Mounting Trouble?

  • Vielleicht bin ich hier nicht richtig, aber probieren wir es mal.
    Ich bin gerade dabei, meine 8000er auf 3.2 umzustellen. Die erste Kiste habe ich fertig eingerichtet und ein Backup angelegt. Dieses Backup habe ich dann in die nächste 8000er eingelesen, die bisher mit Gemini 5.1 lief. Anscheinend ist die innere Struktur des neuen Images aber anders als bei Gemini 5.1, was sich in den Verzeichnissen unter /media bemerkbar macht: das neue Image schleppt Einträge mit sich herum, die noch aus dem alten Image stammen. Z.B. "denkt" das System, daß eine 2GB SD Karte vorhanden sei, ist sie aber nicht, es ist eine 4 GB Karte drin, die ja auch als SD KARTE erkannt wird. Ähnliches passiert mit den beiden Einträgen mit den langen Zahlen. Die gehören wohl zur Platte, die zunächst nicht richtig gemountet wurde. Inzwischen habe ich unter Windows alle Partitionen gelöscht und dann mit eparted eine Partition errichtet, sie hdd genannt und formatiert. Anschließend dann mit meinem FTP Programm unter hdd die Verzeichnisse movie & timeshift erstellt. Das scheint soweit auch ok zu sein. Aber wie werde ich die "falschen" Einträge unter /media los?


    enigma

  • Genau deshalb spielt man keine Backupimages in andere Boxen ein. Flashe einfach neu und
    richte die Box ein.

  • Habe ich mir schon fast gedacht. Aber trotzdem: warum ist das so? Man würde denken, daß Geräte, die gar nicht mehr vorhanden sind, auch nicht mehr auftauchen.
    Übrigens: bei 5.1 und vorher hat das sehr wohl geklappt. Man mußte zwar daran denken, daß die IP Adresse geändert wird und die Mount Datei korrigiert wird, eventuell mußte man auch noch das Tuner Setup ändern, aber das war logisch nachvollziehbar und allemal schneller, als bei "Adam & Eva" wieder neu zu beginnen.


    enigma