Gemini3 0.44-r3

  • klar...aber ich dachte,dies ist das richtige thread,damit mehr Leute es lesen können...auserdem gibt es bei meiner Post eine Ergænzung..... :rolleyes:



    Quote

    Originally posted by netman
    Bitte keine Doppelposts, danke.

  • Danke Danke Danke!!!
    Habe gestern Mittag ein Update gemacht ohne nach zu lesen und ohne Backup und dann der Schock xD
    Selbst schuld habe ich mir gedacht und bissel experimentiert ob vllt. doch was zu retten ist und dann paar Stunden später der Fix vom Gemini... Ich bin total begeistert. Ihr funktioniert besser als ein Konzern. Ihr wäret jedes Geld wert!!!


    Danke und Grüße
    Markus

  • Grüßt Euch,


    nachdem ich auch mal länger nicht da war, habe ich eine meiner 800er auf den neuesten Stand gebracht.


    Filesystem von ext2 wieder auf ext3 gewandelt (zur Vorsicht)
    iCVS-Image-dm800-20111121185945.nfi installiert
    Softwareaktualisierung gemacht
    Gemini Wizard aufgerufen.


    Keine bösen Überraschungen gehabt, kein Spinner aber die Box ist elend langsam geworden.


    Ein bischen herumanalysiert und bemerkt, dass der gdaemon genau alle 5 Sekunden IO Last im Flashfilesystem produziert, was eine 800er schon runterzieht.


    Und nun das interessante:
    Wenn man den gdaemon killt, wird er von enigma2 neu gestartet. Der neue gdaemon verhält sich nicht mehr auffällig und macht keine IO Last mehr.


    Eines von beiden Verhalten ist wohl falsch, wobei mir ein 5 Sekunden Turnus bei den bekannten CPU Möglichkeiten der 800er schon sportlich vorkommt.


    Noch eine Frage: Was ist der einfachste und Gemini-Kompatibelste Weg, wieder ext2 zu verwenden?


    Gruß


    AC

  • Quote

    IO Last im Flashfilesystem produziert


    keine Ahnung was du damit meinst...
    Aller 10 Sekunden erfolgt der Onlinetest (wenn aktiviert) aber das wars eigentlich schon.

    Meine Todesursache wird wahrscheinlich Sarkasmus im falschen Moment sein!


    Boxen:
    1. One
    2. DM820HDse
    3. DM920


    Satellit:
    Astra 19,2°

  • Quote

    Originally posted by mechatron


    keine Ahnung was du damit meinst...
    Aller 10 Sekunden erfolgt der Onlinetest (wenn aktiviert) aber das wars eigentlich schon.


    Ich sehs im iostat, daß die Büchse alle 5 Sekunden File I/O macht...
    Wenn ich den gdaemon kille, hörts auf.


    Mehr weiß ich auch nicht zu berichten.


    Wenn man mit BA oder Dumbo auf einen USB Stick mit LED installiert, kann man es sogar ganz einfach optisch beobachten ohne dass man was nachinstallieren muß.


    Gruß
    AC

  • Quote

    Original von AeonCor
    Noch eine Frage: Was ist der einfachste und Gemini-Kompatibelste Weg, wieder ext2 zu verwenden?


    In /etc/fstab das blödsinnige "noauto" in der ansich korrekt generierten UUID-Mount-Zeile wieder in "auto" ändern. Ich habe das als erstes probiert, als das "Einhängen" schief ging (die Zeile wird ja hinzugefügt, nur halt fehlerhaft). Danach noch ein "mount /media/hdd" und seitdem keine Probleme mehr.


    HTH,
    Andre.