Wie gut ist die timeshift funktion der dreambox?

  • Hallo zusammen,


    ich würde mir gerne eine dreambox zulegen. Am meisten interessiert mich hier die 7020hd. bisher war mir das ganze mit früher 1000 und dann später 800 EURO einfach zu teuer aber inzwischen geht das ja.


    ich hatte früher einen topfield 5500. dieser ist dann aber leider vor einem guten Jahr kaputt gegangen. an sich war ich mit dem gerät sehr zufrieden bis auf folgende Kritik punkte:
    - Aufnahme Länge auf 12 stunden limitiert
    - timeshift Puffer maximal 60 Minuten
    - keine hd Unterstützung
    - keine Möglichkeit emus laufen zu lassen
    - eigenes Format für aufnahmen und nicht einfach ts Dateien
    - Usb Interface zum Computer die einzige offizielle Möglichkeit zum überspielen der Dateien aber das extrem langsam und instabil
    - keine Anschluss Möglichkeit für externe datenträger wie Usb oder esata
    - interne platten in pata statt sata
    - keine netzwerkfunktionen


    nachdem die box dann kaputt gegangen war dachte ich mir eine ohne hd Support zu kaufen ist nicht sehr zukunftsträchtig. nach meinen an sich sehr guten Erfahrungen mit der bedienbarkeit der Einfachheit der Stabilität und der mächtigkeit meines alten topfield habe ich mich natürlich zuerst bei den topfield nachfolge Produkten umgeschaut. nachdem ich über die neuen Modelle aber sehr viel schlechtes von Software Instabilität bis hin zu Hardware Design Fehlern gelesen habe war das Thema für mich erledigt.


    wie man daran unschwer erkennen kann bin ich kein Marken jünger. ich mag ein gerät weil das gerät gut ist und nicht weil ich in einer religiösen Verbindung zum Hersteller stehe;)


    Da mir 1000 Euro für einen Satelliten receiver viel zu teuer war und darin auch noch einige Features enthalten sind die ich überhaupt nicht brauche (kommen die meisten User nicht eigentlich mit zwei Turnern aus?) habe ich mich auch gegen die dreambox entschieden.


    nachfolgen habe ich ea mit einem billigen gerät, dem Edition vip2, versucht. auch unter der Prämisse das der Verlust bei einer Enttäuschung nicht zu hoch ist. nach einem Jahr kann ich nirgendwo sagen im Vergleich zu meinem alten topfield receiver ist der Edition eine einzige Enttäuschung.


    was mir sehr wichtig ist, ist ein guter timeshift Modus. Das liegt daran das ich eigentlich nur im timeshift Modus fernsehe weil ich dort die Werbung überspringen kann und fernsehen mit Werbung unerträglich finde.


    Im Moment benutze ich das timeshift wie folgt:
    - ich lässt den receiver immer laufen. wenn ich.Lust habe ein bisschen zu fernsehen schaue ich zuerst im timeshift Puffer des zuletzt eingestellten Senders ob ich etwas finde das mich interessiert damit ich ohne Werbung fernsehen kann
    - wenn ich beim fernsehen einen interessanten Bericht oder eine witzige Szene gesehen habe spule ich im timeshift Puffer zurück und zeichne den teil nachträglich auf
    - wenn gerade der Anfang eines unbekannten filme läuft schaue ich mir erstmal ein bisschen was davon an und entscheide danach das ich den film aufzeichnen will. ich gehe dann im timeshift Puffer zurück vor den Anfang des Films starte die Aufnahme und programmiere sie so dass sie noch bis zum ende des Films weiter aufnimmt
    - das selbe mache ich wenn ich den film eigentlich nur anschauen will aber dann dabei müde werde und ins bett gehen will
    - wenn ich beim durchzappen etwas finde das mich interessiert dann drücke ich entweder gleich oder bei der ersten Werbung auf pause nun beschäftige ich.mich erst einmal mit etwas anderem damit ich dann werbefrei weiter schauen kann
    - da ich ja eigentlich immer im timeshift Modus fernsehe soll sich der receiver dabei am besten genau so verhalten wie wenn ich live fernsehen würde sprich ich will alle Funktionen wie zb epg, programminformationen, timer Programmierung etc. genau so verwenden können wie im live betrieb


    wie sich gut erkennen lässt nütze ich timeshift extensiv. nun habe ich gelesen das die dreambox zwar ein super receiver ist aber gerade bei dieser Thematik schwächen hat. wie ist denn jetzt der aktuelle stand? habe ich eine Chance mit einer dreambox so zu fernsehen wie ich mir das wünsche oder gibt es für jemanden mit diesen Anforderungen wirklich nur den Rückweg zu einem gebrauchten topfield 5500?


