Lost in Translation

  • Nicht wirklich, aber das kannst du nicht wissen. Und du hast auch sicher gewartet bis die box von selbst beim ersten Boot nach dem Auspacken rebootet hast und nicht einfach abgedreht - weil das Befreien im FAT dauert DEUTLICH länger und wenn man vorher abdreht dann fehlt die Hälfte im Image.

  • Code
    mkfs.vfat -F 32 /dev/sda1


    Keine Probleme hier.


    Auffällig war, das image brauchte 25 minuten zum extrahieren.


    Gruß, kante2k

  • Abgedreht habe ich hier nichts.Ich habe irgendwann auf den Log geschaut und da stand was von 5min. und selbst die habe ich gewartet und da kamen dann gleich die nächsten 5min. .Dann habe ich manuell ausgemacht.

  • Dann hast du nicht lange genug gewartet und bist selber Schuld dass das Image nur zur Hälfte da ist.


    Wobei 25min zum Auspacken schon ein bisschen lange sind, normal sind es so 10-15min aber das hängt bei synchronem Mount von der Größe des Cache des Sticks ab.

    Edited once, last by gutemine ().

  • Quote

    Original von gutemine
    Dann hast du nicht lange genug gewartet und bist selber Schuld dass das Image nur zur Hälfte da ist.


    Wobei 25min zum Auspacken schon ein bisschen lange sind, normal sind es so 10-15min aber das hängt bei synchronem Mount von der Größe des Cache des Sticks ab.


    Nach der Aussage "INIT: Id "e2" respawning too fast: disabled for 5 minutes" im Log bin ich davon ausgegangen das was schief gegangen ist.


    Nun wissen wir ja das es funktioniert.

  • Nochmals es geht darum ob du beim ERSTEN boot wo das image befreit wird zu früh abgedreht hast, dann später ist das image schon kaputt und es ist egal.


    Und ich habe das FAT eh getestet, aber nur auf einer box, der Rest ist Euer Job ...


    Und ich kann es auch wieder ausbauen, muss wahrscheinlich eh neue rambo version machen damit auch PLI wieder geht.

    Edited once, last by gutemine ().

  • Ich hab mein usb-stick, wieder in ext4 formatiert.
    Weil ich öfter mal das image wechsel.
    Für was ist dieses "PLI" gut? über google habe ich openPLi.org gefunden, die bauen anscheinend images.


    Gruß, kante2k

  • ich habe gerade rambo auf meiner 800se installiert, läuft wunderbar mit merlin & gp ...


    ein herzliches :danke: an gutemine !

    schöne grüße,
    sascha


    TVR - because loud is not enough

  • ich habe rambo auf einer meiner 800se installiert, FAT formatiert es scheint zu laufen, werde weiter testen.

    Viele Grüße :danke:


    1X DM 900UHD
    1X DM 900UHD
    1X DM one OE2.6
    Gemini 4, Zombi
    WLan, Lan, Fritz!Box 6890LTE
    TV 4x Samsung

  • Ja bitte, weil das es sich installieren lässt (wenn auch langsam) weis ich ja eh. es geht darum ob es stabil läuft wenn man die box regelmäßig rauf runter fährt und vor allem ob es einen oder mehrere Softwareupgrades überlebt.

  • muss ein paar Tage laufen mit Plug-Ins Elektro usw., dann sag ich bescheid

    Viele Grüße :danke:


    1X DM 900UHD
    1X DM 900UHD
    1X DM one OE2.6
    Gemini 4, Zombi
    WLan, Lan, Fritz!Box 6890LTE
    TV 4x Samsung

  • Hallo,



    - Dreambox 800 (keine SE)
    - aktuelles Merlin OE2.0 Image im Flash
    - Rambo 0.99 im Flash
    - aktuelles Merlin auf USB Stick, von Rambo gebootet


    Problem:


    Wenn man das USB-Image kurz nach dem Kaltstart der Box Settings speichern läßt (in /etc), und dann die Box neustartet, merkt sich die Box die Settings, sprich sie werden gespeichert.


    Läßt man die DM800 mit dem von Rambo gestarteten Image länger laufen (ca. ab 2h), ändert zwischenzeitlich Einstellungen (oder speichert irgend etwas in /etc, /usr ..) und muß dann die Box irgendwann doch kalt neustarten, sind die Einstellungen "vergessen", die geänderten/neuen Dateien nicht mehr da.


    Any ideas? Wie kann ich helfen rauszukriegen, was da passiert?

  • dann die box neustartet


    .. kalt neustartet ...


    Merkst du den Unterschied ?


    Mach einfach mal einen enigma2 restart damit Settings rausgeschrieben werden. Die alte 800 hat keinen Deepstandby, also wird auch nicht sauber ungemountet wenn du einfach abdrehst.


    Läuft rambo auf ext3 oder FAT, hast du sonst noch was auf dem rambo device liegen,...


    Muss man Euch immer alles aus der Nase ziehen?

    Edited once, last by gutemine ().


  • Stick ist mit ext3 formatiert in Ermangelung des neuen Kernels für die DM800.


    Enigma Neustart oder init 4 / init 3 schreiben natürlich die Settings.
    Allerdings suche ich einen Weg, zuverlässig zu unmounten, so dass die Box nach einem Stromausfall/Kaltstart die letzten Settings (die ja im Rambo jffs2 zu liegen kommen) wiederfinde.


    Nach meiner Logik müsste ja ein Menü => "Standby/Neustart" => "Ausschalten" (oder auch "Neustart") das leisten? Ich ziehe schließlich nicht einfach den Netzstecker :)

  • Hallo,


    ich habe eine Verständnisfrage zu rambo.


    Ich mach auf meine DM800se ein Image, z.B. dreambox-image-dm800se-20120714.nfi, installiere rambo, binde einen USB-Stick ein, formatiere diesen mit ext4, kopiere darauf das nfi und starte neu. Mehr muss ich nicht machen? Das wäre einfach und sogar für mich machbar. :hurra:


    Gruß
    scheilo

  • Ich habe auch noch ein paar Verständnissfragen. Wäre schön wenn man mir hier nicht gleich den Kopf abbeißt oder so.


    Ich muss also irgendein OE2.0 Image flashen (natürlich eins für meine Box ;)), dann da Rambo installieren und ein nfi auf den Stick kopieren? Muss Flash und USB die gleiche Version sein oder kann ich ein "nacktes" in den Flash bringen und dann ein gepimptes (z.B. Merlin) auf den Stick?


    Wenn ich das richtig verstanden habe läuft die Box nachher mit dem Image vom Stick? Habe ich dann das ganze Filesystem auf dem Stick? Wie läuft es dann mit Updates? Wenn ich via FTP was in /tmp kopiere, in welchem Image landet es dann? Nutzt das Stick-Image dann den gesamten Stick? Habe ich also 4GB Flash-Speicher?


    Sorry, wenn sich einige Sachen vielleicht beim Installieren klären würden, aber ich werde erst am WE dazu kommen und dann soll es auch gleich fluppen, also mach ich mir jetzt schonmal Gedanken. :tongue:

    Viele Grüße vom verrückten Hund


    Sat-Receiver: DM800HD PVR (Merlin3 OE2.0 + Rambo + Gemini 3.2)
    TV: LG 42LW4500
    StreamingClient: PopcornHour A-200