Unter 10 Euro / Monat: Sport 1 Plus soll Bundesliga live übertragen

  • Der Pay-TV-Sender könnte in Zukunft die Bundesliga live übertragen.
    Das Angebot soll auf Interessierte zielen, für die die Sky-Preise zu hoch sind.


    Der Pay-TV-Sender Sport 1 Plus soll die Bundesliga live übertragen - so zumindest die Pläne von Dieter Hahn, Hauptaktionär von Constantin Medien, zu denen der Sportsender gehört. Das berichtet das Handelsblatt. Ein Konkurrenz zu Sky solle sein Angebot aber nicht werden: Zum Preis von unter 10 Euro pro Monat soll die Offerte buchbar sein - damit adressiere man eine ganz andere Zielgruppe als Sky. "Bisher muss der TV-Zuschauer entweder auf Live-Übertragungen der Bundesligaspiele verzichten oder aber bei Sky das komplette Angebot kaufen und noch einiges dazu", so Hahn. Es handele sich um ein "hervorragend gemachtes Premiumprodukt", zitiert ihn das Blatt weiter.

    Hahn sucht Projektpartner

    Große Teile der Sportinteressierten seien aber ausgeschlossen, da sie sich das Angebot nicht leisten könnten. Sport 1 Plus wird nicht durch Constantin Medien vermarktet, sondern von Kabel-, Telefon-, und Satellitenanbietern. In diesem Kreis sieht Hahn auch die Partner, die am neuen Projekt mitwirken. Auch "internationale Medienunternehmen, die nach Europa expandieren", seinen potenzielle Partner.

    Kosten von bis zu 100 Millionen Euro

    Bezüglich der Kosten für die Rechte sieht Hahn einen Preis von bis zu 100 Millionen Euro. Aktuell zahlt Sky für seine kompletten Rechte, die von 2013 bis 2017 gültig sind, 480 Millionen Euro. Die Neuvergabe für die Zeit von 2017 bis 2021 durch die Deutsche Fußball Liga erfolge vermutlich 2016.



    >>> http://www.handelsblatt.com/un…o-monatlich/10158846.html


    TEXT QUELLE



    cu.
    FirstAid

  • Ich würde es super finden, dann könnte ich Bulli über diesen Anbieter schauen und man hätte nicht immer dieses Drama mit den Unterföhringern!


    Wäre genau das richtige für mich ;)

  • ich glaub aber das da nur ein ausgewähltes spiel läuft, sonst würde ja keiner mehr sky-bundesliga buchen ;)

  • So wie ich es verstehe wollen die die ganze Bulli übertragen, 1 Spiel würde ja keinen Sinn machen!
    Wäre ja schon zum scheitern verurteilt......

  • na ja, warum sollte man dann bei sky das teurere paket bitte kaufen? :rolleyes:
    sky ist doch ned doof und lässt doch nicht sein beste pferd im stall laufen oder von anderen reiten ;)

  • godmod was spricht dagegen? Etwas Konkurrenz in diesem wäre sicherlich nicht verkehrt ;)
    Sollte Sky den reinen Bulli Fans entgegenkommen würden die auch mehr Kohle machen, den viele sind eben nicht bereit sich versklaven zu lassen und was buchen/zahlen das sie nicht wollen.


    Die bayern verkaufen ja auch Autos, obwohl die Ruhrpotter auch welche produzieren und verkaufen ;)

  • Eben abwarten ob dieses Modell überhaupt realisiert wird und sich die Partner überhaupt finden!

  • keine Chance,des gleiche hatte die Telekom ja auch vor und Sky hat dankend abgelehnt. und des war sogar nur iptv,also noch weniger Konkurrenz als des was Sport1 vorhat

  • Konkurrenz belebt sicher das Geschäft. Aber da haben sich ja schon andere versucht. Sky wird das nicht nochmal darauf ankommen lassen. Da bin ich sicher.

  • Quote

    Original von träumer78
    So wie ich es verstehe wollen die die ganze Bulli übertragen, 1 Spiel würde ja keinen Sinn machen!
    Wäre ja schon zum scheitern verurteilt......


    Solltest du wirklich glauben für 10€/Monat alle Buli Spiele sehen zu können, dann bist du unglaublich naiv. Für den Preis bekommst du vielleicht ein ausgewähltes Spiel pro Woche. Mehr ist für den Preis im Leben nicht drin. Es steht doch auch da, dass es keine wirkliche Konkurrenz für Sky darstellen soll.

  • Constantin Medien will Sky die Bundesliga streitig machen


    Constantin Medien plant, in Zukunft um die Live-Rechte der Fußball-Bundesliga mitzubieten. Auf Sport1+ möchte Aufsichtsratschef Dieter Hahn ein kleines Bundesliga-Paket anbieten, das für unter 10 Euro im Monat erhältlich sein soll.



