Umzug der internen HDD ins NAS

  • Hallo,
    ich bin gerade dabei meine interne HDD ins NAS zu integrieren.
    Nun stellt sich mir die Frage worauf ich aufpassen muss? Da ich mir bei manchen Sachen nicht 100%ig sicher bin, wollte ich diesbzgl. lieber nochmals nachfragen bevor ich mich im nachhinein unnötig ärgere.
    Danke schon einmal im Voraus!


    - NAS auf der DM mittels Network Browser eingebunden (Freigabetyp NFS bzw. als HDD Ersatz nutzen auf ja stellen)
    - Aufnahmen habe ich bereits aufs NAS kopiert
    - Aufnahmepfade anpassen, Timer-Aufnahmeverzeichnis & Sofortaufnahmeverzeichnis ist auf "Standard Filmlisten Ort" gestellt, anpassen?
    - Autotimer - Da die Konfigurationsdatei „autotimer.xml„ sich im Ordner „/etc/enigma2“ befindet vermutlich nichts zu machen, oder?
    - VideoDB - Vermutlich "nur" alle Pfade neu zuweisen, oder?
    - SerienFilm - Nichts zu machen, oder?
    - EPGRefresh- Nichts zu machen, oder?
    - SeriesPlugin - Da die Konfigurationsdateien sich im Ordner „/etc/enigma2/seriesplugin“ befinden vermutlich nichts zu machen, oder?
    - Sonstiges???


    Danke & LG

    DeLOCK SATA Flash Modul vertikal (SSD) 2GB
    OoZooN-Image-dm8000-release-4.1

  • Moin,


    soll die interne HDD ausgebaut werden und ins NAS eingebaut werden?
    Wenn ja dann alle Daten von der Dream wegkopieren und die HDD ins NAS einbauen.
    Was du nicht sicherst ist eventuell durch das einbinden der HDD ins NAS dann verloren.
    Jegliche anderen Einstellungen auf der Dream können auch nach Ausbau der HDD vorgenommen werden.

  • Hallo DreamKK,
    ja, die interne HDD wird ausgebaut bzw. ins NAS eingebaut.
    Die Aufnahmen kopiere ich gerade aufs NAS in einen movie Ordner.
    Dies wird dann auch der neue Aufnahmepfad.


    Wenn ich dich richtig verstehe, muss ich wirklich nur die Aufnahmen kopieren bzw. den Aufnahmepfad anpassen.


    LG

    DeLOCK SATA Flash Modul vertikal (SSD) 2GB
    OoZooN-Image-dm8000-release-4.1

    Edited 2 times, last by Bussi Bär ().