Zugriff auf die HDD nach GP3 Update?

  • Hallo Leute,


    nachdem ich mich heute endlich getraut habe, meine DREAMBOX 8000 neu zu flashen, habe ich ein gravierendes Problem! Aber zunächst schreibe ich mal, was ich gemacht habe:


    1. Zunächst habe ich den Secondstageloader 84 per WebIf geflasht.
    2. Dann habe ich das aktuellste iCVS Image geflasht.
    3. Per BLUE PANEL GP3 installiert.
    4. Per ONLINEUPDATE die Software aktuallisiert.


    Nun zu meinem Problem:


    Ich soll die HDD und die CF Card INITIALISIEREN, damit sie genutzt werden können. Da ich aber noch mehr als 500 GB Daten auf der HDD sind, will ich dies nicht machen.


    Gibt es eine Möglichkeit, einen Zugriff auf die HDD zu bekommen, damit ich keinen Datenverlust habe?


    Mir würde auch schon reichen, wenn ich mittels eines FTP Programms auf die HDD komme, dann könnte ich die Daten auf eine externe HDD sichern, und später wieder zurück spielen!


    Gruß


    xmania

    1x Dreambox 8000sscc HD mit 500 GB HDD 2 GB CF
    1x Dreambox 7020HDss mit 2 TB HDD 1 GB USB
    1x Dreambox 7025ss mit 300 GB HDD 2 GB CF
    1x dBox II (Philips) mit PB Enigma 6.01

  • Der Hinweis kommt ja immer.


    Geh mal in den Gerätemanager und kuck mal wie die Platte eingehängt ist.
    Da könntest du sie aushängen, neu label, wenn sie z.B. mit der uuid gemountet ist.

  • Quote

    Original von mfgeg
    Der Hinweis kommt ja immer.


    Geh mal in den Gerätemanager und kuck mal wie die Platte eingehängt ist.
    Da könntest du sie aushängen, neu label, wenn sie z.B. mit der uuid gemountet ist.


    Hallo mfgeg,


    ich kann zwar die Platte aushängen, wenn ich sie aber neu label (also umbenenne) und anschließend auf START (grüne Taste) gehe, werden dann nicht trotzdem alle Daten gelöscht?


    Gruß


    xmania

    1x Dreambox 8000sscc HD mit 500 GB HDD 2 GB CF
    1x Dreambox 7020HDss mit 2 TB HDD 1 GB USB
    1x Dreambox 7025ss mit 300 GB HDD 2 GB CF
    1x dBox II (Philips) mit PB Enigma 6.01

  • Habe bei meiner 7020hd das gleiche Problem, kann die Platte zwar umlabeln aber wenn ich die Box runterfahre und neu starte ist sie wieder auf uuid gelabelt.


    xmania


    Die Daten bleiben nach dem umlabeln erhalten, war bei mir jedenfalls so

    [ DM920UHD; DM7020HD; NAS; Multifeed 13°E 19,2°E ]

    Edited once, last by dofra ().

  • Also im Geräte Manager kannst du normal mit ok auf das entsprechende device gehen
    Anschließend aushängen und mit [grün] eine neue Bezeichnung vergeben.


    Der Name sollte hdd sein. Dann mit [grün] speichern drücken und danach wird sie automatisch eingehängt mit deinem eingegebenen Namen (hdd).


    Also einfach nicht initialisieren wählen, dann bleiben deine Filme, nur Bezeichnung ändern ;)

    Hilfe gesucht ? schau mal ins GP WIKI - Kein Support per PN

    Edited once, last by mfgeg ().

  • Quote

    Original von dofra
    Habe bei meiner 7020hd das gleiche Problem, kann die Platte zwar umlabeln aber wenn ich die Box runterfahre und neu starte ist sie wieder auf uuid gelabelt.


    xmania


    Die Daten bleiben nach dem umlabeln erhalten, war bei mir jedenfalls so


    Kann mir jemand sagen warum die Bezeichnung sda1=hdd nicht erhalten bleibt, wenn ich die Box neu starte?
    Wenn ich vor der Änderung des Labels mit df -h mir die Labels ansehe, dann steht statt sda1 die uuid Bezeichnung da. Nach dem Umlabeln ist es dann sda1 und wenn ich die Box runterfahre und neu starte steht wieder die uuid Bezeichnung da.


    Danke dofra
    P.S. ich weis, das ich im falschen Thread bin aber mei Problem passte zu dem ersten Post

    [ DM920UHD; DM7020HD; NAS; Multifeed 13°E 19,2°E ]

  • dofra
    Bitte versuch die hdd im device manager auszuhängen und danach im gerätemanager im blue-panel wider einhängen

    DM8000sssc interne 1,5 TB HDD, externe 1,0 TB und 2,0 TB HDDs,
    DM500S-HD externe eSATA 80GB HDD, 1,0 TB NAS, Sharp LC 37 XD 1 E

    Edited 2 times, last by pwhasser01 ().

