edEIT - EIT Editor

  • Okay, hab jetzt edEIT noch mal auf den Laptop drauf gemacht (auch mit Windows 7 - 32 Bit). Dort geht beides auf, *.EIT und *.META Datei. Sollte doch mal den Desktop platt machen. :rolleyes:


    Ich kann durch doppelklick die *.EIT Datei öffnen. Es geht auch die zügehörige *.META Datei auf. Kann den nötigen Text auswählen, mit [STRG]+[TAB] rüber zur *.META Datei wechseln und in den Titel einfügen.


    Drücke ich jetzt [STRG]+[S] wird nicht die veränderte *.META Datei gespeichert, sondern nur die unveränderte *.EIT Datei geschrieben.


    Drücke ich in dem *.META Fenster den Save Knopf kommt ein frischer Datei Auswahl Dialog obwohl ich nur die geöffnete und geänderte Datei überschreiben möchte.


    Was mache ich jetzt noch falsch?

  • Nach vielem rumspielen: Mounte ich den Samba Share am Desktop als Laufwerk geht EIT und META Datei gemeinsam auf. Nur über IP Adresse angesprochen klappt es nicht, am Laptop klappt es sowohl als auch.
    Aber ich habe schon länger probleme mit dem Desktop Rechner beim Zugriff auf meine Dreambox. Somit obige verwirrte Fehlerberichtserstattung bitte ignorieren. :D


    Trotzdem bleibt der Fehler nachvollziehbar das die .META Datei nicht oben im Reiter mit kleinem * gekennzeichnet wird wenn ich sie bearbeite und beim druck von [STRG]+[S] die unbearbeitete .EIT gespeichert wird statt die geänderte .META. :rolleyes:

  • Hi,


    Viele Fragen, sortieren wir also etwas:


    Speichern: Ctrl-S bezieht sich immer nur auf die .eit und hat mit der .meta nichts zu tun. Das liegt daran, dass die .metas nur als "Anhängsel" gesehen werden. Dreh' und Angelpunkt sind die .eits.
    Zum Speichern der geänderten .meta einfach in dem .meta-Fenster auf "Speichern" klicken. Ja, es geht der FileDialog auf, lass' Dich aber davon nicht verwirren. Das ist nur, damit man auch die Möglichkeit hat, die .meta unter einem anderen Namen oder woanders zu speichern. Der ursprüngliche Name bleibt ja erhalten, also im FileDialog einfach "speichern" klicken.


    Anzeige: Die Receiver gehen unterschiedlich mit den eits um. Bei Dream ist es so, dass - wenn ich mich recht erinnere - der Titel nur dann aus der .eit kommt, wenn keine .meta existiert. Wie das die einzelnen Hersteller machen hat nichts mit dem Standard zu tun, der die .eits beschreibt.
    Gewöhne Dir am besten an, den Titel in der eit, in der meta gleich zu halten. Das war übrigens auch ein Grund, warum ich überhaupt die .meta Bearbeitung in edEIT aufgenommen habe.


    Die .meta wird nur dann geöffnet, wenn sie im gleichen Pfad liegt wie die .eit und bis auf die Endung auch den gleichen Namen trägt.

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

  • Quote

    Original von juanito_perez
    Viele Fragen, sortieren wir also etwas:


    Ja, das ist eine feine Mischung aus selbst zerschossener Windows 7 Installation (zumindest das mounten von samba shares), Unkenntnis warum das Programm was wie macht und unerwartetem Verhalten der eigenen Dreambox :D
    Ich hoffe Du hattest Deinen Spaß. :hurra:


    Quote


    Speichern: Ctrl-S bezieht sich immer nur auf die .eit und hat mit der .meta nichts zu tun. Das liegt daran, dass die .metas nur als "Anhängsel" gesehen werden. Dreh' und Angelpunkt sind die .eits.
    Zum Speichern der geänderten .meta einfach in dem .meta-Fenster auf "Speichern" klicken. Ja, es geht der FileDialog auf, lass' Dich aber davon nicht verwirren. Das ist nur, damit man auch die Möglichkeit hat, die .meta unter einem anderen Namen oder woanders zu speichern. Der ursprüngliche Name bleibt ja erhalten, also im FileDialog einfach "speichern" klicken.


