IDLU-UWT110-CUO1O-32P mit 2 Quattro LNBs

  • Laut Info auf einer SAT-Haendler-Seite soll der IDLU-UWT110-CUO1O-32P Unicable Multischalter auch kaskadierbar sein, wenn er nicht mit Wideband-LNBs befeuert wird. Dann soll man mit zwei davon und zwei Quattro-LNBs zwei Satelliten via Unicable an 32 Tuner weiterleiten koennen.


    Hat jemand den Multischalter in so einer Konfiguration am Start und koennte ueber seine Erfahrungen berichten?


    Ich habe eine "perfekt" eingerichtete Antenne mit zwei Quattro-LNBs und moechte diese LNBs nicht gegen Wideband-LNBs austauschen, aber trotzdem auf Unicable II umsteigen. Ich brauche auf einer Leitung einmal 16 Tuner (2x FBC) und auf einer weiteren Leitung einmal vier Tuner (evtl. spaeter mal 10 Tuner).


    Bisher war da nur eine Loesung von Jultec in der Auswahl gewesen, aber der Preis hatte mich abgeschreckt (ca. 1600 Euro fuer zwei 16-fach Unicable MS).


    Bei dem IDLU-UWT110-CUO1O-32P (2x) koennte es auf unter 500 Euro herauslaufen.

    Bitte keine unaufgeforderten PNs schicken, sondern im Forum fragen. Ich schaue NIE ohne Auffordung in meine PN-Box.

  • Also laut Datenblatt sollte das funktionieren. An jedem Schalter kannst Du nur einen Satelliten Anschließen... da ja nur 4 Inputs vorhanden sind.


    Wenn ich richtig verstanden habe, benötigt man zusätzlich aber ein passendes Programmiergerät um die Userbänder passend zu konfigurieren.


    Oder ggf. dem Händler sagen, dass er das für dich vorprogrammiert.


    Da sich sonst die SCRs ja überschneiden würden.


    Du benötigst einfach zwei Stück und diesen Combiner.. der beide Ausgänge zusammenschaltet.. nach dem Combiner kannst du dann wieder auftrennen auf mehrere Stränge...


    cu

  • Mich haette interessiert, ob das jemand schon in Betrieb genommen hat.
    Irgendwie kann ich mir nicht so richtig vorstellen, wie man da einen beliebigen Sat auf eine beliebige SCR-Frequenz setzen kann, wenn an jedem Schalter nur ein SAT angeschlossen ist.
    Es koennte da ja auch irgendeine Limitierung greifen, wie z.B. nur 16 mal auf einen SAT tunen und dann nur noch vom zweiten SAT. Oder werde da die Frequenzen sowieso auf einen SAT "fest" zugeordnet?
    Aus einem Datenblatt koennte ich das selbst nicht ablesen und die Wahrheit liegt halt im Ausprobieren. Daher die Frage nach Erfahrungen.

    Bitte keine unaufgeforderten PNs schicken, sondern im Forum fragen. Ich schaue NIE ohne Auffordung in meine PN-Box.

  • Ich selber habe es noch nicht gemacht. Ich habe nur von jemandem gehört der wohl auch eine Ähnliche Konstellation hat, dass man mit einem Programmiergerät im Switch bei jeder einzelnen SCR die Sat Nummer setzen kann zu welchem sie zugeordnet ist. Siehe dort http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…el_Routing#EN50607.2FJESS
    Im Data Byte 3 gibt es das Option und Position bit.. über diese 2 bits kann man quasi 4 Satelliten ansteuern ... die jeweilige SCRs reagiert dann nur noch auf diese option/position kombination. Standard ist halt beide bits nicht gesetzt .. was in e2 dann dem LNB1 entspricht...


    Die 32SCRs können so quasi beliebig verteilt werden ... du müsstest eigentlich einfach nur bei einem der beiden switches bei allen SCRs die position auf 1 setzen. Beim anderen alle auf 0. Dann sollte das gehen.


    cu

  • @ kenatonline, nur am Rande gefragt...


    was spricht dagegen, sich für eine solche Konstellation den Programmer anzuschaffen?
    https://www.hm-sat-shop.de/ein…og02-ooooo-opp-programmer
    http://www.inverto.tv/de/acces…able-ii-programmiergeraet


    Damit liegst du immer noch weit unter dem Jultec Preis. Bist dann aber unabhängig und flexibel, was die eigene Anlage betrifft, wenn du doch mal die SCR/ID wechseln oder ändern müsstest bzw. möchtest. Oder doch einmal auf Wideband LNB umsteigen möchtest...