    Es tut mir leid das ich gar soviel geschrieben habe aber ich wollte einfach das ihr mich besser versteht. Die Rechtschreibung und Interpunktion tut mir auch leid aber ich schreibe von meinem Android aus.


    vielen dank an jeden der sich den Text durchlesen hat und vielen dank für jede Hilfe im voraus.
    lonavera

  • Ich denke das PTS Plugin sollte all' deine Wünsche erfüllen, einzigste Unterschied ist das es hier keine Zeitlimits gibt (also letzten 12std oder 60min), sondern das Event/Film basierend ist und du einstellen kannst wieviele der letzten Filme des Senders im Buffer bleiben sollen.


    Was ich persönlich aber als Vorteil sehe weil es so nicht passieren kann das ich zurückspule und nen guten Film finde der "vorhin" lief aber der Anfang fehlt wegen des Zeitlimits. Ist mir bei meinem Humax damals oft passiert, ärgerlich.


    PTS behält alle letzten x Filme im Buffer und die Dreambox verhält sich aber ganz normal, man merkt also nix davon das die Box im timeshift modus ist oder so. Kannst dann jeder Zeit zurückspulen wenn du magst, oder über das Aufnahme Menu den aktuellen oder einen der letzten x Filme bequem permanent als Aufnahme speichern.


    Das PTS Plugin hat viele Jahre entwicklung hinter sich und erfüllt eigentlich so gut wie alle Wünsche, ich vermisse jedenfalls nix und bin auch Hardcore Timeshift User der eigentlich so gut wie immer Zeitversetzt Fernseh schaut ...


    Einzigste nachteil von permanenten timeshift ist halt das die Festplatte immer läuft und ggfls. krach macht und die Box halt heisser wird. Ich habe mir dafür extra eine 64GB SSD Festplatte an meine DM7020 via USB angeschlossen, also das Problem auch gelöst. Selbst dafür ist das PTS plugin optimiert, sprich timeshiften auf USB Platte und speichern auf richtiger interner HDD ist auch kein Problem, dauert nur was länger das Speichern dann wenn's von einer Platte auf die andere kopiert werden muss. Sind Filme und TS auf der selben Platte, dann geht das speichern eines timeshift events innerhalb von ein paar Sekunden da die Datei quasi nur verschoben aber nich kopiert werden muss.

    Edited 2 times, last by Schnappi ().

  • vielen dank für die schön ausführliche Erklärung:) Das klingt ja richtig super. Das mit dem Event basierenden klingt wirklich sinnvoller. Das die platte dann immer läuft ist für mich kein Problem das bin ich gewohnt. und ich hab für diesen Fall auch eine sehr leise Usb festplatte von meinem aktuellen receiver. Dann kann ich mir die 7020 ja ohne bedenken zulegen.


    vielen herzlichen dank nochmal

  • USB ist natürlich die langsamste Lösung, besonders bei HD Material.


    Da ist eine interne- oder externe SATA HDD bzw. SSD oder NAS wesentlich schneller und komfortabler.

  • Quote

    Original von lonavera


    kommen die meisten User nicht eigentlich mit zwei Turnern aus?


    Vielleicht gibt es in manchen Haushalten mehr als nur 1 User!?

  • bukowsky: Also ein NAS dürfte bei einem 100 mbit Anschluss ja eigentlich die langsamte Anbindung haben


    @qt: Achso für mehr als 2 parallele aufnahmen?

  • Quote

    Originally posted by lonavera
    @qt: Achso für mehr als 2 parallele aufnahmen?


    oder streamen ;)

  • Quote

    Original von bukowsky
    USB ist natürlich die langsamste Lösung, besonders bei HD Material.


    Da ist eine interne- oder externe SATA HDD bzw. SSD oder NAS wesentlich schneller und komfortabler.


    Da habe ich mit USB aber deutlich bessere Erfahrungen gemacht, als mit NAS.

    7020HD mit OE 2.0 und HDD WD 2 TB intern
    500HD mit ICVS und HDD WD 2 TB extern sata
    800HD mit OE 2.0 und HDD WD 500 GB extern USB

  • Quote

    Originally posted by lonavera
    das ist ja cool. kann der streaming Client dann auch den Kanal wechseln?


    also ich würde sagen: was menst du mit "streaming client"?


    -webif hat einen WebTV (da kan man einfach zappen)


    -man kan auch VLC benutzen, wenn man das "bouquet" als mu3 hat kan man auch zappen


    -eine andere box kan das partnerbox-plugin benutzen, und zappen


    -.....



    als viele wege führen nach Rom ;)

  • Quote

    Original von AltGr


    Da habe ich mit USB aber deutlich bessere Erfahrungen gemacht, als mit NAS.


    kommt drauf an welches NAS (also z.B. ne USB Platte an einer Fritzbox ist kein NAS )


    USB an der Box ist schon OK wenn die Platte ext3 Formatiert ist und ein eigenes Netzteil besitzt, dann ist schon schneller als das 100 mbit Netzwerk.


    Aber von der Nutzerfreundlichkeit interne Platte oder NAS besser, wenn mal die Stromversorgung oder USB aus der externen Platte gehen (Kinder und Putzteufel bringen das öfter hin) dann schlagen Aufnahmen auch mal fehl...