Kaufberatung SAT Anlage

  • Hallo.


    In zwei Monaten ist es soweit und wir ziehen in unser Haus ein.
    Jetzt hab ich die Qual der Wahl und um ehrlich zu sein hab ich keinen Plan was man beim Kauf einer SAT Anlage beachten muss:


    Aktuell habe ich folgende Artikel auf der Liste stehen.


    Multischalter:
    Inverto 8-fach Unicable Multischalter UST111-CUO10-8PP
    + Abschlusswiderstände und Erdungsblock


    Satspiegel:
    Fuba DAA 850 A Sat-Spiegel 85 cm Alu anthrazit



    LNB:
    Inverto IDLB-QUTL 40 Uni-Quattro LNB Ultra



    SatDosen:
    Axing SSD 5-07 Universal-Enddose für CATV, SAT und Unicable-Systeme nach EN 50494
    +Abschlusswiderstand für die Dosen die am Ende sind.


    Kabel und F Stecker werde ich mir vom Baumarkt besorgen.


    Besonders beim LNB und Multischalter bin ich mir unsicher. Den Inverto hab ich genommen weil er zu den unicable Ausgängen noch einen normalen Ausgang hat. Den LNB weil er halt von der selben Firma ist. :)


    Was denkt ihr... kann ich das so kaufen odr hat jemand mit den Komponenten schlechte Erfahrungen gemacht?


    Grüße

    -->
    openwrt + minicom + screen = 24/7 Bootlog

  • Zu den Komponenten müssen andere was sagen, die kennen ich nicht. Aber das Kabel vom Baumarkt macht mir sorgen ... Ich empfehle nur Qualitäts-SAT-Kabel und anständige F-Stecker mit dem richtigen Werkzeug. Sonst macht man früher oder später alles doppelt.

    Im Einsatz: DM900UHD | DM7080HD | NAS | 13°+19,2° | DVB-C

  • Als Kabel hätte ich mir ein 130dB Kabel genommen. Also dann sollte man bei den Steckern nur Kompressions Stecker nehmen?


    Grüße

    -->
    openwrt + minicom + screen = 24/7 Bootlog

  • Ja, Aufdrehstecker sind immer Mist, die werden immer lose. Als LNB empfehle ich immer
    Alps LNB. Die habe ich überall verbaut und wurde noch nie enttäuscht. Fuba mag nicht schlecht
    sein. Aber ne gescheite Gibertini ist was anderes.


    Edit: Als Schaltzentrale würde ich nur einen Spaun werkeln lassen, der läuft immer.

  • Um nur ein Kabel führen zu müssen ? ;) Hatte das bei mir auch erst in der Planung, allerdings gabs die Selfsat nicht in der von mir gewünschten Größe, denn mit der H50 hab ich nun bei 11.836MHz 14.5db, was mich sehr zufrieden macht ;)

  • Sorry, auch wenn mich manche jetzt wieder schlagen werden.
    Kathrein, für mich immer noch das nonplus Ultra.
    Mehrere Anlagen mitgebaut und alle funktionieren nach Jahren noch einwandfrei.
    Ohne Probleme im Aussenbereich, oder elektrisch. 1A


    deshalb:


    Kathrein EXR 1581 Einkabel-Multischalter
    ________________________________________


    Alu-Spiegel CAS 75 in weiß / grau / rot
    ________________________________________


    Kathrein UAS 584, Quatro-LNB für Multischalter
    ________________________________________


    Kathrein LCD 111 oder 115 Koaxkabel Digitaltauglich 100 m
    (denk an UV Beständigkeit - gerade im Aussenbereich)
    ________________________________________


    Kathrein EMK 20 Self-Install F-Stecker
    ________________________________________


    falls Dosen - dann Kathrein ESU 33
    (Abschlusswiderstand für Kathrein ESU 33 DC-entkoppelt bei Enddose nicht vergessen)


    Viel Spaß - auch nach Jahren.

    2 x DM 900 UHD - Merlin OE2.5 / GP3.3

  • Ich habe den Multischalter mit den LNB's jetzt seit fast zwei Jahren im Einsatz und bin absolut überzeugt. Ab MS mit einfachen Verteilern in die einzelnen Zimmer und kaum Signalverlust. Gegenüber Einzelausgängen max 0,8 db Signalunterschied (je nach Frequenz). Auch bei Kaskade mit zwei MS perfekt. Keinerlei Aussetzer oder "Tunen fehlgeschlagen".


