Neuer Free-TV-Sender Pro Sieben Maxx zugelassen

  • "Sat.1 Gold geht 2013 unverschlüsselt als Free-TV auf Sendung
    Die ProSiebenSat.1 Media AG plant ihren neuen Free-TV-Sender für ältere Zuschauer Anfang 2013 unter der Marke Sat.1 Gold on Air zu bringen: "Wir sind inhaltlich einen guten Schritt weiter und orientieren uns am Erfolgsmodell von sixx", äußerte sich Jürgen Hörner, Vorsitzender der Geschäftsführung von ProSiebenSat.1 TV Deutschland, gegenüber dem "kress report".


    "Bei Sat.1 Gold werden wir den Schwerpunkt ebenfalls auf Fiction legen - aber natürlich auf deutsche Fiction, weil das dem Markenkern von Sat.1 entspricht", so Hörner. "Damit können wir gleich zum Sendestart ein qualitativ hochwertiges Angebot machen."
    Fr, 31. Aug 2012"
    Quelle: Satnews

    DMM Unstable OE 2.5 - Dreambox OS/GP4/Zombi-Shadow-FHD -- alles immer aktuell -- -- -- Sat in BW: 13.0°E - 19.2°E - 23.5°E - 28.2°E + Kabel UM(BW) + DVB-T2 in NRW

  • kommt den dann den ganze Tag Heimatfilme :hurra:

    DUO² 3x DVB-S2
    Telestar Starsat LX1
    Inverto QUAD Unicable LNB @ 60cm ALU
    TS-219P II mit 6TB

  • Quote

    Original von derChemnitzer
    kommt den dann den ganze Tag Heimatfilme :hurra:


    Nein es kommt altersgerechte Werbung, z.B. Rollator, Treppenlift und Kukident....
    Der Sender hat ein spezifisches Geschäftsmodell und will Kasse machen, dort wo es noch was gibt.

    DMM Unstable OE 2.5 - Dreambox OS/GP4/Zombi-Shadow-FHD -- alles immer aktuell -- -- -- Sat in BW: 13.0°E - 19.2°E - 23.5°E - 28.2°E + Kabel UM(BW) + DVB-T2 in NRW

  • Also ich wünsche mir Regulax Abführwürfel und frequenzunabhängige Defibrillator mit dem man auch Schildkröten wiederbeleben kann. :hurra:

  • Nachdem bereits Sat.1 Gold für das kommende Jahr angekündigt wurde, ließ ProSiebenSat.1 nun die Bombe platzend: Das Medienunternehmen kündigt mit ProSieben MAXX einen weiteren Free-TV-Sender für 2013 an.


    Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird ProSiebenSat.1 im kommenden Jahr den Sender ProSieben MAXX im Free-TV starten. So habe das Unternehmen am Mittwoch auf einer Investoren-Veranstaltung bekannt gegeben, neben dem bereits angekündigten Sender Sat.1 Gold auch das neue ProSieben MAXX zu starten. Dabei soll der neue ProSieben-Ableger sich an einkommensstarke Zuschauer richten und deutlich stärker auf Männer ausgerichtet sein, als es Sat.1 Gold sein wird. Der Sender soll im Laufe des Jahres 2013 starten. ProSieben MAXX sei lediglich der aktuelle Arbeitstitel des neuen Free-TV-Senders.


    Quelle:
    http://www.digitalfernsehen.de…nder-in-2013.93144.0.html

    https://mediaportal.info/

    Ein kleines Dankeschön, durch eine Spende, nehme ich gerne an, PayPal oder Amazon-Gutschein an dhwz(at)gmx.net

    Edited once, last by dhwz ().

  • Ich frag mich nur, brauchen wir noch einen 3-6 Verwerter Sender wie RTL Nitro?


    Und dann schon wieder nur noch in SD über Sat????

