Reel Multimedia ist insolvent

  • Reel Multimedia ist insolvent


    Das Rätselraten um Reel Multimedia hat ein Ende. Der deutsche Elektronikhersteller musste bereits im Dezember wegen drohender Zahlungsunfähigkeit Insolvenz anmelden.


    Nachdem das Unternehmen seit Beginn des Jahres telefonisch nicht zu erreichen ist und auch der Online-Shop auf der eigenen Website abgeschaltet wurde, wird im Reelblog von Robert M. K. Schmidt das bestätigt, was viele Kunden bereits in Internetforen befürchteten: Reel Multimedia ist insolvent. Das berichtete das DF-Schwesternmagazin DIGITAL INSIDER.


    Dem Blog-Bericht zufolge hat Firmengründer Ibrahim Bas im eigenen Supportforum geschrieben, dass Reel Multimedia im Dezember wegen "drohender Zahlungsunfähigkeit" beim Amtsgericht München einen Insolvenzantrag gestellt habe. Ursache dieser Schieflage soll die Schließung der chinesischen Guide-Trend Company sein, die für Reel die Gehäuse der Reelbox Avantgarde geliefert hat. Versuche, die Produktion nach Europa zu verlagern, scheiterten angeblich.

    Dadurch hängen derzeit die Kunden von Reel in der Luft, denn wie es in dem Blog heißt, sind alle Geschäftsaktivitäten des Unternehmens gesperrt. "Entsprechend können aktuell keine Fragen zu Erfüllung von Garantieansprüchen, Rückerstattung geleisteter Vorkasse oder Rückgabe von Geräten, die bei dem von Reel-Multimedia beauftragten Service Center liegen, beantwortet bzw. bearbeitet werden", wird im Blog berichtet. Weiter heißt es, dass der Service von Ibrahim Bas privat finanziert weitergeführt werden soll. Die Firma ist derzeit immer noch nicht per Telefon zu erreichen.


    Quelle: digitalfernsehen

    Images

    TunerA: Multifeed
    13°O, 19,2°O, 23,5°O, 28,2°O
    TunerB: LAMINAS OFC-1200
    45°O, 42°O, 40,0°O, 39°O, 36,0O, 33,0°O, 31,0°O, 28.2°O, 26,0°O, 23.5°O, 21,6°O, 19.2°O
    , 16,0°O, 13°O, 10,0°O, 9°O, 7°O, 5°O, 4,8°O, 0,8°W, 4°W, 5°W, 7°W, 8°W, 11,0°W, 12.5°W
    , 15°W, 18,0°W, 22,0°W, 24,5°W, 30°W
    TunerA/B: In Gebrauch
    0,8°W, 9°O, 13°O, 19.2°O, 23.5°O, 28.2°O
    Dreambox: 7000, 7020SI, 7020HD
    Telekom-Entertain

  • das war ab zu sehen da der Hersteller nie leifern konnte und zu dem nicht auf Kundenwünsche eingegangen ist und heute ist Smart das Design und nicht PC Tower mässig

  • Das ist doch ein Wahnsinn denn Dr Dish hat erst letztens noch auffällig positiv über die neue Box berichtet.


    Denken die Leute eigentlich das der gemeine Konsument nicht eins und eins zusammen zählen kann.

  • Mir tuen eher die Leute leid, die per Vorkasse bezahlt haben und jetzt auf Ware warten ohne
    eine Chance, an ihr Geld zu kommen. Ausserdem werden die Leute, bei denen die Box noch
    in Garantie ist, ein mulmiges Gefühl haben.

  • Das ist ja kagge und tut mir leid.. Das lese ich erst jetzt.
    Ich hatte damals auch ne Reelbox und war dort auch im Forum aktiv und wäre auch dabei geblieben, wenn das CAM-handling vom VDR nicht so beschissen gewesen wäre.
    Da hoff ich mal für RMM das das noch was wird ...

  • Reelbox-Verkauf geht trotz Insolvenz weiter


    Wegen drohender Zahlungsunfähigkeit musste der deutsche Elektronikhersteller Reel Multimedia im Dezember Insolvenz beantragen. Die Reelbox wird aber dennoch weiter verkauft.


    Trotz des im Dezember 2012 beantragten Insolvenzverfahrens von Reel
    Multimedia geht der Verkauf der Reelbox allem Anschein nach weiter. Ibrahim Bas, Sales Manager bei Reel, bietet nun über die Roxxs Handels GmbH die Reelbox an. Die Version Avantgarde 2 ist nach Angaben des Webshops verfügbar, der Status der Geräte Avantgarde 3S und 3C sowie des Netclients 2 wurden vor Kurzem auf "im Zulauf" geändert, wie das DF-Schwesternmagazin DIGITAL INSIDER am Montag berichtete.


    Darüber hinaus verkauft die Roxxs unter anderem auch Set-Top-Boxen der Marken Atemio, VU+ und Dream sowie CI-Plus-Module wie zum Beispiel das von Kabel Deutschland oder HD Plus.

    Im Dezember 2012 musste Reel wegen drohender Zahlungsunfähigkeit Insolvenz anmelden. Grund ist nach Angaben von Ibrahinm Bas die Schließung der chinesischen Guide-Trend Company, die für Reel die Gehäuse produzierte. Wer die Fertigung sowie die Weiterentwicklung der Software für die Reelbox übernommen hat, ist nicht bekannt.


    Quelle: digitalfernsehen

    TunerA: Multifeed
    13°O, 19,2°O, 23,5°O, 28,2°O
    TunerB: LAMINAS OFC-1200
    45°O, 42°O, 40,0°O, 39°O, 36,0O, 33,0°O, 31,0°O, 28.2°O, 26,0°O, 23.5°O, 21,6°O, 19.2°O
    , 16,0°O, 13°O, 10,0°O, 9°O, 7°O, 5°O, 4,8°O, 0,8°W, 4°W, 5°W, 7°W, 8°W, 11,0°W, 12.5°W
    , 15°W, 18,0°W, 22,0°W, 24,5°W, 30°W
    TunerA/B: In Gebrauch
    0,8°W, 9°O, 13°O, 19.2°O, 23.5°O, 28.2°O
    Dreambox: 7000, 7020SI, 7020HD
    Telekom-Entertain