[Enigmalight Update-Thread] v0.2rc1 22-01-2015 (IPK and DEB)

  • Alles klar danke für deine Antworten...


    Die Videos bei YouTube sehen eigentlich ganz nett aus vom lightpack...
    Gibt es denn andere komplett Systeme mit ähnlichen Preisen...?


    Da der Arbeitsaufwand bei diesem System wirklich nicht groß ist und ich diesmal nicht löten oder ein Rahmen basteln möchte...

  • Ich habe nochmal weiter geguckt und dieses Foto entdeckt ;)
    http://1.1.1.3/bmi/lightberry.…s/2014/01/P1030580res.jpg


    Irgendwie gefällt mir das echt gut :)
    Für 35 Euro bekommt man 50 von den Led's auch mit schwarzen Kabeln..
    So fallen die nicht so sehr auf.. auf dem Bild sind ein paar der Leds Festgeklebt..
    Weiß jemand was da für ein band notwendig ist..


    Den Vorteil sehe ich darin das es so auch kaum ein aufwand ist die Leds anzubringen :)
    Dann ein Arduino dran und fertig ist die sache..


    Was haltet ihr davon?.. wäre ein abstand von 6cm für jede LED zu weit auseinander?


    Und hier die passenden Led's
    http://www.ebay.de/itm/50-digi…teile&hash=item43d36c26b1


    Achja :) Das ganze soll ja an eine Gigablue angeschlossen werden.. was kein Problem ist das habe ich ja schon 2 mal gemacht.. :D mit meinem XBMC(NUC) kann ich mich auch via boblight über netzwerk verbinden..
    Doch hat jemand eine Idee ob es sowas auch für den AmazonFireTV gibt.. sowas wie boblight für Android?

  • Ich hatte die Teile auch mal.
    Es funktioniert schon auch wenn es wenige LEDs sind. Mich hat aber die Sichtbarkeit der LEDs gestört, da wir immer seitlich am TV vorbeilaufen. Das mit dem Befestigen ist auch so'ne Sache. Ich hatte mehr als 50 am TV und somit waren die Kabel nicht gestreckt, was zu Spannungen sorgte und die LEDs sich immer wieder ablösten.

  • Quote

    Original von olegef
    Hi speedyisfast,


    are you planning to add support for WS2811/WS2812 led stripes?


    Hi,
    das geht nicht so einfach wie bei den WS2801.
    Man braucht einen speziellen Arduino Sketch, der auch angepasst werden muss.
    Ist aber auch keine große Angelegenheit.
    Habe hier aber welche am Laufen - interessiert?

  • Seitlich laufe ich am TV nicht vorbei steht rechts und links ein Schrank.. das würde nicht stören..


    6cm sind die Leds auseinander.. :)
    Das heißt ich würde mit dem 40 Zoll TV gut klar kommen..
    Wenn ich den abstand von den Leds nutze (6cm) komme ich komplett einmal rum..
    Ein Arduino dran und ein Netzteil... dann wäre ich günstiger bei dem Komplett System.


    Ich könnte mir vorstellen das das sicher schöner von der Auflösung aussieht als das Komplette System da die Leds einzeln angesteuert werden.. kannst du das so bestätigen?


    Ich hatte mal die Leistung von meinem 40 Zoll Zuhause gemessen und das war echt nicht viel.. müsste ich nochmal nachmessen..


    Aber selbst wenn ich noch Leds dazu setze.. Sagen wir mal max 100 würde ich doch mit 5A netzteil auskommen.. :)


    Laut Angaben braucht jede Led 0,3Watt (ich gehe mal davon aus das das die Maximal angabe ist) die so ja nie erreicht werden da ich die Leds nie auf 100% laufen lasse...
    Das wären dann für 50 Leds 15Watt (die wie gesagt nicht erreicht werden da sie nie auf 100% laufen...
    Bei 100 Leds wären es dann 30 Watt..
    5V 5A Netzteil hätte 25Watt wenn ich jetzt nicht falsch liege..
    Dann würde das mit max 100 Leds zwar ausgelastet sein.. aber sollte funktionieren

  • Jep, das sollte so passen. Bei reichelt elektronic habe ich ein 6A Netzteil für knapp über 20€ inkl. Versand gekauft.
    Wie gesagt, wenn du die LEDs stauchst brauchste echt nen Superkleber!
    Ansonsten würde ich das System immer noch einem z.B. Lightpack vorziehen.

