[gelöst] Neue Festplatte aber alte bleibt im System

  • Hallo,


    ich bin mir nicht sicher, ob mein Thread wirklich hier hin gehört..


    Meine in die DM800 eingebaute Festplatte hat sich leider verabschiedet, ich habe sie ersetzt durch einen neue. Nun sehe ich unter Menue -> Einstellungen -> System -> Festplatte immer noch die alte Plate mit einem roten X, die meint, sich unter /media/hdd mounten zu müssen:
    [Blocked Image: http://picture-upload.org//img/datei_1328303805.JPG]


    hat jemand eine Idee, wie ich meiner Box beibiegen kann, dass die alte Platte (die Elektronen haben sie selig) nun leider nicht mehr wiederkommt ?


    Danke und Gruß
    Pudel

  • Wähle den Eintrag mal aus mit ok und stelle das automatische Einhängen auf nein.

  • hmm, beim Druck auf OK bei markierter toter Platte passiert nix...
    Kann ich was per telnet editieren um die Platte der Box abzugewöhnen ?

  • Du kannst die /etc/fstab editieren und die Zeile mit dem Eintrag entfernen. Danach einen
    kompletten Neustart der Box machen.


    P.S. Die Datei aber mit einem unixfähigen Editor bearbeiten.

  • sehr komisch...
    die fstab sieht so aus:


    root@dm800:~# cat /etc/fstab
    #automatically edited by enigma2, Thu, 15 Dec 2011 19:30:02
    rootfs / auto defaults 1 1
    proc /proc proc defaults 0 0
    devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
    usbfs /proc/bus/usb usbfs defaults 0 0
    /dev/mtdblock2 /boot jffs2 ro 0 0
    tmpfs /var tmpfs defaults 0 0
    tmpfs /tmp tmpfs defaults 0 0
    /dev/disk/by-uuid/ecf6d3c8-1c54-59a6-a04f-c92741abf7b4 /media/hdd noauto defaults 0 0


    die uuid passt auch zur neuen Platte.


    mount liefert:


    oot@dm800:~# mount
    rootfs on / type rootfs (rw)
    /dev/root on / type jffs2 (rw)
    proc on /proc type proc (rw)
    sysfs on /sys type sysfs (rw)
    udev on /dev type tmpfs (rw)
    devpts on /dev/pts type devpts (rw)
    usbfs on /proc/bus/usb type usbfs (rw)
    /dev/mtdblock2 on /boot type jffs2 (ro)
    tmpfs on /var type tmpfs (rw)
    tmpfs on /tmp type tmpfs (rw)
    automount(pid707) on /autofs type autofs (rw,fd=4,pgrp=707,timeout=5,minproto=2,maxproto=4,indirect)
    automount(pid757) on /media/net type autofs (rw,fd=4,pgrp=757,timeout=5,minproto=2,maxproto=4,indirect)
    /dev/sda1 on /media/hdd type ext3 (rw,data=ordered)
    /dev/sdb1 on /media/usb type ext3 (rw,data=ordered)


    ...alles schön... aber die alte Platte im Menue bleibt.

  • Entferne diesen Eintrag aus der fstab:


    /dev/disk/by-uuid/ecf6d3c8-1c54-59a6-a04f-c92741abf7b4 /media/hdd noauto defaults 0 0


    Dann starte die Box neu.

  • hab ich gemacht:


    root@dm800:~# cat /etc/fstab
    #automatically edited by enigma2, Thu, 15 Dec 2011 19:30:02
    rootfs / auto defaults 1 1
    proc /proc proc defaults 0 0
    devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
    usbfs /proc/bus/usb usbfs defaults 0 0
    /dev/mtdblock2 /boot jffs2 ro 0 0
    tmpfs /var tmpfs defaults 0 0
    tmpfs /tmp tmpfs defaults 0 0


    root@dm800:~# mount
    rootfs on / type rootfs (rw)
    /dev/root on / type jffs2 (rw)
    proc on /proc type proc (rw)
    sysfs on /sys type sysfs (rw)
    udev on /dev type tmpfs (rw)
    devpts on /dev/pts type devpts (rw)
    usbfs on /proc/bus/usb type usbfs (rw)
    /dev/mtdblock2 on /boot type jffs2 (ro)
    tmpfs on /var type tmpfs (rw)
    tmpfs on /tmp type tmpfs (rw)
    automount(pid709) on /autofs type autofs (rw,fd=4,pgrp=709,timeout=5,minproto=2,maxproto=4,indirect)
    automount(pid759) on /media/net type autofs (rw,fd=4,pgrp=759,timeout=5,minproto=2,maxproto=4,indirect)
    /dev/sda1 on /media/hdd type ext3 (rw,data=ordered)
    /dev/sdb1 on /media/usb type ext3 (rw,data=ordered)


    ...und trotzdem erinnert sich Menue -> Einstellungen -> System -> Festplatte immer noch an die alte Platte.


    Komisch.

  • Im DMM Gerätemanager kann man die Platte nicht entfernen?
    Bei mir ging das, als ich ne neue eingebaut habe.

  • Nein, wenn ich die Platte markiere, kann ich ausser blau nix drücken, immer kommt das Verbot-Zeichen.


    Ich habs jetzt so gemacht:
    - init 4 (enigma2 aus)
    - in der /etc/enigma2/settings die 4 Zeilen mit der alten Platte gelöscht
    - init 3 (enigma wieder an)


    -> Platte wech :-)


    Gruß
    Pudel

  • Quote

    Original von pudel211
    Ich habs jetzt so gemacht:
    - init 4 (enigma2 aus)
    - in der /etc/enigma2/settings die 4 Zeilen mit der alten Platte gelöscht
    - init 3 (enigma wieder an)


    Welche 4 Zeilen waren denn in der /etc/enigma2/settings? Normalerweise schreiben dort nur enigma plugins rein.

  • So sah der Abschnitt vorher aus:


    Code
    ...
    config.storage.ecf6d3c8-1c54-59a6-a04f-c92741abf7b4.mountpoint=/media/hdd
    config.storage.ecf6d3c8-1c54-59a6-a04f-c92741abf7b4.device_info=SATA
    config.storage.ecf6d3c8-1c54-59a6-a04f-c92741abf7b4.device_description=ATA-SAMSUNG HN-M101M (1000.204 GB)
    config.storage.ecf6d3c8-1c54-59a6-a04f-c92741abf7b4.enabled=true
    config.storage.aa4d82a1-4095-447f-98e7-ac7e3a5b1cb6.mountpoint=/media/hdd
    config.storage.aa4d82a1-4095-447f-98e7-ac7e3a5b1cb6.device_info=SATA
    config.storage.aa4d82a1-4095-447f-98e7-ac7e3a5b1cb6.device_description=ATA-SAMSUNG HM320JI (320.072 GB)
    config.storage.aa4d82a1-4095-447f-98e7-ac7e3a5b1cb6.enabled=true
    ...