Sky stellt Verbreitung via DVB-S ein

  • Sky stellt Verbreitung via DVB-S ein


    Große Umstellung beim deutschen Pay-TV-Anbieter Sky: Noch in diesem Jahr stellt der Konzern die Verbreitung via DVB-S ein, um künftig nur noch über den effektiveren Standard DVB-S2 zu senden. Welche Konsequenzen der Schritt hat, verrät der Konzern im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN.


    Herr Kunz, nach uns vorliegenden Informationen wird Sky im 4. Quartal dieses Jahres seine DVB-S-Verbreitung über das Satellitensystem Astra 19,2 Grad Ost zu Gunsten des effektiveren Verbreitungsweges DVB-S2 einstellen. Ist diese Information korrekt?

    Stefan Kunz: Das ist richtig, wir werden noch im Jahr 2015 auf DVB-S2 umstellen – damit sind wir der erste Anbieter in Deutschland, der komplett auf MPEG-4 für SD und HD setzt.

    Können Sie uns schon ein konkretes Datum für den Umstieg nennen?

    Kunz: Der Umstieg auf DVB-S2 wird voraussichtlich im Laufe des Novembers stattfinden.

    Was bedeutet dies für Sky-Abonnenten, die ihre Programme über Astra 19,2 Grad Ost beziehen?

    Kunz: Für unsere Satellitenkunden ändert sich erst einmal nichts. Gegebenenfalls müssen einzelne Kunden am Tag der Umstellung ein manuelles Update durchführen. Details dazu werden wir natürlich rechtzeitig bekanntgeben.


    Bringt der Umstieg auch für die Zuschauer Vorteile mit sich?

    Kunz: Mit DVB-S2 haben wir die Möglichkeit, unseren Abonnenten zukünftig weitere Services und noch mehr attraktive Programme anzubieten. Kunden in privaten Kabelnetzen werden teilweise nach der Umstellung mehr HD-Sender erhalten. Das variiert aber von Anbieter zu Anbieter.

    Welche Auswirkungen hat der Umstieg auf das HDTV-Portfolio von Sky, wird es weiter wachsen?

    Kunz: Wir werden das Sky Programmportfolio auch in Zukunft kontinuierlich ausbauen. Der Umstieg auf DVB-S2 ist diesbezüglich ein wichtiger Schritt.

    Speziell kleinere Kabelnetzanbieter leiten die Sky-Pakete über so genannte Kopfstellen ein, welche die Satellitensignale in Kabelsignale umsetzen. Welche Folgen hat dies für diese Anbieter?

    Kunz: Die Kopfstellen der Kabelnetzbetreiber müssen für den Empfang von Sky Programmen den Standard DVB-S2 unterstützen. Am Tag der Umstellung müssen diese lediglich auf die neue Konfiguration eingestellt werden.

    Wurde bereits Kontakt mit den Kabelnetzanbietern, Ortskabelnetzen sowie der Wohnungswirtschaft, die ggf. die Pakete für einzelne Wohnblöcke umsetzt, aufgenommen?

    Kunz: Wir informieren die Kabelnetzbetreiber aktuell über die Umstellung.

    Unterstützt Sky Deutschland die Anbieter bei der Umrüstung? Wenn ja in welcher Form?

    Kunz: Wir arbeiten sehr eng mit den Kabelnetzbetreibern zusammen. Speziell unser Commercial Distribution Team steht ihnen jederzeit als Ansprechpartner für die Umrüstung zur Verfügung.

    Wie groß schätzen Sie die Gefahr ein, dass nicht alle Anbieter rechtzeitig den Umstieg schaffen und die Sky Abonnenten in diesen Netzen Ende 2015 nicht die komplette Sky-Kanalvielfalt genießen können?

    Kunz: Wir arbeiten intensiv daran, dass pünktlich zur Umstellung alle Kabelnetzbetreiber umgestellt haben und jeder Sky Kunde alle abonnierten Sender auch sehen kann.


