Umfrage: Wie spart Ihr bei immer mehr steigenden Stromkosten?

  • Quote

    Original von TeHC


    Na, da machst du dir es aber ziemlich einfach.
    Fitnessrad=Fitnesscenter ,das passt ja wohl überhaupt nicht.


    Wieviel Strom soll denn dabei rauskommen, wenn du mit dem Fitnessrad trampelst ?


    Wie gesagt, habe ich mir einen 500 Watt Windgenerator gekauft und werde es an einem Fitnessrad oder einem Fahrrad am Hinterrad direkt an der Achse verbinden (fester Standort) und strampeln, was dabei an Strom produziert wird hängt von der Dauer bzw. auch von der Schnelligkeit ab, muss natürlich erst noch Tests machen.

  • Was an Kw ballert Ihr denn im Jahr durch? Das wäre doch mal interessant.
    Bei mir, 3 Personen Inc.Tochter sind es 5400 Kw im Jahr.Das ist sehr viel.


    Und Ihr?


    Cocky

    1,2 m Schotel Technisat
    Jaeger SMR 1224 EL 36V Reed Motor
    Superjack DP-6600

  • Quote

    Original von kodo
    Rekord war knapp 10000KWh bei 6 Erwachsenen :loudly_crying_face:
    Inzwischen ca. 8500 und fallend bei 4 Erwachsenen


    Jo Kodo ,mit Mutter kommen wir auch auf Ca 8300Kw.


    Cocky

    1,2 m Schotel Technisat
    Jaeger SMR 1224 EL 36V Reed Motor
    Superjack DP-6600

  • Ich hab im Jahr 2012 3456,4 kWh von eOn bezogen.
    Ich hab allerdings ein PV-Anlage mit Eigenverbrauch laufen. (natürlich angemeldet)



    Hallo kopernikus2005,
    dir ist aber schon bewusst daß du gegen das Erneuerbare-Energien-Gesetz
    und Stromeinspeisungsgesetz verstößt. Außerdem hinterziehst du Steuern (Stromzähler dreht rückwerts).


    Außerdem entspricht dein Wechselrichter warscheinlich nicht der geforderten Norm. Was passiert wenn dein Stromanbieter mal das Netz für Wartungsarbeiten abstellt? Speist du dann immer noch ein?


    Das ganze ist nicht grade ungefährlich.


    Es fehlt z.B.:
    Überspannungsablerter,
    Hast du Sicherungen?



    Quelle:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Erneuerbare-Energien-Gesetz

  • am meißten kann man sparen wenn man alte kühlgeräte, trockner, Geschirrspüler und Heizungspumpen auf aktuelle Energiesparende Geräte tauscht.


    Die Dinge rechnen sich recht schnell - teilweise schon nach 5 Jahren

  • und nen Plasma gegen nen LED tauscht.
    Duck und gaanz schnell wegrenn....... :tongue:

    setitup


    - Ich bin zwar kein Gynäkologe, aber ich schau's mir mal an :grinning_face_with_smiling_eyes:


  • Wie kommst du darauf, dass bei diesem Einspeiswechselrichter die Sicherheit fehlt, obwohl sie vorhanden ist, hast du den link unten nicht gelesen?
    Quelle:
    http://www.solarzellen-shop.de…hselrichter-fuer-12v.html


    Hier nochmal....
    Sicherheit vorhanden
    Netz: Über-/Unterspannung, Über-/Unterfrequenz, Erdschlussfehler, Gleichstromisolationsfehler,Schutz vor Inselbetrieb
    Kurzschluss: Wechselstromeingang: Eingangsdiode/Elektronische Schaltung/ Wechselstromausgang: Ausgangsrelais/Elektronische Schaltung
    Eine Netzüberwachung, auch als "ENS" bekannt, ist im WSN 500 bereits integriert, sie verhindert bei Ausfall oder Abschalten des öffentlichen Stromnetzes bzw. Spannungs- oder Sinus-Schwankungen eine unkontrollierte Inselbildung.


