"HD+" empfangen 769.000 Haushalte - 114.000 zahlende Kunden

  • "HD+" empfangen 769.000 Haushalte - 114.000 zahlende Kunden


    Der Satellitenbetreiber SES Astra hat am Montag erstmals Zahlen zur umstrittenen "HD+"-Plattform vorgelegt. Demnach empfingen Ende März 2011 769.000 Haushalte ein hochauflösendes, verschlüsseltes Programm. Lediglich 114.000 zahlende Kunden wurden zu diesem Stichtag gezählt.
    Mehr zu diesem Thema bei SAT+KABEL in Kürze.


    Quelle: sat+kabel

    TunerA: Multifeed
    13°O, 19,2°O, 23,5°O, 28,2°O
    TunerB: LAMINAS OFC-1200
    45°O, 42°O, 40,0°O, 39°O, 36,0O, 33,0°O, 31,0°O, 28.2°O, 26,0°O, 23.5°O, 21,6°O, 19.2°O
    , 16,0°O, 13°O, 10,0°O, 9°O, 7°O, 5°O, 4,8°O, 0,8°W, 4°W, 5°W, 7°W, 8°W, 11,0°W, 12.5°W
    , 15°W, 18,0°W, 22,0°W, 24,5°W, 30°W
    TunerA/B: In Gebrauch
    0,8°W, 9°O, 13°O, 19.2°O, 23.5°O, 28.2°O
    Dreambox: 7000, 7020SI, 7020HD
    Telekom-Entertain

  • HD Plus: Mehr als 66 Prozent verlängern - ab 1. Juni über Sky


    Die Satellitenplattform HD Plus hat am Montag erstmals offizielle Aussagen gemacht, wie hoch die Quote der Kunden ist, die nach dem Auslaufen der zwölfmonatigen Gratis-Freischaltung den Bezug der HD-Privatsender via Satellit kostenpflichtig verlängern.


    Auf einer Pressekonferenz in München sagte HD-Plus-Geschäftsführer Wilfried Urner am Vormittag, zum Stichtag 31. März hätten 769 000 Haushalte die hochauflösenden Programmangebote von RTL, Pro Sieben Sat 1 und Sport 1 genutzt. Dabei sei die Bereitschaft der Kunden, ab dem 13. Monat eine jährliche Infrastruktur-Gebühr in Höhe von 50 Euro an HD Plus zu entrichten, ausgesprochen hoch.


    Von den 172.000 Zuschauern, die zwischen dem HD-Plus-Start am 1. November 2009 und dem 31. März 2010 ein HD-Plus-taugliches Empfangsgerät mit Smartcard erworben hätten, sei von 114 000 eine Verlängerung für ein weiteres Jahr gebucht worden. Das entspreche einer extrem hohen Quote von 66,5 Prozent. "Mit über 66 Prozent haben wir ganz ehrlich nicht gerechnet", zeigte sich Urner hocherfreut über die Entwicklung.


    Nach Angaben des SES-Managers nutzen weitere 655 000 Kunden das Angebot derzeit noch in der Gratisphase. Die technische Reichweite wachse dabei dynamisch. Aktuell seien 827 000 Empfangsgeräte mit HD-Plus-Zertifizierung im deutschen Markt abgesetzt worden. HD Plus schließe damit offenkundig "eine Lücke im deutschen TV", betonte Urner.


    "In einem Land, in dem seit 20 Jahren über die Frage gestritten wird, ob Menschen freiwillig für Fernsehen zahlen, sind die ersten Zahlen von HD Plus sicher eine kleine Sensation. Dass sich nach einem Jahr so viele Menschen entscheiden, den HD-Plus-Service aktiv zu verlängern, ist ein tolles Ergebnis, über das sich auch Sender, Geräteindustrie und Handel freuen können", ließ sich Urner in einer anschließend verbreiteten Pressemitteilung zitieren.

    Über 7.500 Händler sorgten inzwischen dafür, dass Empfangsgeräte für die Plattform in ganz Deutschland flächendeckend vermarktet werden. Neben Großflächenmärkten, Einkaufskooperationen, Online-Shops und zahlreichen kleinen Fachhändlern bieten inzwischen auch verschiedene Discountmärkte unter ihren Eigenmarken entsprechende Empfangsgeräte an. Zum 31. März registrierte die SES-Tochter 57 verschiedene HD-Plus-Modelle von unterschiedlichen 27 Herstellern.


    Der Manager kündigte außerdem an, dass für Sky-Satellitenkunden bereits ab dem 1. Juni die HD-Plus-Programme über die Smartcard des Bezahlanbieters freigeschaltet würden. Bei Bekanntgabe der Kooperation war lediglich unbestimmt von einem Termin im Laufe des Sommers die Rede gewesen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).


    Die Kunden müssten sich um nichts kümmern, es werde "mehr oder weniger automatisch freigeschaltet". Ein Sky-HD-Paket sei nicht erforderlich, versicherte Urner. Der Abschluss des Basispakets (Sky Welt) reiche für Abonnenten aus, um künftig auch RTL HD, RTL 2 HD, Vox HD, Kabel Eins HD, Pro Sieben HD, Sat 1 HD, Sixx HD und Sport 1 HD über HD Plus empfangen zu können.


    Quelle: digitalfernsehen

    TunerA: Multifeed
    13°O, 19,2°O, 23,5°O, 28,2°O
    TunerB: LAMINAS OFC-1200
    45°O, 42°O, 40,0°O, 39°O, 36,0O, 33,0°O, 31,0°O, 28.2°O, 26,0°O, 23.5°O, 21,6°O, 19.2°O
    , 16,0°O, 13°O, 10,0°O, 9°O, 7°O, 5°O, 4,8°O, 0,8°W, 4°W, 5°W, 7°W, 8°W, 11,0°W, 12.5°W
    , 15°W, 18,0°W, 22,0°W, 24,5°W, 30°W
    TunerA/B: In Gebrauch
    0,8°W, 9°O, 13°O, 19.2°O, 23.5°O, 28.2°O
    Dreambox: 7000, 7020SI, 7020HD
    Telekom-Entertain

  • Wollte gerade dasselbe posten! ;)


    Füg mal dem Titel die Verfügbarkeit bei Sky ab Juni hinzu.

    DREAM 7080
    DREAMBOX ONE

  • Siehe auch hier wegen HD+auf Sky Card


    HD Plus ab September auf Sky-Satellitenboxen empfangbar

    TunerA: Multifeed
    13°O, 19,2°O, 23,5°O, 28,2°O
    TunerB: LAMINAS OFC-1200
    45°O, 42°O, 40,0°O, 39°O, 36,0O, 33,0°O, 31,0°O, 28.2°O, 26,0°O, 23.5°O, 21,6°O, 19.2°O
    , 16,0°O, 13°O, 10,0°O, 9°O, 7°O, 5°O, 4,8°O, 0,8°W, 4°W, 5°W, 7°W, 8°W, 11,0°W, 12.5°W
    , 15°W, 18,0°W, 22,0°W, 24,5°W, 30°W
    TunerA/B: In Gebrauch
    0,8°W, 9°O, 13°O, 19.2°O, 23.5°O, 28.2°O
    Dreambox: 7000, 7020SI, 7020HD
    Telekom-Entertain

  • Der Satellitenbetreiber SES Astra hat am Montag erstmals offizielle Zahlen zur vor eineinhalb Jahren gestarteten und äußerst umstrittenen "HD+"-Plattform vorgelegt. Und die sind eher durchwachsen ausgefallen.


    Den Angaben zufolge bezogen Ende März 769.000 Haushalte eines der verschlüsselten Pay-HD-Programme RTL, Sat.1, ProSieben, Vox, Kabel1, RTL2, Sport1 und Sixx. 827.000 "HD+"-Smartcards wurden in Verbindung mit Digital-Receivern ausgeliefert, 57 Settop-Box-Modelle von 27 Herstellern betteln um Aufmerksamkeit.


    Nur 114.000 Kunden zahlten zum Stichtag der Erhebung für das Paket, noch befinden sich 655.000 sind in der Gratisphase. Hoffnung macht SES Astra aber die sogenannte Conversion-Rate: Von den 172.000 Zuschauern, die vom 1. November 2009 bis 31. März 2010 ein "HD+"-Empfangsgerät mit Smartcard gekauft hatten und den Service ein Jahr kostenfrei nutzten, haben zwei Drittel um zwölf Monate verlängert. Ob das auch für die Monate seit und nach März 2010 gilt, ist offen. Dazu gibt es noch keine Zahlen. In der Regel liegt das Interesse zu Beginn weitaus höher.


    Der Geschäftsführer der federführenden HD-Plus GmbH, Wilfried Urner, bezeichnete die 114.000 Abonnenten gleichwohl als "kleine Sensation". Dass sich nach einem Jahr so viele Menschen entschieden hätten, den Service zu verlängern, sei ein "tolles Ergebnis", schließlich werde in Deutschland seit 20 Jahren über die Frage gestritten, ob Menschen freiwillig für Fernsehen zahlten. Ob die vorgestellten Zahlen tatsächlich ein Erfolg sind, darüber lässt sich trefflich streiten.


    Im Sommer wird die Palette der "HD+"-Empfangsmöglichkeiten um eine weitere Variante erweitert. Dann können auch Satellitenkunden von Sky mit ihrem HD-Receiver das Angebot sehen, eine neue Smartcard ist nicht notwendig, "HD+" wird auf der vorhandenen Karte freigeschaltet. Die Plattform ist heftig umstritten, weil sie technische Restriktionen bei der Aufzeichnung auf Festplatte und bei der Archivierung sowie beim TimeShifting von TV-Sendungen vorsieht. Die Verfügungsgewalt über die Inhalte liegt damit beim Sender und nicht mehr beim Zuschauer.


    Quelle: sat+kabel

    Files

    TunerA: Multifeed
    13°O, 19,2°O, 23,5°O, 28,2°O
    TunerB: LAMINAS OFC-1200
    45°O, 42°O, 40,0°O, 39°O, 36,0O, 33,0°O, 31,0°O, 28.2°O, 26,0°O, 23.5°O, 21,6°O, 19.2°O
    , 16,0°O, 13°O, 10,0°O, 9°O, 7°O, 5°O, 4,8°O, 0,8°W, 4°W, 5°W, 7°W, 8°W, 11,0°W, 12.5°W
    , 15°W, 18,0°W, 22,0°W, 24,5°W, 30°W
    TunerA/B: In Gebrauch
    0,8°W, 9°O, 13°O, 19.2°O, 23.5°O, 28.2°O
    Dreambox: 7000, 7020SI, 7020HD
    Telekom-Entertain

  • HD+ nennt erstmals Kundenzahlen


    Rund anderthalb Jahre nach dem Start der HDTV-Plattform HD+ hat die HD Plus GmbH erstmals Daten zu den tatsächlichen Kundenzahlen veröffentlicht.


    Insgesamt sollen zum 31. März 2011 769.000 Haushalte das Angebot von HD+ empfangen. Davon nutzen 655.000 HD+ in der kostenlosen Gratisphase mit der zunächst für 12 Monate freigeschalteten Karte. 114.000 Nutzer haben ihre Karte nach Ablauf des Gratisjahrs für 50 EUR um ein weiteres Jahr verlängert. Das sind 14,8 % der derzeitigen Nutzer. Allerdings sind die ersten Karten auch erst im November 2010 ausgelaufen. Betrachtet man nur diese Gruppe, sollen die Zahlen laut HD Plus deutlich besser aussehen:


    Zwei Drittel der Kunden, deren Gratisphase endet, zahlen demnach für das HD+ Angebot auch weiterhin: Von den 172.000 Zuschauern, die vom 1. November 2009 bis 31. März 2010 ein HD+ Empfangsgerät mit HD+ Karte gekauft und ein Jahr HD+ kostenfrei genutzt hatten, haben laut Angaben von HD Plus 66 Prozent HD+ für 50 Euro um zwölf Monate verlängert.


    Derzeit umfasst das HD+ Angebot die HD-Programme der Sender RTL, Sat.1, ProSieben, Vox, kabel eins, RTL2, Sport1 und sixx. Ab Sommer sollen auch Sky-Kunden die HD+ Programme auf ihrer Smartcard aktivieren können.

    Operative Kennzahlen HD+ zum 31.03.2011


    Aktive HD+ Haushalte (1) 769.000
    HD+ Kunden (2) 114.000
    HD+ Nutzer in Gratisphase (3) 655.000
    Verkaufte HD+ Empfangsgeräte (4) 827.000
    HD+ Receiver Modelle 57


    (1) Umfasst alle Haushalte, in denen HD+ Sender empfangbar sind
    (2) Umfasst alle Haushalte, in denen Kunden die jährliche Servicepauschale in Höhe von 50 Euro bezahlt haben
    (3) Umfasst alle Haushalte, die ein HD+ Gerät gekauft haben und die 12-monatige Gratisphase nutzen
    (4) Umfasst HD+ Receiver sowie CI Module und CI+ Module für HD+


    (Daten beruhen auf Analysen der GfK und dem Reporting der HD Plus GmbH)


    Quelle: areadvd

    TunerA: Multifeed
    13°O, 19,2°O, 23,5°O, 28,2°O
    TunerB: LAMINAS OFC-1200
    45°O, 42°O, 40,0°O, 39°O, 36,0O, 33,0°O, 31,0°O, 28.2°O, 26,0°O, 23.5°O, 21,6°O, 19.2°O
    , 16,0°O, 13°O, 10,0°O, 9°O, 7°O, 5°O, 4,8°O, 0,8°W, 4°W, 5°W, 7°W, 8°W, 11,0°W, 12.5°W
    , 15°W, 18,0°W, 22,0°W, 24,5°W, 30°W
    TunerA/B: In Gebrauch
    0,8°W, 9°O, 13°O, 19.2°O, 23.5°O, 28.2°O
    Dreambox: 7000, 7020SI, 7020HD
    Telekom-Entertain

  • hmm recht enttäuschende zahlen wenn man die nerds und freaks sowie dreamboxer abzieht.
    n.
    ein guter fernseher der SD hochskaliert ist fast schon wie hd kanal. die werden überflüssig.

  • schön zu lesen das da wieder sehr viel geld im Sandloch HD+ geschoben wurde!
    denn anderst kann man das resultat ja nicht umschreiben.


    nein es wird besser nächstes jahr :374:
    ciao

    bin nicht sicher, ist Anne Will ministerin?