edEIT - EIT Editor

  • Kurze Frage vorab:
    Aus welchem Programm stammen die Screenshots?


    Grüße...
    ....jp

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

  • Ansonsten glaube ich, dass Du inzwischen auf der richtigen Spur bist.


    Für mich stellt sich das Ganze wie folgt dar:


    Die effektiven Informationen zu einem CD in einer EIT sind mehr als überschaubar.
    Zieht man den Overhead (Descriptor-ID und Längenangaben) dann bleiben gerade mal übrig:
    - Stream (4 Bits) ... in edEIT Spalte Stream
    - Typ (1 Byte) ... in edEIT Spalte Code
    - Tag (1 Byte) ... in edEIT Spalte Nr.
    - Sprache (3 Bytes) .. in edEIT Spalte Sprache
    - Text (max. 249 Bytes inkl. Charset-Byte) ... in edEIT Spalte Text und Charset
    Mehr gibt es da nicht.


    Die Dreams scheinen nach einem einfachen Prinzip vorzugehen:
    Gibt es in der EIT einen CD mit der Nummer (Tag) gemäß der Component-Tag in der TS, dann wird der Text aus der EIT angezeigt. Gibt es keinen, dann wird der Text aus dem TS verwendet.
    In der EIT kann man also bestenfalls die Nr. ändern, so dass sie mit den Angaben in der TS übereinstimmen.


    Meine Tests bestätigen das, weil ich die von dir gemeldeten Anzeigeprobleme nie nachstellen konnte. Der Unterschied zu Dir ist, dass ich bisher nur mit unveränderten TS getestet habe, also so wie sie von der Dream geschrieben werden.


    Es ist durchaus vorstellbar, dass Deine Schnittprogramme da was "kaputt" machen.
    Ich selber verwende zum Schneiden ausschließlich DVR-Studio HD3, habe aber noch nicht probiert, ob es mit geschnittenen TS auch noch klappt.


    Ich würde dir empfehlen erstmal mit ungeschnittenen Dateien zu testen. Nmm' einfach 2 Minuten auf, ändere die zugehörige EIT und prüfe die Anzeige. Wenn das klappt, dann weißt Du sofort, dass es an den bearbeiteten TS liegt.


    Das einzige, was ich absolut nicht verstehe ist, warum beim manchen Sendern keine CD in die EIT geschrieben werden. Es ist ja definitiv immer mindestens ein Audiostream vorhanden, sonst hätte man ja keinen Ton...


    Grüße
    ...tms


    P.S.: Bitte beantworte die Frage nach Deinen Screenshots. Ich hatte einige "Analyzer" getestet, es hat aber keines davon die Component-Tags angezeigt.

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

    Edited 7 times, last by juanito_perez ().

  • Hi,


    die Screenshots habe ich mit Transedit erstellt. Das bekommt man wenn man den DVBViewer gekauft hat.


    Mit Transedit sieht man auch gut das es bei z.B. Sat.1 HD keine CD im Stream gibt.


    Du hast vollkommen recht, bei unbearbeiteten Aufnahmen klappt das ändern der CD einwandfrei und wird auch im Audiomenü angezeigt.


    Der "Übeltäter" ist bei mir Videoredo 5 welcher die PMT total "verhunzt" und deshalb wird die .eit zumindest die CD nicht mehr übernommen.

  • Prima, Danke.
    DVB Viewer ist schon bestellt :)


    Grüße
    ...jp


    P.S.: Die Single-Instanz Sache ist inzwischen auch schon fertig.

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

  • Hi latte,


    Schau' mal...


    Der CPD Export funktioniert schon mal ;)


    XML
    <?xml version="1.0" encoding="utf-16"?>
    <edEIT_component_descriptors>
    <CPD Stream="5" Type="0B" Tag="9" Text="16:9" Language="DEU" Charset="" />
    <CPD Stream="4" Type="2C" Tag="7" Text="Deutsch" Language="DEU" Charset="" />
    <CPD Stream="4" Type="2C" Tag="8" Text="Englisch" Language="DEU" Charset="" />
    </edEIT_component_descriptors>


    Grüße
    ...jp

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

    Edited 3 times, last by juanito_perez ().

