WLAN-Stick vs. Ethernet to WLAN

  • Hallo zusammen,


    ich habe einen TL-WN321G an der 800 se laufen. Das Problem ist, dass das Teil einmalig nach dem Starten des Receivers die Verbindung verliert.
    Jetzt habe ich gelesen, dass jeder WLAN-Stick an der Dream irgendwelche Probleme verursacht. Stimmt das?


    Es hieß auch, dass ein Ethernet to WLAN wie z.B. der WNCE2001-100GRS eindeutig die bessere Lösung sein soll. Läuft das wirklich so wie wenn ein Lan-Kabel an der Box angeschlossen ist?


    Vielen Dank an alle!


    Gruß
    Arktispingu

  • Zu 2:


    JAAAA!


    Der Netgear baut allein die Verbindung auf und ist einfacher Router für den LAN-Anschluss. Funktioniert bestens; Strom kommt per USB-Anschluss. Und wenn Du dem eine eigene Stromversorgung spendierst kannst damit auch flashen.

  • Okay, ich warte noch etwas ab und wenn jetzt keiner mit "Lass bloß die Finger von diesem Netgear" kommt, bestelle ich ihn.


    Nur mal so aus Interesse: Die 8000 hat ja ein integriertes WLAN. Gibt es damit auch solche Probleme wie mit diesen blöden Sticks?

  • An meiner 8000er nutze ich kein WLAN. Nur an einer 800se. Habe vor etwa 5 Monaten umgestellt und bin sehr zufrieden. Keine Abbrüche, schneller Connect und wenn ich flashen will/muss schließe ich ein USB-Ladegerät an.

  • also ja - eine Wlan Bridge ist die bessere Lösung - damit kannst du sogar per Webinterface flashen und hast je nach Betrierbsmodus (hier aum Linksys wrt 54G mit DD-WRT Firmwaree heißt das Repearer Bridge) gleich noch einen Accesspoint

  • Hallo maxl,


    kannst Du auch bestätigen, dass die lan -> wlan Lösung absolut unterbrechungsfrei funktioniert?


    Ich habe in das Thema wlan & dreambox nämlich viel Zeit investiert und habe auf böse Überraschungen keine Lust...


    Danke, Gruß
    Arktispingu

  • Quote

    Original von Arktispingu
    Hallo maxl,


    kannst Du auch bestätigen, dass die lan -> wlan Lösung absolut unterbrechungsfrei funktioniert?
    ...


    JA, wenn die Wlan Verbindung OK ist dann ist das sehr stabil und Problemlos

  • Arktispingu


    Hallo,


    ich nutze eine WLAN Bridge von Linksys (WET54G) schon seit knapp 8 Jahren und bin überaus zufrieden damit. Der Vorteil dieser Bridge liegt darin, das die Antenne abgeschraubt werden kann und durch eine externe Antenne ersetzt werden kann, somit hast du die Möglichkeit unauffällig dir den bestmöglichen WLAN Empfang zu suchen.


    So eine Bridge kommt ohne Treiber aus, sie wird nur einmal konfiguriert und ist dann Betriebssystem unabhängig. Sie kann danach an jedem Gerät mit einem LAN-Anschluß angeschlossen werden und dieses Gerät dann ohne Probleme und zusätzlicher Konfiguration oder Treiber in dein WLAN-Netz einbinden.

  • Danke für eure Beiträge. Zwei Punkte noch:


    - wie schnell ist der Verbindungsaufbau nach dem Hochfahren der Dream?
    - klappt mit dem Netgear WNCE2001 HD-streaming?

  • Habe selbst den wnce 2001 300/Mbits "N" und kann den nur empfehlen
    HD streamen ist kein problem damit.


    flahen funzt auch super


    Netzwerk ist sofort da.


    Dem Teil liegt ein Netzteil und USB kabel für spannungsversorgung wahlweise bei.

    I pimp my car, pimp my Dreambox, pimp my wife ;)

  • Quote

    Original von Arktispingu
    ***


    - wie schnell ist der Verbindungsaufbau nach dem Hochfahren der Dream?
    ***


    Du kannst sogar die Bridge mit deiner Dreambox zusammen vom Stromnetz nehmen, um ggf. Stromkosten zu sparen. Beim Hochfahren ist die Bridge "Online" bevor deine Dreambox gebootet hat.

  • Der WNCE2001 braucht auch keinen Stromanschluss extra, USB von der Dreambox reicht auch zum Flashen.