    Quelle: df

  • Hat denn Sky mittlerweile alle Alt-Receiver auf DVB-S2-taugliche Geräte umgestellt?


    Und warum zum Henker gibt's dann überhaupt noch die SD-Ableger der Sender, wenn man auch gleich alle SD-Ableger einstellen und die freiwerdenden Ressourcen für HD-Ableger nutzen könnte?

  • Quote

    Original von dhwz


    Wohl kaum solange noch S02 Karten im Umlauf sind. ;)


    Die S0x-Karten haben kaum etwas mit DVB-S2 oder HD-Tauglichkeit zu tun...
    Beispielsweise funktioniert der Philips DSR-5005 (nur) mit den S0x-Karten, ist aber ein HD-Receiver und kann DVB-S2... ;-)

  • Außerdem lässt sich aus dem Datum folgern, dass Sky dann seine Zwangsbeglückung mit neuer Technik (inkl. Karte) wohl ziemlich sicher schon vorher abgeschlossen haben wird, sonst kann der Kunde mit seiner "veralteten" Technik ja nicht mehr das "innovative" Programm schauen ;)

  • Das wird sicher ein spannendes Datum ;)

  • Nun ja ich nehme an Sky wird den Wechsel vollziehen und dann schauen wie gut die Community auf ihre Waffen reagiert gegen CS oder Fremdhardware.


    Ich glaub reines Blocken von Updates im herkömmlichen Sinn wird nicht reichen.

  • Ich habe heute die Preise für Sky Abo gesehen und war entsetzt.
    Die spinnen wohl! Billiger und komfortabler ist Amazon Instant Video oder Netflix.
    Was Deutschland braucht ist ein Streaming Dienst für Bundesliga, der unter 10 € im Monat kostet.
    Was meint ihr wie lange wird es dauern bis alle Sender auf UHD wechseln?

  • alle Sender UHD? Interessante Frage. ;)
    Bis z.B. der Fernsehsender "radiobremen" oder auch "ARD-alfa" auf UHD sendet, das dauert noch viele, viele Jahre. Bei "QVC" wird es einige Jahre schneller gehen ....
    Sky sendet ja jetzt noch in SD. Auch da ist eine Abschaltung der SD-Sender noch nirgends kommuniziert. Die Frage ist viel zu früh gestellt. Seriöse Antworten kann es derzeit noch nicht geben.


    Meinungen dazu kann es natürlich geben. Aber diese Meinungen sind dann nicht mit Fakten unterlegt.

    DMM Unstable OE 2.5 - Dreambox OS/GP4/Zombi-Shadow-FHD -- alles immer aktuell -- -- -- Sat in BW: 13.0°E - 19.2°E - 23.5°E - 28.2°E + Kabel UM(BW) + DVB-T2 in NRW

    Edited once, last by Waltxx ().

  • Absolut, jeder darf seine Meinung hier im entsprechenden Rahmen kund tun. Auch dafür ist ein Forum da :)


    Bitte startet aber hier keine UHD(-Startzeitpunkt) Diskussion. Hier gehts um sky und den Ausstieg aus der DVB-S Verbreitung, Danke :)

  • Wobei ja -zumindest bei Komplettumstellung auf S2- wirklich die Abschaltung aller SD-Kanäle ohne Probleme möglich wäre. Denn S2 und MPEG4 sind m.W. erst bei den HD-Receivern zum Einsatz gekommen.
    Für Nicht-HD-Kunden bestünde ja die Möglichkeit, dass HD-Signal im Receiver künstlich auf SD herunterzurechnen, alternativ werden alle Kunden mit HD "zwangsbeglückt" (quasi 5 Euro Miete pro Monat für den neuen Receiver ;-) ).

  • Sky wird die Sender 1:1 auf DVB-S2 migrieren und fertig. Das spart viel Platz am Transponder und neue Sender können aufgeschalten werden bzw. das HD Angebot ausgebaut.

