Geordnete Twonky Server Installation auf der Dreambox

  • aber sehe ich es denn falsch, dass Twonky SERVER auf mehreren anderen Geräten (z.B. Smartphone und PC) eben genau als Player bzw. Client arbeitet?


    Somit sollte Twonky das doch können.


    Aber warum arbeitet Twonky auf der Dreambox nicht als Player/Client?


    Dank und Gruß
    Akureon

  • Quote

    Original von Akureon
    aber sehe ich es denn falsch, dass Twonky SERVER auf mehreren anderen Geräten (z.B. Smartphone und PC) eben genau als Player bzw. Client arbeitet?


    Ja, das siehst du falsch.

  • Hallo,
    wie kann man dem Server eigentlich ein Update verpassen?


    Bei twonky.com steht die Version 7.0.9 als setup.


    Weiss jemand, wie das geht?

  • Für die Installation von TwonkyServer 7 gibt es jetzt ein eigenes Script install_twonky7.sh.


    Code
    wget http://dreamrivers.net/files/install_twonky7.sh
    sh install_twonky7.sh
  • Erst einmal vielen Dank für die Scripts. Die Twonky-Installation läuft bei mir einwandfrei.


    Allerdings treibt mich der Mediaplayer meines Panasonic Viera TV noch in den Wahnsinn. Der will die per Twonky gestreamten Dreambox-Aufnahmen einfach nicht abspielen.
    Anfangs hatte ich noch keine interne Dreambox-HDD und habe auf ein externes Netzlaufwerk aufgenommen, das an meinem Buffalo-Router hängt. Dieser hat auch einen Mediaserver, darüber konnte ich die HD-Aufnahmen zum Pana streamen (TS-Files mit SD-Content zumindest nach Bearbeitung mit TSDoctor). Allerdings ist der Buffalo-Mediaserver eher eine Light-Version mit manuellem DB-Update etc.
    Nun verwende ich für die Aufnahmen die interne Festplatte und versuche, per Twonky zu streamen. Der Pana zeigt den Twonkyserver an und auch die Videos, aber spielt diese nicht ab. Ich habe schon an den Twonky-Profiles in der clients.db herumgespielt - ohne Erfolg. Irgendwie kann ich im Twonky-Webinterface auch kein Profile nachhaltig ändern/speichern.
    Hat hier zufällig jemand einen Panasonic Viera und kann damit Aufnahmen per Streaming anschauen? Bin für jeden Tipp dankbar.


    UPNP und MiniDLNA habe ich auch schon durch - klappt ebenfalls nicht.

  • DreamRivers
    Bei mir läuft die Installation des TwonkyServer 7 nur bis zum nächsten Neustart.
    Benutze NewNigma, da wird das /var Verzeichnis nach dem Neustart neu angelegt.


    Der in install_twonky7.sh angelegte Link wird dann gelöscht:
    # prepare db location
    echo "Preparing DB location"
    mkdir -p $DATDIR
    ln -sfn $DATDIR /var/twonky
    Lege mir jetzt per Script in /etc/rc3.d den Link jeweils neu an.


    Auch die Status-Abfrage mit /usr/twonky/twonkymedia.sh status läuft nicht,
    da die ps Kommando's bei mir so nicht laufen, wie z.B. running="`ps --no-headers -o pid -C ${DAEMON}`"


    mcalfa
    Bei mir laufen alle HD Aufnahme (Sky, SAT1, Pro7 usw) nur auf meinem neusten Loewe und nicht auf Sony Bravia oder Samsung D-Serie. TS-Doctor bezeichnet sie als MPEG2 Aufnahmen.
    Sky Select HD Aufnahmen sind laut TS-Doctor H264 Aufnahmen und laufen auf allen Geräten.

  • Ich hab ganz ähnliche Erfahrungen mit einem Sony Bravia. Die Rohaufnahmen (TS) lassen sich in der Regel nicht auf den Fernseher streamen (es gibt wenige irrwitzige Ausnahmen, ich glaub ARD ging, ZDF nicht). Die DLNA Unterstützung im Bravia ist einfach zu grottig umgesetzt.


