das mit der Spannung werde ich beachten. 2 Zusatzfragen:


    - Wäre der genannte unicable Router/Switch OK oder fällt dir ein besserer ein?
    - Wenn ich meiner 2. Box DM900 einen FBC Tuner gönne kann ich dann am unicable Ausgang einen Splitter oder ähnliches anbringen?


    romeo-golf

  • Quote

    - Wenn ich meiner 2. Box DM900 einen FBC Tuner gönne kann ich dann am unicable Ausgang einen Splitter oder ähnliches anbringen?


    Ja, das geht und ist für grössere Anlagen ja theoretisch auch so vorgesehen


    Man könnte z.B. einen 8-Fach Verteiler hinter den Unicable Ausgang setzen und auf 8 Leitungen je 4 SCR/UB schicken/zuordnen


    Oder mit einem 4-fach Verteiler auf 4 abgehende Leitungen je 8 SCRs/UB verteilen


    Oder wie in deinem Fall als Beispiel mit einem 2-fach Verteiler arbeiten und auf 2 Leitungen so verteilen, dass eine DM920 mit 2 Stück FBC Tuner insgesamt 16 SCRs/UB bekommt, und eine DM900 mit 1x FBC Tuner ihre 8 SCRs/UB


    Zur Qualität des Inverto Einkabel-dCCS Multischalter kann ich nix sagen, eine günstige Sache ist es auf jeden Fall und wenns problemlos funktioniert (wie bei anderen), hat die Geschichte ein gutes Preis/Leistungsverhältnis. LNB von Inverto sind jedenfalls schon mal keine schlechte Wahl...


    EDIT: Es funktioniert nur bei einem Satelliten!

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

    Edited 2 times, last by Binsche ().

  • Quote

    Original von Binsche
    Man könnte z.B. einen 8-Fach Verteiler hinter den Unicable Ausgang setzen und auf 8 Leitungen je 4 SCR/UB schicken/zuordnen


    Oder mit einem 4-fach Verteiler auf 4 abgehende Leitungen je 8 SCRs/UB verteilen


    Ich hätte hier einen ähnlichen Fall. Aktuell liegen 8 Leitungen am Multischalter an, aber da alle Endgeräte Unicable-tauglich sind, würde ich den Multischalter am liebsten ganz ersetzen.


    Was für ein Verteiler wäre denn da notwendig?


    Kannst du eine solche Konstellation empfehlen? Irgendwie gefällt mir die Idee nicht, Schon auf dem Dachboden Kabelsalat zu haben.
    Aber Unicable-Multischalter mit 4 oder 8 Ausgängen (z.B. von Jultec) sind ja fast unbezahlbar.

    so long
    m0rphU



    :aufsmaul: Kein Support per PN! :aufsmaul:

  • @ m0rphU


    8 Receiver / Tuner "dürfen/können" dabei nur UC1 beherrschen, der Rest der Receiver/Tuner in der Installation muss UC2/Jess können, wenn du alle 32 SCRs/UB nutzen möchtest. Das sollte nicht unerwähnt bleiben...


    Ein qualitativer 8-fach Sat Verteiler darf es schon sein:
    https://axing.com/produkt/sve00801/


    Das mit dem Kabelsalat auf dem Dachboden erschliesst sich mir jetzt zwar nicht ganz, weil ja der Multischalter nur 1:1 getauscht wird und dann die 8 (ehemaligen) Teilnehmerleitungen an den Verteiler (Ausgänge) angeschlossen werden. Es gibt lediglich 1 weiteres Koax zwischen Unicable Ausgang und Verteiler Eingang


    Quote

    Aber Unicable-Multischalter mit 4 oder 8 Ausgängen (z.B. von Jultec) sind ja fast unbezahlbar.


    Lässt sich schlecht vergleichen. Auf einem Jultec hat man auf einem UC-Ausgang ja immer die gleichen fixen (bzw. sogar programmierbaren) SCRs/UB.


    Beim Inverto verteilt es sich ja ganz anders. Das kann bei langen, qualitativ nicht so tollen Leitungen und bei Zuordnung der hohen Unicable Frequenzen durchaus Probleme bereiten. Ich will damit nur sagen, es wird auch funktionieren, aber bei der Installation sollte man wohl mit mehr Hirn arbeiten. Dazu kommt auch noch der hohe Dämpfungsfaktor des 8-fach Sat Verteilers.


    In der Tat kostet so ein http://www.jultec.de/JRS0508-4.html deutlich mehr. Der spielt aber auch qualitativ in einer anderen Liga als die China Kiste

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

  • @ Binsche
    Sollte es nicht immer ein diodenentkoppelter Sat-Verteiler sein?


