bekomm kein picon auf den usb stick

  • erst mal bernd ls -lh


    luigi13:401:


    netman:



    [H[Jroot@dm8000:~# [6n
    tune2fs -l /dev/sdb1



    tune2fs: invalid option -- 'l'
    BusyBox v1.19.4 (2013-01-15 20:33:00 UTC) multi-call binary.


    Usage: tune2fs [-c MOUNT_CNT] [-i DAYS] [-L LABEL] BLOCKDEV


    Adjust filesystem options on ext[23] filesystems


    root@dm8000:~# [6n

  • bin da vielleicht "alte schule" aber leg dir doch directories an für sachen


    oder warst du in ein picon ordner?



    zeig dann mal die rechte vom ordner (also ls -lh auf eine höhere ebene)

  • also,... die rechte des picon-ordner in /media/usb/picon stehen auf 644 s.pic


    muss der ordner auf 755 ??? und damit `gut is`,.... :face_with_rolling_eyes:


    was meinst du mit "ls -lh" auf eine höhere ebene ???


    der ls -lh-auszug ist so kopiert, wie der befehl es hergibt,....


    und was meinst du mit "leg dir doch directories an" ???


    luigi13:401:

  • heißer Tipp:


    - Inhalt des Sticks auf Festplatte sichern
    - Stick neu formatieren mit "mkfs.ext4 /dev/sdb1"
    - Inhalt zurückkopieren
    - freuen


    Dieses Fehlerbild kenne ich vom FlashExpander. Die übliche Meinung war dann "naja, manche Sticks gehen halt, andere nicht". Wenn man dann diese "nicht gehenden" Stick manuell formatiert hat und dies nicht FE überlassen hat, gingen die plötzlich auch. :)


    Gruß TOM

  • hmm,... bin für jeden (auch, wenn er heiss ist) dankbar :winking_face:


    ich sichere grad die picons,... wird wohl ein paar std. dauern :face_with_rolling_eyes:


    ich hatte meinen stick über gerätemanger vom gemini in ext.3 formartiert,....
    er läuft ja auch,... wenn ich ihn dann in ext.4 formatiere,... meinst du, es wird
    dann funzen ??? *grübel*


    also hat es nichts mit den rechten (von 644 auf 755 ändern) zu tun ????


    luigi13:401:

  • ich würde beim ext3 bleiben



    und der GP gereätemanager macht ja auch nichts anderes als diese telnetcommando




    und vor du das teil platt machst, kannst du andere sachen (über telnet) auf /media/usb kopieren?

  • und 644 sollte eigentlich gut sein,


    aber kannst ja mal probieren ob es besser geht mit 755

  • ja danke erstmal,... ich hab ja nun noch viele optionen zum testen :winking_face:


    der tip die picons erstmal zu sichern war erst mal gut,... nur "wie lange" dauert das wohl,...
    ich weiss, es sind 12 sats, also viele picon,. dachte jedoch, dass das `locale kopieren` intern
    etwas zügiger geht (bis jetzt ca. 2 std.) :face_with_rolling_eyes:


    ist denn generell richtig: den "ordner" picon von usb auf hdd zu kopieren ??? oder muss
    anders kopiert werden,...??? (picon ordner öffnen z.b. und i.-wie nach hdd kopieren)


    luigi13:401:


    boah,...edith: kaum gepostet --> war die kopier-aktion erfolgreich abgeschlossen *schulterzuck*

  • Quote

    Original von Bschaar
    und 644 sollte eigentlich gut sein,


    aber kannst ja mal probieren ob es besser geht mit 755


    Sorry, aber wozu sollte bei Picons u.ä. das execute-Bit gesetzt werden? Was sollte daran besser gehen. Und zu den Formatieroptionen von GP3 oder FE kann ich nichts sagen, außer meine Erfahrung einfliessen lassen.


    Gruss TOM

  • Quote

    Original von tom_63


    Sorry, aber wozu sollte bei Picons u.ä. das execute-Bit gesetzt werden? Was sollte daran besser gehen. Und zu den Formatieroptionen von GP3 oder FE kann ich nichts sagen, außer meine Erfahrung einfliessen lassen.