    Wer die Bundesliga live im TV sehen will, kommt aktuell nicht um ein Abonnement des Pay-TV-Anbieters Sky herum. Geht es jedoch nach Dieter Hahn, dem Aufsichtsratsvorsitzenden von Constantin Medien, so könnte sich dies in Zukunft ändern. Gegenüber dem "Handelsblatt" sprach der 53-Jährige über seine Pläne, ein zusätzliches Rechtepaket für die Fußball-Bundesliga zu erwerben.


    Live-Bundesliga für unter 10 Euro


    Dabei möchte Hahn offenbar vor allem die Fußballfans ansprechen, denen das Komplettpaket von Sky zu teuer ist. Angedacht ist demnach ein kleineres Abo, welches den Kunden weniger als 10 Euro im Monat kosten soll. "Bisher muss der TV-Zuschauer entweder auf Live-Übertragungen der Bundesligaspiele verzichten oder aber bei Sky das komplette Angebot kaufen und noch einiges dazu. Das ist ein hervorragend gemachtes Premiumprodukt zu einem entsprechend hohen Preis. Breite Konsumentenschichten, die sich das nicht leisten können, werden aber ausgeschlossen", so Hahn.

    Dieses kleine Bundesliga-Paket soll dann auf dem zu Constantin Medien gehörenden Pay-TV-Sender Sport1+ ausgestrahlt werden und sowohl Live-Berichterstattung als auch zeitnahe Wochenendberichterstattung beinhalten. Letzteres dürfte sicherlich ähnlich aussehen, wie die "Sportschau" der ARD, die samstags jeweils wenige Stunden nach den Bundesliga-Partien über diese berichtet.

    Kosten könnte ein solches Paket nach Hahns Vorstellungen bis zu 100 Millionen Euro für die Rechteperiode von 2017 bis 2021. Zum Vergleich: Für den Zeitraum 2013 bis 2017 zahlt Sky aktuell 480 Millionen Euro, bekommt dafür allerdings die Exklusivrechte zur Live-Übertragung aller Spiele auf allen Verbreitungswegen. Um die Kosten zu tragen bräuchte Constantin Medien einen Partner. Dieser könne laut Hahn aus dem Kreise der Kabel-, Telefon-, und Satellitengesellschaften kommen, die den Sender Sport1+ derzeit verbreiten. Auch "internationale Medienunternehmen, die nach Europa expandieren", seien mögliche Partner. Ein Schelm, wer dabei an Netflix denkt.


    Für Sky riskant


    Für Sky wäre ein Wettbewerber, der mit einem kleinen Bundesliga-Paket auf Kundenfang geht und dies unter 10 Euro vermarktet, eine gefährliche Konkurrenz. Vor allem jene Kunden, die wegen des hohen Preises noch Abstand vom Bundesliga-Paket des Bezahlanbieters nehmen, dürften sich dann wohl zuerst auf den günstigen Wettbewerber stürzen. Auch könnte die Hemmschwelle für Fußballfans sinken, ihr Sky-Abo zu kündigen, um zu einem anderen Anbieter zuwechseln. Die Folge wäre fast ein mit Sicherheit ein Preiskampf. Es ist daher unwahrscheinlich, dass man sich in Unterföhring auf eine Situation einlassen wird, in der ein zweiter Anbieter ebenfalls mit Live-Bundesliga locken kann.

    Doch aktuell sind derartige Planungen ohnehin Zukunftsmusik. Mit einer Rechtevergabe der DFL für den Zeitraum 2017 bis 2021 wird frühestens für 2016 gerechnet.


    Quelle: df

  • Das sich Sky nocheinmal die Bundesliga Rechte wegschnappen läßt, ist nach der Vergangenheit nicht wirklich realistisch. Aber vielleicht kommen andere Paket Strukturen, so dass man nur noch Sky Go buchen kann ohne Schrott - Receiver / Smartcard. Das würde die Verwaltungskosten für die auch senken und kommt den Abopreis bestimmt zugute.

  • Also in Italien läuft jetzt ja auch bei Berlusconi und Sky die Serie a. (Hier ist aber sky der Nachrücker)


    Ist halt die Frage, ob hier nur mit ausgestrahlt wird oder neu Produkt...


    Könnte mir vorstellen, dass Sky hinter den Kulissen grosser Abnehmer von Co Gebühren wäre...


    Etwa wie die Telekom mit Congstar...



    Aber es ist schon richtig, Sky ginge damit ein risiko ein. Bei mir ist es so, dass ich im jeden Fall auch Cl und Dfb Pokal haben will. Aber ob das für die meisten gilt, grade bei so nem Preisunterschied.



