OE2.0 Wie kann man erkennen ob die HDD in ext4 formatiert ist?

  • Hallo Zusammen


    Ich bin gerade dabei mich in die OE2.0 einzuarbeiten. Leider bin ich nur USER und nicht so vertraut mit programmier Details.
    Ich habe jetzt die bei meiner DM8000 die Festplatte mit dem Speichermanager von DMM neu formatiert und ich kann nirgens erkennen ob es jetzt ext3 oder ext4 formatiert ist.
    Im fstab steht nur noauto.
    Gibt eine Anzeige (die man im Telnet) eingeben kann um das zu sehen??


    Zum weiteren habe ich gelesen, dass man ext3 in ext4 konvertieren kann. (Ohne die Daten zu verlieren)


    Auch hier welche eingaben müssen da gemacht werden??


    Danke vielmals


    Gruss msxler

  • Quote

    Originally posted by msxler
    Ich habe jetzt die bei meiner DM8000 die Festplatte mit dem Speichermanager von DMM neu formatiert und ich kann nirgens erkennen ob es jetzt ext3 oder ext4 formatiert ist.
    Im fstab steht nur noauto.
    Gibt eine Anzeige (die man im Telnet) eingeben kann um das zu sehen??


    Code
    cat /proc/mounts


    Das zeigt allerdings, wie es gemounted ist, nicht wirklich was da für ein FS drauf ist. Um 100% sicher zu sein, braucht man dumpe2fs, aber das liegt bei Dreams üblicherweise nicht dem Image bei. Könnte sich aber mit OE2.0 geändert haben. Dann

    Code
    dumpe2fs /dev/sda1 | head


    und das Gerät anpassen. Ein ext4 erkennt man an extent unter den Filesystem Features.


    Quote

    Zum weiteren habe ich gelesen, dass man ext3 in ext4 konvertieren kann. (Ohne die Daten zu verlieren)
    Auch hier welche eingaben müssen da gemacht werden??


    Willst Du das wirklich? Du kommst nicht mehr zurück, kannst also kein OE1.6 mehr nutzen, ohne das FS zu versenken. Das will wohlüberlegt sein...


    HTH,
    Andre.

  • Quote

    Originally posted by ABPSoft
    Um 100% sicher zu sein, braucht man dumpe2fs, aber das liegt bei Dreams üblicherweise nicht dem Image bei.


    Ah, silly me. Geht dank udev einfacher:

    Code
    root@dm800:~# blkid /dev/sda1
    /dev/sda1: LABEL="hdd" UUID="49bde8eb-f1f7-4a89-9c56-9ad640979f5e" TYPE="ext2"


    HTH,
    Andre.

  • Quote

    Original von ABPSoft


    Ah, silly me. Geht dank udev einfacher:

    Code
    root@dm800:~# blkid /dev/sda1
    /dev/sda1: LABEL="hdd" UUID="49bde8eb-f1f7-4a89-9c56-9ad640979f5e" TYPE="ext2"


    HTH,
    Andre.


    Super genau dass wollte ich sehen. Danke vielmals für die schnelle Antwort.


    msxler

  • BTW, blkid ist sogar noch cooler, ohne Parameter sagt es einem alles, was sich zu irgendwelchen angeschlossenen block devices sagen lässt:

    Code
    root@dm800:~# blkid
    /dev/sda1: LABEL="hdd" UUID="49bde8eb-f1f7-4a89-9c56-9ad640979f5e" TYPE="ext2"
    /dev/sdb1: LABEL="USB1" UUID="9fd3eef8-1f06-4784-8e65-bf5561c8163c" TYPE="ext3"


    Was die Konvertierung von ext2/3 nach ext4 angeht, kann ich nur auf https://ext4.wiki.kernel.org/i…n_ext3_filesystem_to_ext4 verweisen, da steht alles was es zu wissen gibt. Vorher umount versteht sich ;)


    HTH,
    Andre.

  • Würde ich mir gut überlegen, auf ext4 zu gehen. Ist für unsere Zwecke nicht optimal, da zu viel Overhead mit Journaling. Selbst mit Writeback und Journal aus, kann es durchaus zu Rucklern in Aufnahmen kommen, welche sehr lästig sind.


    Gibt genügend User, die von ext4 wieder auf ext2 zurück formatiert haben, um die Ruckler endlich wieder los zu werden.

  • Hallo.


    ich habe meine HDD unter OE2.0 neu initialisiert. Zur Auswahl steht (standardmäßig) nur ext4. Mit dem o. g. Befehl habe ich dann mal abgefragt und was steht da? Ext3. Dachte ich hätte jetzt ext4 so wie es im Gerätemanager auch steht. Dem ist aber nicht so. oder bzw. geht das initialisieren mit ext4 überhaupt?


    Gruß


    DT

  • Das ist bei mir auch passiert: mit dem DMM Speichergerätemanager initialisiert und nach dem nächsten Neustart als ext3 gemountet.


    Mit Bluanel initialisiert - wird immer als ext4 gemountet, aber wird vom DMM Speichergetätemamager nicht erkannt und soll neu initialisiert werden.


    Schon etwas strange das Ganze.

  • Hallo,


    ich habe heute das neueste Image (OE2.0) geflasht. Jetzt steht bei der HDD im Gerätemanager des BP (3.2) auch korrekt ext3 und nicht ext4 wie bisher.


    Gruß


    DT