Amazon: Interesse an Live-Sportrechten?

  • Amazon: Interesse an Live-Sportrechten?


    Mit Serien und Filmen ist Amazon Prime Video sehr erfolgreich, nun will der Online-Händler auch im Sportgeschäft mitmischen. In den USA sollen bereits erste Gespräche mit den großen Sportligen stattgefunden haben.


    Während es für Serien und Filme immer mehr Streamingdienste gibt, sind Sportveranstaltungen immer eine Sache der übertragenden Sendeanstalten. Außnahme ist hier bisher die Perform Group, die mit Dazn versucht, einen Sportstreamingdienst zu etablieren. Mit Twitter hat sich bereits ein soziales Netzwerk mit der Übertragung einiger Partien der US-Football-Liga NFL an das Thema gewagt, nun soll auch Amazon verstärkt Interesse an Sportrechten haben.


    Wie das "Wall Street Journal" berichtet, ist der Online-Händler bereits in Gespräche mit der Basketball-Liga NBA, der Baseball-Liga MLB, der NFL und weiteren Ligen eingestiegen. Dem Bericht zufolge plant Amazon ein exklusives Sportangebot als Teil von Amazon Prime. Neben den großen Sportarten soll auch Interesse an exotischeren Sportarten wie Cricket oder Surfen bestehen, mit Disney, Besitzer von ESPN, soll es bereits Gespräche über Spiele, die nicht im TV ausgestrahlt werden, gegeben haben.

    In Deutschland hat Amazon hier bereits einen ersten Schritt getan und sich die Audio-Netcast-Rechte der Fußball-Bundesliga ab 2017/18 gesichert.


    Quelle: df