Neuling mit Fragen zur DM900

  • Hallo,


    ich bin noch neu hier und möchte meine nervige Xtrend ET8000 durch eine Dreambox ersetzen, genauer gesagt habe ich da die DM900 mit dem Triple-Tuner im Visier. Ich hoffe, daß das eine gute Entscheidung ist und wollte da vorher noch ein paar kleine Fragen loswerden.


    Der Triple-Tuner hat ja zwei SAT-Eingänge, ich habe aber nur eine SAT-Leitung für die Box. Bei der ET8000 habe ich die beiden SAT-Tuner über extern ein Loop-Kabel verbunden. Wie ist das dann bei dem Triple-Tuner der DM900, kann man die beiden SAT-Tuner über die Einstellungen intern verbinden um ein Programm sehen und ein anderes aufzeichnen zu können, soweit das natürlich mit den Einschränkungen bei nur einer SAT-Leitung möglich ist?


    Ich möchte gerne auch HbbTV nutzen, was ja nicht bei allen Boxen immer so richtig funktioniert. Wie sieht es damit bei der DM900 aus, funktioniert das hier (die DM900 soll ja sehr schnell sein)?


    Neben dem SAT-Empfang will ich auch den DVB-T2 Tuner nutzen. Zum einen als Schlechtwetterersatz und um darauf ausweichen zu können, wenn wegen der Einschränkungen bei nur einer SAT-Leitung eine parallele Aufnahme bei SAT nicht möglich ist. Wäre es gewissermaßen möglich, die dazu nötige Freenet-Karte in der DM900 nutzbar zu machen?


    Auf der ET8000 habe ich Openatv als Image genutzt. Das gibt es zwar auch für die Dreamboxen, aber wie ich inzwischen herausgefunden habe, gibt es für die Dreamboxen eigene Images mit wesentlich weiterentwickeltem Linuxkern. Neben dem Werksimage DreamOS sind mir hier im Forum noch Merlin, Gemini und Newnigma aufgefallen. Bei anderen Herstellern sind die Werksimages ja meist sehr einfach gehalten und werden wohl kaum von jemandem wirklich genutzt. Gilt das für das DreamOS auch oder ist das ein gleichwertiges Image im Vergleich zu den anderen? Was sind denn so die populärsten Images für die Dreamboxen bzw. welche wären als Einstieg in die „Dreamwelt“ zu empfehlen?


    So, das waren mal meine Fragen und ich hoffe, ihr könnt mir da etwas helfen und daß ich mit meinen Fragen nicht zu sehr nerve. Danke schon mal vorab!


    Viele Grüße
    Klaus

  • Tuner kann man intern verbinden (per GUI Menü) und ja man kann dann eins aufnehmen und ein anderes schauen ,aber nicht alle da ja nur ein Satkabel.
    Man kann auch Sat und DVBC/T kombinieren wobei halt immer nur 2 gleichzeitig genutzt werden können und nicht alle 3 .


    HBBTV geht mit der 900 sehr gut


    Freenet karte ja aber nur mit geeigneten Modul alles andere wird hier nicht besprochen siehe Boardregeln.


    Image Wahl ist so ne Sache das muss jeder für sich selbst rausfinden,es gibt Merlin ,Oozoon,NN2 diese Image basieren alle auf dem aktuellen DreamOS und somit auf dem aktuellen e2 Stand des Herstellers.
    Bei der Dreambox wird die Softentwicklung direkt von Dream gemacht ,das bedeutet mit einem Hersteller Image bekommt man immer das aktuellste und alle Weiterentwicklungen der DreamOS Software Entwickler und ist somit mit dem Hersteller Image immer gut bedient.
    Man kann dazu dann auch noch das GP3 Plugin installieren und bekommt somit nochmal sehr viel mehr ,sowie weitere Plugins die man sich selbst nachinstallieren kann um seine Dreambox da voll nach seinem Geschmack zu gestallten.
    Das Hersteller image ist kein Image wo sämtliches Zeug installiert ist ,es bietet das an was die Hersteller halt fix im Image haben möchten und alles andere kann der Kunde sich dann nach installieren (entweder direkt vom Feed über die Softwareverwaltung oder Addonserver bzw. auch manuell )


    Dann gibt es noch die open Image diese basieren auf einem älteren OE Stand und haben dann auf diesem OE ihre eigenen Dinge weiter gebaut ,diese Image sind keine DreamOS Image und haben somit nicht das DreamOS OE2.5 an Board sondern ein eigenes OE.
    Schlecht sind sie deswegen auch nicht nur halt anderst und daher muss halt jeder selber raus finden was einem mehr zusagt.

