Kabel-Offensive Kabel Deutschland

  • Nach dem Säbelrasseln der letzten Wochen, nun also der erste Versuch eines Warnschuss!


    Quote

    KDG: Ausspeisung von ARD/ZDF-Sendern immer wahrscheinlicher
    Eine Ausspeisung von öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern zum Jahreswechsel wird bei Kabel Deutschland immer wahrscheinlicher. Sollte der seit Monaten andauernde Streit um die Einspeisegebühren mit ARD und ZDF nicht bis zum Januar 2013 gelöst sein, droht KDG-Chef Adrian von Hammerstein mit Konsequenzen.


    http://www.digitalfernsehen.de…scheinlicher.94511.0.html

  • Sobald das passiert hab ich Eins-Fix-Drei eine Schüssel aufgehängt...


    Oder kann ich auf die GEZ-Gebühren verzichten, weil's ja nicht mehr eingespeist wird?

  • Haha ... genau!


    Aber dafür haben die ja auch schon eine Lösung: es kommt ja die Haushalt-Pauschal-GEZ-Gebühr, d.h. die bloße Anmeldung beim Einwohnermeldeamt erzeugt eine Gebühr für TV.


    You can run, but you can't hide.


    ;)

    checking for long long... yes
    checking for long double... yes
    +++ Divide By Cucumber Error. Stopping. +++

    Edited once, last by mamba0815 ().

  • trotzdem muss der zugang zu den ör gewährt sein und sei es nur per dvb-t!
    was natürlich denn ein anderes problem wäre...

  • Quote

    Originally posted by schussel
    Nach dem Säbelrasseln der letzten Wochen, nun also der erste Versuch eines Warnschuss!


    Als wäre KDG hier in der Position, Warnschüsse abzugeben. Die herbeigewünschte "Klärung" soll ja sicher darin bestehen, dass weiterhin doppelt bezahlt wird - der Fakt, dass man hier jede Menge HD-Programm umsonst bekommt und sich gefälligst darüber freuen sollte, es den eigenen Kunden ohne jede Mehraufwendung bereitstellen zu können, kommt dem von Gier zerfressenen Monopolisten ja gar nicht in die Gedankengänge. Ich hoffe nur, die ÖR schießen mit der ganzen Macht des Gesetzes, der BNA und des Kartellamts zurück - das wäre schon so lange fällig.


    Widrigenfalls müsste man dann langsam anfangen, die gezahlte GEZ für die verweigerten Sender mal auszurechnen und die Kabelrechnung um diesen Betrag zu mindern...

  • Quote

    Original von ABPSoft
    [...]Widrigenfalls müsste man dann langsam anfangen, die gezahlte GEZ für die verweigerten Sender mal auszurechnen und die Kabelrechnung um diesen Betrag zu mindern...


    Ich würde es eher bei der GEZ rausrechnen...


    Ich versteh nämlich immer noch nicht, warum ich über meine GEZ-Gebühren für den Betrieb der DVB-T-Funktürme und die Verbreitung des Signals per DVB-S2 über Astra bezahlen soll. Schließlich könnten doch auch SES Astra und die Betreiber der Funktürme separate Nutzungsverträge mit den Kunden abschließen, damit die Kunden die Infrastruktur bezahlen.
    Irgendwie ist das System doch faul, wenn einerseits für den Betrieb der DVB-T-Funkinfrastruktur und der Sat-Infrastruktur die GEZ-Abgabe verwendet wird, aber für die DVB-C-Infrastruktur keine Mittel zur Verfügung gestellt werden (und der Kunde dies doppelt zahlen soll). Entweder der Kunde entscheidet sich für einen Empfangsweg und bezahlt über die GEZ für ALLE(!) Infrastruktur gleichermaßen oder der Kunde bezahlt über die GEZ für KEINE Infrastruktur, sondern schließt mit dem Infrastrukturanbieter separate Lieferverträge.


    Schließlich muss man ja auch beim IPTV-Anbieter für den Anschluß und das Signal separat bezahlen...


    Und was das "Must-Carry" seitens der LMA anbetrifft: Was soll der Scheiß? Entweder man hat einen freien Markt (und dann gibt's kein "Must-Carry") oder man hat ihn nicht. Und wenn man ihn nicht hat und aufdiktiert, was mindestens rein muss, dann hat man auch dafür gefälligst zu zahlen.

  • Ich gebe ABPSoft vollkommen Recht. Die KDG kriegt Ihren Hals nicht voll genug. Ich war auch lange (Zusätzlich, weil in den Betriebskosten enthalten) Zwangskunde bei der KDG. Die zocken doch nur ab und kassieren doppelt. Kein anderer (privater) Kabelnetzbetreiber macht sowas.
    Dazu noch die "Zwangsverschlüsselung" der privaten, digitalen SD-Programme ist eine Unverschämtheit.
    Da die KDG ja nur die analogen Programme abschalten darf, die nicht der Must-Carry Regelung unterliegen, dürfte es kein großer Verlust sein.
    Für die digitalen Programme besteht ohnehin vom Gesetzt her Einspeisepflicht.
    Oder hat von "uns" hier (speziell ReneRoman) noch eine "Röhre"?


    Ich wünsche den öffentlich rechtlichen Programmanbietern Große Erfolge bei der Durchsetzung Ihres Vorhabens, das schon lange überfällig ist.

  • Quote

    Original von Radiouwe
    [...]Für die digitalen Programme besteht ohnehin vom Gesetzt her Einspeisepflicht.


    Warte - eine Pflicht zur Einspeisung? Glaubst du wirklich, dass die KD das stören würde? Und wenn eine Einspeisepflicht besteht, warum werden dann u.a. die HD-Ableger nicht eingespeist?


    Quote

    Original von Radiouwe
    Oder hat von "uns" hier (speziell ReneRoman) noch eine "Röhre"?


    Ob du's glaubst oder nicht - ich schau noch in die Röhre..
    Allerdings schon länger digital.


    Übrigens: Auch ich finde die Grundverschlüsselung bei KD unverschämt. Aber egal, denn darum geht's nicht...


    Fakt ist doch, dass man mit der GEZ sowohl für die Sat-Ausstrahlung als auch für die DVB-T-Ausstrahlung bezahlt. Wenn ich jetzt mal dreist bin, würde ich behaupten, dass abseits der Regionen, wo auch die Privaten mit ausgestrahlt werden, DVB-T keinerlei relevanten Anteil an der Ausstrahlung hat. Und DVB-T ist auch (anders als behauptet) bei weitem nicht flächendeckend in Deutschland empfangbar.
    Und wenn gerade in den Ecken, wo halt keine Privaten ausgestrahlt werden, keiner das Signal nutzt (weil man entweder 'ne Schüssel oder ein Kabel hat), wozu müssen dort dann die DVB-T-Sender seitens der GEZ-Zahler bezahlt werden?


    Wenn also die Subventionierung von Empfangswegen, dann bitte für alle oder gar nicht. Denn eine selektive Subventionierung schafft eine Ungleichheit. Und wer behaupten würde, dass KD ja noch auf die Sat-Zuführung setzt: Warum hat KD denn erst ein Backbone-Netz aufgebaut? ;) Zumal selbst in Zeiten der Sat-Zuführung KD an SES Astra Geld abgedrückt hat, damit das KD-Signal übertragen wird...