  • Hi,


    sieht doch gut aus. Jetzt muss nur die Zeit bis zur nächsten Beta schnell vergehen. :tongue:


    Jetzt muss ich mal sehen wie ich die Sache mit Videoredo lösen kann.

  • Hallo *,


    Neue Version ist verfügbar.
    Beachtet die Hinweise dazu!


    Es haben sich mal wieder einige weitere Quellcodeoptimierungen ergeben, d.h. bitte ausführlich testen und auf Kleinigkeiten achten.


    latte: Es wäre schön, wenn Du die neuen Export/Import Routinen ausführlich testen könntest.


    Viel Spaß


    Grüße
    ...jp

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

  • latte:


    Übrigens: Nur, um dir eine Vorstellung von "Aufwänden" zu geben...


    Die reine Exportroutine (ohne Dateiwahl und so'n Zeugs) ist gerade mal 30 Zeilen lang, was ziemlich wenig ist.


    Der Kern der Importroutine (also Einlesen) bewegt sich in der gleichen Größenordnung.


    Die tatsächliche Importroutine (ohne Dateiwahl und so'n Zeugs) ist aktuell sage und schreibe 160 Zeilen lang. Die 130 zusätzlichen Zeilen dienen nur dazu Fehlersituationen zu Vermeiden wie fehlerhafte/unvollständige Importdateien, Prüfung der Angaben in der CPD-Zeilen auf Sinnhaftigkeit, usw.)


    Der Gesamte von mit geschriebene Quellcode (Vistual Studio fügt da noch etliches hinzu) umfasst aktuell (0.93 Version) rund 2.800 (!) Zeilen. Und das, obwohl nchts doppelt programmiert ist, sondern in eigenen Routinen ausgelagert wurde, sobald es mind. zweimal gebraucht wurde.


    Grüße
    ...jp

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

    Edited 2 times, last by juanito_perez ().

  • Hi,


    @jp, ich verstehe vom programmieren absolut nichts, bin dir aber sehr Dankbar das du es auf dich genommen hast den Editor umzusetzten. :hurra:


    So nun zu den Tests. Das Impor- und Exportieren klappt vorzüglich ohne Probleme.


    Was mir aufgefallen ist und mich auch ein bisschen stört ist das ändern der "extended event description".
    Weshalb kann man denn keine Absäze einfügen bzw. den Text so formatieren wie man möchte?
    Ich kopiere oft den Text von Webseiten in die .eit und das sieht dann nicht so schön aus.


    Aber irgendwie müssen doch Steuerzeichen im Text sein da bei manchen .eit Dateien die vom Sender kommen Formatiert sind auf der Dreambox aber in edEIT ist der Text unformatiert.

  • Hallo latte,


    Ja, das mit der Formatierung wurmt mich auch und ich schiebe es schon die ganze Zeit vor mir her... Ist keine schöne Sache.


    Wenn Du genau darauf achtest, dann wirst Du feststellen, dass solche Formatierungen nur bei iso-8859-9 Dateien vorkommen.
    Hintergrund ist, dass 8859-9 wahrscheinlich der einzige Charsets ist, der die Bereiche 00..1F und 80..A0 nutzt. Die Formatierungscodes, liegen unglücklicherweise genau in diesen Bereichen.
    Da Windows intern mit "windows-1252" arbeitet, können die Formatierungscodes nicht angezeigt werden. Bei der Charset-Konvertierung wird bsp. aus VTS (Vertical Tab Set) in 8859-9 ein "Š" in windows-1252.