  • Quote

    Original von mfgeg
    Also im Geräte Manager kannst du normal mit ok auf das entsprechende device gehen
    Anschließend aushängen und mit [grün] eine neue Bezeichnung vergeben.


    Der Name sollte hdd sein. Dann mit [grün] speichern drücken und danach wird sie automatisch eingehängt mit deinem eingegebenen Namen (hdd).


    Also einfach nicht initialisieren wählen, dann bleiben deine Filme, nur Bezeichnung ändern ;)


    PERFEKT!!!!!!!


    Das hat schon mal wunderbar geklappt! KEIN DATENVERLUST!!!


    Kann mir auch jemand sagen, wie ich jetzt die CF Card LABELN muss, damit ich sie mit eingebunden bekomme?


    Gruß


    xmania

    1x Dreambox 8000sscc HD mit 500 GB HDD 2 GB CF
    1x Dreambox 7020HDss mit 2 TB HDD 1 GB USB
    1x Dreambox 7025ss mit 300 GB HDD 2 GB CF
    1x dBox II (Philips) mit PB Enigma 6.01

  • Quote

    Original von dofra


    Kann mir jemand sagen warum die Bezeichnung sda1=hdd nicht erhalten bleibt, wenn ich die Box neu starte?


    Das ist ganz einfach und wurde schon x-mal und ausführlich besprochen.


    In neuen Images wurde die Festplattenverwaltung durch DMM aufgebohrt (Menu - Einstellungen - Festplatte) und dieses Tool mountet die Festplatte via UUID.


    Daneben gibt es das GP3, welches Festplatten per Label mountet. Du solltest nur eines der beiden Systeme nutzen, aber nicht beide, denn ansonsten kommt dieses Durcheinander zustande.


    Was steht denn aktuell in Deiner /etc/fstab Datei? Zum Nutzen des Mount-via-Label durch GP3 muss in der fstab kein Eintrag drin sein für die Platte und evtl. CF Karte etc. Sind dort Einträge, was ich bei Dir vermute, so erklärt es Deine Probleme.

  • Quote

    Original von Bschaar
    cf


    Das scheint ebenfalls geklappt zu haben! Allerdings habe ich es noch nicht geschafft, in den EINSTELLUNGEN ALLGEMEIN im BLUE PANEL den Speicherort für die PICONS einzugeben.


    Der Ordner /media /cf /picon und auch der Ordner /media /cf /cache läßt sich nicht finden! Schnieeef!


    Gruß


    xmania


    EDIT:


    Habe als SPICHERPFAD mal nur /media /cf sowohl für die PICONS, we auch für den CACHE eingegeben. Müsste doch auch funktionieren, oder?

    1x Dreambox 8000sscc HD mit 500 GB HDD 2 GB CF
    1x Dreambox 7020HDss mit 2 TB HDD 1 GB USB
    1x Dreambox 7025ss mit 300 GB HDD 2 GB CF
    1x dBox II (Philips) mit PB Enigma 6.01

    Edited once, last by xmania ().

  • @ QT


    Bin gerade auf Arbeit, mus mich nachher mal auf die Box einlogen, dann kann ich die fstab mal posten.
    Danke, dofra


    Komme von Arbeit aus leider nur per FTP auf die Box und da sieht die fstab folgendermasen aus :


    rootfs / auto defaults 1 1
    proc /proc proc defaults 0 0
    devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
    usbfs /proc/bus/usb usbfs defaults 0 0
    /dev/mtdblock2 /boot jffs2 ro 0 0
    tmpfs /var tmpfs defaults 0 0
    tmpfs /tmp tmpfs defaults 0 0

    [ DM920UHD; DM7020HD; NAS; Multifeed 13°E 19,2°E ]

    Edited 2 times, last by dofra ().