  • Ich nutze schon ewig das Dream Experimental Image und dazu das GP3. Damit bin ich immer gut gefahren. Ein wichtiger Grund sind die FHD GP3 Skins von zombi.

  • Quote

    Original von zombi
    Tuner kann man intern verbinden (per GUI Menü)


    Hmm, geht das mit der Kabelversion auch? Die hat ja 2 x Kabel, 1 x DBT mit 2 Antenneneingängen.


    Da ich in den Einstellungen nichst gefunden hatte, habe ich mir aus dem was ich noch herumliegen hatte was mit nem T-Verbinder gebastelt.


    Weil das nun aber doch etwas verlustbehaftet ist, wäre mir natürlich eine interne Lösung wesentlich lieber...


  • Geht leider nicht.

  • Bei dem Combo Tuner kann man sowohl DVB-S(2) als auch DVB-C/T2 beide Kanäle nutzen. Was automatisch heißt, dass DVB-C und T2 intern verbunden sind. Das braucht man und kann man im Menü nicht einstellen. Ist aber automatisch so.


    Der Tuner hat hinten ja nur einen Anschluß. Aber es ist ein C/T2 Dual Tuner.


    Achso.. sorry gerade erst gelesen. Hier ging es wohl um den C/T2 Dual Tuner. Okay.. dieser hat zwei Anschlüsse.. und dort ist es nicht möglich sie intern zu verbinden. Dann war die Antwort von nente korrekt.


    cya

  • Der Dual DVB-C/T2 Tuner hat aber 2x DVB-C und 2x DVB-T2 und nicht wie behauptet 1x T ;) Man kann aber immer nur 2 der 4 möglichen Kombinationen nutzen. Außerdem muss man diesem Tuner wie gesagt beide Eingänge extern verkabeln.


    Beim Combo-Tuner spart man sich für Kabel die externen Verteiler. Dort ist allerdings kein paralleler DVB-C und DVB-T2 Betrieb möglich.


    Um DVB-C und DVB-T2 auf einem Eingang zu nutzen, braucht man ein externes Relais, das anhand der 5V Antennenspannung für DVB-T2 zwischen den beiden Empfangsquellen hin und her schalten kann (daher ist auch kein gleichzeitiger Betrieb der beiden an einem Eingang möglich).



    Soo, jetzt mal zurück zu den Fragen des Threaderstellers ;)


    Die Sat-Anbindung ist ja geklärt. Du hast einfach einen internen Loop, Rest ist identisch mit den Einschränkungen, die du schon kennst. Unicable könnte diese Einschränkungen aufheben.


    HbbTV geht sehr gut auf der 900! Nur die privaten sind aufgrund von DRM geblockt :(


    CI+ Module gehen wie in jedem e2 Receiver nur mit illegalen Zusatzplugins. Dieses dream-ciplus gibt es aufgrund der Rechtslage nicht hier (Forum mit deutschem Sitz).


    OpenATV ist eben anders und es nutzen wohl auch eine Menge Leute auf der Dream. Ich persönlich mag die Philiosophie unseres Merlin-Images am Liebsten. Basiert auf dem Hersteller-Image, ist etwas schlanker, nicht jedes Update wird sofort weitergegeben (manchmal brauchen die Entwickler halt mehrere Anläufe um alle Sonderfälle zu debuggen) und es gibt ne Menge netter, kleiner Zusatzfunktionen ohne inkompatibel zum Standard zu werden. Manche Sachen sind mit der Zeit auch zu Dream zurückgeflossen (z.B. die erweiterte Kanalliste mit Picons etc.), andere Sachen (z.B. die erweiterte Filmliste) gibt es nur im Merlin direkt und woanders geht das nicht oder nur mit Plugins.
    Dass nicht jedes Update direkt raus gegeben wird, hat Vor- und Nachteile. Aktuell kannst du z.B. das neueste PlainCast Feature nicht im Merlin nutzen, aber wir testen das schon intern.