    Tatsächlich funktioniert es, wenn man die TS (Transport Stream) Datei in eine PS (Program Stream) Datei umwandelt. Beides ist MPEG2, der PS ist allerdings etwas bereinigt (z.B. ohne EPG).


    Ich hatte vor Monaten versucht, eine on-the-fly Transcodierung mit ffmpeg in den Twonky einzubauen. Das geht - zumindest theoretisch. ffmpeg wäre jedenfalls schnell genug, da es ja nicht wirklich transcodieren, sondern nur filtern muss.


    Allerdings bin ich damals an der Konfiguration des Twonky gescheitert, bzw. hatte irgendwann keine Lust mehr. Mit Twonky 7 sollen die Transcoding-Features viel besser geworden sein, hatte aber noch keine Zeit, mich damit zu beschäftigen.


    Ludwig73
    Danke für die Hinweise! Ich versuch das zu korrigieren. Das ist allerdings echt schräg mit dem gelöschten /var Verzeichnis...

  • Quote

    Original von DreamRivers
    Der TwonkyServer (formerly known as Twonky Media Server) ist eigentlich ganz einfach mit ein paar Mausklicks auf der Dreambox zu installieren....


    Es wäre toll wenn man im ersten Post mal erfährt um was für eine Funktion/Tool/Plugin/Protocoll oder was auch immer es sich überhaupt handelt...

  • Ludwig73
    Ich habe das Script jetzt so umgebaut, dass es wieder ohne den Link in /var auskommt (beim alten Script war der auch nicht nötig), ist viel besser so. Nochmal danke für den Hinweis!


    Die Sache mit der Status-Abfrage muss ich mir mal bei Gelegenheit anschauen. Das hat, glaube ich, noch nie funktioniert (auch nicht beim alten Script), das Linux auf der Box ist halt doch ein bisschen eingeschränkt.

  • DreamRivers


    Vielen Dank für die gute Arbeit !!!


    Läuft auf meiner DM7020HD mit OoZooN 1a.
    Klasse!
    Mein Samsung UE32ES6200 spielt die ts-Dateien ohne Probleme ab.


    Die Sache mit dem Update würde mich aber auch noch interessieren...



    Gruß
    moppedman

  • Quote

    Original von moppedman
    Die Sache mit dem Update würde mich aber auch noch interessieren...


    Was'n für ne Sache mit dem Update? Steh grad amf'm, Schlauch.

  • Ist denn dieser Twonky Server das gleiche wie ein DLNA Server?


  • Bzgl. der Ausnahmen: Auch mein Panasonic Viera spielt unterschiedliche Aufnahmen eines Senders mal ab, und mal nicht. Ebenso bei AVCHD-Videos einer Panasonic Lumix. Manche laufen über DLNA, manche nicht. Möglicherweise liegt's an den Bitraten?


    Ich habe nun schon mehrere Mediaserver ausprobiert (PC mit WMP, Buffalo NAS, Synology NAS mit Plex, Dreambox mit Twonky und MiniDLNA) und kann nun definitiv sagen, dass es am Panasonic-Mediaplayer liegt. Wenn man also nicht transcodieren oder manuell konvertieren möchte, bleibt nur die Wahl eines anderen Mediaplayers.

  • Tja das Problem ist halt, dass mittlerweile auf bald jedem Fernseher das "DLNA" Label klebt, und dass das als Qualitätsmerkmal rein gar nichts aussagt. Klar, bei der Vielzahl der existierenden Videoformate ist es fast unmöglich, dass jeder DLNA Client jedes Videoformat abspielen kann.


    Aber TS, meine Güte, ein Fernseher mit Digitaltuner sollte doch in der Lage sein, DVB Transport Streams zu decodieren und anzuzeigen. Wozu sonst ist er denn da? Es ist schon 'ne bemerkenswerte Leistung der Ingenieure von Sony und Panasonic, die Geräte so zu bauen, dass sie das nicht können.