    Ich habe mir inzwischen die kompletten 14 Seiten dieses Threads zu gemüte geführt und ich weiss jetzt wie es zu diesem anfangs etwas ungewohnten design kam. :)


    Da ich recht viel Bearbeiten möchte und das mit der Maus lästig wird, könntest Du Dir vorstellen zum schreiben der meta (falls eine vorhanden und geöffnet wurde) einen Tastatusshortcut einzuführen?
    Vielleicht [STRG]+[M] zum schreiben der Meta Datei. Im idealfall ohne "Speichern unter" Dialog denn ich möchte ja die meta Datei ändern die genau zu der aktuell geöffneten EIT gehört. Ein Anwendungsfall in dem ich den Namen der Meta ändern wollen würde fällt mir für mich jetzt nicht ein. Gibt es da einen?


    Quote


    Anzeige: Die Receiver gehen unterschiedlich mit den eits um. Bei Dream ist es so, dass - wenn ich mich recht erinnere - der Titel nur dann aus der .eit kommt, wenn keine .meta existiert.


    Ich habe der Dreambox jetzt mal die Meta weg genommen. Sie ignoriert für die Listenansicht auch weiterhin den Inhalt der EIT. Eventuell kommen die Daten dann aus irgend einem Cache. Ändere ich den Titel in der META ändert sich auch der Text in der Listenansicht.
    Die Daten aus der EIT holt er sich wenn ich bei einer Aufname Info drücke. Dann kommt Titel mit Beschreibung aus der EIT.


    Quote


    Gewöhne Dir am besten an, den Titel in der eit, in der meta gleich zu halten. Das war übrigens auch ein Grund, warum ich überhaupt die .meta Bearbeitung in edEIT aufgenommen habe.


    Ja, das ist ein sehr guter Gedanke. Hattest Du schon mal darüber nachgedacht eine Option einzufügen das Titel Bearbeitungsfeld für die Meta Datei zu deaktivieren und beim Schreiben der Meta den Titel der EIT zu verwenden? (das erspart doppelte Eingabe und hält beide Felder syncron) - allerdings wäre dann ein hinweis (rotes Ausrufezeichen neben dem Einfabefeld?) nett der einen warnt wenn beim öffnen ein unterschied zwischen dem Titel in der EIT und der META erkannt wird. :rolleyes:

  • ups... doppelposting. Finde keinen lösch Button... :kaffee:

  • Es gibt eine neue Version mit wesentlichen Änderungen:


    1) Das Speichern von eit und meta wurde zusammengelegt und kann per Menü oder Strg-S ausgelöst werden. edEIT berücksichtigt die tatsächlichen Änderungen, d.h. wurde bsp. nur in der .ts.meta etwas geändert, wird auch nur diese gespeichert. Bei "Speichern Als" wird die .eit unter dem neuen Namen (ggf. auch Pfad) zusammen mit der zugehörigen .ts.meta (sofern vorhanden) gespeichert.


    2) Es gibt jetzt eine AutoUpdate-Funktion für die .ts.meta. Diese betrifft nur die Felder, die in beiden Dateien vorhanden sind. Ist AutoUpdate aktiviert (über Einstellungen), dann folgen die Felder in der .ts.meta den entsprechenden Felder in der .eit.


    3) Ist AutoUpdate aktiviert, werden beim Öffnen einer .eit - und sofern eine zugehörige .ts.meta vorhanden ist - die relevanten Felder zwischen den Dateien verglichen und angepasst. edEIT gibt dann eine entsprechende Meldung aus. Die Anpassung der .ts.meta erfolgt automatisch, es wird aber erstmal nichts gespeichert. Mann kann also noch ohne Speichern die Datei schließen, dann wird auch nichts verändert.


    4) Ist AutoUpdate aktiviert, sind die entsprechenden Felder in der .ts.meta Maske nicht mehr editierbar. Die Buttons zur Übernahme von und nach .eit sind dann auch nicht mehr sichtbar.


    5) Bei sehr langen Aufnahmen gab's in den Vorversionen einen Überlauf bei der Berechnung der Länge in der .ts.meta. Das ist nun behoben.


    6) Nicht wundern, in der neuen Version ist das Fenster etwas weniger hoch. Ich überlege das Ganze weiter zu stauchen, so dass es bei kleineren Auflösungen noch komplett reinpasst. Es ginge, allerdings wirkt es imho dann gestaucht. Wollt ihr das?


