HHD nicht rw gemounted

  • Hi @ all,
    habe ein ganz seltsames Phänomen. Ich habe eine DM 8000 mit einer interen HDD von 2TB und ofizielles Image 1.6. Meine HDD habe ich vor 4 Jahren eingebaut und initialisieren lassen. Hat all die Jahre gut funktioniert. Seit ein paar Wochen wird die HDD erst als rw gemounted und nach ein paar Minuten, ohne mein zutun, als ro angezeigt (ich kann kein Time-Shift und keine Aufnahmen machen. Abhilfe war bis jetzt Neustart mit Ergebnis erst rw nach ein paar Minuten (ca. 10-20) wieder ro. Auch ein aushängen und wieder einhängen, ob Garmin Blue Panell oderr systemeigen, helfen nicht. Auch der Versuch mit mounten per DCC brachte nicht den gewünschten Effekt.
    Woran kann das liegen. Bin am Verzweifeln, den HD-Aufnahmen über USB ruckeln extrem.

  • Dann musst du dringend einen Filesystemcheck der Festplatte machen. Die hat dann Fehler im
    Dateisystem.

  • Hab ich schon versucht. Unmount gemacht, 64 GB-USB-Stick als Swap-datenträger. Trotzdem bricht er mit "nicht genügend Speicher" ab.

  • Dann musst du Enigma2 beenden und den Filesystemcheck händisch über die Konsole starten.
    Das sollte funktionieren.

  • Auch da habe ich das Problem mit dem nicht ausreichenden Speicher.

  • Danke erst einmal. Werde ich probieren. Bringt es was, wenn ich sie neu initialisieren lasse? Daten hab ich selbstverständlich schon gesichert.

  • Wenn keine wichtigen Daten drauf sind, kannst du sie natürlich neu initialisieren, dann sind die
    Fehler auch weg. ;)

  • Neu initialisieren heißt wohl formatieren!?

  • So ein Problem hatte ich auch schon einmal!


    Ich habe damals alles per FTP auf den PC kopiert und die HDD neu aufgesetzt in der Dream und dann alles per FTP zurück.


    ISt halt sehr zeitaufwendig, hat aber bestens funktioniert.

  • So, nach dem ich mir nun eine Hiren's-Boot-CD besorgt habe, die HDD über Nacht habe prüfen lassen, läuft sie jetzt wieder. Mal gespannt wie lange.


    Hätte da aber noch ne Frage:


    Hatte nun eien USB-Stick als Ersatz-HDD drin und im Dreambox Speichergeräte-Manager den Stick atuomatisch einbinden lassen. Obwohl er nicht mehr drin steckt wird er mir noch immer angezeigt (selbstverständlich Neustart gemacht).
    Wie bekomme ich ihn da wieder raus. In der fstab steht er nicht.

  • Nach dem die HDD 1 Tag lang gelaufen ist, war sie heute wieder als ro gemounteted und das sogar vom booten her. Habe wieder unter Linux nen fsck gemacht jetzt geht sie erstmal wieder. Was macht die HDD ständig "kaputt"? Physische Schäden findet "HDD Tune Pro" nicht.


    Was ist mit dem anderen Problem? Wie bekomme ich den nicht mehr angesclossenen USB-Stick aus der Liste der Speichergeräte.

  • HDD schon wieder nur ro gemounted. Hatte zwischenzeitlich sogar die HDD neu initialisiert.
    Was soll ich machen kann nix mehr aufnehmen.
    Bitte helft mir.

  • Entweder [URL=https://de.wikipedia.org/wiki/Self-Monitoring,_Analysis_and_Reporting_Technology]SMART[/URL] prüfen oder besser gleich eine neue HDD kaufen - kosten ja nix mehr.

  • wie geht SMART prüfen? Habs am PC mit HD Tune Pro physisch geprüft und der hat keine Fehler gefunden. Kan mit DCC Daten hin und her spielen, Auch permanet TimeShift geht. Sobald ne Aufnahme kommt, fängt er anm, manchmal wird er fertig, manchmal nicht. Danach ist die HDD ro gemounted.

  • Code
    smartctl --all /dev/sda1

    Ist allerdings nur eine Analyse, behebt keine Fehler und interpretieren musst du auch selber (auf wiki sind die Parameter beschrieben). smartctl -h zeigt alle weiteren Parameter und Prüfmethoden - sind meist zeitintensiv.
    Schneller und zeitsparender ist neue HDD - auf das es wahrscheinlich rauslaufen wird ;)

  • Quote

    Originally posted by mcscout
    Habs am PC mit HD Tune Pro physisch geprüft und der hat keine Fehler gefunden.


    Und was macht der? Reiner Lesetest? Schreiben?


    Was steht auf der Dream kurz nachdem das Filesystem RO gegangen ist im Kernel Log (Befehl dmesg)? Normalerweise häufen sich da die I/O Errors auf bestimmten Blöcken. Zusammen mit SMART weiß man dann, woran man ist.


    HTH,
    Andre.

  • HD Tune Pro testet die HDD physisch auf defekte Blöcke. Am PC kann ich belibig Daten draufspielen und löschen!
    Hab mir erstmal ne neue HDD gekauft.


    Die hat neues Problem:
    > neue Platte intern, alte über USB angeschlossen.
    > egal ob intern mit dem mc über telnet (DCC) oder direkt mit FileZilla vom PC erhalten viele Dateien einen kryptischen Namen. Schaut man im DCC nach heißen sie richtig. Schaut man vom PC aus nach, heißen sie falsch. Auch die Dream selber erkennt sie nicht (die mit kryptischem Namen).


    Woran liegt das? Zieh ich die Daten auf den PC heißen sie alle richtig!!!

  • Wo kommen die Dateien mit kryptischen Namen her? Wie hast du sie dorthin kopiert?


    Btw: Du schreibst du hast eine interne 2TB gehabt und jetzt schreibst du, du hast eine HDD über
    USB angeschlossen. Was stimmt jetzt?

  • Die alte HDD (wahrscheinlich defekte, s. o.) ist jetzt über USB angeschlossen. Die neue HDD intern. Jetzt kopiere ich Alte auf Neue.


    Hatte zuvor aber auch schon die Daten von der Alten auf den PC gesichert (interne Platte des PC). Auch von dort wegkopiert entstehen auf der Internen Platte der DM Dateien mit kryptischen Namen.