  • Umstellung bei Sky auf DVB-S2 erfolgt vom 17. auf den 18.11.
    TP 65 – 11720 MHz -> TP 65 – 11720 MHz
    TP 67 – 11758 MHz -> TP 67 – 11758 MHz
    TP 69 – 11798 MHz -> TP 81 – 12032 MHz
    TP 81 – 12032 MHz -> TP 65, 67, 81 umgelegt
    TP 83 – 12070 MHz -> TP 65, 67, 81 umgelegt


    Quelle:
    http://www.triax-gmbh.de/News/…Sky-Umstellung_DVB-S2.pdf


    Ergänzung 09:56 Uhr:
    Nach vertrauenswürtiger Expertenmeinung bleibt der 69er erstmal leer. Auf dem 83er TP kommen HD Sender.

    DMM Unstable OE 2.5 - Dreambox OS/GP4/Zombi-Shadow-FHD -- alles immer aktuell -- -- -- Sat in BW: 13.0°E - 19.2°E - 23.5°E - 28.2°E + Kabel UM(BW) + DVB-T2 in NRW

    Edited once, last by Waltxx ().

  • Sorry Leute,


    ich lese den Artikel jetzt erst und verstehe es nicht.
    Habe nur ein Miniabo ohne HD, Welt+Film.
    Falls zum gleichen Zeitpunkt nicht auch das Pairing umgesetzt wird ...
    laufen meine SD Sender dann noch, eben nur auf anderer Frequenz, oder nicht ?

    1 x DM900 UHD (Seagate ST1750LM000)
    1 x DM 900 UHD nackt
    T90 (0.8-13.0-19.2-23.5-28.2-42.0),
    3 x Inverto Quad, 1 x Smart Titanium Quad,
    2 x Smart Titanium Twin, 4 x Spaun SAR 411 F

  • Die SD Programme werden halt dann auf DVB-S2 gesendet.
    Und das mit dem Pairing ist eine andere Geschichte.

  • Hi,


    SD Sender können ebenfalls über DVB-S2 verbreitet werden - Man benötigt auch nicht zwangsläufig DVB-S2 für HD. In DVB-S2 kommt imho eine bessere Kompression (MPEG4) zum Einsatz, was die Datenraten und somit auch die Kosten gegenüber DVB-S reduziert.


    Ein neuer Sendersuchlauf wird auf jeden Fall von Nöten sein, aber es wird noch nicht die Ausstrahlung der SD-Sender beendet.


    Also ja, die SD Sender gibt es weiterhin, nur benötgit man zum Empfang eben ein DVB-S2 fähiges Empfangsgerät.


    LG

  • Super,


    Danke Euch beiden.

    1 x DM900 UHD (Seagate ST1750LM000)
    1 x DM 900 UHD nackt
    T90 (0.8-13.0-19.2-23.5-28.2-42.0),
    3 x Inverto Quad, 1 x Smart Titanium Quad,
    2 x Smart Titanium Twin, 4 x Spaun SAR 411 F

  • Quote

    Original von Aresta
    Also ja, die SD Sender gibt es weiterhin, nur benötgit man zum Empfang eben ein DVB-S2 fähiges Empfangsgerät.


    Vermutlich ist dann aber trotzdem schon der Original Receiver von Sky oder das CI+ Modul notwendig, man kann davon ausgehen dass zu diesem Zeitpunkt auch das Pairing für alle Karte erforderlich sein wird (Vermutung, dazu wurden ja keine Termine genannt, würde aber Sinn machen).


    PS: Auch bei DVB-S2 könnte man natürlich HD oder SD in MPEG2 senden, auch wenn es nicht sinnvoll ist. ;)

    https://mediaportal.info/

    Ein kleines Dankeschön, durch eine Spende, nehme ich gerne an, PayPal oder Amazon-Gutschein an dhwz(at)gmx.net

    Edited once, last by dhwz ().