    Quote

    Original von lost.boy
    Ist denn dieser Twonky Server das gleiche wie ein DLNA Server?


    Ja, genau das ist er!

  • Allein der Umstand, dass nicht alle AVCHD-Videos einer Panasonic Kamera nicht via DLNA auf einem Panasonic TV abspielbar sind, hat mich doch sehr verärgert.
    Der Panasonic-Support antwortete nur, dass sie für die Formate via DLNA keine Kompatibilitäts-Garantien herausgeben. Schade, denn grundsätzlich ist der DLNA-Mediaplayer im Pana-TV recht gut umgesetzt. Dass er ausgerechnet bei MPEG2-TS streikt, ist wie du schon schreibst unverständlich.


    Aktuelle Lösung in meinem Fall: Wieder zurück auf MiniDLNA in der Dream, Videostreaming mit neuem Blu-ray-Player :rolleyes:

  • ne generelle Frage: Kann der Twonky nur Inhalte von Dateien auf der Dream streamen oder auch Fremdinhalte?
    Ich habe meinen NAS (NSA220plus) in der Dream gemounted um darüber die archvierten Filme anzusehen. Nun will ich über meinen Onkyo 8050 die abgelegten mp3 hören. Da das nicht so funktioniert, kam mir die Idee, den Twonky auf der Dream zu installieren und dann die gemounteten mp3 an meinen Onkyo zu streamen. Ist sowas möglich?
    Ist also ne Art Fremd-Content vom NAS an DLNA-Client streamen mit Hilfe der Dreambox

    ######################################
    the good old times will never come back - but we salute them
    ######################################

    Edited once, last by lavemetoo ().

  • Quote

    Original von lavemetoo
    ne generelle Frage: Kann der Twonky nur Inhalte von Dateien auf der Dream streamen oder auch Fremdinhalte?
    Ich habe meinen NAS (NSA220plus) in der Dream gemounted um darüber die archvierten Filme anzusehen. Nun will ich über meinen Onkyo 8050 die abgelegten mp3 hören. Da das nicht so funktioniert, kam mir die Idee, den Twonky auf der Dream zu installieren und dann die gemounteten mp3 an meinen Onkyo zu streamen. Ist sowas möglich?
    Ist also ne Art Fremd-Content vom NAS an DLNA-Client streamen mit Hilfe der Dreambox


    Das dürfte m.E. kein Problem sein, wenn man Twonky entsprechend konfiguriert, so dass er die Dateien auch findet.

  • eine Frage:
    bei mediatomb kann man ja auch die live-streams eintragen als externe links.
    geht das bei twonky denn auch?


    wenn ja müsste ja eigentlich nur noch jemand ein script basteln das die bouquets automatisch in mediaserver folder im twonky übernimmt und man hätte eine nette streaming lösung für live content :-)

  • gibt es eine Größenschätzung der Twonky DB abhängig von der Anzahl der Files?
    Ich möchte nämlich eben gerne die Datenbank wie auch das Programm auf den angesteckten USB auslagern, wenn das die Größe eben zulässt, um nicht ständig die FP laufen zu lassen.
    (Inhalte sollen ja von einem externen per SMB gemounteten NAS kommen)

    ######################################
    the good old times will never come back - but we salute them
    ######################################

  • lavemetoo
    Die größe der Datenbank ist sicher nicht das Problem (ich hab bei ca. 20.000 Dateien eine Datenbank von weniger als 30 MByte).
    Problematisch könnte es eher mit dem Cache werden. Wenn der Twonky z.B. Fotos zur Anzeige auf einem Fernseher neu skaliert, dann legt er diese neu skalierten Bilder in seinem Cache ab. Ob und wie eine Skalierung stattfindet ist vom DLNA Client abhängig und selten logisch nachzuvollziehen.
    Ich würde es einfach mal ausprobieren.


    niemand0815
    Die Antwort steht ausführicher schon etwas weiter oben im Thread. Ich glaube nicht, das man mit Twonky ein Livestreaming einrichten kann.