7020HD: Timeraufnahme - Box bootet manchmal in SERIAL SETUP

  • Hallo zusammen,


    in den letzten Wochen hatte ich es nun bereits zweimal, dass die DM7020HD nicht korrekt für eine Timeraufnahme aus dem DeepSleep bootet. Das klappt normalerweise sehr zuverläassig - die Box bootet rechtzeitig vor einer Timeraufnahme, nimmt auf und fährt dann wieder korrekt runter.


    Nun war es bereits zweimal so als ich aus dem Urlaub kam, dass die Box dann eine Woche nicht mehr aufgenommen hat, weil sie gleich zu Beginn meiner Urlaubsabwesenheit nicht korrekt bootete und dann eine Woche lang mit folgender Meldung am Display stand:


    IP-Adresse (über DHCP erhalten, also nicht die IP, die ich normalerweise statisch vergeben habe)
    *** SERIAL SETUP ***


    Da die Box selber nicht mehr aus diesem Modus heraus kommt, wurden natürlich während meiner Abwesenheit keine Aufnahmen durchgeführt - sehr ärgerlich. Ich denke mal, die Box wollte aufgrund eines Timers booten, dann klappt irgendwas nicht und sie blieb in diesem Serial Setup Mode stehen. Wenn ich nun den Stromstecker ziehe und die Box auf diesem Wege neustarte, bootet sie wieder ohne Probleme. Nach meinem letzten Urlaub liefen dann auch alle Aufnahmen über Wochen stabil. Nun wieder Urlaub und gleich wieder zu Beginn dieser Aufhänger.


    Ich werde nun heute einfach mal die Box von SSL #88 auf SSL #89 updaten und sie komplett mit dem aktuellen OE2.0 experimental image aufsetzen.


    Vielleicht bringt das was...


    Trotzwem würde mich nun interessieren was schief gehen muss, dass die Box nicht normal startet und in diesem Serial Setup Mode stehen bleibt. Habt Ihr das auch schon mal gehabt? Ist das ein Software-Problem oder stimmt mit meiner Hardware etwas nicht? Welche Komponente ist für diesen Fehler verantwortlich, der SSL?


    Würde mich über Input und Eure Erfahrungen freuen.


    Gruß
    JCool


    Ach ja, bislang war der Softwarestand meiner DM7020HD wie folgt:
    SSL #88
    OE2.0 Image Experimental 2013-10-14 (zzg. einiger Online-Updates...)
    Enigma Version: 2015-01-05-tarball
    Kernel: 3.2-dm7020hd
    Gemini-Version: 0.81-r0

  • Ich hatte das Problem auch schon mal, hatte es aber ignoriert. Zum Dank fuhr sie dann irgendwann gar nix mehr hoch. Ich vermute das ich irgendein Dateisystemfehler hatte. Nachdem ich frisch geflasht hatte, hatte ich aber keine Probleme mehr.

  • Das hoffe ich nun auch. Habe den Second-Stage-Loader aktualisiert auf #89 und danach das aktuelle Experimental eingespielt. Alles neu eingerichtet und kein Backup übernommen. Somit ist nun hoffentlich alles "frisch" und läuft wieder problemlos. Mal schauen...

  • Nachdem ich im Oktober 2015 schon mal das Problem hatte, dass meine Box bei einer anstehenden Timer-Aufnahme nicht korrekt gebootet hat und im SERIAL SETUP hängen geblieben ist, habe ich damals alles neu installiert und hatte seitdem Ruhe.


    Vor drei Tagen trat dieses Problem nun plötzlich wieder auf. An der Box wurden in den letzten Wochen (eher Monaten) keine Updates eingespielt oder sonstige Änderungen vorgenommen - sie funktionierte einfach zuverlässig vor sich hin.


    Nun kann ich natürlich wieder einmal alles neu installieren und habe möglicherweise dann wieder lange Ruhe - doch viel lieber würde ich den Fehler eingrenzen wollen.


    - Was "muss passieren", damit die Box nicht normal durchbootet und stattdessen im SERIAL SETUP hängen bliebt?