    Du weisst ja, nichts ist für die Ewigkeit und mir wäre es dann einfach zu blöd, die Inverto Matrixen wieder ausbauen, zum Programmieren einschicken und dann wieder einbauen zu müssen


    Und wenn ich das korrekt verstanden habe, bietet der Programmer am PC ja auch eine Prüf bzw. Diagnosefunktion

    Quote

    Die PC-Anwendung ermöglicht es Diagnosetests auf dem angeschlossenen LNB oder Multischalter auszuführen, Diagnoseprotokolle abzurufen und potenzielle Probleme bei der Installation zu identifizieren.

    Kathrein CAS018 - V.BoxIII - ZAS 05/M - IBU Single [75°E - 45°W]

    Gibertini OP125L [9°E-13°-16°-19.2°-23.5°-28.2°E]

    DM900 [2169D], Mio4K, TBS-6908

    Triax TDS110 - GI50-120 - IBU Single [85.2°E - 45°W]

    Triax TDE110 - IBU Quattro [28.2°E]

    Kathrein CAS90 [9°E-13°E-16°E-19.2°E-23.5°E]

    DM920 [2166D|2169D], DM900 [2169C], DM525 Combo, Mini4K, TBS-6905

    DVB-T2: Wendelstein / Ehrwald1

  • Binsche
    Spricht eigentlich nur dagegen, dass ich keine Ahnung habe. ;-)


    nokia2
    Mir ist halt nicht klar, wie das eine 920 mit zwei FBC Tunern dann verwenden kann.
    Programmiere ich dann pro FBC Tuner 8 SCR auf SAT A und 8 SCR auf SAT B? Kann ich ueberhaupt die FBC Tuner so konfigurieren, dass sie "wissen", dass SCR 1 - 8 auf SAT A verbinden und SCR 9 - 16 auf SAT B?
    Ich will ja nicht einen Tuner fest auf SAT A und den Tuner B fest auf SAT B haben. Im schlechtesten/besten Fall haette ich gerne die Moeglichkeit, dass beide Tuner zusammen 16 Transponder auf demselben SAT gleichzeitig empfangen oder jede beliebige andere Kombination. Also maximale Flexibilitaet.

    Bitte keine unaufgeforderten PNs schicken, sondern im Forum fragen. Ich schaue NIE ohne Auffordung in meine PN-Box.

  • @ kenatonline


    mir erschließt sich der Sinn des Kaskadierens noch nicht. Was möchtest du damit erreichen? 64 Teilnehmer oder aber 4 Satelliten? Wenn du 4 Satelliten haben möchtest, so kaufe doch 2 Stück von den IDLU-UWT110-CUO1O-32P und zusätzlich noch 4 Wideband LNB´s sowie zwingend dann erforderlich einen Inverto Combiner (Bild 3) zur Zusammenführung der UniCable Leitungen. Siehe dazu auch das Bild unten.


    Solltest du aber 64 Teilnehmer benötigen, würde das vermutlich nicht gehen. Ich selbst nutze auch den Inverto IDLU-UWT110 mit 2 Satelliten und bin sehr zufrieden damit. Bei 2 x FBC Tuner benötigst du 16 Frequenzen und hättest dann immer noch 16 zur Verfügung (auch mit 4 Satelliten wäre es so). Würde aber auf jeden Fall noch eine ext. Stromeinspeißung mit machen. Gibt es auch von Inverto.(Bild 4)


    PS: Die Wideband LNB´s sind sehr schnell getauscht und haben einen sehr guten Empfang. Die Empfangswerte haben sich nur durch Austausch von Twin auf Wideband um mind. 20% erhöht


    Artikelbeschreibung aus dem Internet:


    "Der IDLU-UWT110-CUO1O-32P ist ein Unicable 2 Multischalter mit dem kleinstmöglichen Formfaktor, der Installationen mit maximal 32 Set Top Boxen über ein einzelnes Kabel ermöglicht. Die digitale Channel-Stacking Technologie nutzt schnelle Breitband analog zu digital Konverter und verwendet die digitale Signalverarbeitung, um die gewünschten Transponderkanäle auszuwählen und zu bündeln.