  • Wie gesagt, bin gerade auf Arbeit, kann im Moment nicht per Telnet auf die Box. Sehe heute Nachmittag mal nach.


    dm7020hd login: root
    root@dm7020hd:~# mount
    rootfs on / type rootfs (rw)
    /dev/root on / type jffs2 (rw)
    proc on /proc type proc (rw)
    sysfs on /sys type sysfs (rw)
    udev on /dev type tmpfs (rw)
    devpts on /dev/pts type devpts (rw)
    usbfs on /proc/bus/usb type usbfs (rw)
    /dev/mtdblock2 on /boot type jffs2 (ro)
    tmpfs on /var type tmpfs (rw)
    tmpfs on /tmp type tmpfs (rw)
    automount(pid755) on /autofs type autofs (rw,fd=4,pgrp=755,timeout=5,minproto=2,maxproto=4,indirect)
    automount(pid805) on /media/net type autofs (rw,fd=4,pgrp=805,timeout=5,minproto=2,maxproto=4,indirect)
    /dev/disk/by-uuid/d11320e7-908a-4bb7-9f3b-3c4930de872e on /media/hdd type ext3 (rw,data=ordered)
    /dev/sdb1 on /media/USB type ext3 (rw,data=ordered)
    root@dm7020hd:~#


    Ok. Platte unter Menü/Einstellungen/System/Speichergeräte ausgehangen und im GP3 wieder eingehangen, jetzt ist alles OK.


    root@dm7020hd:~# mount
    rootfs on / type rootfs (rw)
    /dev/root on / type jffs2 (rw)
    proc on /proc type proc (rw)
    sysfs on /sys type sysfs (rw)
    udev on /dev type tmpfs (rw)
    devpts on /dev/pts type devpts (rw)
    usbfs on /proc/bus/usb type usbfs (rw)
    /dev/mtdblock2 on /boot type jffs2 (ro)
    tmpfs on /var type tmpfs (rw)
    tmpfs on /tmp type tmpfs (rw)
    automount(pid755) on /autofs type autofs (rw,fd=4,pgrp=755,timeout=5,minproto=2,maxproto=4,indirect)
    automount(pid805) on /media/net type autofs (rw,fd=4,pgrp=805,timeout=5,minproto=2,maxproto=4,indirect)
    /dev/sdb1 on /media/USB type ext3 (rw,data=ordered)
    /dev/sda1 on /media/hdd type ext3 (rw,data=ordered)
    root@dm7020hd:~#

    [ DM920UHD; DM7020HD; NAS; Multifeed 13°E 19,2°E ]

    Edited 2 times, last by dofra ().

  • Quote

    Original von dofra
    /dev/disk/by-uuid/d11320e7-908a-4bb7-9f3b-3c4930de872e on /media/hdd type ext3 (rw,data=ordered)


    Ok. Platte unter Menü/Einstellungen/System/Speichergeräte ausgehangen und im GP3 wieder eingehangen, jetzt ist alles OK.


    /dev/sda1 on /media/hdd type ext3 (rw,data=ordered)


    Und wo ist nun der Unterschied? In beiden Fällen sind die Daten der Platte via /media/hdd eingehängt und verfügbar, lediglich die verwendete Gerätedatei scheint eine andere zu sein, wobei der /dev/disk/by-uuid/ Eintrag ja lediglich ein Symlink auf die echte Gerätedatei ist.


    Code
    root@dm8000:~# ls -l /dev/disk/by-uuid/
    lrwxrwxrwx 1 root root 10 Jan 1 2000 a9e75503-183f-41b5-ad53-9b26597a61f6 -> ../../sda1
  • Richtig, mehr wollte ich damit auch nicht sagen. Ich wollte nur herausbekommen warum es so ist. Jetzt, nachdem ich die Platte ausgehangen habe und im GP3 auf hdd gemountet habe ist der Eintrag in der Mountdatei OK.
    Hatte in der Zwischenzeit nachgelesen das es mit dem Image Update von dmm zusammenhängt, dass wuste ich vorher nicht. D.h. ich wuste nicht das die beiden "Gerätemounter", der im Einstellungsmenü und der im GP3 Menü sich gegenseitig beeinflussen.


    Danke und einen schönen Abend, dofra

    [ DM920UHD; DM7020HD; NAS; Multifeed 13°E 19,2°E ]

  • Ok, ich verstehe. Im übrigen hattest Du oben geschrieben, die hdd sei nach einem Neustart auf "uuid gelabelt". Das ist natürlich nicht so, sondern die UUID wird nur aufgrund des anderen Mountverfahrens angezeigt. Das Label kann man zB mit dem 'e2label' Befehl auslesen (und auch neusetzen):


    Code
    root@dm8000:~# e2label
    Usage: e2label device [newlabel]
    root@dm8000:~# e2label /dev/sda1
    hdd
  • Hallo, ich möchte auch demnächst meine DM8000 auf Gemini 3 Updaten.


    Sehe ich das richtig das es besser wäre vorher die Daten der HDD per FTP zu sichern danach GP3 Image aufspielen die hdd neu initialisieren und hdd nennen und die Daten wieder zurück zu spielen?


    Wie schauts mit einem USB Stick aus den ich als Log umd tmp ablage nehme?


    Was mich noch interessiert - braucht man den Secondstageloader 84 bzw. wie prüfe ich welchen ich drauf habe.


    Danke