    - Kann man mit irgendwelchen BIOS-Einstellungen etwas bewirken? Dort unter Network vielleicht eine feste IP einstellen und DHCP deaktivieren? Oder die Kernel Command Line anpssen (von IP=DHCP auf feste IP)?


    - Ich liege doch wahrscheinlich richtig, dass es im Bootloader ein Problem gibt? Ich habe den SSL #89 auf der HD7020HD - gibt es einen neueren SSL?


    Vielleicht hat ja jemand eine Idee, was dieses Bootverhalten auslöst. Hat sonst jemand hier dieses Problem auch gehabt und eine Lösung gefunden?

  • Du kannst die Box nur mal per Dreamup flashen und in den Extras "recover bad sectors" aktivieren.




    Ich würde auch vermuten das das Problem am/nach dem Bootloader hängt. SERIAL SETUP deutet ja darauf hin das er über die Serielle Schnittstelle geflasht werden möchte?!.

  • Ist natürlich richtig, dass ich nun wieder flashen kann (mit "recover bad sectors").


    D.h. man muss von Zeit zu Zeit neu installieren, weil irgendwelche Speicherzellen über die Zeit den Geist aufgeben?


    Was dagegen spricht ist dann höchstens die Tatsache, dass ich die Box nach "Strom weg - Strom ran" wieder normal starten kann.


    D.h. entweder habe ich einen Flash-Baustein, der manchmal nicht sauber arbeitet - oder es gibt tatsächlich ein Ereignis beim Booten (Netzwerk, Timeout bei irgendwas, etc.), dass manchmal die Boot-Routine veranlasst, im SERIAL SETUP stehen zu bleiben.


    Da wäre es nun halt spannend, ob man vielleicht im BIOS etwas optimieren kann, damit der Systemstart ohne bestimmte Prüfungen durchgeführt wird. Vielleicht auch DHCP deaktivieren, damit die Box keine Abhängigkeiten mehr nach außen hat. Vielleicht klappt da halt manchmal etwas nicht und bewirkt den SERIAL SETUP Boot-Schritt.


    Ist nur eine Idee - bin halt nicht bei allen BIOS Einträgen sicher, was sie bewirken und ob es für den Fehler was bringen könnte...

  • Hi JCool,


    ich habe diesen Effekt auch ca. einmal im Jahr... ist immer extrem ärgerlich. Poste Dein Problem doch mal im Herstellerboard, bevor Du mit "recover bad sectors" flashst.


    Gruß Mike

  • Hi Mike,


    machst Du denn jedes Mal etwas, wenn der Fehler auftritt (also neu flashen...)? Oder hoffst Du einfach, dass Du dann wieder ein Jahr Ruhe hast?


    Letztes Jahr hatte ich es in zwei Monaten jeweils einmal - und beide Male lt. Murphy während des Urlaubs, als mit reichlich Timer-Aufnahmeverlust...


    Muss mal schauen, ob ich das ins Herstellerforum poste...


    Gruß
    JCool

  • Ich mach da garnix, bis auf daß ich den Schalter hinten betätige, dann ist Ruhe :-)


    Prinzipiell hast Du im Dreamboard mit solchen Sachen aber eher Chancen, außerdem kannst Du dann auch gleich mal nach dem Mythos "recover bad sectors" suchen :-)


    Gruß Mike

  • Quote

    Originally posted by JCool


    Nun war es bereits zweimal so als ich aus dem Urlaub kam, dass die Box dann eine Woche nicht mehr aufgenommen hat, weil sie gleich zu Beginn meiner Urlaubsabwesenheit nicht korrekt bootete und dann eine Woche lang mit folgender Meldung am Display stand:


    IP-Adresse (über DHCP erhalten, also nicht die IP, die ich normalerweise statisch vergeben habe)
    *** SERIAL SETUP ***


    Ja, die existenzialistische Angstvorstellung schlechthin. Und man kann nichts dagegen tun - das passiert offenbar auf der 7020HD gelegentlich, wenn der SSL beim Booten meint, an der seriellen Console (also dem Mini-USB) was entdeckt zu haben. Irgendeine race condition. Auftrittsfrequenz ca. 1mal aller 1,5 Jahre oder so. Wenn man täglich bootet (5h Ausschalttimer hier und die Kiste wacht um 17:00 von EPGrefresh getriggert automatisch auf), dann erwischt man den irgendwann. Leider hat DMM zwar einen 5h-Standby ins E2 gebaut, aber in den serial SSL würde auch einer gehören (am besten ein reboot nach 1h ohne jegliche serielle Aktivität).


