IPv4 vs IPv6 und der Webzugriff von aussen

  • Moin Leute,


    die Telekomiker haben mir meinen VDSL25 Anschluss (beim dem nur 20 Mbit ankommen) zu Ende November gekündigt um mir einen IP Anschluss aufs Auge zu drücken.
    Ich habe die Glegenheit genutzt mich mal beim Kabelanbieter Unitymedia zu informieren und festgestellt dass ich bei denen fast 20 Euro im Monat auf Dauer spare.
    Also Samstag Vertrag gemacht und gefreut dass ich denmächst 100Mbit und Telefonie wesentlich günstiger habe. Dann kam -leider zu spät- mein Geistesblitz:
    UM rückt bei privaten Neukunden keine IPv4 Adressen mehr raus. Nur noch bei Geschäftskunden. Hat das Problem schon einer gehabt und ggfs gelöst?
    Ich will doch weiter aufs WebIf und mein NAS zugreifen können.
    Hab den Vertrag erst mal heute wegen der Widerspruchsfrist storniert und hoffe auf gute Ideen


    Grütze
    Schruevje

    DM 920 S/S/C/T2 1TB HDD 19 & 13 & 23 & 28 & Vodafone NRW
    DM 525 Combo
    DM 900 UHD S/S 1 TB HDD
    40 TB Synolgy DS416

  • Bei UM kommt man weder per IPv4 noch per IPv6 ins eigene LAN, da IPv4 nur NAT und bei IPv6 werden die eingehenden Ports geblockt oder anders ausgedrückt man kann auf der Zwangsbox keine Ports in der IPv6 Firewall öffnen. Es sei denn das hätte sich in letzter Zeit etwas geändert.

    https://mediaportal.info/

    Ein kleines Dankeschön, durch eine Spende, nehme ich gerne an, PayPal oder Amazon-Gutschein an dhwz(at)gmx.net

    Edited 2 times, last by dhwz ().

  • tjo, wohl der grund war um dich dann doch bei der telekom und meinem guten alten ipv4 anschluss bleiben werde!

  • Ja, wobei man bei der Telekom auch bedenkenlos zu einem IP-Anschluss der IPv6 beinhaltet greifen darf/kann. Denn dort gibt es keinerlei Einschränkungen weder für IPv4 noch für IPv6. ;)

  • ja, aber ich denke nicht wenn die mich von isdn auf ip telefonie umstellen, das was an dem ipv4 geändert werden würde :rolleyes:

  • Reicht es nicht das Modem von UM zu benutzen und dann seinen eigenen Router dahinter zu stellen? Dann kann man wenigstens aus allen IPv6-Netzen wieder auf die Box oder sehe ich das falsch?


    Bei der Telekom gibt es seltsamerweise bei alten Anschlüssen nur IPv4 und garkein IPv6 :rolleyes: v6 gibt es nur bei IP Anschlüssen, aber dann muss man ja auf ISDN verzichten....

    so long
    m0rphU



    :aufsmaul: Kein Support per PN! :aufsmaul:

    Edited 2 times, last by m0rphU ().

  • Da einige Internetprovider die IPv4-Technik nutzen und nicht mit der neuen IPv6-Technik arbeiten, gibt es sogenannte Tunnelbroker im Internet. Diese stellen gesicherte/verkapselte Tunnel bereit, die z.B. für sichere VPN Netzwerke genutzt werden können und mit IPv6 sowie IPv4 Adressen funktionieren. So können Sie also auch über eine externe IPv4-Verbindung auf Ihren IPv6-Server zugreifen.


    Ein kostenloser Tunnelbroker ist z.B.: https://www.sixxs.net oder portunity.net


    So mach ich es mit meinen neuen IPv6 Glasfaser Anschluss

  • Quote

    Original von m0rphU
    Reicht es nicht das Modem von UM zu benutzen und dann seinen eigenen Router dahinter zu stellen? Dann kann man wenigstens aus allen IPv6-Netzen wieder auf die Box oder sehe ich das falsch?


    Es geht hier um den Zugriff von außen, nicht aber um dem Umgang mit IPv6 in Engima2.


    Die meisten Router unterstützen leider nicht wirklich 6to4, daher gibt es an vielen Stellen heftige Probleme, mit alten Geräten.


    Ich wüsste bei deinem Problem auch nur die Lösung mit einem VPN.

  • Hey,
    auch mich hatte Unitymedia auf ipv6 umgestellt, Als langjäriger Kunde konnte ich aber wieder ne IPv4 Adresse kriegen (nachh Kampf und Ärger, aber auch sehr kulant von UM).


    Mein Problem mit IPv6 von UM war:
    Es gibt einige Services von meinen lokalen Servern, die ich aus dem Internet nutzen möchte. (WEb-Interface der Dream, streamen über VLC von der Dream ins Internet, Zugriff auf eine IPCAM, Zugriff auf Heizungssteuerzung etc.)


    Dabei gab es Dinge, die mit IPv6 (nennt sich irgendwie DualStack (DS) light) der UM direkt funktionierten (z.B. meine Heizungssteuerng, die aber über einen externen Server läuft).
    Es gibt Sachen, die so nicht funktionierten. (fast alles, was ich über ne IPv4 Adresse und Port(-Weiterleitung) angespriochen habe).


    Laienhaft: UM bietet DS light, dass heist, Du kanst mit einem IPv4 oder IPv6 Client (aus dem Internet) über deine IPv6 Adresse dein Heimnetz erreichen. Es gibt auch eine IPv4 Adresse, nur diese wird bei UM genutzt, um die nach aussen zu senden. Rein in Dein Heimnetz kommst Du damit nicht. Und Nutzen der Ports schon gar nicht.
    Es gibt wohl Lösungen über IPv4Ipv6 Umsetzer, die Du als Serrvicediensteleister dazwischen schalten kannst (s.o) . Es gibt wohl auch script-lösungen (NAT64?), wo Du IPv6 Adressen bei Dir wieder in lokale IPv4 Adressen und Ports umsetzen kannst. Hab ich aber noch nicht probiert, verstehe ich auch noch nicht ganz.


    Problem ist eben, dass nicht alle Applikationen mit IPv6 angesprochen/aufgerufen werden können, selbst wenn das Betriebssystem (Windows beim PC oder Enigma uf der Dream grundsätzlich IPv6 können).
    Und wenn UM Dich nur IPv6 Adressen aus Deinem Heimnetzwerk ansprechen lässt, dann kommst Du auf diese Applikationen von aussen ohne weiteres nicht mehr drauf.


    Ich verstehe allerdings nicht, warum es z.B. im Router (z.B. Fritzbox) da keine Unterstützung für gibt. Man liest soviel über das (fast) ungelöste Problem (aber vielleicht auch nur, wenn man es hat), gibt es da kein allgemeines Interesse für ne einfache Lösung ?
    Können die HW/SW-nicht anbieten, eine bestimmte IPv6, die man hat, in einen IPv4 mit Port umzusetzen, so wie heute eine IPv4 mit Port in einen adneren Port?
    Man muss dann halt im I-Net mehrere IPv6 Adressen nutzen (z.B. mehrere dynamische IP-Adressen). Aber das ist doch der Sinn von IPv6 (Eine Adresse für einen Rechner/Service).


    So, noch habe ich IPv4 und bin froh drüber.


    Wäre aber über jede einfache Erklärung / Lösung des problems (link) auch dankbar ...
    Grüsse

    DM8000 mit RGB-Display Skin=infinityHD/image=exp2011-09-06/GP3,DM7020HD, OE2.0 mit karatelight, DM7080HD

    Edited once, last by Charly2mal2 ().