    Im NewNigma2 (NN2) hat man fast dieselbe Philosophie, dort gibt es aber daily Updates, die die User gerne mal unbedarft einspielen. Außerdem ist NN2 nicht mit GP3 kompatibel. Da deren Board keinen Sitz in Deutschland hat, muss man hier auch immer etwas vorsichtig mit Links zu NN2 sein, weil auch Links auf illegale Sachen den Admin in Schwierigkeiten bringen können ;)
    OoZooN reichert seine Plugin-Feeds mit vielen sinnvollen Sachen an, ändert aber kaum etwas im Image.
    Gemini ist kein eigenes Image, sondern ein Plugin (GP3), welches du in jedem DreamOS-Image außer NN2 installieren kannst.


    Welches Image du am Liebsten magst und ob du GP3 brauchst, musst du wohl einfach selbst ausprobieren. Mit den Funktionen des Rescue-Loaders (gesamtes Image oder Einstellungen sichern) oder mit dBackup kannst du am Anfang auch viel Experimentieren und Testen. Nur beim Übernehmen von Einstellungen zwischen zwei verschiedenen Images solltest du vorsichtig sein (insbesondere beim Wechsel DreamOS <-> Open*).


    Die meisten entscheiden sich aufgrund einer Kleinigkeit für ein Image und bleiben dann dabei. Innerhalb der DreamOS-Community sind die Unterschiede nicht riesig und wenn man weiß wie, kann man eigentlich in jedem Image dasselbe erreichen. Die größte Hürde werden für dich am Anfang die tausend Kleinigkeiten sein, die das OpenATV ganz ein bisschen anders macht ;) Das hat sich in den Jahren der Abspaltung eben so ergeben (bis enigma2 3.2 basierten alle Images auf dem Stand von Dream).



    P.S.: Ja, ich wiederhole fast nur das was zombi sagt und mache Werbung für Merlin :P :hurra:

    so long
    m0rphU



    :aufsmaul: Kein Support per PN! :aufsmaul:

  • GP läuft schon auf NN. Es wird halt von NN so wenig toleriert, wie C** im IhaD.


    Ich benutze ja dBackup und fahre so zweigleisig mit NN und ME.


    Ich hab auf beiden Images nahezu die gleichen Plugins installiert bzw nicht gebrauchte deinstalliert.


    Komisch ist, daß Merlin um 1/3 kleiner ist als NN.


    Merlin hat 103MB und Newnigma 145MB. :-)

  • Jetzt hör doch endlich damit auf.
    Es geht nicht darum irgendwas zu "tolerieren", sondern darum, dass das Image mit installiertem GP3 schlicht und einfach nicht mehr supportbar ist, weil sich einfach zu viele Sachen überschneiden. Wenn du anderer Meinung bist, kannst du gern dein eigenes Image-Projekt aufmachen, den Support dort übernehmen und 80% deiner gesamten Freizeit verbringen Fehler vom Image und von einzelnen Plugins auszusortieren und zu beheben. Dann sprechen wir uns in 2 Jahren nochmal, wie es so bei dir läuft und wie viel Zeit du noch für deine Familie hast. Und wenn du jetzt trotzdem noch weiter stichelst, brauchst du im NN2 nicht mehr aufschlagen. Ich hab nämlich langsam die Schnauze voll, denn du musst das ja nicht ausbaden, wenn du User auf solch blöde Ideen bringst.

  • Sorry. Nicht in den falschen Hals bekommen.
    Mir ist schon klar, daß ihr das nicht supportet.
    Es ging ja nur darum, ob es geht.
    Hab es auch nur testweise in Kombination mit NN ausprobiert.
    Ich teste halt viel. Mehr nicht.
    Nichts für ungut.

  • Quote

    Original von m0rphU
    ... HbbTV geht sehr gut auf der 900! Nur die privaten sind aufgrund von DRM geblockt :(


    ... Die größte Hürde werden für dich am Anfang die tausend Kleinigkeiten sein, die das OpenATV ganz ein bisschen anders macht ;) Das hat sich in den Jahren der Abspaltung eben so ergeben (bis enigma2 3.2 basierten alle Images auf dem Stand von Dream).


    Vielen Dank für eure ausführlichen und informativen Antworten! Ich glaube, hier bin ich gut aufgehoben. =)
    Interessant auch die Infos zu den Images, OozooN und das Dream Experimental Image hatte ich noch gar nicht gehört und ich weiß jetzt auch, das Gemini gar kein Image sondern ein Plugin ist. :rolleyes: Da werde ich einfach mal welche ausprobieren müssen.


    Geht HbbTV bei den Privaten generell nicht oder nur nicht in HD in Verbindung mit der entsprechenden Smartcard? Als HbbTV auf meiner ET8000 noch lief ging das auch bei den Privaten, die ich aber nur in SD habe.