    Ich habe die neue Version soweit es mir möglich war getestet. Dennoch lasse ich die letzte stabile Version noch eine Weile zum Download verfügbar.
    Bitte die neue Version testen und Feedback geben.

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

    Edited once, last by juanito_perez ().

  • Hi,


    Danke für die neue Version. Ohne die Version gesehen zu haben möchte ich trotzdem schonmal meckern wegen der Auflösung. ;)


    Ich vermute mal auf einem HD Monitor sieht es jetzt nicht mehr so gut aus. Man konnte das Fenster ja noch nie in der Größe anpassen gab es dafür eigentlich spezielle Gründe?


    Da ich ja vom programmieren keine Ahnung habe stelle ich mal die Frage ob es kompliziert wäre eine Abrage der Auflösung einzubauen und edEIT dementsprechend darzustellen?


    Übrigens finde ich es gut das du an die User ältere Hardware denkst. :top:

    MfG
    latte

    Edited once, last by latte ().

  • Dann schaue es dir doch einfach mal an.
    Die aktuelle Größenanpassung ist minimal. Die meisten hätten es wahrscheinlich gar nicht bemerkt ;)


    Ich habe das mal ausprobiert auf 600px zu stauchen und es gefällt mir nicht. Deswegen auch meine Frage, ob ihr das wirklich wollt.


    Eine dynamische Anpassung an die jeweilige Bildschirmauflösung wäre so, wie edEIT gemacht ist, ein Hammer-Aufwand. Das werde ich mir keinesfalls antun.

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

  • Da war noch ein kleiiner Fehler im Management der geöffneten eits => Korrektur

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

  • Super Update! Vielen Dank.


    So fühlt es sich schon viel besser an und ich kann sogar komplett ohne Maus Einsatz mal ne latte Aufzeichnungen umbenennen. Funktioniert wunderprächtig! :)


    Quote

    Original von juanito_perez
    3) Ist AutoUpdate aktiviert, werden beim Öffnen einer .eit - und sofern eine zugehörige .ts.meta vorhanden ist - die relevanten Felder zwischen den Dateien verglichen und angepasst. edEIT gibt dann eine entsprechende Meldung aus. Die Anpassung der .ts.meta erfolgt automatisch, es wird aber erstmal nichts gespeichert. Mann kann also noch ohne Speichern die Datei schließen, dann wird auch nichts verändert.


    In welcher Form sollte die Meldung bei unterschiedlichen Titeln in EIT und META erscheinen? Ist das dann ein Dialog oder sollte ich das an irgend einer Markierung erkennen?
    Hab das eben kurz getestet indem ich ohne automatisches ändern der META nur in der EIT ein "-" Zeichen an den Titel angehängt habe, aber irgendwie kam dann beim erneuten öffnen kein Hinweis das die Titel unterschiedlich sind.

  • Hi,


    Die Meldung erscheint nur, wenn Autoupdate aktiviert wurde und eine .eit geöffnet wird.
    Das Autoupdate als Solches aktualisiert die .ts.meta Attribute ohne Meldung.

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

    Edited once, last by juanito_perez ().

  • Kleines Update:


    edEIT merkt sich nun, welcher Reiter (eit/meta) pro Datei aktiv ist und stellt diesen beim Wechseln zwischen .eits wieder her.

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

  • Es gibt wieder ein Update, diesmal mit einigen größeren Änderungen:



    1) Keine automatische Neuanlage einer EIT beim Programmstart


    Am Auffälligsten dürfte sein, dass edEIT nach dem Start nun völlig anders aussieht, weil keine EIT-Datei mehr automatisch erzeugt wird.
    Zulässige Aktionen sind nach dem Start "Datei neu", "Datei öffnen" und "EIT aus .ts.meta erstellen". Die Menüs werden dynamisch angepasst, d.h. "Speichern", "SpeichernAls", usw. sind nur anwählbar, wenn eine EIT in Bearbeitung ist.



