FM Radio über DVB-T Tuner

  • hi zusammen


    habe einen DREAM Hybrid LG Combo C+T DVB-C Kabel + DVB-T Tuner in meiner 8000er.
    ist es möglich einen analogen Radio Sender zu empfangen?
    eigentlich wäre ja der frequenzbereich abgedeckt laut der beschreibung.
    oder ist dieser empfang nicht möglich?


    dann habe ich mir den tuner umsonst gekauft :hurra:

  • über meinen DVB-T tuner in die 8000 kommen nur DVB-T sender rein

  • mit einer Digitalbox wirst du wohl kaum Analogsender reinbekommen. ;)

    LG
    Karl

    «Einen Menschen erkennt man daran wie er wird, wenn er was wird»


    __________________________________________________________
    Dreambox 8000HD SSCS HDD +CF 8 Gb, Merlin
    Dreambox 7020HD SC HDD
    Dreambox 500 HD S
    Dreambox 7025 SC HDD +CF 2 Gb
    Dreambox 600 S
    NAS = 2x Synology DS109 3 TByte
    TV= Samsung UE40ES6300
    SAT = 45° Ost - 30° West


    [SIZE=7]Dieser Beitrag wurde schon vor Veröffentlichung 8 mal editiert.[/SIZE]

  • Der DVB-T Standard könnte durchaus auch Radio Kanäle Digital verbreiten.
    Wird in anderen Ländern auch gemacht nur in Deutschland nicht.
    Da wird immer noch auf DAB gesetzt was meiner Meinung nach der falsche Weg ist....
    Analog FM Radio Empfang ist nicht möglich mit einem DVB-T Tuner....

    gefundene Rechtschreibfehler beruhen auf einer individuellen Rechtschreibreform.

  • Hi,

    Quote

    Original von Skyrider79
    Der DVB-T Standard könnte durchaus auch Radio Kanäle Digital verbreiten.
    Wird in anderen Ländern auch gemacht nur in Deutschland nicht.
    Da wird immer noch auf DAB gesetzt was meiner Meinung nach der falsche Weg ist....


    sehe ich nicht so. Bei DVB-T gibt es immer noch Probleme sie bei >200 sauber zu empfangen. DAB ist ja als UKW Ersatz gemacht und in der Bewegung deutlich besser als DVB.


    ciao

    ---
    7020, Combo, Solo2, Ultimo

  • Quote

    Original von Trial
    Hi,


    sehe ich nicht so. Bei DVB-T gibt es immer noch Probleme sie bei >200 sauber zu empfangen. DAB ist ja als UKW Ersatz gemacht und in der Bewegung deutlich besser als DVB.


    ciao


    Das hängt aber nur damit zusammen, dass man bei DVB-T nie auf > 200 getestet hat...
    Und bei DAB+ wäre ich mir da auch nicht so sicher, ob da ein Empfang bei v > 200 sauber möglich ist [zumal prinzipiell ähnliche Übertragungsverfahren verwendet werden: DVB-T verwendet COFDM als Multiplex-Verfahreung und auf den Trägern dann QPSK, QAM-16 oder QAM-64, bei DAB(+) kommt ebenfalls COFDM zum Einsatz].

  • > 200


    meint ihr jetzt kmh? also fürs autoradio?



    ihr hapt probleme in D :tongue:

  • Hi,

    Quote

    Original von Bschaar
    > 200


    meint ihr jetzt kmh? also fürs autoradio?


    Jau das meinte ich. Für mph hats noch nicht gereicht:-)


    Küche und Auto sind die beiden einzigen Plätze wo ich noch "normales" Radio höre.


    ciao

    ---
    7020, Combo, Solo2, Ultimo

  • OK,


    ich werde am wochende meinen Veyron mal rausfahren und bei 200mph testen ;)




    so genuch OT

  • also bei über 200 da hab ich eher andere sorgen als der radioepfang im auto ...

    Dreambox 900 UHD SS
    Dreambox 8000 HD: SSSC/T, 2GB CF, DVD
    Qnap TS219 P II + 2TB + 3TB HDD


    NC+ HD
    Sky Germany HD

  • Hi,

    Quote

    Original von Bschaar
    ich werde am wochende meinen Veyron mal rausfahren und bei 200mph testen ;)


    den würde ich dafür nicht nehmen. In D gibt es ein gutes Dutzend "Serienautos" die das schaffen. Ich würde meinen RS6 Kombi nehmen und den Bugatti aufsparen wenn es mal 400 sein sollen:-)


    ciao

    ---
    7020, Combo, Solo2, Ultimo

  • Na ja - es gibt ja auch immer noch Radioempfang im ICE - mit 280 km/h... ;)


    Um aber auf's ursprüngliche Thema zurückzukommen:
    FM-Radio-Empfang ist über einen DVB-T-Tuner nicht möglich...


    Bei manchen TV-Sticks für'n Rechner hingegen gibt's "Hybrid"-Sticks, welche sowohl Analog-TV, Analog-Radio und DVB-T können. Da ist der HF-Teil immer der Gleiche und per Software wird dann ein "Schalter" auf dem Gerät umgelegt, mit dem dann zwischen den Betriebsarten gewechselt wird. Dies ist aber bei den Tunern von DMM nicht vorgesehen/möglich.
    Bei DVB-T/-C-Tunern ist es ähnlich - der HF-Teil ist identisch, lediglich die nachgeschaltete Verarbeitung der Daten (COFDM+QAM oder QAM, welche FEC, mit oder ohne Guard-Intervall usw. usf.) wird "umgeschaltet". Deshalb ist bei all diesen Tunern immer halt nur einer der Tuner gleichzeitig verwendbar...