IDLU-UWT110-CUO1O-32P mit 2 Quattro LNBs

  • Hallo saki,


    dafür brauchst du auf jeden Fall den Inverto Unicable Programmer!



    Dann programmierst du das Gerät auf Wideband Modus mit SAT A/B


    Der Power Inserter ist im Lieferumfang enthalten und wird an den Unicable Ausgang vom UTW110 angeschlossen.



    An den Power Inserter Ausgang dann einen DC diodenentkoppelten SAT-Verteiler dran, wo du dann die ganzen Receiver aus den verschiedenen Räumen im Haus anschließen kannst.


    Mit einem Inverto Combiner kannst du sogar 2x UTW110 Geräte gleichzeitig verwenden für ingesamt 4 Satelliten, aber das ist eine andere Geschichte :D

  • Das will ich auch 2x UTW110 Geräte gleichzeitig verwenden für ingesamt 4 Satelliten verwenden.
    Deswegen meine Frage was ich genau brauche.


    Was brauche ich dann alles und wie schliese ich es dann an.


    Bitte um Hilfe.

  • Zusätzlich noch einen weiteren UWT110 Multischalter und natürlich 4x Wideband LNBs (Inverto Pro oder Dur-Line)


    Den 2. programmierst du auf Wideband SAT C/D


    Die beiden UWT110 dann per Combiner (5,95€ bei Ebay) verbinden und an den Combiner dann einen Verteiler.


    Wenn du einen richtig guten Verteiler möchtest ohne Signalstärkeverlust dann bestell dir bei Amazon für 25€ den Spaun SVA 4 F

  • Wird dann von dem Power Inserter auf dem Combiner angeschlossen?


    Ich bräuchte einen Verteiler mit 8 Ausgänge.

  • Jeder UWT110 hat einen Power Inserter jeweils im Lieferumfang dabei!


    Der Power Inserter wird per SAT-Kabel (Outdoor Unit Anschluss) an den Unicable Anschluss vom UTW110 angeschlossen und am STB-OUT vom Power Inserter weiter an den Combiner.


    Das machst du mit beiden Multischaltern genau so!


    Beide Power Inserter von den beiden Geräten haben auch ein 19V Netzteil dabei keine Sorge ;)

  • Danke für die Hilfe.


    Gibt es ein Verteiler von Spaun mit 8 Ausgänge.

  • Ja gibt es (SVA 8F), aber der ist nirgendwo lieferbar.


    Mach es wie ich und hol dir trotzdem den SVA 4F und dort schliesst du an die ersten 3 Ausgänge deine wichtigsten Receiver an.


    An den 4. Ausgang dann einen TechniSat 8-Wege Sat-Verteiler für die restlichen Receiver im Haus.



    Die Loop Kabel am besten so kurz wie möglich schneiden und als Kabel am besten eine Kathrein LCD111 25er Rolle verwenden, um den Signalverlust so gering wie möglich zu halten!


    F-Stecker auch mit größter Sorgfalt anbringen, auch hier droht sonst "Kein Signal" im Schlimmstfall... am besten Kompressionsstecker verwenden!



    Viel Spass :]

  • Und am Ende bei deiner Dreambox musst du keine DiseqC Einstellung machen.


    Bei den erweiterten Tunereinstellungen LNB1,2,3,4 jedem LNB/Satelliten dann den gleichen Kanal im EN50494 Format z.B. Kanal 9 "1128 Mhz" zuweisen und fertig!

  • Hallo,
    ich habe bei meiner Dreambox 920UHD 2x Dual FBC-Tuner MultiStream muss ich dann 4 Kabel von dem Verteiler ziehen oder geht das auch anderst und wie sollte ich dann die Einstellungen vornehmen in der Dreambox da die Tuner Multistream sind.


    In welchen Modus sollte der Multischalter Programmiert werden damit ich dann soviel wie möglich Tuner/Geräte anschließen kann.


    Den Legacy anschluss habe ich vorgesehen für einen Receiver der keinen Unicable Unterstützt.


    Die Multischalter werden direkt im Speicher angeschlossen und von da gehen schon 3 Kabel in die Wohnung (Kabellänge ca. 20 - 25m bis zum Gerät).
    Ist das zu lang?
    Ich habe keine möglichkeit die Kabeln zu tauschen.

    Edited 3 times, last by saki ().

  • Ja das geht alles!


    Bei einer VU+ würdest du mit einem einzigen Kabel auskommen, da dort die einzelnen Demods als eigenständige Tuner im Menü aufgelistet werden und man dort Tuner A mit B mit C etc. intern verbinden kann.



    Bei der Dreambox müsstest du dann einen 4-fach Verteiler kurz vor den Receiver aufstellen und 4 möglichst kurze Kabel zu jedem Tuner ziehen!


    Den Legacy Anschluss müsstest du über den Inverto Programmer auch entsprechend für Legacy programmieren (Stichwort Independent Output)

  • Ich habe noch gelesen dass der Multischalter den statischen als auch den dynamischen Modus
    unterstützt.


    Welchen modus müsste ich Programmieren.


    Danke

  • Quote

    Original von saki
    Ich habe noch gelesen dass der Multischalter den statischen als auch den dynamischen Modus
    unterstützt.


    Welchen modus müsste ich Programmieren.


    Danke


    Das sehen wir dann wenn du den Programmer da hast.


    Keine Sorge, du kannst da nichts kaputt programmieren ;)


    Wenn irgendwas nicht läuft, kannst du jederzeit auf Werkseinstellungen zurücksetzen!

  • Quote

    Original von Rotarum
    Bei der Dreambox müsstest du dann einen 4-fach Verteiler kurz vor den Receiver aufstellen und 4 möglichst kurze Kabel zu jedem Tuner ziehen!


    Das stimmt so nicht. Jeder FBC Tuner braucht nur ein Kabel, und die 8 Demod's werden bei DreamOS dynamisch verwaltet.

  • Bei der Dreambox müsstest du dann einen 4-fach Verteiler kurz vor den Receiver aufstellen und 4 möglichst kurze Kabel zu jedem Tuner ziehen!





    Wie soll ich dann die Kabel von diesem Verteiler zu den anderen Geräten verlegen
    wenn die Kabel vom Verteiler zum Receiver kurz sein muss.

    Edited 2 times, last by saki ().

  • @Swiss–MAD hat ja die Antwort schon geliefert. Bei Unicabel reicht ein Kabel pro FBC Tuner, d.h. je FBC Tuner bleibt ein Anschluss unbelegt

  • Dass ist schon klar aber ich habe noch welche Geräte in anderen Zimmer da muss ich von dem Verteiler weiter das Kabel verlegen oder.

  • Du kannst im selben Raum das Kabel aus der Dose mit einem Verteiler auf mehrere Receiver gleichzeitig verteilen.


    Ab 32 Receivern ist das Limit für den Inverto erreicht, aber du hast ja kein Hotel nehm ich an ;)

  • Quote

    Original von Rotarum
    Du kannst im selben Raum das Kabel aus der Dose mit einem Verteiler auf mehrere Receiver gleichzeitig verteilen.


    Ab 32 Receivern ist das Limit für den Inverto erreicht, aber du hast ja kein Hotel nehm ich an ;)



    Bei mir in der Wohnung sind keine Dosen, ich habe die Geräte direkt angeschlossen.