    "Š" ist übrigens genau, was du vermisst. Damit sind nämlich die Zeilenumbrüche in den EITs gemacht ;)


    Auch die Mitbewerber haben keine wirkliche Lösung gefunden:
    EdIT macht, was ich bisher auch mache: Das Übel hinnehmen: Die Zeichen sind nämlich durchaus da, sie führen nur im Anzeigefenster nicht zu einem Zeilenumbruch.
    So bleibt wenigstens alles beim Speichern erhalten, wenn man nicht zu sehr im Text editiert. ;)


    EITor hat einen Trick angewendet und tauscht vor der Anzeige das "Š" gegen ein Chr(10)+Chr(13) aus, was zum Zeilenumbruch führt. Es ist allerdings nicht konsequent gemacht, man kann beim Editieren bsp. solche Umbrüche nicht auf "legalem" Weg (Entertaste) einfügen.


    Mir wird also nicht viel anders übrig bleiben, als auch so eine Aufbereitung vor der Anzeige zu machen. Ich werde aber auch den Rückweg berücksichtigen, so dass zum Speichern der EIT die "richitgen" Zeichen wieder in der EIT landen.


    Die Übersetzung von 1 Zeichen in 2 hat natürlich wieder Auswirkung auf die frisch eingeführte Echtzeit-Größenermittlung hat :(


    Lage Rede, kurzer Sinn:
    Ich werde in der nächsten Version die "Š" in Zeilenumbrüche "interpretieren". Aber eben nur für iso-8859-9 Dateien.
    Sollen weitere Zeichen "interpretiert" werden, dann brauche ich Input. Am besten eine original-EIT, die diese enthält.


    Grüße
    ...jp

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

    Edited 3 times, last by juanito_perez ().

  • Hi,


    in den ersten Versionen wurde das Š ja noch angezeigt und das betätigen der Entertaste hat auch, zunindest optisch, einen Zeilenumbruch ausgelöst.


    Ich weiss jetzt nicht ob ich es richtig verstanden habe mit den weiteren Dateien die du benötigst aber die .eit im Anhang ist von der 7080hd und die "0A" am Ende vor USA müsste auch ein Zeilenumbruch sein.


    Edit: Vielleicht kannst du ja ein Vorschaufenster implementieren damit man sieht wie die .eit auf der Box dargestellt wird.

    MfG
    latte

    Edited 2 times, last by latte ().

  • Hi,


    Ja, genau sowas meinte ich.


    0x0A ist das normale LineFeed (LF), das es auch im Windows-Charset gibt. Es wird auch korrekt konvertiert und ist im Text enthalten, den edEIT darstellt.
    Bei Win reicht aber ein LF nicht für einen Zeilenumbruch aus. Dazu braucht man zusätzlich ja noch ein 0x0D (CR) dazu.


    Wenn Du mehr solcher Sonderfälle findest bitte melden.


    Grüße
    ...jp

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

  • Hallo latte,


    bevor du alle deine EITs auf Shit+Enter änderst...


    Ich wollte gleich eine neue Version uploaden, die mir Zeilenumbrüchen umgehen kann ;)


    Muss nur noch was testen ...


    Grüße
    ...jp

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

    Edited once, last by juanito_perez ().

  • Hi,


    @jp, danke für den Hinweis. Ich wollte nämlich am Abend wirklich anfangen die .eits anzupassen. Dann warte ich mal auf die neue Version.

  • Neue Version verfügbar!


    Alles, was auf meiner ToDo-Liste stand, ist in der 0.94 implementiert.
    Wenn also keine Fehler gemeldet werden, dann wird das die Basis der v1.0 werden.


    PS: Mir ist aufgefallen, dass meine 8000'er bei 8859-9 die "Š" als "Š" anzeigt, daher habe ich die ursprüngliche Maskierung dafür wieder fallen gelassen.
    Stattdessen werden "Š" automatisch beim Einlesen in CRLFs konvertiert. Solche Dateien einfach nach dem Laden neu speichern.



    Grüße
    ...jp

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

    Edited 2 times, last by juanito_perez ().

  • Hi,


    @jp, da hat sich das warten gelohnt, Danke.


    Kannst du dir eventuell vorstellen ein Vorschaufenster zu integrieren?
    Das Zieldatei könntest du ja etwas kleiner machen und darunter den Button Vorschau platzieren.


    Die Krönung wäre jetzt noch wenn man die .meta Datei bearbeiten könnte.

    MfG
    latte

    Edited 2 times, last by latte ().