    Notbehelfe:

    • Wenn man wegfährt, die Kiste durchlaufen lassen. Also den Stromspar-Ausschalttimer abschalten. Sie ist dann halt im Idle und zieht Strom.
    • Seriellen Consoleserver an den USB. Dazu auf'm Router, dem NAS oder was sonst durchläuft einen geeigneten Dienst drauf. Oder einen mit RasPi bauen. Oder oder oder. Dann im Notfall remote da drauf (man landet im SSL-"BIOS"-Screen) und rebooten (Exit & Save Settings IIRC).
    • Über IP schaltbare Steckdosenleiste ans LAN und Zugang über den Router ermöglichen. Dann wieder remote kicken. Oder einen Monitor basteln (z.B. auf dem Router), wenn die Kiste zu einer Zeit, wo sie eigentlich unbedingt aktiv sein müsste nicht pingt, dann die Steckdose power cyclen lassen. Wobei, ich meinte mich zu erinnern, dass die im SERIAL SETUP eigentlich gar keine IP hatte - wenn die sich aber hier wie im SSL üblich eine per DHCP zieht, dann kommt man auch direkt mit telnet ins BIOS und kann sie kicken. Passiert halt auch wieder zu selten, als dass man Erfahrung damit sammeln könnte (zum Glück).


    Ja, ist alles hässlich und nervt. Wäre schöner, wenn das einfach nicht passieren würde. Ich glaube aber ehrlich nicht, dass auf der 7020HD daran noch irgendwas passiert. Ist ja nicht erst seit gestern bekannt...


    HTH,
    Andre.

  • Heute hat es mich mal wieder erwischt - als ich nach Hause kam, stand die DM7020HD im SERIAL SETUP. Also Stromschalter einmal auf aus, dann wieder an - fertig, die Box fährt wieder normal hoch.
    Wenn ich nun alles richtig verstanden habe - und Andre hat es sehr gut dargestellt - dann liegt es nicht an einem defekten Dateisystem im Flash-Speicher, sondern am Mini-USB-Port der DM7020HD. Ich habe dort zwar nichts angeschlossen, aber anscheinend "denkt" der SSL, dass hier etwas angeschlossen ist.
    Somit wird es ja nichts bringen, diesen sporadisch auftretenden Fehler durch eine Neuinstallation in Griff zu bekommen - denn wenn ich fehlerhafte Sektoren im Flash hätte, würde die Box ja bei jedem Hochfahren Probleme bekommen. Und wahrscheinlich dann auch anders reagieren.
    Auf einer englischen Seite hatte ich den Tipp gefunden, nicht mehr aus dem Flash das OE2.0 hochzufahren, sondern von einem USB-Stick. Aber wenn der Fehler wirklich im SSL auftritt und mit einer Exception über den Mini-USB-Port zusammenhängt, dann würde das ja auch nichts bringen, da ich ja gar nicht bis zum Booten (ob von USB oder wie jetzt aus dem Flash-Speicher) komme, oder sehe ich das falsch?
    Dann würde ja wirklich nur ein korrigierter SSL eine Lösung bringen können. Solange der SSL #89 auf nicht vorhandene Exceptions vom Mini-USB "hört", tritt der Fehler sonst wohl einfach immer mal wieder auf. Blöd.
    Und im BIOS habe ich auch keine Einstellung gefunden, die das Serial-Setup-Problem in den Griff bekommen könnte.
    Wenn noch jemand eine (neue) Idee hat - gerne immer her damit :-)