    Klare Kaufempfehlung.

  • Quote

    Original von Schnello
    Als Kabel hätte ich mir ein 130dB Kabel genommen.
    Grüße


    130dB bei welcher Länge und welcher Frequenz? Gute SAT-Kabel haben im 2 GHz-Bereich eine Dämpfung von um die 30dB/100m. (Das RG-7 Kabel, dass ich verbaut habe, ist mit 29,3 dB/100m bei 2050 MHz spezifiziert)

    Im Einsatz: DM900UHD | DM7080HD | NAS | 13°+19,2° | DVB-C

  • 130dB ist die Dämpfung der Schirmung. Die Dämpfung selber beim Kabel ist bei den Shops selber nie angegeben. Aber ich werde wenn möglich nun ein Auge darauf werfen. :)



    Quote

    und wieso eigentlich Unicable?


    Das Problemkind ist das Wohnzimmer wo jetzt schon 3 Leitungen benötigt werden. Da das Haus selbst schon gebaut ist... und ich aktuell noch nicht abschätzen kann wie viel Platz ist in den Rohren ist möchte ich auf der sicheren Seite sein.


    Das ist auch der Grund warum ich meinen ursprünglichen Plan von 2 Sat Positionen verworfen habe... ich kann mir nicht vorstellen das ich insg 8 Kabel in den Technikraum bekomme. :(


    Quote

    Kathrein, für mich immer noch das nonplus Ultra.


    Ja hatte ich auch schon mal auf der Liste. Besonders die Schüssel hat es mir angetan. Jedoch ist mir der Preis dann doch zu hoch.



    Quote

    Ich habe den Multischalter mit den LNB's jetzt seit fast zwei Jahren im Einsatz und bin absolut überzeugt.


    Danke für die Rückmeldung.



    Quote

    Ja, Aufdrehstecker sind immer Mist, die werden immer lose. Als LNB empfehle ich immer
    Alps LNB.


    F Stecker Set inkl Zange ist nun eingeplant. :) Die Alps LNB schau ich mir auch noch an.



    Grüße

    -->
    openwrt + minicom + screen = 24/7 Bootlog

    Edited once, last by Schnello ().

  • Nachtrag:


    Quote

    Aber ne gescheite Gibertini ist was anderes.


    Jo stimmt. Die sehen von der Verarbeitung wirklich besser aus und haben auch einen anständigen Feed halter. Wird gekauft :)


    Grüße

    -->
    openwrt + minicom + screen = 24/7 Bootlog

  • Als Kabel kann ich dir für die Aussenanlage LCD 115 von Kathrein empfehlen und für innen LCD 111 von Kathein. Stecker Cabelcon F-56-CX3 7.0 QM Quick Mount Stecker für RG6 (7 mm) Kabel für aussen und Cabelcon Selfinstal Stecker für innen + Abisolierer und Kompressionszange. Alps LNB und Jultec Multischalter.

  • Ein ähnliches Projekt steht mir auch bevor, zwei Wohnungen in einem Haus mit ca 12 Abnehmern (eventuell ein oder zwei mehr...). Nach langem Suchen und Vergleichen bin ich zur folgender Zusammenstellung gekommen:


    Kathrein CAS 90
    2 x Kathrein UAS 584 für Astra und Hotbird
    Kabel außen LCD 115 und innen LCD 111 von Kathein
    Stecker Cabelcon F-56-CX3 7.0 QM Quick Mount
    Abisolierer und Kompressionszange ebenfalls von Cabelcon
    Multischalter Jultec JRM0916T
    DUR-line Überspannungsschutz, 75 Ohm, DC Durchlass bis 30V / 0,5A
    Montageplatte 60x40cm für die ganze Erdungsgeschichte


    Ich weiß dass es nicht ganz billig ist aber am Ende und über die Zeit stressfreier.

  • hmm. kostet die hälfte ist richtig. netzteil braucht der jultec nicht. der rest ist gleich

  • Eigenes Netzteil ist oft ein Vorteil, weil dann die Spannungsversorgung konstant ist und man nicht ständig Aussetzer auf anderen Tunern hat, wenn ein Tuner an- oder abgeschaltet wird.
    Nachteil: Stromverbrauch

    so long
    m0rphU



    :aufsmaul: Kein Support per PN! :aufsmaul: