wie mit XFS formatieren?

  • Ausgangspunkt von tagelangen Bastelarbeiten war, dass ich unter 1.6 vermehrt Abbrüche beim Abspielen von aufgezeichneten Sendungen hatte.


    Bin dann auf 2.0, hier durchlaufe ich gerade schmerzhafte Lernkurven ..., kenn mich mit Dream und Linux nicht wirklich aus, mach ich auch nicht jeden Tag.


    Jetzt zu meiner Frage:


    Möchte meine Festpallte 2 TB, WDD, jetzt neu initalisieren. Ist bei Unix glaube ich der Begriff für Windows Formatieren, oder?


    Hab irgendwie mitbekommen, dass es unter 2.0 ein neues Dateisystem, XFS, gibt. Ist das besser? Bekomme ich das automatisch, wenn ich unter 2.0 initalisiere?


    Wie muß ich vorgehen?

  • Am besten per telnet auf die box gehen und dann mit "mkfs.xfs /dev/xxx" (hochstwahrscheinlich xxx=sda1) formatieren.
    Den mountmanager brauchst du eigentlich garnicht.
    Ich hab das dann auch alles manuell in /etc/fstab eingetragen.
    uuid kriegst du mit "ls -l /dev/disk/by-uuid"
    und dann das ganze per fstab nach /media/hdd mounten.
    Anschließend noch nen ordner "movie" auf der gemounteten hdd erstellen und fertig.
    Eintrag in der fstab sieht dann in etwas so aus...

    Code
    /dev/disk/by-uuid/cb77a650-b3c1-408a-9b12-a3004cb20abd /media/hdd auto defaults 0 0


    Ps.Vielleicht hinterher nochmal das settings file in /etc/enigma2 überprüfen ob da alles sauber drin steht,aber ansonsten solltes das gewesen sein.
    Ach und falls du erstmal, am anfang, sehen willst wie alles devices belegt sind(weiß ja nicht ob du noch mehr geräte intern dran hast) dann einfach fdisk -l eingeben.

    “If you think this has a happy ending, you haven't been paying attention.”

  • Vorher muss das Pakekt xfsprogs noch installiert werden, sonst fehlt die xfs-Unterstützung.


    Bei Gemini kann man das bequem per BluePanel erledigen.