    TunerA: Multifeed
    13°O, 19,2°O, 23,5°O, 28,2°O
    TunerB: LAMINAS OFC-1200
    45°O, 42°O, 40,0°O, 39°O, 36,0O, 33,0°O, 31,0°O, 28.2°O, 26,0°O, 23.5°O, 21,6°O, 19.2°O
    , 16,0°O, 13°O, 10,0°O, 9°O, 7°O, 5°O, 4,8°O, 0,8°W, 4°W, 5°W, 7°W, 8°W, 11,0°W, 12.5°W
    , 15°W, 18,0°W, 22,0°W, 24,5°W, 30°W
    TunerA/B: In Gebrauch
    0,8°W, 9°O, 13°O, 19.2°O, 23.5°O, 28.2°O
    Dreambox: 7000, 7020SI, 7020HD
    Telekom-Entertain

  • Quote

    Original von kiliantv
    Ich frag mich nur, brauchen wir noch einen 3-6 Verwerter Sender wie RTL Nitro?


    Und dann schon wieder nur noch in SD über Sat????


    Warum RTL Nitro. Es gibt keinen RTL Sender weder im Free noch im PayTV Bereich der das selbe Programm zeigt. Bei ProSieben gibt es großteils sogar schon 3 Sender. Viele Filme kommen auf ProSieben + Wdh, 2 Tage später im PayTV und 4-6 Wochen später wieder auf kabel eins in Dauerrotation. Zudem laufen auf dem ProSiebenSat.1 viele Wdh der FreeTV Sender. Sowas finde ich bei RTL Crime, Passion eigentlich nicht und Living schon gleich 2x nicht.

    Best Enigma2 Plugins:
    TV Charts Plugin, EPGRefresh, AutoTimer, VPS Plugin, SeriesPlugin

  • Die sollen lieber ihre Hauptsender anschaulicher gestalten. Wer will den Mist noch sehen?

  • Wenn sich das niemand anschauen würde, würde sich das 'Problem' von selbst erledigen!

  • Sendestart 17. Januar 2013
    Digitalfernsehen: Zitat
    "Sat.1 Gold: Vorerst kein HD-Ableger geplant
    17.10.2012, 10:51 Uhr, fm


    Mit Sat.1 Gold schickt die ProSiebenSat.1 Media Anfang des kommenden Jahres einen neuen Free-TV-Sender an den Start - in SD-Qualität. Einen HD-Ableger des neuen Best-Ager-Senders wird es erst einmal nicht geben, wie ProSiebenSat.1-Sprecherin Jasmin Mittenzwei gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de bestätigte.


    Ab dem 17. Januar ist die deutsche TV-Landschaft um einen weiteren freiempfangbaren Fernsehsender reicher: Sat.1 Gold, mit dem sich der Medienkonzern aus Unterföhring an Frauen zwischen 49 und 64 richten und damit eine Marktlücke schließen will. Doch zumindest fürs erste müssen sich potentielle Zuschauer mit einer Bildqualität in Standard Definition zufrieden geben, denn eine Ausstrahlung in HDTV steht derzeit nicht auf dem Plan, wie ProSiebenSat.1-Sprecherin Jasmin Mittenzwei gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de erklärte.


    Darüber, ob zumindest langfristig ein HD-Ableger des Best-Ager-Senders geplant ist, machte die Sprecherin keine Angaben. Gesetzt den Fall, es wird Sat.1 Gold auch in hochauflösender Bildqualität geben, so wird zumindest ein Teil des Programms wohl ohnehin nur hochskalliert zu sehen sein. Denn Fomate wie "Wolffs Revier", "Ein Bayer auf Rügen" oder auch die alten Talkshows "Britt", "Pilawa" und "Kerner" wurden noch nicht in HD produziert.

    Generell will der neue Free-TV-Sender sein Programm ausschließlich mit deutschem Content füllen. Neben den bereits erwähnten Formaten sollen immerhin acht Programmstunden die Woche mit Eigenproduktionen gefüllt werden. Um welche Formate es sich dabei handelt und ob der Sender eventuell sogar exklusives Material produzieren lässt, ist bisher nicht bekannt. Zudem soll ein bisher nicht benanntes TV-Magazin eines großen deutschen Verlags exklusiv bei Sat.1 Gold zu sehen sein. Verbreitet wird der Sender zunächst nur digital über Satellit, mit verschiedenen Kabelnetzbetreibern führt ProSiebenSat.1 aber bereits Gespräche."

