Filme kopieren

  • Hallo zusammen :) ich hoffe ich bin hier richtig wenn nicht Beitrag einfach verschieben.


    Ich habe mal eine frage und zwar habe ich mir die neue 900er gekauft und auch komplett eingerichtet.
    Nun steht das kopieren der Filme an aber ich weiß irgendwie nicht wirklich wie ???


    Ich stelle mir das so vor:


    Alte Dreambox 8000 und neue 900er liegen im gleichen Netzwerk nun suche ich einen Befehl den ich über Telnet auf einer der beiden Boxen ausführen kann damit er alle Filme die ich aufgenommen habe auf die neue Dreambox kopieren kann.


    Ich möchte halt ungern 2TB kopieren und dabei meinen PC anlassen und das ganze über "samba" bzw. zugriff von meinem PC machen.


    Ich hoffe man kann mich verstehen und mir weiter helfen


    Danke

  • Das könnte man zum Beispiel mit der AMS machen, also per gui.
    Per Telnet kann schwierig werden, weil man man den Befehl nicht richtig eingibt (fällt mir auch gerade nicht ein...), wird die Ausführung abgebrochen, wenn man die Session schließt. Die AMS kopiert weiter, selbst wenn die Box im Idle ist.

    Kein Support per Mail oder PN

  • also ich habe ja AMS drauf nur wo finde ich diese einstellung := :P

  • du sry das ich so dumm frage ... also ich gehe über meine 900er in das verzeichnis der 8000er oder wie ?


    kannst das bitte genau beschreiben ? vllt. mit bildern ?? ;) :rolleyes:


    oder doch nach dem telnet befehl suchen ? :D:D

  • Eine Box muss aber als Server fungieren, damit man die Festplatte mounten kann. Sonst geht
    es auch beim AMS nicht.


    Edit: Aber 2TB bei 100Mbit zu kopieren dauert Stunden. Dann lieber die Festplatte der DM8000
    ausbauen und in ein externes Gehäuse an der DM900 anstecken. Das geht dann schnell.

  • naja wäre erstmal nicht schlimm wie lange das dauert sind eh beide kisten an :D


    habe gerade kein gehäuse dafür :380: :380:


    :D


    aber erstmal danke :)

  • gute frage ..... ist ja schon ewig her wo ich die da eingebaut habe aber ich sage mal zu 80% ja

  • gibt es nun eine einfache möglichkeit per telnet mit einem Befehl ? :)

  • Ich würde es mal so probieren, weiss aber nicht, ob der Befehl beendet wird, wenn Du Dein Telnet schließt. Ich selbst nutze das Tool "screen", damit ich die Telnetsitzung auch ohne PC einfach weiterläuft. Das ist aber dann schon eher die Kür statt der Pflicht :)


    # nohup nice rsync -ahv $QUELLE $ZIEL


    Hierbei musst Du QUELLE und ZIEL Ordner entsprechend angeben. Man kann das mit rsync noch etwas aufbohren, damit man ein schönes Log und Statistik erhält falls Dir das wichtig ist.


    Damit das so funktioniert, musst Du eine der beiden Festplatten per NFS auf der jeweils anderen einbinden, so dass der ausgeführte Befehl beide Festplatten im Zugriff hat. Ohne geht es nicht.

  • Quote

    Originally posted by __QT__
    Damit das so funktioniert, musst Du eine der beiden Festplatten per NFS auf der jeweils anderen einbinden, so dass der ausgeführte Befehl beide Festplatten im Zugriff hat. Ohne geht es nicht.


    Strenggenommen geht es auch ohne, ich hab beim letzten Plattenwechsel rsync remote verwendet. Damit das noch zu Lebzeiten fertig wird, will man es aber nicht durch ssh tunneln (oder besser gesagt durch dessen Crypto), daher wird es dann doch etwas komplizierter als ein Befehl. Man braucht auf einer Seite den rsync Daemon. Die nötigen Schritte hab ich hier irgendwann mal gepostet, wer will kann das gern ausgraben. Das schöne an rsync ist, dass man immer wieder neu ansetzen kann, bis es mal fertig ist - bei mehreren TB auf der Platte und nur 100Mbps NICs ist das essenziell, weil es halt tagelang laufen wird bis es fertig ist. Der Charme von rsync mit NFS ist, dass es ohne den Daemon auskommt, für NFS hinzukriegen sich hoch und runter HOWTOs finden lassen und es dann praktisch fast genau so gut funktioniert (Wiederansetzen für die letzte, unvollständig übertragene Datei ist nicht so effizient, aber auch nur wenn die halbfertige überhaupt schon daliegt - macht rsync nur wenn man es ihm explizit befiehlt).


    Ich hab es nicht probiert (und erwarte irgendwie, dass mir ein BusyBox-lobotomisiertes wget in den Rücken fällt), aber der Wunsch nach einem einfachen Befehl könnte auch durch ein rekursives wget auf den FTP der anderen Box erfüllt werden. Wenn man Auth und das Ansprechen des richtigen Quellpfades hinkriegt. Probieren sei dem Leser zum Exerzieren überlassen.


    HTH,
    Andre.

  • Sorry, aber ich möchte wissen, was passiert ist. Vor kurzem habe ich eine Software namens YouTube to FLAC verwendet, um die Audio-Qualifikation meiner YouTube-Musik zu verbessern. Nachdem ich die Bitrate verbessert habe, wurde die Musikgröße viel größer und kann nicht mehr auf meinen digitalen Geräten gespielt werden.

  • Hallo, und mit scp ?


    cd /hdd/movie
    scp root@<adresse dm8000>:/hdd/movie/* .

  • Bau die Platte aus der 8000er aus, steck sie in ein externes Gehäuse und dann an die 900er und dann kopierst Du einfach via USB3.0 in Nullkommanix alles auf die neue Platte.


    Warum einfach, wenn's auch kompliziert geht? ;-P

    VU+ Duo4k SE VTi & DM 820 GP - MacBook Pro 15" 2012, AppleTV, AVR-Heimkino mit Marantz SR7007 und Canton Ergo 5.1-Set
    Datengrab: Fantec http://bit.ly/1Gk291p
    Mitglied-Nr. 7.625 von ca. 345.000

    Webseite