Jeder dritte Deutsche will Ultra-HD-Fernseher kaufen

  • Jeder dritte Deutsche will Ultra-HD-Fernseher kaufen


    Noch ist HD-Fernsehen nicht völlig in den deutschen Wohnzimmern angekommen, da wirft bereits ultrahochauflösendes TV seine Schatten voraus. Und stößt auf große Gegenliebe, wie eine Studie belegt. Demnach plant jeder Dritte bereits den Kauf eines UHD-Gerätes.



    Ultra HD und HDR: Zwei Trendthemen der diesjährigen IFA in Berlin. Dass die Technologien nicht nur bei den Unternehmen, sondern auch beim Publikum großes Interesse hervorruft, beweist eine Studie der GfK, die im Auftrag der Deutschen TV-Plattform durchgeführt wurde.


    Die Ergebnisse, die die Deutsche TV-Plattform auf einer Pressekonferenz auf der Messe bekannt gab, sprechen klar dafür. So beabsichtigt fast jeder Dritte den Kauf eines Ultra-HD-Fernsehers, wofür vor allem der wachsende Wunsch nach immer höherer Auflösung und besserer Bildqualität sorge.

    Ein weiterer Schwerpunkt der GfK-Studie war die Nutzung von Videos über mobile Endgeräte. Dabei wird deutlich: Immer mehr Menschen schauen Bewegtbild auf ihren Smartphones und Tablets. Zwei Drittel der Befragten gab an, diese Möglichkeit zu nutzen. Dabei werden bevorzugt Videos von Youtube oder Sendungen aus den Mediatheken der TV-Sender geschaut. Vor allem im Auto werden die Mobilgeräte gern genutzt.

    Eine Mischung aus Fernseher und Internet stellen die Smart-TVs dar, von denen im ersten Halbjahr 2015 über 22 Millionen Geräte verkauft wurden. Laut der gfu schließen 70 Prozent der Deutschen ihren Smart-TV auch ans Internet an. Dabei kristallisiert sich vor allem das "Empfehlungsfernsehen", also nutzungsbasierte Empfehlungssystem wie sie auch bei Streaming-Diensten wie Netflix oder Amazon Instant Video zu finden sind, als Trend heraus.


    Quelle: df

  • halte ich für ein gut gestreutes gerücht, um das interesse künstlich plastisch zu steigern ;)


    vielleicht sollten zuerst die regler der fernsehanstalten auf default zurückgesetzt werden, so dass auch die SD qualität wieder auf ihre eigentliche stärke kommt.


    es zeigt sich ja jetzt schon, dass bei mehr bildinhaltinformationen, die qualität auch bei HD vom betreiber heruntergeschraubt wird und somit verpixelt - zb. bei Tribüneneinblendungen mit tollen Choreografien oder einem Schnippselregen bei einer besonderen Sportveranstalung.

  • Quote

    Original von marco777
    Jeder dritte Deutsche will Ultra-HD-Fernseher kaufen


    Jo, vielleicht in 5-8 Jahren.

    Nicht jeder Käse kommt aus Holland...
    „Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.“ K.T.

  • also wenn ich erlich sein soll,lieber das geld in ein vernünftigen HD TV (OLED) stecken als 4k.

    Dreambox 900 UHD SS
    Dreambox 8000 HD: SSSC/T, 2GB CF, DVD
    Qnap TS219 P II + 2TB + 3TB HDD


    NC+ HD
    Sky Germany HD

  • Quote

    Original von Micha_123
    also wenn ich erlich sein soll,lieber das geld in ein vernünftigen HD TV (OLED) stecken als 4k.


    1+

  • Was wäre den deiner Meinung nach ein vernünftigen HD TV (OLED)?

  • Frage mich, wo die immer die Zahlen her holen?
    Die Öffentlich Rechtlichen bekommen noch nicht mal Full HD gebacken. Auf Werbung, H4 TV und schwachsinnige TV Shows der Privaten kann ich locker verzichten, falls die mal "Ultra" senden sollten. Bleibt nur noch Sky, die wohl irgendwann mal einen 4k Sender starten wollen.