Raspberry Pi und Dreambox

  • Hallo liebe Forengemeinde,


    Ich habe eine frage.


    Ich plane demnächst eine Raspberry Pi zu kaufen, wo XBMC läuft.
    Auch möchte ich darüber Live Fernsehen wie bei der Dreambox gucken.


    Nur... ist es möglich, das die Dreambox den Live Stream an die RaspiPi mit XBMC zu Streamen?


    Ich habe eine Dreambox DM 800HD, original natürlich. Image basiert auf OE 2.0, build datum: 13.03.2013


    Und wenn es möglich wäre, in wie fern? Muss ich jeden Kanal in die RaspiPi selber eintragen, oder wird sogar die Kanal liste auf die RaspiPi übertragen?


    Habt ihr vielleicht selber sowas am laufen? Die Dreambox soll nicht komplett ersetzt werden, aber habe lust auf neues :grinning_squinting_face:


    Für eure Ratschläge wäre ich sehr dankbar.


    MfG, Dani

  • mit z.B. openelec oder raspbmc gibt es aktuelle xbmc Versionen auch für die pi.


    nur muss man separat zur pi von der pi-homepage dann den mpeg codec kaufen.


    bei xbmc frodo kann man dann das pvr-addon für den vu+ installieren, welcher auch mit der dreambox läuft.


    dabei werden die original Bouquets eingelesen, alternativ dazu kann man die auch lokal verwalten.
    epg gibt es auch.
    und picons kann man auch verwenden.


    ist zwar an manchen ecken noch etwas fummelig aber geht.

  • Quote

    Original von Hackfresse1703
    Und insgesamt ist die Performance sehr sehr unbefriedigend.


    booten knapp 60 sekunden, epg auf 1-2 sekunden.
    kanalauswahl zu bild 1 sekunde.


    zapping 1 sekunde pro kanal. aber geht oft nicht durch reboot => ich vermute da noch verbesserungspotential :)


    fazit: ich habe zzt eher mit stabilität als geschwindigkeit zu kämpfen.



    man müsste mal jemand finden der oe2.0 direkt auf die pi portiert. eventuell wäre das dann die optimale günstige "abgesetzter receiver" kombi :)
    da enigma für wesentlich schwächere kisten als die pi entwickelt wurde dürfte das sogar ziemlich flott laufen.


    wichtig ist dabei:
    1) den richtigen skin für xbmc auswählen z.B. backseat (viele sind zu überladen)
    2) booten von usb
    3) kein zu grosses bouquet (da bei jedem boot die epg daten und kanaldaten aktualisiert werden müssen bevor man auf tv zugreifen kann).


    bei mir laufen 2 pi's (schlafzimmer und kinderzimmer).
    beide per cec mit der tv fernbedienung gesteuert.
    einer davon hängt sogar direkt am usb des tv für die stromversorgung und verschwindet vollständig hinter dem tv :)

  • Hallo Zusammen,


    nachdem der Thread ein Jahr alt ist habe ich auch ein ähnliches Konstrukt...


    Ich habe eine Dreambox HD600 + eine Raspberry Pi + NAS.


    Über die Dreambox schaue ich momentan ganz normal TV per SAT bzw. nehme Filme auf. Auf meine Pi würde ich jetzt Raspbmc installieren damit ich über XBMC meine ganzen DVD Filme die auf der NAS liegen anschauen kann.


    Nun die Frage: Kann ich die Dreambox und die Raspberry irgendwie koppeln, sodass ich über die Pi auch TV schauen kann und auch an die Aufnahmen komme bzw. auch weiter hin aufnehemen kann? Oder halt umgekerht dass ich von der Dreambox über XBMC an die Filme auf meiner NAS komme?


    Gruß
    Philipp

  • Quote

    Original von jonopower
    Warum nicht die dream direkt mit dem NAS verbinden und das Plugin VideoDB nutzen ??!! :winking_face:


    Ich glaub das wird schwierig bei einer alten DM600 und Enigma 1 denn eine HD600 wie er schreibt gibt es nicht :winking_face:


    golfflips
    Schau mal ob da was mit nfs geht zu verbinden denke xbmc kann das und für live TV gab es auch was . Aber ob es das auch auf dem PI gibt bzw. Geht weiß ich nicht sorry .


    MFG
    KURTI

    DM One UHD
    DM 7080HD SSSS
    DM 8000 SST
    DM 800se ohne Tuner

  • Kurti79: Ups sorry. Ich hab inzwischen eine 800HD.


    Kann denn VideoDB auch so schön die ganzen FilmTags laden (Cover / Trailer) etc. wie XBMC?

  • Oh na das hört sich ja gut an! Das liest sich ja so ähnlich wie XBMC!
    Ich hab die Dreambox 800 HD Se :winking_face:

  • ich werde die Tage mal schauen, was die neuen Treiber hergeben, ggf. haut der ja etwas raus, denke werde am WE das ganze mal checken, da ich keine Toolchain mit GCC4.7 habe... werde ich es direkt auf dem Gerät bauen lassen.


    Mal schauen, ggf. geht es damit gescheiter
    http://www.raspberrypi.org/qua…-bounty-we-have-a-winner/

  • Ich denke das hat was mit dem urspünglichen Thread und dem raspberry zu tun :winking_face:


    Hoffentlich profitiert auch XBMC auf dem Raspberry von der besseren Grafikleistung :hurra:

    so long
    m0rphU



    :aufsmaul: Kein Support per PN! :aufsmaul:

  • Werden denn von VideoDB auch *.vob Dateien unterstützt. Alles was ich bisher dazu gefunden habe deutet leider nicht darauf hin..:-(

  • Hallo,


    hab da mal eine Frage. Habe den Rpi mit der Dreambox verbunden. Es ist OpenElec 4.04 und das aktuellste Xbmc installiert. Woran kann es liegen, dass ich nur HD Streams schauen kann aber bei SD Streams nur Ton höre?


    Danke


    Kai