    DMM Unstable OE 2.5 - Dreambox OS/GP4/Zombi-Shadow-FHD -- alles immer aktuell -- -- -- Sat in BW: 13.0°E - 19.2°E - 23.5°E - 28.2°E + Kabel UM(BW) + DVB-T2 in NRW

    Edited 2 times, last by Waltxx ().

  • Medienwächter geben grünes Licht für neuen Free-TV-Sender Sat 1 Gold


    Medienwächter geben grünes Licht für neuen Free-TV-Sender Sat 1 Gold – Sendestart im Januar 2013


    Die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) hat am 20. November in Lübeck beschlossen, Pro Sieben Sat 1 TV Deutschland eine Rundfunklizenz für das Fernsehspartenprogramm „Sat 1 Gold“ zu erteilen. „Sat 1 Gold“ soll bundesweit ab Januar 2013 frei empfangbar verbreitet werden und richtet sich insbesondere an Frauen zwischen 40 und 65 Jahren. Mit ausschließlich deutschen Inhalten soll das Unterhaltungsprogramm Serien, Shows, Talksendungen, Spielfilme sowie ergänzend Dokumentationen und Reportagen ausstrahlen.


    Die Lizenz wird für zehn Jahre erteilt. Sie steht noch unter dem Vorbehalt der medienkonzentrationsrechtlichen Prüfung durch die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK). Außerdem beschloss die ZAK die Zulassung von zwei weiteren Fernsehspartenprogrammen: Die FTL Farhad Television Live GmbH mit Sitz in Köln erhält eine Lizenz für das Programm „FTL“, das sich mit einem breitgefächerten Unterhaltungsangebot an alle Altersgruppen richtet. „FTL“ soll über Satellit verbreitet werden.


    Die Lizenz wird für zehn Jahre erteilt. Der amazing discoveries e.V., ein gemeinnütziger christlicher Verein mit Sitz in Eckental, Bayern, erhält eine Zulassung für das Web-TV Angebot „amazing discoveries TV“, das christliche Inhalte verbreiten wird.


    Quelle: infosat

    TunerA: Multifeed
    13°O, 19,2°O, 23,5°O, 28,2°O
    TunerB: LAMINAS OFC-1200
    45°O, 42°O, 40,0°O, 39°O, 36,0O, 33,0°O, 31,0°O, 28.2°O, 26,0°O, 23.5°O, 21,6°O, 19.2°O
    , 16,0°O, 13°O, 10,0°O, 9°O, 7°O, 5°O, 4,8°O, 0,8°W, 4°W, 5°W, 7°W, 8°W, 11,0°W, 12.5°W
    , 15°W, 18,0°W, 22,0°W, 24,5°W, 30°W
    TunerA/B: In Gebrauch
    0,8°W, 9°O, 13°O, 19.2°O, 23.5°O, 28.2°O
    Dreambox: 7000, 7020SI, 7020HD
    Telekom-Entertain

  • In Foren wird berichtet:
    SAT.1 GOLD kommt am 17.01.2013


    Er kommt auf 12544.75 H 22000 5/6 und wird SIXX ersetzen.
    SIXX ist dann nur noch auf 12460.50 H 27500 3/4 verfügbar.

    DMM Unstable OE 2.5 - Dreambox OS/GP4/Zombi-Shadow-FHD -- alles immer aktuell -- -- -- Sat in BW: 13.0°E - 19.2°E - 23.5°E - 28.2°E + Kabel UM(BW) + DVB-T2 in NRW

  • Sat.1 Gold: Eine Reise in die TV-Vergangenheit


    m Januar geht Sat.1 Gold an den Start. Das nun vorgestellte Programm wirkt zu einem guten Stück wie alter Wein in neuen Schläuchen. Doch mit gleich mehreren Eigenproduktionen ist der Sender trotzdem interessant. Was Sat.1 Gold plant...


    "Große Gefühle" und einen "Schatz an Erinnerungen" verspricht der Trailer. Tatsächlich aber sind Johannes B. Kerner und Barbara Salesch zu sehen. Nein, hier wird nicht Sat.1 beworben, sondern Sat.1 Gold - der neueste Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe, der am 17. Januar seinen Einstand feiern wird. Wobei der Begriff "neu" irgendwie nicht so recht zu dem passen möchte, was bei Sat.1 Gold künftig über die Bildschirme flimmern wird. Eigentlich kann man das Programm des Senders ganz gut mit einem Satz auf den Punkt bringen: Wer vor zehn Jahren gerne Sat.1 gesehen hat, sollte sich besser überlegen, ob er künftig nicht einfach beide Sender in seiner Programmliste tauscht.