    Würde ich die Kilowattstunden abrechnen lassen, dann würde ich sogar noch Geld bekommen von den Anbietern, die eigentlich von mir Profit machen. Als Verbraucher zahlt man durchschnittlich 25 Cent pro Killowattstunde und als Einspeiser würde ich zwischen 35 bis 45 Cent bekommen! Bei mir kommt es sowieso nicht zum Überschuss und bei vielen Stromzähler das Zählwerk rückwärts blockiert ist, praktisch total kostenlos einspeisen und die Anbieter 100% Gewinn machen.

  • Quote

    Original von Bschaar
    ich hab gehört RWE ist hier pflicht :grinning_squinting_face:


    die haben es ja auch nötig, denen langt die EU subvension nicht für die Äcker auf denen sie nichts anbauen. :winking_face:


    Quote

    Agrar-Subventionen für RWE und Rheinmetall


    Hauptgrund für diesen Missstand ist laut Rickelmann „die Brüsseler Geldmaschinerie“: 60 Milliarden Euro verteilt die EU pro Jahr an die Landwirtschaft und an die verarbeitende Industrie – der Autor nennt es „die größte steuerliche Geldverschwendung aller Zeiten“. Oder anders ausgedrückt: Jeder vierte Euro, der in der EU an Steuern gezahlt wird, fließt in die Unterstützung des Agrarsektors.


    Wer glaubt, dass dieses Geld vor allem bei den kleinen Bauern ankommt, der irrt gewaltig. „Während die Branchenriesen finanziell gemästet werden, sind die ansonsten spendablen staatlichen Geldverteiler bei den kleineren Betrieben eher knauserig.“

    TunerA: Multifeed
    13°O, 19,2°O, 23,5°O, 28,2°O
    TunerB: LAMINAS OFC-1200
    45°O, 42°O, 40,0°O, 39°O, 36,0O, 33,0°O, 31,0°O, 28.2°O, 26,0°O, 23.5°O, 21,6°O, 19.2°O
    , 16,0°O, 13°O, 10,0°O, 9°O, 7°O, 5°O, 4,8°O, 0,8°W, 4°W, 5°W, 7°W, 8°W, 11,0°W, 12.5°W
    , 15°W, 18,0°W, 22,0°W, 24,5°W, 30°W
    TunerA/B: In Gebrauch
    0,8°W, 9°O, 13°O, 19.2°O, 23.5°O, 28.2°O
    Dreambox: 7000, 7020SI, 7020HD
    Telekom-Entertain

  • den meisten strom hier im haus verbraucht die heizungspumpe, ca. 800 kw pro jahr, insgesamt haben wir 6400kw mit 2 personen, allerdings wird das wasser elektrisch erhitzt mit elektronischen durchlauferhitzern..


    weiss der geier wo der verbrauch herkommt, an allem schalter, kein standbykram, trockner nur bei scheisswetter, led-beleuchtung oder sparzeugs usw..


    das einzige was durch läuft tagsüber ist eine 10watt teichpumpe und mein imac mit 32 watt

  • Einspeiswechselrichter....
    wusste garnicht, das es sowas gibt :winking_face: , aber ein Frage kommt mir da. Hausstromanschlüsse sind eigentlich immer 3phasig, die auf mehrere 2phasen aufgeteilt sind. Der Einspeisewechelrichter ist ja nur an einer Phase angeschlossen. Ist das ein Problem, bzw. wird dann nur diese eine Phase "gespeist"?

  • oft muss man wirklich mal was nachmessen!
    mein garagentor hat im STANDBY! sage und schreibe 50W 24/7 verbraucht und nicht wie in der beschreibung angegeben 3W!
    nach rücksprache mit der erzeuger-firma wurde dann der trafo getauscht und nun verbraucht das garagentor wirklich nur 3W im standby!

    Gruß Jammy


    _________________________


    Eine Leben ohne Dreambox ist möglich, aber sinnlos! :winking_face:

  • Quote

    Original von Jammy
    oft muss man wirklich mal was nachmessen!
    mein garagentor hat im STANDBY! sage und schreibe 50W 24/7 verbraucht und nicht wie in der beschreibung angegeben 3W!
    nach rücksprache mit der erzeuger-firma wurde dann der trafo getauscht und nun verbraucht das garagentor wirklich nur 3W im standby!

    Welcher Hersteller ist das?

  • Strombedarf 2011 = 3.500 kwh und 3.500 kwh für die Wärmepumpe (Heizung) und 1.200 kwh für die Wärmepumpe Warmwasserspeicher. Die monatlichen Kosten rein für die Warmwassererwrämung liegen im Schnitt bei 12 - 15 Euro brutto. Heizkosten für 2012 gesamt = 760 Euro brutto bei 150 m2 und 4 Personen.


    2012 Montage einer PV Anlage mit 8,5 kwP. Stromverbrauch 2012 nur noch 2.400kwh. Rückerstattung von der eon =535 Euro. Produktion der PV Anlage inklusiv Eigenbedarf = 2.200 Euro netto. Kosten der Installation 16.500 Euro netto. Bei gleichbleibender Jahresproduktion hat sich die Anlage bereits nach 7,5 Jahren abbezahlt. Wahrscheinlich sogar noch eher, da man den Eigenverbrauch ja nun nicht mehr vom Stromanbieter beziehen muss, sondern dieser noch mit je 12 cent pro kwh vergütet wird.


    - Die TV-Anlage wird mit Funksteckdosen vor dem ins Bett gehen ausgeschaltet. Wichtig: Die Dream immer vorher sauber herunter fahren.


    - Den Kindern habe ich beigebracht, dass ungenutztes Licht Geldverschwendung ist. Seitdem achten die schon von ganz alleine darauf, dass kein Licht vergessen wird, auszuschalten.


    - Wegen dem Eigenbedarf der PV-Anlage werden die Waschgänge der Waschmaschine, Bügeln, Spülmaschine usw. hauptsächlich bei Sonnenschein durchgeführt.

  • Hallo kopernikus2005, dein Postfach ist voll.
    Ich wollte es dir eigentlich als PM zukommen lassen.



    Quote

    Schutz vor Inselbetrieb Kurzschluss:


    Das Bedeutet daß es ein Insel Wechselrichter ist.


    Quote

    Würde ich die Kilowattstunden abrechnen lassen, dann würde ich sogar noch Geld bekommen von den Anbietern, die eigentlich von mir Profit machen. Als Verbraucher zahlt man durchschnittlich 25 Cent pro Killowattstunde und als Einspeiser würde ich zwischen 35 bis 45 Cent bekommen! Bei mir kommt es sowieso nicht zum Überschuss und bei vielen Stromzähler das Zählwerk rückwärts blockiert ist, praktisch total kostenlos einspeisen und die Anbieter 100% Gewinn machen.


    Somit müßtest du dem Finanzamt auch Umsatz-Steuern zahlen.
    Außerdem hast du mit deimem Stromanbieter kein Vertrag geschlossen
    daß du überhaupt Strom liefern darfst.


    Im eBay usw. bekommt man jede menge verschiedene Wechselrichter.
    Aber nicht jeden darf man zum Einspeisen benutzen.
    Die Gesetze dafür werden jedes Jahr strenger.


    Hier nur ein Beispiel:
    Youtube

  • Quote

    Original von joergm6
    Einspeiswechselrichter....
    wusste garnicht, das es sowas gibt :winking_face: , aber ein Frage kommt mir da. Hausstromanschlüsse sind eigentlich immer 3phasig, die auf mehrere 2phasen aufgeteilt sind. Der Einspeisewechelrichter ist ja nur an einer Phase angeschlossen. Ist das ein Problem, bzw. wird dann nur diese eine Phase "gespeist"?


    Altbauwohnungen haben meistens nur 1 Phase, das sind in der Regel die Wohnungen wo noch Schraubsicherungen vorhanden sind, wie bei mir in der Wohnung. Bei 3 Phasen-Anschlüsse muss man noch zusätzlöiche Sicherheits-Vorschriften mit einem Einspeisewechselrichter beachten.