    Was ist denn mit diesen "tausend Kleinigkeiten" gemeint, geht es um die Menüstruktur und wo welche Einstellungen zu finden sind?


    Mich interessiert noch, wie es um die Updateversorgung der Dreamboxen bestellt ist, also Treiber und Firmware. Das war bei Xtrend eine ziehmliche Enttäuschung, da manche Probleme nie gelöst wurden, obwohl sie von Anfang an bestanden. Da erhoffe ich mir von Dream schon mehr, auch wenn mir bewußt ist, daß heutzutage Geräte allgemein nur eine gewisse Zeitlang mit Updates versorgt werden.

  • Quote

    Original von komisch
    Ich nutze schon ewig das Dream Experimental Image und dazu das GP3. Damit bin ich immer gut gefahren.


    Dem kann ich nur zustimmen, habe ich schon immer so laufen. ;)


    Xerxes05
    Noch was zum "Dream Experimental Image".
    Dream bietet auf http://dreamboxupdate.com/ ein Stable Image an, das ist getestet und sollte "rund" laufen, bekommt aber jeweils erst dan Updates wenn die Änderungen vorher im Experimental Image von den Usern getestet wurde.
    Die Images sind also gleiche, nur das Experimental ist Tagesaktuell, sofern man das OnlineUpdate macht, und das Stable hinkt immer einiges hinterher.
    Ich empfehle aber uneingeschränkt das Experimental, das geht auch sehr problemlos, wenn man nicht gleich immer der erste sein muss der neue Updates einspielt.
    Vor einem Updatet einfach vorher schnell ein ImageBackup machen (z.b. im RescueLoader) oder gibt auch Plugins die das im Betrieb machen.
    Dann kann man innerhalb von 5min. wieder auf den alten Stand zurück wenn es Probleme geben sollte.


    Die Updateversorgung bei den Dreamboxen ist wohl mit riesigem Abstand die Beste von allen E2 Receivern.
    Hier kannst du nachsehen was in letzter Zeit alles gemacht wurde. ---> https://github.com/opendreambox/opendreambox/commits/krogoth
    Zudem melden sich sogar die Entwickler persönlich (soweit es die Zeit zulässt) im Hersteller Forum https://dreambox.de/board/ wenn es mal Probleme geben sollte.
    Zudem wurden bisher immer sehr lange Updates angeboten, auch wenn die Box schon ziemlich alt war.


    Das Original DMM Image ist immer die Basis für alle anderen OE2.5 Images (DreamOS). Und da sitzen professionelle Entwickler die das weiter entwickeln.
    Bei den Open-xxx Images sind das Private Entwickler die das in ihrer Freizeit erledigen, und oft auch Rücksicht auf verschiedene Hersteller-Hardware nehmen müssen.


    Das Original DMM Image beinhaltet aber einige spezielle "Sachen" die unter Umständen auch mal in den Graubereich fallen nicht.
    Das kann man aber z.b. ganz einfach durch das GP3 Plugin (meine persönliche Empfehlung, und du bist hier auch im Heimat-Board vom Gemini) modular bis zum abwinken erweitern.
    Oder mit Images wie das Merlin, OoZooN, NN2, .... die haben solche Erweiterungen schon von Haus aus integriert, wobei auch da vieles Modular dazu installiert werden kann.
    Was man bevorzugt ist Geschmackssache, wo seine Prioritäten liegen, und auch woran man sich eben schon gewohnt ist.


    HbbTv nutze ich eigentlich nicht, aber bisher hat das beim rumprobieren auf der DM900 auf jedem Sender funktioniert.
    Für diverse MediaTheken nutze ich aber dann lieber das MediaPortal (Plugin das du über Google findest).

  • Das mit der Updateversorgung hört sich richtig gut an, ich bekomme immer mehr Lust auf die DM900. =)


    Mit Mediaportal habe ich noch keine Erfahrung, das will ich mir bei der neuen Box mal ansehen und da ist es gut zu wissen, daß das läuft. Man liest auch immer wieder von Kodi, läuft das auch auf der DM900?


    Die DM900 hat ja einen CI-Schacht und einen Kartenleser. Wenn man für private HD-Sender ein "gewisses Modul" mit einer Karte für den CI-Schacht braucht, für was kann man dann den Kartenleser benutzen?