  • Quote

    Originally posted by olegef
    Hi speedyisfast,


    are you planning to add support for WS2811/WS2812 led stripes?


    HI this is supported yet by arduino.
    in the config set type to momo and use the prefix same as the ws2801.


    For info see this page:
    http://www.tweaking4all.com/ho…t-openelec-ws2811-ws2812/


    Works the same for EnigmaLight :)


    Grub Speedy

  • Quote

    Originally posted by holymoly


    Are you sure,
    i had never get light with this Scetch files from this site


    I have contacted some members with ws2812 and this members use this sketch t4a_boblight.ino


    So i think this must work.


    Gr Speedy

    if you like this project and want to support me, buy me a beer ;) Thanks!!

  • i have tested again with my WS2812B.
    You must take the prefix from his site, then the lights go on.
    But some LEDs are flicker sometimes.
    My scetch is much smaller and stable.

  • So Led's sind bestellt... vielleicht sieht es ja mit dem 6cm abstand echt gut aus..


    Ich habe ja noch ein Arduino Nano zuhause.. Auf dem habe ich bis jetzt leider die Leds nicht zum laufen bekommen..
    Die Grundfarben haben immer komplett geleuchtet beim start aber dann war es das ^^


    Zum Thema WS2811 etc
    Braucht man denn bis auf einen anderen Sktech den du ja hast und sicher weiter gibst ;) noch irgendetwas anderes?

  • Hi,
    ich hab ja hier die WS2812b, der Sketch sollte aber auch mit WS2811 teilen laufen.
    Man muss die enigmalight.conf bei der Übertragungsrate und beim Prefix abändern, sonst bleibt alles beim Alten. Die Stripes sollten mit einem Vorwiderstand in der Datenleitung geschütz werden (hab, glaube ich, 300 Ohm vorgeschaltet). Achso, es wird die FastLED Arduino Libery genutzt.


  • Good to know. Thanks for the info. I'll try.



    Quote

    Originally posted by holymoly
    i have tested again with my WS2812B.
    You must take the prefix from his site, then the lights go on.
    But some LEDs are flicker sometimes.
    My scetch is much smaller and stable.


    holymoly, could you please share your scetch as well?

  • Ich habe meine DM8k mit WS2812 (ca. 224LEDs zu je 4 Stk.) über das alte Boblight gefüttert. Angesteuert wird dies über einen AtMega8 (kein Arduino, nur der Prozessor!), vom USB mittels FTDI nach TTL. mit 256kBit/s.


    Ich habe mir vor ner Woche ne 7080HD gekauft und richte die gerade ein. Sie wird die 8k ersetzen und dann mein Backlight befeuern. Die 8k war zu Leistungsschwach, die LEDs alle einzeln zu versorgen. Zusammen mit dem NAS und den anderen Sachen, die auf der Box liefen, ruckelte das Licht vor sich hin. Die 7080 wird hoffentlich alle LEDs ansteuern können. (Aktuell wird vom M8 das Signal vervierfacht.)



    Brauche ich eine spezielle Version des Enigmalight-Treibers? Oder kann ich die IPK nutzen/entpacken.
    Do i need another version of Enigmalight for my 7080? Or can i unpack the ipk?


    PS: Bin nicht so der Softwarespezi für Linux. Kann zwar damit um, kann aber besser Mikroprozessoren programmieren.


    MfG
    Johnes

  • hab seit 2 tagen auch so ein "Dings"


    Arduino + WS2801 (120LEds)


    EnigmaLight 0.1r5 Beta 12


    am Xtrend ET9200


    läuft aber nicht stabil..


    lief gestern ein paar Stunden, dann über nacht Standby (led = aus)


    heute auch ein paar Stunden dann "eingefroren" (oder langsam?)


    den enigmalight process gekilled (das dauerte schon sehr lange..)
    enigmalight per commandozeile wieder gestartet = funktionierte wiede..



    ps. es war extrem schwierig überhaupt mal herauszufinden, WAS ich einstellen muss, damit es funktioniert..
    ich verwende Ledstream.pde
    (so wie auf der homepage beschrieben)


    hier ganz unten: (alledings diese version, weil die "originale" flackerte)
    http://forums.adafruit.com/viewtopic.php?f=47&t=59464


    musste dann Type momo einstellen
    und den richtige prefix berechnen..
    usw.


    wirklich beschrieben war das nirgends.. musste mir debugg ausgabe anschauen, und probieren, bis es passte..