    Zuschauerinnen zwischen 49 und 64 hat Sat.1 Gold im Blick. Doch weil man den Begriff "Best Ager" nicht mag, ist im Sendersprech von einer "Gold-Zielgruppe" die Rede. Senderchefin Katja Hofem spricht gar von der "Babyboom-Generation", die man künftig erreichen möchte. Doch was wollen Zuschauer eigentlich dieser Altersgruppe eigentlich sehen? Geht es nach den Machern, soll sich das Publikum jene Formate ansehen, die in Sat.1 über viele Jahre hinweg verlässliche Quotenbringer waren. Und so gibt es also in Sat.1 Gold ab Mitte Januar montags bis freitags ab 14:45 Uhr "Sonja", "Britt", "Zwei bei Kallwass" und "Richterin Barbara Salesch" zu sehen. Irgendwo werden dann auch noch die längst schon vergessenen Dailytalk-Anfänge von Jörg Pilawa und Johannes B. Kerner eingestreut.


    Das Problem an der Sache: Während man bei Sat.1 Gold schon zur Zweitverwertung greift, fehlt es dem Hauptsender nach wie vor an Ideen - dort sind viele der eben genannten Formate nämlich auch jetzt noch zu sehen, obwohl sie dort noch immer dem schon längst verlorenen jungen Publikum hinterherlaufen. Und auch sonst wird man sich beim Einschalten von Sat.1 in Zukunft vermutlich auf eine Art Zeitreise begeben. Am frühen Vormittag hat man sogar noch ein Plätzchen für alte Folgen von "Geh auf's Ganze!" aufgetan und die Primetime bestückt man montags mit "Clever", "Die dreisten Drei" und "Mensch Markus". Einen Tag später läufen noch einmal "Die perfekte Minute" und "Gräfin gesucht".


    "Sat.1 Gold ist der nächste Schritt auf einer Reise, die wir vor drei Jahren begonnen haben", sagte Jürgen Hörner, Vorsitzender der Geschäftsführung von ProSiebenSat.1 TV Deutschland, am Dienstagabend bei der Vorstellung des Senders in Hamburg. Das Starten neuer Sender ist nach dem Erfolg von Sixx schwer in Mode kommen. RTL hat erst vor wenigen Monaten mit RTL Nitro einen erstaunlich schnell wachsenden Spartensender gelauncht und ProSiebenSat.1 plant derzeit für 2013 mit ProSieben Maxx bereits den nächsten Kanal. Mit Blick darauf betonte Hörner: "Wir erleben derzeit eine neue Art von Gründerzeit, getrieben durch die Digitalisieren."


    Völliges Neuland ist Sat.1 Gold aber nicht. "Durch die Erfahrungen mit Sixx müssen wir viele Fehler nicht mehr machen", so Katja Hofem, die neben dem jungen Frauensender auch Sat.1 Gold zu verantworten hat. Das Programm des Senders soll auf drei Säulen aufgebaut sein: Fiktionale Serien, deutsche Spielfilme und Eigenproduktionen hat man zum Markenkern auserkoren. Und so ist es letztlich wenig überraschend, dass "Für alle Fälle Stefanie" und "Wolffs Revier" täglich am Vorabend laufen werden und man freitags noch einmal einstige Erfolge wie "Edel & Starck" und "Mit Herz und Handschellen" zeigen wird. Donnerstags gibt's romantische Komödien zu sehen, gefolgt von der früheren ProSieben-Serie "Alles außer Sex" mit Annette Frier.


    Für den Samstagabend sind Spielfilme vorgesehen, die auf ein eher männliches Publikum zielen. Doch trotz aller Wiederholungen ist die Zahl der eigenproduzierten Formate zum Start überraschend hoch. Ulrich Meyer erhält mittwochs um 20:15 Uhr für zwei neue Ableger seiner "Akte"-Familie einen prominenten Platz. "GesundheitsAkte" und "SchicksalsAkte" sollen erklärender und tiefschürfender sein als das Mutter-Format, das auch weiterhin in Sat.1 zu sehen sein wird. Um 21:45 Uhr feiert dann übrigens eine einstige ProSieben-Marke ihr Comeback: Nach ein paar Jahren Ruhepause reaktiviert Sat.1 Gold das Magazin "Wunderwelt Wissen", das fortan von Christian Mürau präsentiert wird, der gerade erst das kabel eins-Magazin "Abenteuer Leben" an Andreas Türck übergeben hat.


    Für den Sonntagabend plant Sat.1 Gold das dreistündige Format "Süddeutsche TV Thema" mit Petra Glinski. "Für uns Filmemacher ist es ein Privileg, Zeit für Geschichten zu haben, Entwicklungen zu begleiten, Seitenaspekte zu beleuchten", freut sich Glinski. Tatsächlich bietet der neue Sender somit fortan sonntags eine durchaus interessante Alternative zu all den fiktionalen Programmen der etablierten Kanäle. Zudem leistet sich Sat.1 Gold sogar etwas, wofür im Hauptprogramm seit Jahren kein Geld mehr übrig ist: Ein eigenes Mittagsmagazin. Nicht tagesaktuell, aber doch zumindest täglich. "Gesund & lecker" nennt sich das Format, das montags bis freitags von Gaby Papenburg moderiert wird - und damit eine Sat.1-Mitarbeiterin der ersten Stunde.


    "Es sind nicht die 'staatstragenden' Themen, mit denen wir uns befassen, aber Dinge, die uns im täglichen Leben begegnen", so Papenburg über das Konzept der Sendung. Ob das tägliche Magazin und all die Sat.1-Altlasten funktionieren werden, bleibt freilich abzuwarten. Beworben wird der Sender jedenfalls groß - über klassische Wege, aber auch durch Postwurfsendungen. Im Programm selbst sollen Waltraud und Stella - in Anlehnung an Waldorf und Statler - "mit Ironie und humoristischer Distanz" zu einer Marke werden, erklärte Katja Hofem am Dienstag in Hamburg und hat dabei wohl auch den Erfolg des Sixx-Huhns im Sinn. Grundsätzlich hofft sie, mit Sat.1 Gold das Lebensgefühl der älteren Zielgruppe zu treffen. Am ersten Sendetag übrigens mit einem Doppelpack der "Wanderhure".


    Quelle: dwdl

    TunerA: Multifeed
    13°O, 19,2°O, 23,5°O, 28,2°O
    TunerB: LAMINAS OFC-1200
    45°O, 42°O, 40,0°O, 39°O, 36,0O, 33,0°O, 31,0°O, 28.2°O, 26,0°O, 23.5°O, 21,6°O, 19.2°O
    , 16,0°O, 13°O, 10,0°O, 9°O, 7°O, 5°O, 4,8°O, 0,8°W, 4°W, 5°W, 7°W, 8°W, 11,0°W, 12.5°W
    , 15°W, 18,0°W, 22,0°W, 24,5°W, 30°W
    TunerA/B: In Gebrauch
    0,8°W, 9°O, 13°O, 19.2°O, 23.5°O, 28.2°O
    Dreambox: 7000, 7020SI, 7020HD
    Telekom-Entertain

  • Die Kennung lautet seit heute "SIXX/SAT.1 Gold".

    DMM Unstable OE 2.5 - Dreambox OS/GP4/Zombi-Shadow-FHD -- alles immer aktuell -- -- -- Sat in BW: 13.0°E - 19.2°E - 23.5°E - 28.2°E + Kabel UM(BW) + DVB-T2 in NRW

  • Quote

    Original von kiliantv
    Sat.1 Gold: Eine Reise in die TV-Vergangenheit


    Zuschauerinnen zwischen 49 und 64 hat Sat.1 Gold im Blick. Doch weil man den Begriff "Best Ager" nicht mag, ist im Sendersprech von einer "Gold-Zielgruppe" die Rede. Senderchefin Katja Hofem spricht gar von der "Babyboom-Generation", die man künftig erreichen möchte. Doch was wollen Zuschauer eigentlich dieser Altersgruppe eigentlich sehen? Geht es nach den Machern, soll sich das Publikum jene Formate ansehen, die in Sat.1 über viele Jahre hinweg verlässliche Quotenbringer waren. Und so gibt es also in Sat.1 Gold ab Mitte Januar montags bis freitags ab 14:45 Uhr "Sonja", "Britt", "Zwei bei Kallwass" und "Richterin Barbara Salesch" zu sehen. Irgendwo werden dann auch noch die längst schon vergessenen Dailytalk-Anfänge von Jörg Pilawa und Johannes B. Kerner eingestreut.


    Am frühen Vormittag hat man sogar noch ein Plätzchen für alte Folgen von "Geh auf's Ganze!" aufgetan und die Primetime bestückt man montags mit "Clever", "Die dreisten Drei" und "Mensch Markus". Einen Tag später läufen noch einmal "Die perfekte Minute" und "Gräfin gesucht".



    Herrlich! Daß das total an der Zielgruppe vorbeigeht, scheint bei denen noch niemand geschnallt zu haben, was? :379:

    VU+ Duo4k SE VTi & DM 820 GP - MacBook Pro 15" 2012, AppleTV, AVR-Heimkino mit Marantz SR7007 und Canton Ergo 5.1-Set
    Datengrab: Fantec http://bit.ly/1Gk291p
    Mitglied-Nr. 7.625 von ca. 345.000

    Webseite

  • Teleshopping wird fester Bestandteil von Sat.1 Gold


    Bei Sat.1 Gold steht ab Februar auch Teleshopping auf dem Programm. Eine Kooperation mit 1-2-3.tv soll die Zuschauer mit der täglichen Dosis Homeshopping versorgen.


    Zuschauer von Sat.1 Gold erhalten ab dem 1. Februar die Möglichkeit, über den neuen Free-TV-Sender einzukaufen. Dafür wurde eine Kooperation mit dem Multichannel-Auktionshaus 1-2-3.tv in die Wege geleitet, wie der Shopping-Anbieter am Mittwoch bekannt gab. Von Montag bis Freitag wird 1-2-3.tv so ein Sendefenster zwischen 7.30 und 8.30 Uhr eingeräumt. Unter dem Motto "Mehr bieten! Weniger Zahlen!" soll sich das Publikum so jeden Morgen über eine Vielzahl von Shopping-Angeboten freuen können.


    Das Motto ist auch gleichzeitig das Konzept von 1-2-3.tv: Der Preis für den angebotenen Artikel sinkt solange, bis das letzte von ihnen verkauft wurde. Alle Käufer zahlen dann nur den letzten, niedrigsten Preis für das erworbene Produkt. "Die Sat.1-Gold- Zielgruppe der Generation 49-plus entspricht im hohen Maße unserer eigenen", so 1-2-3.tv-Geschäftsführerin Iris Ostermaier.

    "Wir sind zuversichtlich, mit unserem besonderen Shoppingangebot eine attraktive Programmergänzung für den neuen Sender zu bieten, unsere Bekanntheit weiter auszubauen und neue Kundenkreise zu überzeugen", so Ostermaier weiter. Die Zuschauer von Sat.1 Gold bekommen ab Februar ein abwechslungsreiches Sortiment zwischen Kosmetik, Handtaschen, Haushaltshelfern, Mode und Accessoires zum Shoppen angeboten. Alle Infos zum im Januar gestarteten Free-TV-Sender Sat.1 Gold können Sie zudem hier nachlesen.


    Quelle: digitalfernsehen

    TunerA: Multifeed
    13°O, 19,2°O, 23,5°O, 28,2°O
    TunerB: LAMINAS OFC-1200
    45°O, 42°O, 40,0°O, 39°O, 36,0O, 33,0°O, 31,0°O, 28.2°O, 26,0°O, 23.5°O, 21,6°O, 19.2°O
    , 16,0°O, 13°O, 10,0°O, 9°O, 7°O, 5°O, 4,8°O, 0,8°W, 4°W, 5°W, 7°W, 8°W, 11,0°W, 12.5°W
    , 15°W, 18,0°W, 22,0°W, 24,5°W, 30°W
    TunerA/B: In Gebrauch
    0,8°W, 9°O, 13°O, 19.2°O, 23.5°O, 28.2°O
    Dreambox: 7000, 7020SI, 7020HD
    Telekom-Entertain

  • Sat.1 Gold verkündet erstmals Zuschauerzahlen


    Seit mittlerweile drei Wochen muss sich der neue Free-TV-Sender Sat.1 Gold auf dem deutschen TV-Markt beweisen - und das klappt trotz viel Kritik am Programm ziemlich gut, wie aus den ersten vorgelegten Zuschauerzahlen abzulesen ist.


    Bereits vor Sendestart war der neue Free-TV-Sender Sat.1 Gold mit seinem Programm, dass sich überwiegend aus Wiederholungen alter Formate zusammensetzt, in die Kritik geraten. Doch bei der anvisierten Zielgruppe der Damen zwischen 49 und 64 Jahren kommt der Best-Ager-Sender trotz dessen an. In den ersten drei Wochen auf Sendung konnte Sat.1 Gold Spitzenwerte von bis zu 0,7 Prozent Marktanteil für sich verbuchen. Die durchschnittliche Sehbeteiligung lag seit dem Startschuss Mitte Januar bei 0,4 Prozent, wie ProSiebenSat.1 am Freitag bekannt gab. Bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lag der Wert im Schnitt bei 0,3 Prozent.


    "Sat.1 Gold ist offensichtlich eine Bereicherung im deutschen TV-Markt", erklärte Senderchef Marc Rasmus anlässlich dieser ersten Zahlen. Schon der Auftakt mit der "Wanderhure" war für den Spartensender ein Erfolg: Der Spielfilm sowie die anschließende Doku über das wirkliche Leben von Wanderhuren im Mittelalter brachten es auf 1,9 und 3,4 Prozent Sehbeteiligung.

    Mit jeweils bis zu 0,8 Prozent gehören auch die Serie "Alles außer Sex" sowie "Mit Herz und Handschellen" zu den gefragtesten Formaten des Senders. "Richterin Barbara Salesch" schafft es auf bis zu 1,5 Prozent Quotenanteil, während die Eigenproduktion "Gesund und Lecker" bisher bis zu 1,0 Prozent erreichen konnte.

    Diesen Weg will der Frauensender für die älteren Semester auch in Zukunft gehen. So soll am Valentinstag ein Themen-Abend mit einem Adoro-Spezial die Zuschauerherzen höher schlagen lassen. Ab dem 11. März holt Sat.1 Gold mit "Geh' aufs Ganze!" dann eine weitere Game-Show aus dem Archiv.


    Quelle: digitalfernsehen

    TunerA: Multifeed
    13°O, 19,2°O, 23,5°O, 28,2°O
    TunerB: LAMINAS OFC-1200
    45°O, 42°O, 40,0°O, 39°O, 36,0O, 33,0°O, 31,0°O, 28.2°O, 26,0°O, 23.5°O, 21,6°O, 19.2°O
    , 16,0°O, 13°O, 10,0°O, 9°O, 7°O, 5°O, 4,8°O, 0,8°W, 4°W, 5°W, 7°W, 8°W, 11,0°W, 12.5°W
    , 15°W, 18,0°W, 22,0°W, 24,5°W, 30°W
    TunerA/B: In Gebrauch
    0,8°W, 9°O, 13°O, 19.2°O, 23.5°O, 28.2°O
    Dreambox: 7000, 7020SI, 7020HD
    Telekom-Entertain

  • Neuer Free-TV-Sender Pro Sieben Maxx zugelassen


    Die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) hat am 16. April eine Zulassung für die Verbreitung des neuen Free-TV-Senders „Pro Sieben Maxx“ erteilt. Der neue Unterhaltungsspartensender soll sich vornehmlich an ein männliches Zielpublikum zwischen 40 und 59 Jahren richten; er soll bundesweit verbreitet werden. Die Lizenz wurde bei der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) beantragt und hat eine Laufzeit von zehn Jahren, teilten die Medienanstalten am 16. April mit. Die Entscheidung der Medienanstalten steht noch unter dem Vorbehalt der medienkonzentrationsrechtlichen Prüfung durch die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK).


    Quelle: infosat