    Das Feature finde ich bei dem von Dir genannten Axing nicht, nur "DC-Durchlass". Vielleicht ist ja dasselbe gemeint.


    Ich hatte übrigens bei meiner 7080 mit 5 Tunern und Unicable 2 diesen Verteiler erfolgreich im Einsatz: Spaun 6x Verteiler Sat

    DM920UHD FBC Sat, DM900UHD Triple-TunerDVB-S/S2/C/T/T2, DM500HD S, Kathrein CAS 75, Kathrein VWS 2551, Kathrein EXD-1532 Unicable Multischalter, PHILIPS55POS9002/12 OLED TV


  • Gibt es dafür eine Multischalter der das alles hat oder muss ich das komplett trennen? Ich brauche beide Anschlüsse Legacy und Unicable.

    DM900UHD ~ DreamOS Unstable ~ GP3.3

    Edited once, last by stern-stern ().

  • Quote

    Original von Ukle
    @ Binsche
    Sollte es nicht immer ein diodenentkoppelter Sat-Verteiler sein?


    Das Feature finde ich bei dem von Dir genannten Axing nicht, nur "DC-Durchlass". Vielleicht ist ja dasselbe gemeint.


    Mit DC-Durchlass ist lediglich gemeint, dass die Gleichspannung nicht gesperrt wird.


    Sollte auf dem Gehäuse (wie bei Kathrein Verteilern) kein Diodenzeichen aufgedruckt sein, heisst das nicht, dass der Verteiler nicht trotzdem so aufgebaut ist


    DurLine druckt auf das Gehäuse auch nur die Bezeichnung "Power Pass" mit roten Linien/Pfeilen, und deutet so den Pfad der Spannung/des Stromes (vom Ausgang zum Eingang), erst in der exakten Beschreibung steht dann was von diodenentkoppelt dabei:
    http://www.durline.de/verteile…sat-verteiler-8-fach.html


    Auch Axing verzichtet auf den Aufdruck von Dioden Zeichen beim Gehäuse. Dafür liegt aber bei Axing auf gleicher Internetseite ein weiterführendes PDF zum Download bereit, dem man entnehmen kann, dass alle Verteiler diodenentkoppelt sind:
    https://download.axing.com/Katalog_Prospekte/SVE.pdf


    @ stern-stern
    Schreib doch bitte mal exakt, wieviele Anschlüsse du benötigst für Legacy bzw. wieviele SCRs/UB für Unicable und wie (Anzahl der Koax zu den Geräten) du die Tuner/Receiver betreiben möchtest. Dann kommen wir der Sache vielleicht näher
    Ein reiner Inverto Einkabel-Multischalter samt Wideband LNB Zuführung fällt damit nämlich schon mal raus...

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

    Edited once, last by Binsche ().

  • @ stern stern


    da du ja 3 satpositionen hast, wäre vieleicht das hier was für dich > IDLU-UWT110-CUO1O-32P mit 2 Quattro LNBs


    Damit kannst du 4 Satpositionen steuern. Mit dem Legacyausgängen sieht es aber eher schlecht aus. 1 wäre verwendbar und das auch nur wenn du die beiden IDLU legasyausgänge mit einen Diseqcschalter verbindest. Bedenke aber, das fast alle Reciver/TV etc. ab Bj 2010 Unicablefähig sind (zumindest Unicable nach EN50494) Sehr viele beherschen aber auch schon das "neue" Unicable JESS 2 (EN50607). Sollte also normalerweise kein so großes Problem darstellen. Insgesamt hättest du 32 SCR zur Verfügung und das bei/bis 4 Satpositionen.

    Edited once, last by magnum1795 ().

  • Vielen Dank Binsche!
    Mit den Infos können wir jetzt mal zum lokalen Sat-Menschen gehen und informiert nachfragen.


    Da an fast allen Anschlüssen Dreamboxen hängen, sollte Unicable2 / JESS kein Problem darstellen. Die verbliebenen zwei Samsung Fernseher können Unicable.


    Das mit dem Kabelsalat basiert nur aus meinen Erfahrungen mit den Verteilern bei mir am Kabelanschluss. Aber du hast Recht. Hier kommt ja nur noch ein Kabel und der Verteiler dazu.


    Danke auch für die Infos zum Verteiler. Da bin ich beruhigt, dass man keinen 100€ Verteiler braucht. Da liest man im Netz teilweise Szenarien, dass Unicable sowas braucht.


    Bezüglich Marke:
    Klar ist Jultec vermutlich die absolute Oberklasse. Was würdest du denn als Mittelklasse empfehlen?



