DVB-T2: Anbieter bringen sich in Position

  • DVB-T2: Anbieter bringen sich in Position


    Im Mai wird in Teilen Österreichs von DVB-T auf DVB-T2 umgestellt. Für viele Kunden bedeutet das, dass sie sich neue Hardware anschaffen müssen. Die ersten Anbieter beginnen nun entsprechend die Werbetrommel zu rühren.



    Am 5. Mai ist es soweit, dann wird das über terrestrische Antenne verbreitete TV-Angebot in Tirol und Vorarlberg von DVB-T auf den leistungsfähigeren Standard DVB-T2 / simpliTV umgestellt. Das HD-Angebot in diesen Regionen nimmt damit zu, allerdings wird auch eine Verschlüsselung eingeführt. Die technische Umstellung bedeutet für viele Kunden neue Hardware: Antennen, Modulatoren und CA-Module müssen möglicherweise neu gekauft werden.


    Für den Verbraucher ist dies mit - vor allem finanziellem - Aufwand verbunden, die Hersteller dagegen freuen sich. So verkündet etwa das Vertriebsunternehmen Estro mit Blick auf die Umstellung in Österreich: "Die Umstellung des Sendesignals in Tirol und Vorarlberg ist für Estro eine perfekte Gelegenheit, unsere Kompetenzen unter Beweis zu stellen. Denn wir verkaufen nicht nur einfach heraus, sondern unterstützen und beraten unsere Kunden bezüglich des Zusammenspiels der einzelnen Komponenten, um so einen reibungslosen Prozess zu gewährleisten. Die Umstellung kann kommen, wir sind bestens vorbereitet!"

    Estro arbeitet dafür mit Marken wie GSS, Neotion und Tonna zusammen. Natürlich dürfte der Zwang zum Neukauf nur den wenigsten gefallen, doch wiederum werden nur die wenigsten auf das Fernsehen verzichten. Wer auf terrestrisches Fernsehen angewiesen ist, muss wohl oder übel aufrüsten. Wenn weitere Hersteller nicht nur die Katze im Sack, sondern entsprechenden Service mit anbieten, wird der Umstieg zumindest reibungslos klappen.

    Ab Mitte 2016 wird es auch in Deutschland eine technische Umstellung beim terrestrischen Digital TV geben, die mit einer Verschlüsselung der Privatsender einhergeht.


    Quelle: df

  • Find ich sehr gut, weil DVB-T2 Tuner haben noch die wenigsten Geräte eingebaut und es befreit mich komplett von der GIS.
    Aber leider wirds dann bald heißen wie in Deutschland Haushaltsabgabe...

  • Vor zwei Wochen habe ich meine Dachantenne abgebaut. DVB-T2 können sie sich in
    Deutschland und Österreich wo hin stecken. Nicht mit mir.

  • Mein Haushalt ist schon lange auf Sat umgebaut, während der Abschaltung von Analog. In meiner neuen Wohung kommt mir kein ORF mehr ins Haus, für mich ist Amazon Prime, HD+ und Sky ausreichend.
    Wieder 20 Euro im Monat gespart.

  • Hi,
    das wird ein mächtiger Schuss in den Ofen, 95% der Geräte haben kein DVB-T2 und dann noch Verschlüsselung der Privaten....
    Gibt es für die Dream eigendlich einen DVB-T2 tuner?
    (aber für die paar Monate bis das wieder eingestellt wird lohnt das wohl für DM nicht :P )

  • Quote

    Original von peter.999
    Hi,
    das wird ein mächtiger Schuss in den Ofen, 95% der Geräte haben kein DVB-T2 und dann noch Verschlüsselung der Privaten....
    Gibt es für die Dream eigendlich einen DVB-T2 tuner?
    (aber für die paar Monate bis das wieder eingestellt wird lohnt das wohl für DM nicht :P )


    DVB-T2 Tuner sind nicht das Thema. Das SimplyTV bringt auch das schöne CI+ ohne Smartcard. Die Aktivierung erfolgt per ID vom Gerät. Also kein Sharing oder sonstige Möglichkeiten.
    Verschlüsselung ist Irdeto Cardless, welches nicht vergleichbar ist mit dem Irdeto was bei Sat im Einsatz ist. Es ist auch nicht kompatibel oder hat die selbe Caid.
    Die Dreambox wird abgelehnt vom Modul als Meldung das nicht alle Anforderungen erfüllt werden können und man sich an den Hersteller wenden soll.

  • Danke Sergio für die Info.......
    Das wird ja immer schöner, das nicht einmal das "normale" CI+ (ohnehinschon schlimm genug) , jetzt auch noch was wo man die Karten noc nicht mal zwichen geräten Tauschen kann, "total pairing" sozusagen, oder "tot gepaired"?


    Ich meine , das nannte sich mal überall TV , z.B weil man auch überall mit Laptop und USB stick gucken konne (theoretisch ) , jetzt soll gar nichts mehr gehen?
    Schöne neue (restriktionen) Welt!


    Ich sagte das hält ein paar Monate, sorry,meinte Wochen, da schaut man sich doch lieber einen I-netstream an!
    SCHWACHSINN, sorry

  • Der Fairheit sollte man evtl aber drauf hinweisen, dass kostenpflichtig nur die deutschen Kanäle sind.
    Die Ösi Sender sind ja alle frei.


    Hier mal die Übersicht.


    https://www.simplitv.at/de/das-ist-simplitv/


    Natürlich ist es wegen den angesprochenen Maßnahmen trotzdem nicht vergleichbar mit vorher, aber der Abo Gedanke ist zumindest jetzt ja nur bei den D Sendern vorhanden. Ob da noch was mal verschoben wird, soll erstmal egal sein.


    Aber die Österreicher bekommen ihr Programm quasi wohl weiter kostenfrei. Und wenns die deutschen nicht gebe, sähe es vermutlich wesentlich humaner aus. In Sachen Verschlüsselung.


    Ps


    Der Kollege wird's evtl besser wissen, aber eigtl steht dort, dass man auch ein ci plus nutzen darf. Und hier ist es auch aufgeführt.


    https://www.simplitv.at/de/empfangsgeraete/


    ?

    Edited 3 times, last by amigodogs ().

  • Hallo
    Sie sind zwar frei ( ORF1HD, ORF2HD etc.. ) aber verschlüsselt und das ist die Frechheit. Und ARDHD, ZDFHD muiss man bezahlen obwohl Öffentliche Deutsche Sender.
    MFG
    Sebe


  • Hallo,


    Das ist ein Irdeto-Modul für T2, nicht zu vergleichen mit einem für SAT.
    Für die Grundkanäle ORF1, ORF2 usw. gibt es eine "Cardless" Funktion, für kostenpflichtige brauchst dann ein Abo+Karte :rolleyes:


    LG
    Chris