OpenVPN automatisch starten

  • Hallo,


    ich habe auf meiner 8000er OpenVPN im BluePanel installiert und benutze die Box als VPN Client. Die entsprechenden files habe ich in /etc/openvpn liegen und ich kann einen von mehreren VPN Client unter BluePanel->Daemons->Openvpn-Klient auswählen und verbinden. Nach erfolgreichem Aufbau sehe ich dort auch den Status und die Übertragungsraten. Im selben Menü kann ich die Verbindung auch wieder trennen. Nun mein Problem: Ich möchte gerne, dass einer dieser Verbindungen automatisch mit dem Start der Box hergestellt wird. Ich kann zwar mit dem Befehl openvpn --config /etc/openvpn/xxxx.ovpn und entsprechenden Link in /etc/rc3.d die Verbindung beim Start automatisiert aufbauen lassen, aber dann startet dies in einer eigenen "Session" und im BluePanel steht die Verbindung als nicht gestartet und logischerweise auch mit keinen Übertragungsdaten. Da die "Bluepanel-Verbindung" nicht gestartet ist kann ich sie auch nicht beenden.
    Nun muß ich zum Beenden z.B. die Session mit kill beenden.
    Gibt es eine Möglichkeit genau die im Bluepannel zu sehenden Verbindung automatisiert zu starten?
    Für Ideen wäre ich sehr dankbar.

  • Hmm müsste eigentlich automatisch gestartet werden.
    Benenne einmal die *.opvn um in *.conf


    Und teste nochmals..
    Sonst machen wir es anders ;)

  • umbenen in .conf bringt nichts. Dann sehe ich die Verbindung nicht im BP und kann sie nicht starten.

  • Mache mal so. Denke du kannst es so lösen.


    Hmm wobei. Es sollte mit den opvn auch gehen, wenn die Rechte
    korrekt sind der Dateien...


    //Edit hmm falscher link..

  • nein , du verstehst mich falsch. meine Datei vpn.ovnp kann ich wie im Artikel beschrieben automatisiert starten lassen. Aber ich kann die im PB keinen Verbindungsstatus zur dieser vpn.ovnp sehen. Das liegt daran, dass die Verbindung durch die angehängte Datei irgendwie aufgebaut werden müsste. Bin aber kein Programmierer...

  • Ah so.


    Dann wirs du kein Glück haben, das Plugin ist auf diese Situation eingerichtet, die
    im Wiki beschrieben steht.


    Weicht dein Setup davon ab, dann geht zwar openvpn, aber du kann das Plugin nicht nutzen,
    um deine Art openvpn zu überwachen, einzurichten, usw.


    Wenn du die volle Kontrolle willst, dann alles als gebridgtes OpenVPN einrichten,
    mit Zertifikaten...


    Oder was benutzt du für ein Setup?

  • oder vielleicht kann jemand die Funktion im Script des Plugins so erweitern, dass beim erstmaligen Start der VPN über das BP, genau dies dann beim Start der BOX verwendet wird und die Funktion im Plugin bleibt?

  • Vielleicht hat jemand der das einsetzt noch einen, Tipp zur Handhabung.
    Dachte zwar dies wäre so, aber wenn es nicht klappt wohl nicht ;)


    Mir wäre auch nicht bekannt, dass man Links nach rc3.d machen muss.
    Vielleicht vermurkst genau dies dein Setup, das das GP Plugin alles vollständig alleine
    regeln kann...


    Aber das findest du schnell raus ;)

  • Links nach rc3.d habe ich schon entfernt, aber wenn ich im BP die Verbindung starte und später reboote, dann wird sie leider nicht wieder automatisch aufgebaut.

  • Habs mal verschoben in den GP3.2 Bereich.


    Sonst musst du halt wieder den link machen, händisch, oder
    so


    update-rc.d openvpn defaults

  • Hmm ist doch bekannt das Problem mit dem starten..


    [gelöst] DM500 GP3.2 als OpenVPN Client


    Hab es mal weitergegeben...


    Und den startlink so machen wie im meinem vorigen Beitrag beschrieben.
    Oder dann nen Script zum starten und stoppen temporär erstellen.


    So kann man den daemon steuern...


    /etc/init.d/openvpn start


    /etc/init.d/openvpn stop

  • Anmerkung:


    /etc/init.d/openvpn start


    /etc/init.d/openvpn stop


    sind nur zum steuern des SERVERS und nicht des Clients


    und das mit dem Link hatten wir ja schon besprochen...muß weiter suchen, da das BP unbedingt nutzen will