    P.S.: Entschuldigung fürs Reingrätschen hier :) Aber das sind ja größtenteils allgemeine und für alle wertvolle Infos, die Binsche uns liefert :D

    so long
    m0rphU



    :aufsmaul: Kein Support per PN! :aufsmaul:

  • @ mOrphU


    wenn du deinen Multischalter ganz ersetzen möchtest, Kabelsalat auf den Dachboden vermeiden möchtest, so könntest du ja auch das LNB durch z.B. dieses > Inverto Unicable 2-LNB Unicable II LNB 1/32 Feedaufnahme: 40 mm ersetzen. Hättest nur ein Kabel ins Haus zum Dachboden, hier dann den von Binsche empfohlenen 8 Fachverteiler dran und alles andere kannst so lassen. Sollte die Leitung von der Satantenne ins haus zu lang sein, würde ich noch einen Satverstärker, ebenfalls von Axiing, mit einbauen und die Verluste von den 8Fachverteiler sind dann auch Geschichte. Ist aber nur bei einen Sat Sinnvoll. 32 SCR sollten dann auch ausreichen.


    Bei mehreren Sateliten wäre aber dann das zu empfehlen > Umstellung auf Unicable mit DM900UHD + FBC-Tuner

    Edited once, last by magnum1795 ().

  • Du kannst freilich zu dem Inverto greifen @ m0rphU
    Funktionieren wird auch dieser Schalter


    Kannst aber genauso einen Kathrein EXD 1532 verbauen:
    https://www.hm-sat-shop.de/ein…halter-4-modi-stand-alone


    In deinem Fall beide Unicable Ausgänge nutzen mit je 2x 16 SCRs/UB
    und dort 2 Stück 4-fach Verteiler angeschlossen. Dann hast du genauso deine 8 Teilnehmeranschlussleitungen vom jetzigen Multischalter angeschlossen

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

  • Quote

    Original von Binsche


    @ stern-stern
    Schreib doch bitte mal exakt, wieviele Anschlüsse du benötigst für Legacy bzw. wieviele SCRs/UB für Unicable und wie (Anzahl der Koax zu den Geräten) du die Tuner/Receiver betreiben möchtest. Dann kommen wir der Sache vielleicht näher
    Ein reiner Inverto Einkabel-Multischalter samt Wideband LNB Zuführung fällt damit nämlich schon mal raus...


    Hab aktuell insgesamt 4 Koax Leitungen die runter gehen zu den jeweiligen Boxen, geplant ist das ich 3 Legacy Anschlüsse für den TotalTV Receiver benutze und einen für Unicable mit 8 SCRs wenns geht für die DM900.
    Ich könnte auch noch eine Leitung runterziehen für die zweite Box DM900 dann reicht auch jeweils 4 SCRs pro Box vielleicht wäre das besser??


    @ magnum1795


    Leider brauche die Legacy Anschlüsse und einer ist mir zu wenig. Die Receiver von TotalTV funktionieren leider nicht über Unicable.

    DM900UHD ~ DreamOS Unstable ~ GP3.3

    Edited 2 times, last by stern-stern ().

  • Und aktuell hast du wie geschrieben 3x Quad-LNB, die über normale Diseqc Schalter (4x 4/1) zusammengeschaltet sind und 4 Ableitungen/Teilnehmerleitungen?


    Also es gäbe da den Jultec JPS1706-3T, auch wenn dich der Preis wahrscheinlich jetzt umhaut...


    Der hat 4 Teilnehmer Ausgänge und jeder der 4 Ausgänge kann flexibel genutzt werden. Bei dir z.B. so:
    3x Legacy mit Diseqc Steuerung 1.0 mit Zugriff auf Sat Position 1 bis 4
    1x Unicable mit 6 SCRs/UB
    (falls dir das ausreicht)


    Der Multischalter würde 3 Quattro-LNB (statt Quad!) benötigen

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

  • Quote

    Original von Binsche
    Und aktuell hast du wie geschrieben 3x Quad-LNB, die über normale Diseqc Schalter (4x 4/1) zusammengeschaltet sind und 4 Ableitungen/Teilnehmerleitungen?


    Ja genau so.


    In der Tat der Jultec JPS1706-3T kostet einiges...


    Sehe ich das richtig das der Jultec keine Netzteil hat? In der Produktbeschreibung steht "Empfänger mit EN 50494 (Einkabelmodus) können auf zwei Satellitensysteme zugreifen" heißt es gehen über Unicable nur zwei Satelliten?


    und "Einkabelfrequenzen 8x" d.H 3 Legacy + 5 SCRs ist möglich oder?

    DM900UHD ~ DreamOS Unstable ~ GP3.3