    Etwas verwirren mich noch die unterschiedlichen Aussagen zu HbbTV. m0rphU sagte, die privaten würden geblockt, bei Swiss-MAD hat es funktioniert und Pred@tor nur zum Teil. Liegt das an unterschiedlichen Images oder geht es nur bei den privaten HD-Sendern nicht?

  • Kodi läuft im Bastelmodus.


    Den Kartenleser kannst du nur mit einem sog. Softcam nutzen. Da diese aber Verschlüsselungssysteme nutzen, für die sie keine Lizenz haben, ist das ein rechtlich heikles Thema und entsprechend laut Boardregeln verboten. Ähnlich der CI+ Patches. Das ist aber auch nicht anders wie bei anderen Herstellern oder Images. Bei den meisten Open* Images schert man sich bloß nicht um deutsches Recht oder sitzt im Ausland.


    Freenet oder Sky gehen aber sowieso nicht mehr per Softcam. Stichwort Hardware-Cam (Freenet) bzw. Pairing (Sky).


    Ich nutze einen lokalen Kabelanbieter und nutze die privaten in HD gar nicht. Daher können meine Aussagen verfälscht sein.
    Ein kurzer Test mit der 7080 (Software identisch, nur etwas langsamer alles) hat ergeben, dass ich auf Pro7Sat.1 zwar das HbbTV nutzen kann, die Videos in den Mediatheken aber nicht starten. Bei der RTL-Gruppe startet HbbTV bei mir gar nicht. Da liefert aber möglicherweise der Kabelanbieter Mist aus. HD-Sender empfange ich an meinem Anschluss aktuell leider gar nicht, kann das also nicht weiter testen. Normalerweise werden aber auf beiden Varianten dieselben URLs ausgeliefert.


    Mein letzter Stand dazu war, dass das HbbTV der HD+ Sender nur mit "HD+ Replay" funktioniert. Keine Ahnung, was da andere Hersteller anders machen. Ich nutze kein PayTV.


    P.S.: HbbTV geht auch auf verschlüsselten Sendern, weil die URLs genau wie Videotext, Untertitel und EPG in den DVB-Zusatzdaten übermittelt werden.

    so long
    m0rphU



    :aufsmaul: Kein Support per PN! :aufsmaul:

  • Quote

    Original von Xerxes05
    Etwas verwirren mich noch die unterschiedlichen Aussagen zu HbbTV. m0rphU sagte, die privaten würden geblockt, bei Swiss-MAD hat es funktioniert und Pred@tor nur zum Teil. Liegt das an unterschiedlichen Images oder geht es nur bei den privaten HD-Sendern nicht?


    Unter allen OE2.5 Images ist das gleich, daran wird nichts geändert.
    Ich habe bisher nur da mal dort kurz HbbTV gestartet konnte navigieren und da und dort habe ich mal ein Video gestartet.
    Mal ging es, und mal kam die Meldung das das Video nicht verfügbar ist.. K.a. ob das an der Dreambox lag, oder auf der HbbTV Seite ein falscher Link zum Video vorlag ?
    Wie gesagt, ich verwende HbbTV nicht, ich war da nur aus Neugierde mal drauf. ;)

  • Ich hatte mit HBBTV auch noch nie Probleme, falls ich es nutze, eh meistens nur Arte. Bei den Privaten nutze ich kein HBBTV.

    Dreambox 920, 2TB SSD, 1x Dual DVB-S2 FCB + 1x Triple Tuner DVBT-2/S2, DMM Unstable OE 2.5 - GP4 - Zombi-Flat-Mirror-FHD, Merlin Music Player 2

  • Man kann eigentlich sagen das auf so ziemlich allen Receivern inkl. den Dreamboxen HbbTV problemlos funktioniert.


    Aber wie das nunmal so ist, folgt in den allermeisten Fällen auf ein eigentlich, ein aber...


    In diesem Fall ist es so, das zwar generell das HbbTV funktioniert, nicht aber die Mediatheken, und somit der interessanteste Teil des HbbTV.


    So zum Beispie bei (fast ?) allen Sendern der RTL Gruppe.


    Dort funktioniert es zwar mit den meißten TV Geräten, aber nur mit sehr wenigen speziellen zertifizierten Receiver (Stichwort HD+ Replay).


    Und glaube mir, diese Receiver mit denen das funktioniert, sind für uns ungefähr genauso interessant,wie die original Sky Boxen...


    Hier mal der Link zu einem Beitrag in Sachen RTL und HbbTV.


    Der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber trotzdem immer noch interessant...