    2) Volle Unterstützung von Strukturierten Daten im Extend Event Descriptor


    Das EIT Format erlaubt es in den EED neben dem typischen Text (Sendungsinhaltsbeschreibung) auch strukturierte Daten abzuspeichern.
    Typischerweise werden diese Felder für Angaben zu Schauspielern, Regisseur, usw.
    Wichtig:
    Die strukturierten Daten befinden sich im Reiter "Optional" im EED. Gültig ist ein Eintrag nur dann, wenn beide Felder (Feldname und Feldwert) gefüllt sind.
    Wird nur ein Feld gefüllt, wird der Eintrag beim Speichern ignoriert.
    Eine Zeile kann man löschen, in dem man sie markiert und auf sie "Entf."-Taste drückt. Die Löschung erfolgt ohne Nachfrage.



    3) Aktive Längenüberwachung bestimmter Felder


    Um zu verhindern, dass zu lange Texte nicht gespeichert werden können (ein Descriptor darf immer nur max. 255 Bytes lang sein), wurde sie bisherige "einfache" Begrenzung gegen eine aktive Überwachung getauscht.
    Betroffen davon sind "Titel" und "Beschreibung" im Short Event Descriptor sowie die einzelnen Felder der strukturierten Daten in den Extend Event Descriptors.
    Die tatsächliche Länge vom ggf. CS-kodierten Text wird während der Eingabe überwacht und bei Überschreitung die weitere Eingabe verhindert. Pro Tastendruck ist dann ein Piep zu hören.
    Auf eine Fehlermeldung als Fenster habe ich bewusst verzichtet. Keine Sorge, mir ist noch keine .eit untergekommen, die die Maximallängen annähernd erreicht hätte. Insofern werdet ihr den Pieps wahrscheinlich niemals hören ;)



    Noch ein Hinweis:


    Die strukturierten Daten in den EEDs haben zur Folge gehabt, dass ich die EED-Kodierungsroutine deutlich überarbeiten musste, die bei der Speicherung von EITs zum Einsatz kommt.
    Ich habe sie mehrfach geprüft und etliche EITs getestet, sie müsste also passen. Dennoch solltet ihr vielleicht die erste Zeit Sicherungskopien der originalen EITs aufheben.
    Sollte ich doch was übersehen/verbockt haben, werdet ihr es sicher schnell finden und melden.



    Ansonsten:
    Auch in diese Version sind wieder in erster Linie Anregungen von euch eingeflossen. Vielen Dank für euren Input.

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

    Edited once, last by juanito_perez ().

  • Die strukturierten Daten in den EEDs sehen übrigens so aus (sind ja doch recht selten):

  • Hab' noch 'nen kleinen Fehler in der 1.5.0 gefunden:


    Ist keine eit aktiv wird beim Öffnen einer .eit per Drag'n'drop die EIT-Maske nicht eingeschaltet.


    Das ist dann in der 1.5.1 gefixed.
    Zudem unterstützt die 1.5.1 auch die Übergabe mehrerer Dateien gleichzeitig per Drag'n'drop.


    Ich hab' die 1.5.1 zwar schon fertig, warte aber noch mit der Veröffentlichung. Vielleicht findet ihr auch noch was, dann kann ich das da auch gleich fixen/ergänzen.

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

    Edited once, last by juanito_perez ().

  • Danke für die Rückmeldung :)


    Mal sehen, was die Tage noch für Feedback kommt.
    Falls keine Probs gemeldet werden, werde ich wohl Sonntag die 1.5.1 reinstellen.

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

  • Die angekündigte 1.5.1 kommt doch schon heute :)


    Der Drag'n'drop-Fehler aus der 1.5.0 wurde behoben und bei der Gelegenheit das D'n'D dahingehend erweitert, dass jetzt auch mehrere Dateien auf einmal übergeben werden können.


    Die Kodierungsroutine für Short Extension Descriptors wurde erweitert und erzeugt nun bei Bedarf zwei SEDs. Das ist nötig, wenn Titel und Beschreibung so lang sind, dass sie nicht in ein Block passen. Anders gesagt: Es können deutlich längere Texte darin gespeichert werden. Ob man das braucht: Wahrscheinlich nicht. Ich hab's dennoch umgesetzt, weil der Standard die Vorgehensweise erlaubt und es also vorkommen kann.


    Ansonsten wurde noch eine kosmetische Korrektur in der CPD Tabelle durchgeführt: "Stream" war - zumindest bei mir - etwas abgeschnitten.


    Viel Spaß mit der 1.5.1

    Grüße
    ...jp


    DM900 / OE2.5 Experimental ... und sehr glücklich damit :)

    Edited once, last by juanito_perez ().