    Der Multischalter unterstützt sowohl den statischen als auch den dynamischen Modus. Im dynamischen Modus (Auslieferungszustand) können bis zu 32 EN50607- kompatible Receiver (oder bis zu 8 EN50494- kompatible) über die Unicableausgänge verbunden werden um so den gewünschten Transponder über das ihm zugewiesene Userband empfangen. Im statischen Modus gibt der Multischalter eine vorgegebene Transponder zu ZF-Frequenz Zuordnung an den Unicableausgängen aus und kann so bis zu 32 Transponder (abhängig von der Bandbreite der gewünschten Transponder) aneinander reihen. Dies erlaubt es, eine unbegrenzte Anzahl an Receivern mit dem Multischalter zu verbinden um so eine MDU-Installation erheblich günstiger und einfacher denn je zuvor zu realisieren.


    Der Multiswitch verfügt über 4 Satelliteneingänge, die entweder 4 universal Satelliten ZF-Bänder (LV, LH, HV und HH) von einem Satellitenfeed oder 2 Breitband Satelliten ZF-Bänder (horizontal und vertikal) von 2 Satellitenfeeds empfangen und kaskadieren können. Das Alleinstellungsmerkmal der Multischalter Firmware erlaubt eine Verkettung von 2 Geräten und die Verbindung ihrer Ausgänge über einen externen Kombiner, um so den Empfang von bis zu 4 Satellitenfeeds über 4 verbundene Breitband Satelliten ZF-Signale zu ermöglichen. Des Weiteren verfügt er über einen terrestrischen VHF/UHF Eingang. Die terrestrischen Signale werden über Beide Ausgänge des Multischalters ausgegeben. Das terrestrische Signal wird nicht verstärkt.


    Der Mulltischalter hat zwei Ausgänge- bei Auslieferung ist einer der Ausgänge als Unicable Ausgang im dynamischen Modus konfiguriert und der zweite arbeitet als Universal-/Legacy- Ausgang und schaltet in den Unicable Modus sobald er ein EN50494 oder EN50607 Signal empfängt. Der Betriebsmodus und die Konfiguration jedes Anschlusses- Unicable/Universal, dynamisch/statisch- Ausgangssignalstärke, Kanalbandbreite, Anzahl und Protokoll der Userbänder, Bandmittelfrequenz und der Funktionalität eines jeden Ausgangs sind mit Hilfe des Inverto Unicable2 Programmer und der dazugehörigen PC Software völlig frei programmierbar.


    Der Multischalter wird durch ein externes Netzteil und den Power Inserter mit Strom versorgt, was eine größere Flexibilität gewährleistet. Die Kommunikation zwischen dem Multischalter und den angeschlossenen Unicablereceivern, erfolgt nach EN50494 und/oder EN50607 und kann je User Band definiert werden und ermöglicht Installationen bestehend aus sowohl nur EN50494-fähigen oder EN50607 kompatiblen PVRs und HGWs der nächsten Generation."


    Technische Daten:


    Eingänge


    4 x Satelliten-ZF-Eingänge vom Quattro LNB oder 2 Breitband LNBS
    1 x UHF / VHF Eingang für Terrestrische Antennen



    Ausgänge:


    4 x Satelliten-ZF-Durchschleif-Ausgänge
    1 x Terrestrischer Durchschleif-Ausgang
    1x Legacy-Ausgang, welcher nach Empfang eines EN50494/EN50607 Signals in den Unicable Modus schaltet kombiniertes Terrestrisches Signal
    1x Unicable2-Ausgang (dCSS/EN50607) im dynamischen Modus mit max. 32 User Bands und kombiniertem terrestrischem Signal



    Steuerungsprotokoll:


    DiSEqC1.x/DiSEqC2.0, EN50494/EN50607



    Eingangsfrequenzbereiche:


    Satellit: Quattro LNB: 950-2150MHz (default)
    Wideband LNB: 300-2350MHz
    Terrestrisch: 40 ~ 862 MHz
    Durchschleifdämpfung: Satellit 3 dB Max., Terrestrisch 3 dB Max.
    Konversionsgewinn: Unicable Ausgang 25dB min, Legacy Universal Ausgang 10dB min



    Ausgangssignalpegel (AGC-kontrolliert) konfigurierbar (min. -25dBm)
    Eingangsspannung - 50 ~ - 15 dBm
    User Band (Kanal) Bandbreite konfigurierbar, 10-80MHz (standardmäßig 30MHz)
    User Band (Kanal) Verstärkungswelligkeit 3 dB Max.



    User Band Frequenzen (Kanäle) Konfigurierbar


    Beispiel für 32 Kanäle:


    CH0: 1210MHz (EN50494+EN50607)
    CH1: 1420MHz (EN50494+EN50607)
    CH2: 1680MHz (EN50494+EN50607)
    CH3: 2040MHz (EN50494+EN50607)
    CH4: 984MHz (EN50494+EN50607)
    CH5: 1020MHz (EN50494+EN50607)
    CH6: 1056MHz (EN50494+EN50607)
    CH7: 1092MHz (EN50494+EN50607)
    CH8: 1128MHz (EN50607)
    CH9: 1164MHz (EN50607)
    CH10: 1256MHz (EN50607)
    CH11: 1292MHz (EN50607)
    CH12: 1328MHz (EN50607)
    CH13: 1364MHz (EN50607)
    CH14: 1458MHz (EN50607)
    CH15: 1494MHz (EN50607)
    CH16: 1530MHz (EN50607)
    CH17: 1566MHz (EN50607)
    CH18: 1602MHz (EN50607)
    CH19: 1638MHz (EN50607)
    CH20: 1716MHz (EN50607)
    CH21: 1752MHz (EN50607)
    CH22: 1788MHz (EN50607)
    CH23: 1824MHz (EN50607)
    CH25: 1896MHz (EN50607)
    CH26: 1932MHz (EN50607)
    CH27: 1968MHz (EN50607)
    CH28: 2004MHz (EN50607)
    CH29: 2076MHz (EN50607)
    CH30: 2112MHz (EN50607)
    CH31: 2148MHz (EN50607)



    HF Isolierung:


    Satellit/Satellit ZF 25dB Min.
    Satellit/Terrestrisch 25dB Min.
    Satellitenkanal/ Kanal (User Bands) 28dB Min.
    LO Phasenrauschen @1 KHz: - 80 Max. dBc/ Hz, @10 KHz: - 92 Max. dBc/ Hz, 100 KHz: - 96 Max. dBc/ Hz, @1 MHz: - 104 Max. dBc/ Hz
    Systemphasenrauschen 1.5 Grad Max.
    Eingang/Ausgang VSWR 2.5 : 1
    Eingangs-/ Ausgangsimpedanz 75 dB (F-Anschluss)
    Legacyausgang Umschaltung V/L=>13V/0kHz , V/H=>13V/22kHz, H/L=>18V/0kHz , H/H>18V/22kHz
    LNB Stromzufuhr max. 300 mA @ 13 ~ 18 V
    DC Stromaufnahme 450mA @13Vdc [max.]
    Betriebstemperatur - 30 ~ + 60 °C
    Maße 113.50 x 110.50 x 20.80(H x B x T) mm

  • @magnum1795
    Der Sinn der Kaskadierung liegt darin, dass ich die beiden Quattro-LNBs, die an meiner Antenne montiert sind, NICHT austauschen moechte.
    Mit zwei Wideband-LNBs waere es mir einigermassen verstaendlich, wie das mit dann nur einem Multischalter funktioniert. Ist dann ja nicht gross unterschiedlich zu meinem MS jetzt.
    Bei Quattro-LNBs braucht man fuer zwei SAT-Positionen aber die Kaskadierung.
    Um die LNBs auszutauschen braeuchte ich entweder einen Freeclimber oder einen Kranwagen, denn bei der Dachschraege hier klettere ICH nicht zur Antenne. :-)


    Mir ist einfach nicht klar, wie das funktionieren soll, dass, obwohl jeder der beiden kaskadierten MS nur einen SAT "sieht", man von den Tunern aus den passenden SAT addressiert und nur der "passende" MS das Signal auf die Leitung legt (und der andere MS "sein" Signal auf der selben SCR-Frequenz runternimmt).
    Vom Legacy-Ausgang will ich garnicht erst anfangen; den nutze ich dann einfach nicht.