    Gruss TOM



    Das von die rechte war ja auch nur ein wilder vorschlag :winking_face:


    Und zum FE hab ich nichts geschrieben, wenn ich die beta getestet habe haben alle sticks bei mir ohne probleme gelaufen, k.a. was da eventuel ein fehler auslöst,
    Der gp manager benutzt einfach die telnetcommandos,
    Und sonst gibt es noch eparted :)

  • Bschaar, jo kein Problem. Ich traue halt nur solchen Plugins nicht so ganz, da ich die genauen Parameter die z.B. beim Formatieren benutzt werden, oft nicht sehen kann. Deshalb bevorzuge ich händisches Formatieren. Mit .ext4-Filesystemen auf Stick habe ich noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Sollte also gehen.


    Gruß TOM


    P.S.
    du warst doch auch in Losheim, oder?

  • so,.... ich hatte `zum glück` noch einen 2. mini-usb-stick, den ich versuchte zu labeln,....
    hat eigentlich geklappt (s.pic),... hab ich mir gedacht,... schick erstmal die 2 fehlenden
    picon hustler hd & redlight hd rüber,... getan und gesehen, dass sie (zum ersten mal) im
    ordner /media/usb/picon gelandet sind,...-nur- das picon war nicht sichtbar am tv,...


    dann nochmal die ganze prozedur,...


    1. stick raus,... am pc in fat32 formatiert
    2. stick in die box --> sofort neustart der box, weil stick liess sich `nur` aushängen
    (zum `umbenennen´ in "usb",... ging aber nicht,... umbenenn-funktion war nicht da)
    3. die telnet-session von tom63 ging überhaupt nicht, fehlermeldung weiss ich nicht mehr
    4. dann den stick in der box im gerätemanger im initialisierungsfenster in `usb` umbenannt
    und in ext.4 formatiert,... danach ging das was oben im block beschrieben ist


    nach mehreren versuchen habe ich entnervt aufgegeben und den ursprünglichen stick in
    die box gesteckt --> 1x boxneustart --> alle picon die drauf waren sind auch wieder da,....


    evtl. hat nochmal jemand lust meine "vorgehensliste" (folgend) auszubessern:


    1. stick in box stecken (welchen modus sollte die box haben ??? standby, idle, netzschalter
    2. sofort neustart der box ??? dass der stick auch label-fähig ist ???
    3. stick aushängen um ihn `umbenennen zu können--> in `usb`
    4. ordner "picon" habe ich bisher im dcc mit rechter maustaste`neues verzeichnis` an-
    gelegt,...


    dieses geht wie gesagt (nach dem ersten versuch) nicht mehr mit dem 2. stick und der
    stick, der nun läuft (auf dem ich aber nix draufbekomme) will ich mir nicht auch noch
    versauen,....beim 2. stick steht auch nix von `error` (s.pic)


    luigi13:401

  • 1. Solltest du endlich mal anfangen zu lesen.


    2. Ein FAT32 Stick kann man nicht in der Box labeln.


    3. FAT32 ist absolut unbrauchbar für picons


    4. Denke ich, du hast noch immer ein LAN-Problem und tust weiter nichts dagegen.


    5. War das jetzt die letzte Hilfe meinerseits.


    6. EOD

  • jepp,... ich danke dir,....


    bisher konnte ich jeden stick,... sch..ssegal wie er vorher formartiert war, in der box in
    ext "-sowieso-" initialisieren,... du solltest schon mal aufmerksamer lesen, bevor du so gut
    gemeinte tips weitergibst,...


    dann halte dich doch raus, denn mit solchen `unangebrachten tips` mit jeglicher fehlenden
    grundlage bringst du niemanden weiter,... EOD mit dir,...


    luigi13:401:


    und ich hoffe, dass das jetzt deine `letzte` hilfe war,.... da wird einem nur schlecht,... boah

  • luigi13:
    bei deinem Durcheinander blicke ich auch nicht durch. Wozu einen Stick Labeln? Wozu ist das gut?


    Und FAT32-Formatierung für eine Linux-Box ist unsinnig.


    hier noch mal eine Vorgehensweise in Kurzform:


    - Stick abmounten
    - mit fdisk partitionieren
    - mit mkfs.ext4 formatieren
    - anmounten
    - Daten draufschreiben
    - unter /usr/share/enigma2 Symlinks für die picon-Verzeichnisse anlegen
    oder
    - unter Einstellungen (musste suchen) die passenden Pfade setzen


    Gruss TOM


    P.S.
    mit Aussagen wie "Fehlermeldung weiß ich nicht mehr..." ist dir nicht zu helfen.
    Wahrscheinlich war der Stick gemountet, dann funktioniert ein Formatieren natürlich nicht.