    So ca 2006 gabs ja bei premiere noch regulär die Möglichkeit Buli und Sport bei nem 2 Jahresabo für je 10 Euro zu buchen...


    ----


    Könnte mir schon vorstellen, dass man jetzt auch das Pay Tv an Leute bringen möchte, für die so nen Sky abo zu teuer ist....

    Edited once, last by amigodogs ().

  • Wie ist das eigtl? Dürfen 2 Bieter die Rechte erwerben oder kann nur einer den Zuschlag erwerben...



    Aber 100 mio....Dafür braucht man einige Kunden zudem braucht man dann auch Kapazitäten zur parallelen Austrahlung....und auch das kostet....


    4 Spiele pro Tag fände ich zu wenig...

  • @ arcade99


    Und wenn ich naiv bin, die Hoffnung stirbt zuletzt ;)
    Finde es jedoch löblich wenn jemand mal sich über sowas ernsthaftere Gedanken macht.


    Sollten Investoren sich finden und das nötige "Kleingeld" zur Verfügung stehen, kann man zumindest mit bieten, was auch den preis für Sky erhöhen würde.
    Nun denke mal weiter ob sich dies dann Sky ohne weitere Partner leisten könnte? Wenn ja zu welchen Kosten und wie werden diese dann umgelegt?
    Den Abonnenten noch mehr aufdrücken...???? Allein darauf sitzen bleiben....???
    Wenn die Unterföhringer keine Konkurrenz hat werden die machen was sie wollen, den es gibt genügend Leute die meinen ohne Sky nicht mehr Leben zu können, egal ob mit Zwangsbox oder CI+ Modul :rolleyes:
    Mal um die Ecke schauen und nicht immer gleich alle für dumm verkaufen ;)

  • Wollte Sky sich nicht langfristig nur noch auf "HD" konzentrieren? Da macht die Meldung doch durchaus Sinn! Immerhin ist von Sport1+ (ohne HD) und einem Zeitraum 2017 bis 2021 die Rede.


    HD bleibt bei Sky (wenn sie die Ausschreibung gewinnen) und die SD-Rechte werden an Sport1+ weitergegeben. SD für 10€ wäre aber auch nicht gerade preiswert :)

    Suche aktuelle Kanallisten (lamedb - aktuelle Suche mit OE2.5/2.6-Image) von:
    • VODAFONE, Netze Landshut, Deggendorf, Saarbrücken, Görlitz
    • Französische Schweiz (Westschweiz, Romandie, Suisse romande)

    • RFT-Kabel Brandenburg


    Bitte beachten: Picons sind keine Logovorlagen!

    Edited once, last by pph ().

  • Hier noch der der Rest vom Artikel der fehlt:


    Grund für geplatzten Plazamedia-Verkauf?




    Auch der im Mai bekannt gegebene Rückzug von Constantin Medien aus dem Verkauf von Plazamedia und Sport1 an Sky rückt nach der Ankündigung des Aufsichtsratschefs in ein neues Licht. Im Dezember 2013 hatte das Unternehmen bekannt gegeben die Produktionsfirma Plazamedia sowie Anteile in Höhe von 25,1 Prozent an Sky Deutschland zu verkaufen. Nachdem der Deal bereits im Februar dieses Jahres grünes Licht vom Bundeskartellamt erhalten hatte, war Constantin dann jedoch kurzfristig und sehr zum Ärger von Sky von diesem zurückgetreten.

    Plazamedia produziert für Sky unter anderem über 1000 Fußball-Übertragungen pro Jahr. Sky hatte beabsichtigt, die Produktion der Livespiele mit einer Übernahme unter das eigene Konzerndach zu holen. Nun da Constantin Medien offenbar plant, selbst Live-Fußball zu übertragen, möchte man die Produktionstochter wahrscheinlich nur ungern an Sky abtreten.


    Q:DF

  • Quote

    Original von pph
    Wollte Sky sich nicht langfristig nur noch auf "HD" konzentrieren? Da macht die Meldung doch durchaus Sinn! Immerhin ist von Sport1+ (ohne HD) und einem Zeitraum 2017 bis 2021 die Rede.


    HD bleibt bei Sky (wenn sie die Ausschreibung gewinnen) und die SD-Rechte werden an Sport1+ weitergegeben. SD für 10€ wäre aber auch nicht gerade preiswert :)


    Wo steht das mit dem hd, oder ist das ne Annahme?


    Also wenn schon richtig...hd ist jetzt Standart...eher auf sd verzichten

  • ich glaube das ist nur eine Taktik um mehr Kohle beim Verkauf der Firma raus zu holen

    Gruß
    banyba


    920 S2 FBC+Triple, 4tb WDblue
    900 S2 FBC
    525HD S+C
    520HD bei allen DMM, GP4 + notgedrungen HD+
    Nas Synology DS220+