    Bitte keine unaufgeforderten PNs schicken, sondern im Forum fragen. Ich schaue NIE ohne Auffordung in meine PN-Box.

  • Also... du hast insgesamt 32 SCRs (Frequenzbereiche auf dem Kabel) zur Verfügung... die beiden summieren sich nicht.


    Also konfigurierst du an einem der Switches die erste hälfte der UBs (SCRs) auf Position A. Die andere hälfte schaltest du dort ab... ich meine da gibts auch die Möglichkeit sie abzuschalten.


    Am zweiten schaltest du die obere hälfte ab und konfigurierst die zweite hälfte auf Position B.


    Dann kommt der Combiner ins Spiel.. der die Ausgänge der beiden Switches auf ein Kabel verbindet... du benötigst also quasi nur ein Kabel für alles.


    Dort wo das Kabel dann an der Box ankommt musst du es mit einem normalen Splitter mit DC Pass wieder splitten.. damit beide FBC Tuner an das Kabel können.


    In der DM920 stellst du dann bei dem ersten FBC Tuner die SCRs 1-8 für Astra 19.2 ein mit LNB1... und die SCRs 17-24 für Hotbird mit LNB2.


    Bei dem zweiten FBC Tuner machst du dann dasselbe nur nimmst du da die SCRs 9-16 für Astra und 25-32 für Hotbird.


    Und das wars...


    cu

  • nokia2
    Das waere dann der Fall, der die Loesung wieder aus dem Rennen wirft, denn dann waeren ja die 32 SCRs bereits mit der einen DM-Box komplett "verbraucht".
    Die zweite Box koennte ich dann nicht mehr betreiben, mangels freier SCRs.
    Das war auch meine Befuerchtung, dass es keine Loesung ist, bei der die beiden MS "miteinander" kommunizieren und wechselseitig die selben SCRs verwenden, je nach angefordertem SAT, sondern die SATs fest einer SCR zugeordnet sind.


    Meine Hoffnung war, dass wenn Tuner A1 den SAT A auf SCR-1 anfordert, der "zustaendige" MS (nennen wir ihn A) fuer SAT A auf SCR-1 den gewuenschten Transponder legt. Fordert Tuner A1 nun den SAT B auf SCR-1 an, dann hoert MS A auf, irgendetwas auf SCR-1 einzuspielen und MS B (der andere MS) faengt an, den Transponder von SAT B auf SCR-1 zu legen.
    Dann waeren nur 16 SCRs mit einer Box belegt und die restlichen 16 SCRs fuer weitere Boxen verfuegbar und auf jedem SCR koennte ein beliebiger der beiden SATs angefordert werden.

    Bitte keine unaufgeforderten PNs schicken, sondern im Forum fragen. Ich schaue NIE ohne Auffordung in meine PN-Box.

  • Hmm reden tun die Switches untereinander auf jedenfall nicht miteinander. Aber hmm theoretisch sollte es gehen.. Wenn du also an einem Switch alle SCRs auf POS A stelllst.. am anderen alle auf B.


    Dann konfigurierst du in e2 am Tuner A1 die erste 8SCRs für LNB1 und LNB2 .. also die selben.. LNB1 erster Sat.. LNB2 zweiter Sat.


    Am Tuner B1 dann die nächsten 8 SCRs... auch für beide Sats... e2 erkennt selber innerhalb eines FBC tuners (nicht tunerübergreifend) wenn eine SCR nicht mehr frei ist..


    Damit hättest du also theoretisch dann entweder 16 mal Hotbird oder 16 mal Astra zur Verfügung ..die anderen 16SCRs wären noch frei für andere Boxen.


    Normalerweise ignoriert der Unicable Switch das Unicable Command wenn die Position falsch ist.. Sonst würde das ja alles keinen Sinn machen.


    cu

  • @ kentonline


    hast du dir mal meine Bilder "Richtig" angeschaut? Du benötigst 2 x den IDLU und zwingend 1x den Combiner. Ob du Wideband oder Quuatro anschließt, ist erstmal zweitrangig. Du kannst an jeden Switch anstatt den Wideband LNB auch ein Quatro LNB anschließen (hast dann natürlich nur eine Satposition zur Verfügung). Mußt aber bei der Bestellung darauf hinweisen das du K E I N E Wideband LNB sondern eben Quatro LNB anschließen möchtest. (wird dann anders programmiert) Nun kommt noch der Combinder ins Spiel. Dieser schaltet digital zwischen den beiden IDLU um. Beim einrichten in der Dreambox hast du dennoch 32 Frequenzen zur Verfügung. Beim FBC Tuner wird ja jeweils nur ein Kabel angeschlossen. Also nur ein Tuner (was ja so eigentlich nicht korekt ist) und du stellst Astra auf LNB 1 und Eutelsat dann auf 2 (oder 3 bzw.4, jenachdem wie der IDLU programmiert wurde und die gleichen 8 Frequenzen zuweisen. Also nur einmal LNB 1 und einmal LNB 2 bzw.3oder 4)) ein. (Bei 4 Satpositionen und zwei IDLU muss ja auch der Combiner umschalten auf den jeweiligen anderen IDLU und hast trotzdem 32 Frequenzen zur Verfügung)


    Somit hast du bei der DM920 mit 2x FBC Tunern 16 Frequenzen belegt um Astra und Eutelsat zu empfangen. Aber denke wirklich daran, bei der Bestellung eben unbedingt angeben das du Quatro LNB verwenden willst und keine Wideband LNB. Das programmieren erledigt dir normalerweise der Händler. Und kaskadieren brauchst du nicht bei 2 Satpositionen, nur den Combiner der das dann umschaltet zwischen den beiden IDLU

    Edited 2 times, last by magnum1795 ().

  • @magnum1795
    Die Bilder habe ich mir angeschaut (nud vorher auch schon auf der Herstellerseite), aber die Funktionsweise erschliesst sich mir nicht wirklich.
    Deshalb ueberhaupt meine Frage, ob das jemand schon so im Einsatz hat mit zwei von den Teilen und mit Quattro-LNBs.


    Nach Deiner Ausfuehrung ist der Combiner also soetwas wie ein Unicable-Weiche, die anhand der uebertragenen SAT-Position "weiss", welcher MS das "Stell-Signal" vom Tuner bekommen soll und von welchem MS er die spezielle Frequenz blockieren soll? Dann wuerde es aber eine Rolle spielen, in welcher Reihenfolge die MS am Combiner angeschlossen sind, was bei zwei Stueck aber ohne grossen Aufwand rauszufinden waere.
    Das scheint mir aber dann doch ein recht komplexes Bauteil zu sein, dieser Combiner. Der Preis von dem Teil erscheint mir dafuer aber zu gering, denn prinzipiell wuerde der ja dann mit beliebigen Unicable-MS funktionieren.

    Bitte keine unaufgeforderten PNs schicken, sondern im Forum fragen. Ich schaue NIE ohne Auffordung in meine PN-Box.

  • Das wird exakt so funktionieren, solange nur jeweils ein Switch etwas auf ein und der selben SCR "sendet" und das tut er ja nur wenn es jemand über die entsprechenden Unicable Commands anfordert. Und solange niemand außer der Dreambox dann die ersten 16 SCRs verwendet ist alles in Ordnung. Denn die Dreambox selber weiss ja welche SCR gerade in Verwendung ist (von den 16 die in der Tuner Konfiguration eingestellt wurden)


    Für mich reicht das hier nun... ich werde da nun nicht mehr mehr schreiben. Glaube es .. oder lasse es ;)


    Und wenn du es nicht glaubst frag halt nochmal direkt bei Inverto oder dem Händler. Aber anders würde das ganze keinen Sinn machen.


    Der Combiner ist übriges kein Bauteil mit "intelligenz" der mischt einfach nur beide Kabel zusammen... damit alles zusammen am ende auf einem rauskommt. Und das funktioniert eben solange wie zur selben Zeit auf einem der Eingänge die jeweilige Frequenz zur einmal verwendet wird.