  • also ich kann hier auch nicht mehr verfolgen was alles los ist :grinning_squinting_face:


    funzt es jetzt oder nicht?



    ps

    Quote

    P.S. du warst doch auch in Losheim, oder?


    nö, was war da? Wer war mein doppelgänger? :grinning_squinting_face:

  • so,... der 3. stick läuft nun und ist auch beschreibbar,... ich weiss nicht, warum ihr schwie-
    rigkeiten damit habt, dass ich lediglich `fehlende` picons auf den stick haben wollte,...
    der vorherige stick wollte eben nicht,... er war nicht beschreibbar, dieser nun geht,...


    FTP2: > STOR 1_0_1_4224_3DB8_13E_820000_0_0_0.png
    FTP2: < 150 Ok to send data.
    FTP2: < 226 Transfer complete.
    FTP2: ! 2432 bytes received/sent in 0 milliseconds
    FTP1: > PORT 192,168,1,111,213,55
    FTP1: < 200 PORT command successful. Consider using PASV.
    FTP1: > LIST
    FTP1: < 150 Here comes the directory listing.
    FTP1: < 226 Directory send OK.
    FTP1: ! 702351 bytes received/sent in 764 milliseconds
    FTP2: > CWD /media/usb/picon/
    FTP2: < 250 Directory successfully changed.
    FTP2: > PWD
    FTP2: < 257 "/media/usb/picon"
    FTP2: > PORT 192,168,1,111,213,56
    FTP2: < 200 PORT command successful. Consider using PASV.
    FTP2: > LIST
    FTP2: < 150 Here comes the directory listing.
    FTP2: < 226 Directory send OK.
    FTP2: ! 702351 bytes received/sent in 749 milliseconds
    FTP2: > PORT 192,168,1,111,213,57
    FTP2: < 200 PORT command successful. Consider using PASV.
    FTP2: ! Upload Size 2983
    FTP2: > STOR 1_0_1_4225_3DB8_13E_820000_0_0_0.png
    FTP2: < 150 Ok to send data.
    FTP2: < 226 Transfer complete.
    FTP2: ! 2983 bytes received/sent in 0 milliseconds
    FTP1: > PORT 192,168,1,111,213,58
    FTP1: < 200 PORT command successful. Consider using PASV.
    FTP1: > LIST
    FTP1: < 150 Here comes the directory listing.
    FTP1: < 226 Directory send OK.
    FTP1: ! 702445 bytes received/sent in 780 milliseconds


    einen stick sollte man in `usb` labeln,... das meinte ich mit labeln, dass man den pfad
    /media/`usb`/picon anlegen kann,...


    es ist auch nach wie vor egal wie ein stick `vorher` formartiert war, wenn er in der box
    sowieso in ext3 oder4 initialisiert wird,... evtl. ist nicht jeder stick für die dreams geeignet,
    wie in meinem fall,.... so long


    luigi13:401:

  • also egal was da jetzt war:



    gergelöst

  • nun ja bernd,... für `egal` halte ich das jetzt nicht,... ich sags dir nochmal:


    der fehler war: "553 Could not create file" das wissen wir dank cepheus schon seit 2 tagen
    und wo bitteschön ist der fehler behoben worden ???
    der stick hat manuell `nichts` (weder picons, ipks` oder pngs`) angenommen,... wie ich
    schon oben schrieb, `wollen` wohl einige sticks nicht ihren dienst tun,...


    wenn ich einen zweiten stick lauffähig bekomme,... "wo" wurde das problem dann gelöst ?


    habt ihr eigentlich schon mal gemerkt, dass sich die community weitesgehend `raushält`
    bei problemen zu helfen,... könnte es daran liegen, dass `die meisten` es umgehen wollen
    hier dumm angemacht zu werden ??? ist echt traurig,... wem dienen solche kommentare ?


    dann hält man sich eben auch zurück und stellt seine fragen dort, wo einem sachlich gehol-
    fen wird,... und du schreibst: "egal" jetzt,... setz den thread bitte auf gelöst,... "Warum" ?
    dass man ihn in der boardsuche `besser` findet ??? und wenn man ihn dann findet, dann
    fragt sich der `finder` --> "was denn hier los" ???


    sorry, aber das versteh` ich nun nicht ??? grüsse aus norge


    luigi13:401: