dyndns-Anbieter gesucht

  • Ich nutze für den fernzugriff auf meine Dreamboxen schon seit Jahren einen kostenlosen Account von no-ip.org.


    Nun hat ein Bekannter gesehen, wie ich von unterwegs auf meine Boxen zugreiefn kann. Das möchte er auch gerne und hat mich daher gebeten, das einzurichten.


    Jetzt wollte ich einen Account bei no-ip für ihn anlegen und stelle lese dort, der kostenlose Zugang müsse alle 30 Tage aktiviert werden.


    Meinen Zugang habe ich seit Jahren nicht ein einziges mal neu aktiviert. Er funktioniert einwandfrei.


    Ist das bei neuen Zugängen so?


    Gibt es eine kostenlose Alternative, bei der man nicht stets aktivieren muss?

    7020HD mit OE 2.0 und HDD WD 2 TB intern
    500HD mit ICVS und HDD WD 2 TB extern sata
    800HD mit OE 2.0 und HDD WD 500 GB extern USB

    Edited once, last by AltGr ().

  • Wenn sich die IP aber in den 30 Tagen nicht ändert (im Kabelnetz ist das üblich), kannst du soviel aktualisieren, wie du willst. No-IP schickt dir alle 30 Tage eine nette Erinnerung, dass du dich mit Captcha und allem Mist auf der Homepage anmelden sollst, um die IP "zu aktualisieren".
    Aus meiner Sicht wollen die einen damit nur auf die Seite locken und zu einem Premium-Account drängeln.


    Da ich KabelBW-Kunde bin, kann ich garnicht sagen, ob das auch auftritt, wenn sich die IP ab und zu ändert, aber es liest sich aktuell so.


    Weils mich genervt hat, bin ich jetzt einfach zu http://freedns.afraid.org/ gegangen und habe auf meinem NAS einen simplen Cronjob eingerichtet, der alle 10 Minuten eine URL abruft. Da sich meine IP nur in Ausnahmefällen ändert, brauch ich keinen ausgefuchsten Client. Sowas gibts für FreeDNS aber auch.

    so long
    m0rphU



    :aufsmaul: Kein Support per PN! :aufsmaul:

  • Hi,
    wenn man im Router sagt alle 24 Stunden trennen dann bekommt er zwar die selbe IP wieder aber er würde sich wieder beim DYNDNS-Anbieter anmelden und das Thema sollte gegessen sein.


    Es heißt ja nicht das sich die IP ändern muss sondern nur das ein Zugriff erfolgen muss.


    ciao

    ---
    7020, Combo, Solo2, Ultimo

  • Vielen Dank.

    7020HD mit OE 2.0 und HDD WD 2 TB intern
    500HD mit ICVS und HDD WD 2 TB extern sata
    800HD mit OE 2.0 und HDD WD 500 GB extern USB

  • Quote

    Original von Trial
    Hi,
    wenn man im Router sagt alle 24 Stunden trennen dann bekommt er zwar die selbe IP wieder aber er würde sich wieder beim DYNDNS-Anbieter anmelden und das Thema sollte gegessen sein.


    Es heißt ja nicht das sich die IP ändern muss sondern nur das ein Zugriff erfolgen muss.


    ciao


    nein, das reicht leider nicht aus, diese Erfahrung hatte ich gemacht.

    Viele Grüße
    Jürgen


    "Kaum macht man es richtig, .... schon geht es!"


    "Machen ist wie wollen, nur krasser!"

  • Quote

    Originally posted by Jogi29



    nein, das reicht leider nicht aus, diese Erfahrung hatte ich gemacht.


    Kommt auf den Anbieter an... bei Dyndns reicht es aus. Glaub aber die vergeben keine Free Accounts mehr.


    Grüße

    -->
    openwrt + minicom + screen = 24/7 Bootlog

  • bei mir war es ein Dyndns-Free-Account und die Zwangstrennung per Router war damals nicht ausreichend, vielleicht hat sich dies zwischenzeitlich geändert, das weiß ich nicht.

    Viele Grüße
    Jürgen


    "Kaum macht man es richtig, .... schon geht es!"


    "Machen ist wie wollen, nur krasser!"

  • Dann liegt das aber an deinem Router das er keinen automatischen relogin macht bei Dyndns.


    Grüße

    -->
    openwrt + minicom + screen = 24/7 Bootlog

  • Wie gesagt bei mir mit NO-IP und Fritzbox 7390 funktionierts ohne Probleme. :tongue:

  • DynDns.org = No Problemo !!!


    Für weitere Infos bitte PN. Ich berate gerne, wegen dem Problem der Zwangstrennung.

  • Jo marco777 hast recht. Ich vergesse immer mein Wissen zu posten. Sollte mich mal im Board schlau machen wo was ist ;)


    Dann komme ich auch bald in die Top10 Poster



    Gruß


    DbH

  • DynDNS dann aber nur (noch, ich habe noch ein altes account) noch kostenpflichtig, oder hast Du besseres Wissen?

  • die neuen accounts bei dyndns kosten geld.


    bei selfhost.bz gibts einen kostenlosen, muss aber alle 4 wochen bestätigt werden oder für 5 euro einmalig bleibt die bestätigung weg..


    hab das für einen bekannten gemacht, funzt prima, wenn man die 5 euro nicht scheut..

    Gruss Doc!



    „Auge um Auge und die ganze Welt wird blind sein!“Mahatma Ghandi


  • was für einen blödsinnigen post.... :zensiert:


    zum Thema,


    ich würde zu no-ip gehen oder eventuell myfritz von avm!

  • Es geht über einen Trick auch kostenlos bei Dyndns... Gefunden auf http://blog.thk-systems.de/archives/549



    Eine Möglichkeit einen kostenlosen DynDNS-Account (mit maximal einem Host) einzurichten bietet die Firma D-Link an:


    1. Bei D-Link-DDNS registrieren
    2. Den Link in der üblichen Aktivierungs-Mail aufrufen und damit den Account bestätigen und anschließend mit den Zugangsdaten anmelden.
    3. Einen neuen Host mit einem beliebigem (noch freiem) Namen hinzufügen. (Leider geht eben nur maximal einer, ansonsten kostet es auch hier Geld.)
    4. Auf dem PPP-Router ‘ddclient‘ (gibt es auch als Debian-/Ubuntu-Paket) installieren und die D-Link-DDNS-Zugangsdaten eingeben und den angelegten Hostnamen auswählen.


    Schon steht der DDNS-Eintrag zur Verfügung und wird jedesmal bei einer (neuen) PPP-Einwahl mit der jeweils aktuellen IP-Adresse aktualisiert.


    Mit den D-Link-DDNS-Zugangsdaten ist es übrigens auch möglich sich bei dyndns.com direkt anzumelden.

    "Diejenigen, die ihre Freiheit zugunsten der Sicherheit aufgeben, werden am Ende keines von beiden haben - und verdienen es auch nicht." Benjamin Franklin