    Und ja.. es ist wichtig, dass du dem Händler exakt sagst, dass du an beiden Switches nur jeweils ein Quattro LNB anschliessen wirst.. und das einer der beiden Switches bei allen SCRs die Position A braucht.. und der andere B.


    Sonst wird es nicht funktionieren.


    cu

  • @ kentonline


    ja, ein Bekannter von mir hat zwei "solcher Teile" im Einsatz. Allerdings hat er Wideband LNB´s, da er 4 Satelliten ansteuert. Dies funktioniert hervorragend. Er hat eine Box von VU+


    und geht damit sehr gut. Sollte dann also erst Recht mit der DM920UHD gehen. Der Combiner ist so eine Art "Diseqschalter" und nokia hat dir ja auch schon geschrieben. Siehe dazu seine letzten Sätze. Es funktioniert mit der DM9xxUHD, glaube es oder eben auch nicht. Bin jetzt auch raus.


    PS: in deinen Fall würde ich aber dennoch versuchen die LNB zu tauschen gegen Wideband LNB. Du kommst dann viel günstiger, brauchst blos 1 IDLU und auch keinen Combiner, weniger Kabel etc.. Wenn schon nicht selbst, vieleicht hast ja einen Bekannten oder Sathändler etc. der das dann für dich machen kann.

    Edited once, last by magnum1795 ().

  • Ich betreibe diese Anlage mit 2 der Multischalter sprich 4 Satelliten mit je Wideband LNB's.
    Funktioniert bis Dato einwandfrei ;)

    Wavefrontier T90
    5W - 4W - 1W - 2E - 4,8 Ost - 7 Ost - 9 Ost - 13 Ost - 16 Ost - 19,2 Ost - 23,5 Ost - 26 Ost - 28,2 Ost - 31,5 Ost - 33 Ost - 36 Ost - 39 Ost - 42 Ost

  • Hast Du schon mal ausprobiert, alle 32 SCRs gleichzeitig zu nutzen und dabei mehr als 16 Transponder auf einem SAT und dann noch Transponder auf den anderen drei SATs gleichzeitig zu empfangen?
    Ist zugegeben vermutlich kein realer Anwendungsfall ausserhalb von Mehrfamilienhaeusern, wuerde aber die Flexibilitaet der Loesung bestaetigen.

    Bitte keine unaufgeforderten PNs schicken, sondern im Forum fragen. Ich schaue NIE ohne Auffordung in meine PN-Box.

  • Also alle 32 SCR's gleichzeitig habe ich nicht ausprobiert, aber mit sicherheit waren es 10.
    Dabei habe ich mit mehrere Receiver und an mehreren Transponder sowie an alle 4 Sat Aufnehmen und Anschauen ist Problemlos möglich.
    Mittlerweile hat Inverto ein neues Model rausgebracht mit 4 Unicable2 Ausgänge mit je 16 SCR's ?!
    Hab ich zumindest so verstanden, ist etwas schwierig bei Inverto Infos zu holen.

    Wavefrontier T90
    5W - 4W - 1W - 2E - 4,8 Ost - 7 Ost - 9 Ost - 13 Ost - 16 Ost - 19,2 Ost - 23,5 Ost - 26 Ost - 28,2 Ost - 31,5 Ost - 33 Ost - 36 Ost - 39 Ost - 42 Ost

  • Hallo,
    ich habe vor mir 2 von den inverto unicable idlu-uwt110-cuo1o-32p Multischalter mit Wideband LNB`s zu kaufen für 4 Satelliten zu betreiben.
    Ich habe eine Drembox 920UHD mit 2 FBC Tuner und 2 Fernseher mit Unicable unterstützung und 1 Receiver ohne Unicable unterstützung (der wird dann mit dem Legacy Anschluss angeschlossen) und welchen Verteiler brauche ich damit ich die Dreambox und die Fernseher anschließen kann.
    Brauche ich dann auch 2 von den Unicable Power Inserter + Netzteil?
    Wie werden die Power Inserter genau angeschlossen?
    Brauche ich noch was dazu?



    Bitte um Hilfe


    Ich kenne mich mit den Multischalter nicht aus.



    Danke

    Edited 2 times, last by saki ().